Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Crispy

Trainer

  • »Crispy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. April 2013, 08:02

Agility Unfall im Sacktunnel - Video

Hier ein Video, das von der Besitzerin von Luca eingestellt wurde. Sie möchte gerne auf die Gefahren beim Sacktunnel aufmerksam machen. Der Hund prallte vermutlich mit dem rechten Knie gegen den rechten Rand des harten vorderen Teils des Sacktunnels.
Luca hat sich bei dem Unfall gerissene Kniebänder, beschädigtes Kniegelenk, beschädigte Wirbel, Hüftverletzung (unter anderem) zugezogen und musste eingeschläfert werden.
Die schlimmste Verletzung war ein nach innen eingedrückter Rückenwirbel, der auch nicht therapierbar oder operierbar gewesen wäre.

http://www.youtube.com/watch?v=mL-dhAsUows&feature=youtu.be

Wie furchtbar :-( Das der Sacktunnel so gefährlich ist, war mir gar nicht bewusst...Die Frage ist, ob eine Polsterung etwas bringt? Und wenn ja, wie Polstern...Wir werden das jedenfalls im Verein erneut besprechen (wir haben die scharfen Kanten schon gesichert vor 2 Jahren).


RIP Luca

Gruss Wendy

Joker

Trainer

Beiträge: 580

Hunde: Joker, It. Windspiel-Mix, *2006 & DiNozzo, Mittelpudel, *2011

Verein: Pudelclub Zürich, HS Reusstal

Hundesport: Obedience, Rally Obedience, Longieren

Danksagungen: 8 / 3

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. April 2013, 08:12

Uih, das ist ja schrecklich. Der arme Hund und seine Besitzerin.
Liebs Grüessli

Katja und die Krümelonis
www.kueblers-onlineshop.ch

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. April 2013, 08:27

OMG, wie heftig! Und wie schnell das geht... Armer Hund und arme Besitzer. =(

Warum gestaltet man beim Sacktunell den Eingang nicht so wie beim richtigen Tunell? Die sind ja sehr elastisch.

pincha

Schüler

Beiträge: 104

Hunde: Champ (Mix 2004), Vio Mix(in) 2009

Hundesport: Agility

Danksagungen: 5 / 5

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. April 2013, 08:48

Das ist ganz schrecklich und es tut mir leid für die Besitzerin und für den Hund - der Horror :-(

Ich möchte hier jetzt nicht irgendwem oder irgendwas behaupten, aber für mich sieht es ehrlich gesagt so aus, als wenn der Hund bereits am Start resp. bei dem ersten Sprung anzeigt, dass da etwas beim Bewegungsapparat nicht stimmt. - Ich habe mir das Video einige Male angeschaut und kann nicht erkennen, dass der Hund in den Rahmen gelaufen ist. Er lief, so meine ich es zu erkennen, gerade durch und erst beim Sack selber sieht man, dass er schief kommt. Der Sacktunel bewegt sich nicht - wäre der Hund in den Rahmen gerannt, würde der sich rel. fest verschieben, da er (nach meiner Sicht) nicht fixiert ist.

Für mich sieht es nach einem absolut schrecklichen Unfall aus, welcher aber (nach meiner Meinung) auch sonst überall hätte passieren können - die Verletzungen sind wirklich heftig ;(

R.I.P. Luca - und für die Besitzerin viel Kraft

5

Freitag, 12. April 2013, 09:25

Ach herrje, wie tragisch :( Zum Sacktunnel selbst kann ich nicht viel sagen, da ich bisher nur reibungslose Abläufe in der Realität sah. Ich wünsche der Besitzerin viel Kraft und Luca eine schöne Zeit im Regenbogenland - damit rechnet man wohl wirklich nicht, wenn man einen Parcours startet!

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. April 2013, 09:29

Oh das ist wirklich schrecklich...
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. April 2013, 09:41

Heftig. Der arme Hund :( aber ich sehs ähnlich wie Pincha, der Tunnel bewegt sich ja nicht mal, obwohl er nicht befestigt ist. Ich sah den Sacktunnel auch schon fliegen als ein Hund da reindonnerte. Trotzden ist und bleibt es tragisch für Hund und Besitzer ;( leider kanns bei jedem Gerät blöd passieren. Mir ist da vorallen der Pneu ein Dorn im Auge... ein Hund aus dem alten Verein brach sich dabei einen Halswirbel
Hundeschule und Fleecetaue

catba

Profi

Beiträge: 780

Hunde: Ghiro (Lagotto) April 2006 / Dixie (Mudi) November 2011

Verein: Agility Club ATN Jolly Tatz / Lagotto Club Schweiz

Hundesport: Agility, Trüffeln, Fährten, Dummy, Trickseln

Danksagungen: 29 / 22

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. April 2013, 09:46

das ist furchtbar ;( kaum zu glauben...dabei sehe ich den Sacktunnel als nicht so heikles Gerät an, das ist wohl ganz blöd gelaufen...sehr tragisch

Kelpie

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Hunde: Gwizdo, Working Kelpie, *2009, Taz, Working Kelpie, *2010

Verein: Frantic Flying Dogs

Hundesport: Disc Dog, Agility

Danksagungen: 14 / 13

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. April 2013, 11:44

das ist echt heftig und tut mir auch sehr leid für die Besitzer!!

Aber böse gesagt, solche Unfälle können passieren.
Und mir ist wie Bones auch der Pneu ein viel grösserer Dorn im Auge.

Gwizdo schlägt da immer den Rücken an und verweigert mittlerweilen auch.
Ich bin froh drüber das er Verweigert, bevor noch was schlimmes passiert!
"Kelpie's sind wie Maseratis, schön und schnell, sie müssen jedoch mit Gefühl, Vorsicht und Präzision gelenkt werden."

Crispy

Trainer

  • »Crispy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. April 2013, 12:02

Der Pneu ist ja schon geändert worden und diese springen ja nun auf, wenn der Hund drankommt. Bei uns ist seitdem nie wieder etwas passiert am Pneu.

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. April 2013, 12:38

Es tut mir sehr leid für den Hund und die Besitzerin, wie schrecklich tragisch.

Ich habe letztes Jahr in Kaiseraugst eine sehr wüste Situation gesehen wo ein Hund in vollem Speed in ein Hindernis hinein gedonnert ist. Sofern ich es beurteilen konnte blieb er zum Glück unverletzt.

Ich habe den Fim auch eher so interpretiert wie Pincha obwohl ich selber absoluter Laie bin.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

catba

Profi

Beiträge: 780

Hunde: Ghiro (Lagotto) April 2006 / Dixie (Mudi) November 2011

Verein: Agility Club ATN Jolly Tatz / Lagotto Club Schweiz

Hundesport: Agility, Trüffeln, Fährten, Dummy, Trickseln

Danksagungen: 29 / 22

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. April 2013, 12:50

Der Pneu ist ja schon geändert worden und diese springen ja nun auf, wenn der Hund drankommt.
leider noch nicht überall, in Fräschels ist immer noch der alte Pneu...aber ich finde, er ist auch immer seltener im Parcour anzutreffen

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. April 2013, 12:51

Ja das ist schon so wendy. Nur gibt es noch immer die geschlossenen, auch an Meetings. Da sollte sich die FCI mal an den Ohren nehmen und die geschlossenen verbieten. Die scharfen Kanten eines sacktunells sind ja eigentlich bei jede Ausführung die ich bisher gesehen hab geschützt. Man könnte höchstens noch den festen Teil flexibler machen.

Aber ich denk die Unfälle bei sacktunells halten sich extrem in grenzen und der hier war ein wirklich saublöder Unfall, wobei ich aber auch eher glaube, dass da vorher schon etwas mit diesem Hund war und sicher nicht alle Verletzungen vom Tunnel kommen.
Hundeschule und Fleecetaue

Tabasco

Profi

Beiträge: 1 039

Danksagungen: 29 / 25

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. April 2013, 14:15

Das ist sehr tragisch.
Nachdem ich mir das Video ein paar Mal genau angeschaut habe, meine ich zu sehen, dass er bereits hinkend aus dem ersten Tunnel raus kommt. Nicht so extrem wie nach dem Sacktunnel, aber doch nicht flüssig.

pincha

Schüler

Beiträge: 104

Hunde: Champ (Mix 2004), Vio Mix(in) 2009

Hundesport: Agility

Danksagungen: 5 / 5

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. April 2013, 14:36

@Tabsaco: ich meine sogar, dass der Hund bereits am Start nicht sauber los lief - m.M. nach zieht er sich bei der ersten Hürde bereits ein und taxiert :(

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

16

Freitag, 12. April 2013, 15:42

Hab jetzt dieses Video mehrmals mit Ton geguckt. Also wenn, dann muss er sich im tunnel drin irgendwo gestossen haben, denn das dumpfe geräusch taucht in dem Moment auf, wo der Hund den Sack selbst erreicht oder wie seht ihr das? Er dreht den Hintern schon etwas nach links ( was ich bei der geraden Linie auf den Sack total seltsam finde) aber irgendwie.... hm. Finds einfach komisch dass sich der festen Tunnel keinen mm bewegt. Wuerde nur zu gern ein Video von hinten sehen
Hundeschule und Fleecetaue

Crispy

Trainer

  • »Crispy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

17

Freitag, 12. April 2013, 17:03

Der Hund ist gestorben, vielleicht sollte das nicht vergessen gehen. Die Mutmassungen sind reine Spekulationen und das was die Zeugen ausgesagt haben, habe ich ja geschrieben. Wenn der Hund schon vorher verletzt war, dann war der Sack vielleicht nur der letzte Funken. Aber es ist ja nicht der erste Hund, der sich dort verletzt.

In Deutschland, Niederlande und Belgien werden nun Anträge an den VDH/FCI eingereicht, das der Sacktunnel abgepolstert werden muss auf Turnieren. Das ist sicher ein guter erster Schritt. Ob es was hilft, sehen wir dann 2014.

Jeder SKG Verein hat die Möglichkeit einen Antrag zu stellen. Ihr seid ja Alle in SKG Vereinen, dann stellt den Antrag, das nur noch der neue Pneu in Meetings verwendet werden soll. Vielleicht kommen genug Delegierte, das so ein Antrag endlich mit Mehrheit angenommen werden kann. Wenn aber immer nur reklamiert wird, aber nie jemand etwas unternimmt, wie soll sich denn da auch was ändern.

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

18

Freitag, 12. April 2013, 19:10

Schrecklich, dass man den Hund einschläfern musste - da wird einem schon etwas mulmig ...... Aber wie hier auch geschrieben wurde, Unfälle können überall passieren, auch resp besonders im Alltag....

Ich persönlich kenne mehr verletzte Hund wegen des Sacktunnels als wegen des Pneus..... Ich kenne mind 4 Hunden welche sich beim Sacktunnel verletzt haben (Kreuzband 2x, Muskelzerrung 1x, irgendwas am Rücken 1x) ... Aber heute alle wieder gesund sind.

Ich wäre auch dafür, dass nur noch der aufspringende Pneu verwendet werden darf und ich dachte dass ist auch irgendwann der Fall - aber die TKAMO hat bei der Änderung die Vereine berücksichtigt und denen eine Übergangsfrist gewährt, bis das neue Gerät finanziert und angeschafft ist? Aber Möglich dass ich mich täusche?

Ich schätze, ca 30% der Richter verwenden den Pneu noch...

Den Sacktunnel hatte ich in letzter Zeit ehrlich gesagt auch nicht mehr so oft .....

Hier noch 2 Videos zu einem schrecklichen Pneuunfall - bei welchen die Hunde aber unverletzt blieben!

Nichts für schwache Nerven (aber die Hunde blieben aber "unverletzt")


Goldie



Border (das ist fast noch schlimmer als der Goldie)

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. April 2013, 20:09

;( boah heftig.

Jason

Trainer

Beiträge: 935

Hunde: Jason, Aussie, 2008

Danksagungen: 74 / 45

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. April 2013, 20:22

Das sieht ja wirklich krass aus und man kann sich nur wundern, dass die Hunde unverletzt blieben. Wobei ich bezweifle, dass das Ganze ganz ohne Stauchungen abgegangen ist.

Und das mit dem Border Collie tut mir sehr leid. Das muss für die Besitzerin ja furchtbar sein. Aufgrund des Videos hatte ich auch den Eindruck, dass der Hund nicht gegen die Kante gerannt, sondern sich im Tunnel oder beim Übergang zum Sack angeschlagen hat.

Moni