Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tagtraum

Trainer

  • »Tagtraum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Januar 2014, 15:39

Slalom Aufbau

Ich bin momentan mit Nola ein wenig plauschmässig am Slalom trainieren.

Nun ist es so, dass mir unser Trainingskonzept noch nicht so gefällt. Momentan üben wir so wie ichs im Training gezeigt bekommen habe, dass ich ihr körpersprachlich und mit Locken (ohne Futter, nur mit der Hand) durch den Slalom helfe. Das Problem ist aber, dass sie so sehr auf mich fixiert ist, und nicht so gut schaut wo sie eigentlich hinläuft. Ausserdem fährt sie das ganze hoch, dann verhaspelt sie sich schnell mal. Manchmal gehts mit nur leichten Hilfen, manchmal aber auch gar nicht.

Ich habe in meiner Agi-Literatur nachgeguckt, da wird überall der Aufbau mittels zwei parallelen Slaloms, Beute vorne und zusammenschieben beschreiben, später dann der Übergang zu Slalom mit Bögen. Das macht Sinn, da dort der Fokus nach vorne bleibt. Aaaber, ich habe weder einen parallelen Slalom, noch einen mit Bögen (ausserdem bringen die eh nicht viel, da sie denkt, sie muss dort drüberspringen :lama:).

Wie habt ihr das mit euren Hunden aufgebaut? Gibts schlaue Tricks, damit der Fokus weg von mir nach vorne geht?

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Januar 2014, 15:48

Es gibt noch die 2x2 Methode, wenn du keine Gasse hast (ich nehm mal an, dass du diese Methode miz zwei paralele Slaloms meinst) dazu findest einige Videos auf YT. Mich selbst musst du gar nix darüber fragen. Ich hab keinen blassen von 2x2 und ich liebe den Aufbau mit der Gasse :D

Du kannst sonst auch wie die da, nen halben käfig um den Slalom basteln :D
Hundeschule und Fleecetaue

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Januar 2014, 17:07

Also ich habe mit einem ganz stinknormalen Turnierslalom aufgebaut, ohne Gasse und Bögen. Und ich denke nicht, das Breeze schlechter ist als andere Aussies.
Ich habe am Anfang den Hund an der Leine gehabt und dann mit 2 "Kommandos" versucht es aufzubauen (inne usse). Ging aber mit Frau 1000 Volt nicht.
Ich bin dann einfach rückwärts gegangen (ohne Leine, ohne Kommando, mit Lecker in der Hand), also vor ihr. So konnte sie sich etwas zurücknehmen (bzw musste) und nach ein paar Tagen war das kein Thema mehr und ich konnte wieder wie alle Anderen auch vorwärts gehen :-)

Zeig doch mal ein Video. Ich finds schwer ohne bewegte Bilder einen Tip zu geben.

Gruss Wendy

Anne

Moderator

Beiträge: 442

Hunde: Mairin, Aussie, *2008

Danksagungen: 23 / 6

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Januar 2014, 11:38

Ich hab den Slalom damals auch noch mit dem Klicker und Hilfestellung aufgebaut (das Bein so gestellt, dass sie richtig durch die Stange musste, dann Klick und das Gudi gabs durch die nächsten zwei Stangen durch - verständlich? :lama: ) - das dauert allerdings sehr lang, und man muss halt ziemlich viel Hilfen wieder abbauen. Dafür hat der Hund beim Erarbeiten was zu denken, was ich toll finde, es ist wirklich eine Aufgabe, es wird nicht einfach 'durchgeflitzt' ;) Tempo kommt bei dieser Methode natürlich auch viel später erst, am Anfang ist es noch sehr gemächlich. Heute macht Mairin den Slalom aber auch schön schnell, und sie fädelt sehr sicher richtig ein! :)

Wenn ich aber heut nochmal aufbauen müsste, würde ich glaubs auch die 2x2 Methode wählen, die leuchtet mir einfach absolut ein, und meine Schwester hats bei Muditier mal so angefangen und hatte tolle Erfolge. Sie hat dann wieder aufgehört, weil mit dem Haspel eh kein Agility drin liegt :)

Ashy

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Chaim, Sheltie, *2010

Hundesport: Agility, Obedience, Militaries

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Januar 2014, 11:55

Wobei man ganz stark unterscheiden muss, was man für eine 2x2-Methode nutzt. Da gibt es ebenfalls verschiedene (licence to jump, Susan Garrett, nur clickern, ...).

Ich persönlich mag die Gasse, möchte aber bei meinem Nachwuchs die 2x2 nach Susan Garrett aufbauen. Das ist zwar schon recht kompliziert und man muss sich unbedingt an die Anweisung halten (ohne DVD geht da mal gar nichts, würde ich behaupten, denn bei den Internetvideos fehlt die Hälfte an Erklärung etc.), aber ich stehe auf Neues!

Viele bauen den Slalom auch mit Bögen/Netz am Turnierslalom auf. Da kenne ich auch sehr viele, bei denen das gut geklappt hat. Ich würde jedoch nie (mehr! Mein erster Hund wurde so aufgebaut, katastrophal) den Slalom so aufbauen, wie der Threadstarter oder aber auch du, Wendy :D

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Januar 2014, 15:19

Ist Nola Jg 2001 ? Ich glaube mit einem 13 jährigen Hund würd ich den Slalom auslassen. Die Belastung für die Wirbelsäule ist schon hoch, auch wenns der Hund langsam macht ...

Ansonsten kann ich mich Ashy nur anschliessen.

Ich hab alle meine Hunde und Schützlinge mit dem geschlossenen Slalom und den Bögen aufgebaut und bin vom Endresultat überzeugt.

2x2 wenns korrekt aufgebaut (ich kenne einige die sind gescheittert!) ist, funktioniert sicher am Ende auch tiptop. Der Aufbau ist aber recht anspruchsvoll!

Mit Guddies und Leine (ganz ohne Bögen/Gasse) würd ichs wohl auch nicht (mehr) machen. 1994 haben wirs auch noch so gemacht, aber da waren die Anforderungen bezügl. Eingänge und Ausgänge auch noch gaaaaanz anders.
Heute muss der Hund die unmöglichsten Eingänge (alleine) finden und das Geräte zuende arbeiten, auch wenn es gegen die Wand in die Ecke steht und der Hundeführer schon in eine andere Richtung wegläuft - sowas war 1994 undenkbar !!! ;)

Nick Chettle ein einigermassen renomierter Trainer aus GB, baut immer noch alle Hunde mit "Guddies-durchführen" auf und ich konnte keinen Unterschied feststellen zur unserer Methode!
Aaaaber und ich glaube das ist allllles entscheidend, je seltener der Hund Fehler macht, desto schneller und sicherer begreift er was er tun soll und wird es auch können, wenn die Eingänge/Ausgänge schwieriger werden, man wird einfach in kleineren Schritten arbeiten müssen und mehr Geduld und Zeit aufwenden.................

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 23. Januar 2014, 16:10

Der Reiz an der Gasse ist einfach, das man viel früher anfangen kann mit dem Slalomaufbau. Ob das nun gut oder schlecht ist, hängt sicher vom Hundeführer ab. Ich jedenfalls bin so gar kein Fan von den vielen "juchuuu mein Junghund rast kopflos durch die Gasse" Videos.

Und mit 1x in der Woche im Verein die Gasse machen, lernts der Hund eben auch nur mühsam. Daher nutze ich die Mittel, die ich habe. Und da ich absolut zu inkonsequent für die 2x2 Methode bin, mit den Folgen die Ashy ja beschrieben hat, bin ich beim Turnierslalom geblieben.
Ich kann auch nicht sagen, das Breeze den Eingang schlechter findet als andere Hunde. Ich war ja mehrmals an Slalomseminaren und davon war jedenfalls nichts zu merken.

Hat Jemand schonmal den ganzen Slalom geshapt? Die Methode war ja eine zeitlang auch sehr in. Also ohne Tore.

Gruss Wendy

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Januar 2014, 17:16

Ich kenne einen, der hat ihm wohl durchs shapen gelernt aber der Hund machte seine Sache mehr als miserabel. Aber ich muss sagen, der ganze Aufbau war total miserabel. Der Hund war zuletzt völlig verunsichert und bekam mitten im Training vor lauter Stress durchfall. Dem hat man dann die ganzen Geräte nochmal komplett neu angelernt. Den Slalom hat man schlussendlich doch noch mit der Gasse aufgebaut und er kann ihn nun. Nicht wirklich schnell, aber er weiss zumindest was er da tut


Sent from my iPhone using Tapatalk
Hundeschule und Fleecetaue

GoldieR

Profi

Beiträge: 608

Hunde: Adria, Mix, *2009, Dana, Golden, *2011

Verein: RCS, IG ATW

Hundesport: Agility, Dummytraining

Danksagungen: 12 / 5

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Januar 2014, 17:23

Den ganzen Slalom shapen? Das kann ich mir jetzt irgendwie nicht vorstellen, gibts da ein Video?

Adria hat den Slalom mittels Gasse gelernt.
Bei Dana habe ich zu Beginn mit 2x2 gearbeitet (vor allem wegen der Eingänge). Danach mit der Gasse, bzw. sie hat sich viel von Adria abgeschaut.

und mit Gretel und bald Hänsel :D

Tagtraum

Trainer

  • »Tagtraum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Januar 2014, 21:08

Vielen Dank für die vielen Tipps. Ich werde das 2x2 mal anschauen, habe da glaubs auch schon das eine oder andere Video gesehen.

Den ganzen Slalom shapen kann ich mir nicht vorstellen, das gibt doch ein Durcheinander. Höchstens wenn man mit zwei Stangen anfängt vielleicht...

Ich werde glaubs mal weiter so üben. Habe mir gedacht dass ich, wenn sie einigermassen sicher durchläuft, ein Spieli vorne auslegen könnte als "Ziel".

Ist Nola Jg 2001 ? Ich glaube mit einem 13 jährigen Hund würd ich den Slalom auslassen. Die Belastung für die Wirbelsäule ist schon hoch, auch wenns der Hund langsam macht ...


Hmm meinst du? Sie ist noch tiptop körperlich fit, man merkt ihr das Alter nicht an. Und wir haben nicht vor regelmässig Agility zu laufen, ich möchte ihr das Durchschlängeln nur mal beibringen.
Ich finde ja die Wand sieht viel übler aus beim Zuschauen von der Belastung her. Aber ich kenne mich da nicht aus, wie das mit den ganzen Kräften aussieht.

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Januar 2014, 23:27

Je nach länge des Rückens, biegt sich die Wirbelsäule im Slalom doppelt..... Für Hunde mit z.b Spondylose ist der Slalom sicher nicht so toll...

Wenn sie es langsam macht und nicht allzu häufig, denke ich allerdings nicht, dass es belastender ist, als ein "wilder" Spaziergang ;)

Es macht fast keinen Sinn hier aufzuzählen, was im Agy alles belastend ist, wenn man so will, eig. alles! ;) Es hat auch viel mit dem Aufbau, dem Tempo, der Führtechnik und der körperlichen Voraussetzungen vom Hund zutun :)
Man kann Agy sicher Seniorengerecht betreiben, sofern der Hund fit und gesund ist. Aber Agility wäre jetzt nicht meiner erste Wahl, wenn ich meinem Senior etwas Neues beibringen möchte ;)

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. Januar 2014, 09:44

Vielleicht wäre der Slalom durch die Beine eine Alternative? Oder Tricks oder "Do as i do" in der Art. Slalom wäre jetzt auch nicht meine Wahl bei einem "älteren" Hund.

@Nicole
Ich muss mal suchen. In einem Clickerforum war mal ein Video. Aber das sah aus wie von Bones beschrieben. Ganz miserabel...

Tagtraum

Trainer

  • »Tagtraum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Februar 2014, 14:07

So, ich habe das schöne Wetter genutzt um mal Videos zu machen. Das 2x2 habe ich noch nicht ausprobiert. Aber das von Crispy beschriebene rückwärts laufen, funktioniert in Kombination mit schräg gestellten Stangen sehr gut.

http://youtu.be/KCk8l3zmvUQ

Der hohe quitschende Laut ist übrigens mein Markersignal :lama: Und ich habe kein Futter in der Hand, sonst wird sie zu unkonzentriert, sondern sie hat gelernt der Hand nachzulaufen.

http://youtu.be/7ddHZ-fCCOI

Retour funktioniert normalerweise mit abgeschrägten Stangen besser, hier wars wohl ein bisschen verwirrt.

Jason

Trainer

Beiträge: 935

Hunde: Jason, Aussie, 2008

Danksagungen: 74 / 45

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. Februar 2014, 21:25

Ich hab mit Jason den Slalom über 2x2 aufgebaut und er ist heute einer seiner Lieblingsgeräte :)

Zum Shappen des Slaloms habe ich diese Anleitung mal gefunden, habe sie aber nie ausprobiert. Aber rein von der Idee her gefällt sie mir gut und sie hat auch viele Parallelen zur 2x2 Methode.

http://www.licence-to-jump.de/sport/slalom.html

Was mir bei diesem Aufbau und der 2x2 Methode so gut gefällt, ist, dass sich der Hund von Anfang auf die Stangen und nicht auf den HF fokussiert.

Moni

Ashy

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Chaim, Sheltie, *2010

Hundesport: Agility, Obedience, Militaries

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

15

Samstag, 8. Februar 2014, 15:53

Du hast den Aufbau aber nicht filmisch festgehalten, oder? Kenne nun 3 Leute mit Shelties, die den Weg über Licence2Jump genommen haben und alle haben einen sehr coolen Slalom.

Bei Raichu kann es auch bald losgehen. Der 2x2-Slalom steht schonmal parat und die DVD von SG habe ich nun auch schon zweimal durch :hurra:

Jason

Trainer

Beiträge: 935

Hunde: Jason, Aussie, 2008

Danksagungen: 74 / 45

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 9. Februar 2014, 18:13

Nein, habe ich leider nicht, Und das tolle Video von Susan Garret nachdem ich es aufgebaut habe, gibt es leider nicht mehr im Netz

Moni

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. Februar 2014, 09:47

@Ashy
Wirst Du dann eine Art Tagebuch führen über den Aufbau? Ich denke das wäre noch spannend für uns :-) Die Videos die ich gefunden habe, waren irgentwie nicht so toll.

Gruss Wendy

Ashy

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Chaim, Sheltie, *2010

Hundesport: Agility, Obedience, Militaries

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. Februar 2014, 20:48

Haha, wenn ich das schaffe alles immer zu filmen. Weisst noch, mein Zonenvideo? :S

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 20. Februar 2014, 08:53

:D Tja Du und Deine Videos halt hihihi

Ashy

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Chaim, Sheltie, *2010

Hundesport: Agility, Obedience, Militaries

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. April 2014, 22:05

Habe nun mit meinem Nachwuchs die 2x2-Methode (nach Susan Garrett) durchgezogen und bin sehr zufrieden damit. Raichu hat es gut verstanden, obwohl er nicht ganz der schnelle Denker ist und auch bei neuen Schritten erstmal wieder langsamer wird - das Tempo kommt aber nach kurzer Zeit, von daher mache ich mir da keine all zu grossen Sorgen. Die Eingänge sind wirklich super und er kann sich auch schön zurücknehmen. Habe mal ein Video zusammengeschnitten :)