Sie sind nicht angemeldet.

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Juni 2014, 08:35

Wenns triebig wird, fängts an zu schlampen

Huhu ihr!

Ich hab das Thema zwar ins Thema agi gesteckt, wäre aber froh um jeden Ratschlag :)

Bei Bones ist's ja so, dass sie mit der zeit ein sehr nerviges stangenproblem entwickelt hat. Heisst also, sie lässt sich zwar wunderbar führen - das ist wirklich nicht unser Problem - aber sobald der Trieb zu hoch wird, jetzt sie nur noch und vergisst dabei, dass die Stangen oben bleiben müssten. Ich hab jetzt in den letzten Monaten sehr stark an mir trainiert. Aufrechte Körperhaltung, kein konfuses rumfuchteln, stimmiges Timing bei den Kommandos, exakte Linienführung und absprungpunkt gelernt etc. ... Bones hab ich parallel auch trainiert. hinterhandtraining, physio, in Outs mit 1.20m Abstand bis 50cm Höhe, in Outs mit 3mabstand und 60cm Höhe, schnelle. aber enge Sequenzen, etc etc etc...

Bones ist ja allgemein ein sehr sehr triebiges Exemplar! Im Training ist sie dies zwar auch, jedoch finde ich sie an den Meetings noch nen ticken triebiger. Evtl. Könnte hier Jenny was dazu sagen, da sie Bones in beiden Situationen kennt. Im Training fallen eigentlich nur Stangen, wenn ich mal wieder zu dämlich war, meine Füsse und arme stillzuhalten :lama: an den Meetings schaute auch schon meine trainerin zu und meinte, sie würde nicht sehen, warum sie sie schlampig auf den Sprüngen sei, an mir würds nicht liegen. Ich kann nachher mal ein paar Videos nachliefern aber den pc hab ich grad oben. Meine Vermutung ist einfach, dass sie sich im Trieb teilweise so vergisst, dass sie ihren Körper nicht unter Kontrolle hat. Ich möchte nun mal versuchen, ob es eine Änderung bringt, wenn ich sie am Trieb packe und daran arbeite.

Nur... Wie? Beim rumgoogeln stellte sich heraus, dass meine gesuchtes Wort "triebkontrolle" mit impulskontrolle gleichgestellt wird. Da gehts um Hunde, die Katzen jagen usw. Hat Tante Google da recht, kann man das vergleichen?

Was ich in der letzten zeit wahnsinnig vernachlässigt habe ist die nasenarbeit, da unsere Wiese ja wie jeden Sommer von Vieh besetzt ist. Mir kam natürlich auch der Gedanke, dass das evtl. Daran liegen könnte...? Mehr als ein bisschen Hinterhof-UO, Spaziergänge und agi machen wir im Moment hald nicht... Noch ne Sportart dazuholen?

Sind diese Gedankengänge des Rätsels Lösung?!

Mit ab und zu 1-2 Stangen könnte ich ja leben aber Madame schmeisst teilweise 4 und mehr!! Das frustet -.-


Für seltsame wortkreationen oder sonstige seltsame Sachen ist die autokorrektur meines iphones schuld! :lama:
Hundeschule und Fleecetaue

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juni 2014, 09:29

Bin grad nur am Handy...

Weiss sie denn das Stange schmeissen nicht ok ist? Also was machst du wenn sie eine Stange schmeisst? Abbruch oder machst du einfach weiter?

Ich hab schon Training gesehen an der Meterhürde mit so mer konstruktion mit so leichten stangen vor und nach dem brett bei Hunden die die Hürde touchierten und die haben dann gelernt hoch und weit zu springen damit diese kleinen Stangen nicht fallen, da es immer ein "nein" abbruch gab wenn sie fiel... Die waren auch aus metall und haben somit auch ein geräusch gemacht beim fallen was das verbinden auch noch einfacher macht.

Also irgendwie muss ihr sicher mal klar sein dass stange werfen nicht dazu gehört... Und dann ja ... trieb macht blöd :-)
Aber da schreib ich was wenn ich mal am pc sitz
Lg Nathalie


Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juni 2014, 10:41

Für mich kommt es darauf an, warum es passiert. Also ist sie wirklich so im Trieb, das sie alles herum vergisst (dann würde sie ja aber auch die Zonen vergessen oder nicht?) oder ist sie unkonzentriert oder oder oder.

Es gibt im Facebook eine Gruppe, die sich nur mit dem Thema beschäftigt. Du siehst also, es ist ein weit verbreitetes Thema und wenn ich mir die Meetings so angucke, dann ist es dort auch ein grosses Thema vorallem bei den Large Hunden.

Aber stell doch mal Videos ein, vielleicht sieht man ja etwas. Ansonsten kannst Du deine Videos in die FB Gruppe stellen und dort diskutieren lassen :D . Dort herrscht allerdings die Meinung, das es oft am falschen bzw zu schnellen Aufbau liegt (weil der Hund konnte es ja einfach von Anfang an, man musste nie gezielt Sprungtraining machen am Anfang) oft vor. Sie empfehlen dann gezieltes Sprungtraining. Es gibt sogar Onlineseminare dazu.

Zeig mal her :D

Gruss Wendy

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Juni 2014, 12:29

Ich bin auch in dieser Gruppe Wendy, da ich aber vermute, dass hinter dem Problem v.a. der explodierende Trieb steckt -> vor lauter Tempo sich vergessen und viel zu flach springen! denke ich nicht, dass man mir da grossartig weiterhelfen kann. Gezieltes Sprungtraining kennt und kann sie. Ihre Sprungtechnik ist gut. Jedoch wenn mehr Trieb/Tempo dazukommt, ist das was völlig anderes. Da kann ich in Outs üben, bis sie schwarz wird. Dabei ist sie jedoch sehr konzentriert und ruhig!! Ich mach mind. 1x die Woche extra Übungen mit ihr, bei denen es nur darum geht, wie man ordentlich springt.

Wie ich sie korrigiere... Im Training breche ich ab, leg die Stange wieder hoch und wiederhole die Sequenz - achte dabei, dass ich die "kritische" Situation wiedehrolen kann. Ich lasse sie also nicht einfach nur über den Sprung hüpfen, der gefallen ist. Wenns geklappt hat, gibts eine Belohnung und anschliessend machen wir weiter. Dabei wird mit einem "nein" verbal abgebrochen. Wenns mal vor kommt, dass sie nach dem Abbruch elendig hochschraubt oder sie immer und immerwieder dieselbe Stange reisst, wirds hald mal schnell etwas unangenehm, damit die Hirnzellen wieder geordnet sind. Danach funktionierts einwandfrei.

Metallstangen kenne ich auch, habs bei Bones jedoch noch nie Probiert. Denke aber, dass das nix nützt, da sie eh nix merkt. Ich kann mich noch an ein Training erinnen, da hob meine Trainerin die Stange so an, dass Bones erschrecken und höher springen sollte. Ist ja noch ne gängige Methode. Pfff....! Das was ihr sowas von wurscht! Da schlägt man die Stange hald mit voller Wucht aus der Hand :ugly: dieser Tag war aber allgemein ne riesen Katastrophe. Im Training fallen viel viel seltener Stangen. i.d.r. vielleicht eine oder in der ganzen Stunde und die kommen meistens wegen nem Führungsfehler meinerseits. Jade hat ja das Problem mit der Mauer... da fallen oft die Töggel, weil sie sich je nach Winkel gern mal dran abdrückt und einfach alles abräumt. Da hatten wir mal ne Metallstange auf die Töggel gelegt. Es hat Jade sowas von 0,0000 intressiert obs jetzt hinter ihr gescheppert hat oder nicht!! Denke also, dass das Bones auch weniger beeindruckt. Etwas, was weh tut könnte ich mir schon eher vorstellen aber das ist mir zuwider, sowas tut man nicht.

Das da ist so ein typischer Lauf, der völlig von der Rolle in die Hose geht... Viel zu schnelle Passagen!!


Das ist der oben genannte Lauf, den meine Trainerin sich vor Ort angeschaut hat




Dann hätt ich noch den Lauf vom letzten Meeting. GoldieR hat ihn mir wia Whatsapp aber als YT-Link geschickt. Finds auf ihrem Kanal grad nicht. Genau der, wär aber der intressanteste. Ich tu mal suchen...
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Juni 2014, 12:36

Ach hier! Ich weiss nicht, ob sies so eingestallt hat, damit es nur die sehen, die den direkten Link bekommen... In diesem Lauf habe ich nur 2 Stangen bemerkt und verstand die Welt nicht mehr, als es hiess, es fielen 4!!

Hundeschule und Fleecetaue

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juni 2014, 13:16

ich finde für einen mali macht sie es noch recht gut...und deine ruhige art macht sich sicher bezahlt.
da sind sicher schon einige gescheitert und mussten hier sportlich mit dem hund umdenken.
je "hochtriebiger" ein hund, um so schwieriger zu kontrollieren und lenken, vor allem bei den trieblichen lagen im bewegungsreiz...
tipps kann ich dir jetzt keine geben, da mali und agi sich für mich nicht wirklich vereinbaren lässt und ich mich mit agi so nicht auskenne. keine kritik...das muss jeder für sich entscheiden.
ginge es jetzt um triebarbeit im schutzdienst, würde man hier den hund bewusst -runterfahren- und nur nach der beruhigungs/konzentrationsphase im normalschritt weiterarbeiten. ob das im agi umsetzbar ist weiss ich nicht, da es hier keine beruhigungsphasen (wie z.b. platz und fixieren) während dem lauf gibt.
bin mal gespannt ob du lösungen ausarbeiten kannst.

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juni 2014, 13:28

Genau solche Dinge würden mich aber sehr intressieren, Andi und ich habe u.A. auch auf etwas aus der Schutzhündelerszene gehofft. Eigentlich wollt ich ja erst die Züchterin anschreiben, ob sie evtl. ein paar gute Übungen auf Lager hätte, aber da das Forum im Moment nen komatösen Sommerschlaf abhält, dacht ich mir, ich frag erst mal hier in die Runde :)

Ich stell nachher mal Videos von unseren Übungen rein, die müssen aber erst gemacht werden. Hald nur was kurzes, da viel zu heiss aber da Bones grad frisch aus dem Pool kommt, machbar :D
Hundeschule und Fleecetaue

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Juni 2014, 13:43

Ich kann mir grad die Videos nicht ankucken, muss ich am pc machen.

Ach ja, die Methode mit den Stangen soll den Hund nicht beeindrucken oder erschrecken, sie soll nur dazu dienen, dass der Hund aufgrund der akustik, die bei fallender stange auftritt, das fallen der stange mit dem Abbruch in verbindung bringt. Eben weil viele das körperlich ja gar ned registrieren und dann evtl Frust aufkommt weil sie nicht verstehen warum abgebrochen wird.
Lg Nathalie


Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Juni 2014, 14:11

Geräusche gibts sicherlich genug. Das klackern der Ausleger, wenn die Stange rausspringt und die nicht grad federleichten Rundhölzer, die zu Boden gehen. Bin mir nicht sicher, ob Metall da wirklich noch ne änderung mitbringen würde.

Hier also mal 2 Videos von unserem "es-ist-viel-zu-heiss-Sprungtraining-light" Entschuldigt bitte das nicht für die Öffentlichkeit taugliche Outfit aber es ist einfach viel viel zu heiss :bored:

1.20m Distanz, 50cm Höhe


2.40m Distanz, 60cm Höhe


Diese Abstände werden zwar niemals an nem Meeting gestellt, da nicht Regelkonform, jedoch dient diese Übung u.A. dazu, dass Hund lernt sich aufzunehmen, selbst abzuschätzen und nicht einfach nur konfus drüberzubrettern. Man sieht, dass Bones diese Übungen sehr gut kennt und das ganze auch sehr ruhig angeht. Umsetzen im Parcours kann sies schlichtweg nicht!

Genau deshalb denke ich, dass ich anders handeln muss, statt diese Übungen ständig zu wiederholen
Hundeschule und Fleecetaue

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Juni 2014, 18:18

also die beiden videos sahen jetzt wirklich sehr ruhig und konzentriert aus.
von den schutzhündlern sieht man sehr oft, dass wenn ein hund -hochdreht- er sofort ins platz gelegt wird und sich hier gar schnell selbst beruhigt, oder mit ruhigem streicheln "beruhigt wird". man kann nicht im schutz arbeiten mit einem hund, welcher nicht (mehr) kontrollierbar ist.
somit lernt der hund in folge, dass schlicht nichts mehr passiert wenn er hyprig reagiert.
schutzdiensthelfer legen in solchen situationen z.b. den arm ganu beiseite um dem hund zu signalisieren : tote beute ohne bewegung, also keine action...
:grumpy: ich musste das bei unserem selbst oft so handhaben, da er gar ins um sich schnappen verfallen konnte, wenn ich da nicht sofort abbrach.
nach der beruhigungsphase in der ich ganz genau auch seine atmung checkte, sowie ausdruck usw konnten wir ruhig weiter arbeiten. die hunde lernen das eigentlich ziemlich zügig.
belohnung in hektischen phasen ist ebenfalls tabu. logisch.
heute würde man sagen: triebabbruch mit dem ziel der eröhung der frusttrationstoleranz...
wie umsetzbar im agi kann ich wirklich nicht beurteilen...
daheim lässt sich so sicher gut üben. hier müsstest du evtl. die stangen wesentlich weiter auseinander platzieren, damit du auch die triebhaftigkeit provozierst und gezielt unterbrechen kannst. das wäre jetzt so meine idee dazu..

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Juni 2014, 22:17

Ich machs bisher ähnlich... wenn sie mir zu sehr schraubt, muss sie sich legen, nen Moment verharren und dabei will ich keinen Ton von ihr hören.So gesehen ist das ganze schon umsetzbar, könnte es aber konsequenter durchziehen....
Hundeschule und Fleecetaue

Feli02

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Hunde: Tammy und Dexter

Hundesport: Mantrailing

Danksagungen: 8 / 10

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juni 2014, 10:41

Ich machs bisher ähnlich... wenn sie mir zu sehr schraubt, muss sie sich legen, nen Moment verharren und dabei will ich keinen Ton von ihr hören.So gesehen ist das ganze schon umsetzbar, könnte es aber konsequenter durchziehen....
eventuell lässt sie mit leichtem Druck auf ihren Körper so lange liegen bis ihre Atmung und ihr Herzschlag ruhiger gehen. Eventuell könntest Du mit konditionierter Entspannung arbeiten und vorm Start so ein wenig Spannung rausnehmen.
Ein anderer denkbarer Weg, wäre erst mal das Grundtempo aus den Läufen raus zu holen, auch auf die Gefahr hin dann ein paar Plätze anzurutschen. Ich denke wenn sie langsamer wird erledigt sich das Problem. Und wenn sie sauber läuft, das Tempo wieder steigern.

Aber mir gefällt wirklich gut wie kontrollierbar und ansprechbar sie ist beim laufen
Und OT
Und sie ist so niedlich :herz:
Viele Grüße
Andrea und Pack

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juni 2014, 11:22

Also ich hab ja keine Ahnung ne :)

Ich würde Sie konsequent zurückstellen ins Platz und 5 min. Pause...Ja klar ist eine blöde Sache aber ich denke nur so kann Sie lernen, wenn ich mich nicht unter Kontrolle halte dann darf ich auch kein Agi machen.

Im Turnier wäre es mir grad egal, da würde ich Sie wohl schnappen und Lauf ist beendet. Aber ich bin da auch immer sehr resolut.

Das Sie es toll kann weiss man ja :herz:
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Juni 2014, 23:16

Bones Grundtempo langsamer machen ist wohl das unmöglichste vom unmöglichsten. Ich müsste da so dermassen viel Druck auf sie ausüben, das wär wohl schon Tierschutzwidrig. Zumal die Stangen im Full Speed fallen... Es würde also am Grundproblem nix ändern, ausser dass ich mir da evtl. etwas total versaue.

Heute waren wir am neuen Ort trainieren. Nach 2 Wochen Pause, neuer Ort und neue Hunde, ahnte ich böses aber Bones was sowas von Brav 8| ich sagte der Trainerin, dass ich an nix anderem, ausser dem stängelen feilen wolle. Wir legten also kein Wert auf die anderen Ding. Zusätzlich variierten die Sprünge in der Höhe von 60 und 65cm. Eine einzige Stange fiel während dem ganzen Training!! Diese wurde mit Abbruch und ins Platz legen korrigiert. Anschliessend liessen wir sie ein paar mal hin und her springen und hoben dabei die Sprungstange an. Fiel sie, gabs wieder nen Abbruch (war beim ersten mal der Fall) blieb sie oben, gabs viel Lob.

Wir werden dranbleiben und ihr das ganze austreiben.
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Juni 2014, 17:38

Ich hab mal wieder ein paar doofe fragen :D

Ich bin mir noch immer am überlegen, ob Bones ein zweites Hobby guttun würde. Evtl. Eins, wo sie ihre Triebe wirklich unter Kontrolle haben muss...

Etwas in Richtung schütz würd mich hald schon auch intressieren aber ich kann mir dazu nicht wirklich ne Meinung bilden. Agi pusht ja schon. Kenne aber einige die zweigleisig fahren und sich auch dafür aussprechen. Andere sagen wiederum, dass zwei so puschende Sportarten Mist sind?!

Hier im verein würden sie mondio anbieten. Aber die Lachen mich doch sicher aus, wenn ich mit meinem kleinen Spielzeugmali dort auftauch :lol:

Hmm.... Ich glaub ich red mal morgen mit der einen Kundin. Die macht agi und mondio. Ihre Hündin ist aber eher von der ruhigen Sorte


Für seltsame wortkreationen oder sonstige seltsame Sachen ist die autokorrektur meines iphones schuld! :lama:
Hundeschule und Fleecetaue

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. Juni 2014, 18:19

Kleine Malis sind im Mondio nicht nachteilig - im Gegenteil. Je kleiner, je schneller.....

Wenn sie im Mondio ruhig arbeiten, dann ist das sicher eine sehr gute Sache. Wäre mein Magic etwas "massentauglicher" würde ich sicher noch Agility nebenbei machen. Aber fremde Hunde - geht gar nicht......

Im Mondio geht es sehr extrem darum, dass der Hund seinen Trieb kontrolliert und sich zurück nimmt (haste ja ev. in meinem Video gesehen).

Wenn dir das gefällt, dann ist das sicher cool für Bones.

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Juni 2014, 18:59

Also könnte es sogar Sinn machen?

Bones ist ja jetzt über 2 jährig. Ist das "schlimm" wenn sie bis jetzt noch nicht wirklich was im Richtung beissen gemach hat, ausser mal hin und wieder Rangeleien um ne beisswurst oder was Welpenbeisskissen? Zupacken und halten kann sie ja ordentlich. Aber ein aus ist teilweise etwas knifflig.

Sind die Leute in dieser Szene eher offen für so Quereinsteiger?



Für seltsame wortkreationen oder sonstige seltsame Sachen ist die autokorrektur meines iphones schuld! :lama:
Hundeschule und Fleecetaue

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. Juni 2014, 19:26

Denke nicht, dass es ein Problem darstellen sollte..... Kann halt sein, dass sie sich anfangs nicht recht "traut"! Aber man fängt ja mit der BW an, dann mit Manschette und erst, wenn das alles passt geht man zum Costume über. Trau dich einfach mal....


Sent from my iPhone using Tapatalk

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. Juni 2014, 19:29

Ich bin grad am abchecken ob die im Verein hier was taugen :D

jaja die bösen Männer mit ihren Kostümen... Am Wurftreffen war sie not amused, dass da plötzlich so einer vor ihr rumturnte :lol:


Für seltsame wortkreationen oder sonstige seltsame Sachen ist die autokorrektur meines iphones schuld! :lama:
Hundeschule und Fleecetaue

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Juni 2014, 21:18

Das baut man ja langsam auf. In welchem Verein biste denn?*neugierigbin*


Sent from my iPhone using Tapatalk