Vous n’êtes pas connecté.

1 autre utilisateur présent sur cette discussion :

1 invité(s)

Dear visitor, welcome to 1001 Hunde im Netz. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Duffy

Maître

Messages: 2 302

wcf.user.option.userOption68: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

wcf.user.option.userOption69: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

wcf.user.option.userOption75: Mantrail, Tricksen, UO

wbb.thread.post.credits.thank: 66 / 198

  • Envoyer un message privé

61

19. 04. 2014, 22:15

Sehe es wie danish. Mir wurde heute 3 x mal vorgeworfen ich wäre viel zu ubervorsichtig mit duffy. Der Hund sei doch okay. Usw. Usw.

Zum Glück kenne ich sie besser als sie ohne vorherige Warnung dem anderen Hund an die Gurgel wollte war meine schleppleine auf einmal...sehr SEHR recht ;)
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Whyona

Trainer

Messages: 1 044

wcf.user.option.userOption68: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

wcf.user.option.userOption69: Hundesport Uster / Privatgruppe

wcf.user.option.userOption75: BH, IPO, Longieren

wbb.thread.post.credits.thank: 24 / 14

  • Envoyer un message privé

62

19. 04. 2014, 22:48

Ich würde mit Anti vorerst auch nur gesichert trainieren. Entweder hälst du die Leine selber, oder jemand hilft dir und hält die Leine zur Absicherung, damit er nicht stiften gehen kann.
Mit Filou haben wir auf dem Platz immer abgesichert trainiert. Anfangs nur mit einer kurzen Leine (glaub so 3m, nebst dem kurzführer für die UO) und dann auch mal mit langer Leine, für den Apport etc. Da muss aber der Helfer konzentriert sein, um darauf gefasst zu sein, falls er durchstarten will und Handschuhe sind bestimmt nicht verkehrt dabei...

Nebenbei würde ich intensiv an dem Thema arbeiten (hab schon auf FB gesehen, dass du da möglichkeiten suchst) , damit Anti lernt, dass ihn auf dem Platz Hunde einfach nicht zu interessieren haben. Das wird bestimmt einiges an Arbeit geben, aber wenn du das willst bekommst du das bestimmt hin.

Ich denke du wirst hier in Sachen Impulskontrolle in verbindung mit Hunden arbeiten müssen, ein gut sitzenden Abbruchsignal würde sicher auch noch helfen, um ihn am durchstarten zu hindern. Und natürlich Anfangs die Bedingungen möglichst so halten, dass du dir Erfolge Schritt für Schritt mit Anti erarbeiten kannst. Mit Indira war ich (in der privaten Gruppe) erst alleine auf dem Platz, dann lag da mal ein Hund in der Ablage, dann lief mal ein Hund UO etc .... also die Anforderungen langsam steigern. Ausserdem versuchte ich konsequent zu sein, und sie jedesmal wenn sie doch durchstarten wollte zu unterbrechen. Sie nahm aber die Korrektur dann auch an und bekam in der Arbeit dann die Bestätigung.
Wenn andere Hunde zur gleichen Zeit trainieren, dann kannst du auch mit verschiedenen Distanzen Arbeiten etc etc ...da gibt es einige Möglichkeiten.

Im Hundesportverein kannst du das doch gezielt nutzen um zu trainieren. Rede mal mit den Trainern, dass du willst dass da nichts mehr passieren kann und dass du dran arbeiten möchtest. Evtl mal ne Stunde früher da sein, vielleicht mal wenn ne andere Gruppe trainiert, in gebührendem Abstand mit Antiden Fokus auf dich zu trainieren ...

Es wäre wirklich schade, wenn du jetzt einfach aufhörst ...
Lg Nathalie


Filou

Disciple

Messages: 221

wcf.user.option.userOption68: Filou, DSH x Border, *2008

wcf.user.option.userOption69: HSP Uster und Umgebung

wcf.user.option.userOption75: BH, SpassSport, Agility

wbb.thread.post.credits.thank: 2 / 1

  • Envoyer un message privé

63

19. 04. 2014, 23:01

Wollte jetzt auch gleich schreiben, aber jetzt hats mir Nathi schon abgenommen. :)

Filou wurde immer gesichert und zwar einfach weil auf dem Platz nicht rumgeblödelt wird und keine anderen Hunde kontrolliert oder angemacht werden..! Jetzt machen wir fast alles ohne Schleppi ausser im frei ablegen wird er noch gesichert, damit er ganz sicher keinen Erfolg verbuchen kann und ich mehr vertrauen in ihn aufbauen kann...


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Danish

Professionnel

Messages: 901

wcf.user.option.userOption68: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

wcf.user.option.userOption75: Diensthund, VPG, IPO

wbb.thread.post.credits.thank: 56 / 2

  • Envoyer un message privé

64

19. 04. 2014, 23:09

Abbruchsignal halte ich für..... schwierig..... wenn der Hund mit dem Verhalten schon Erfolg hatte. Ich bin da halt eher auf der etwas "böseren" Schine. Nein ist nein - sonst gibts AUA..... Ein Abbruchsignal aufzubauen und über ein selbstbelohnendes Verhalten zu setzen ist meiner Erfahrung nach in den allerwenigsten Fäller erfolgreich.. Und so wie ich Anti bisher kennen gelernt habe aus deinen Erzählungen, Nora, ist er ja eher der "ich mach das mal" - Typ..... *gg*

Aber ich bin mir sicher, dass ihr das als Team packt! *tschaggaaaaaaaa*

Whyona

Trainer

Messages: 1 044

wcf.user.option.userOption68: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

wcf.user.option.userOption69: Hundesport Uster / Privatgruppe

wcf.user.option.userOption75: BH, IPO, Longieren

wbb.thread.post.credits.thank: 24 / 14

  • Envoyer un message privé

65

19. 04. 2014, 23:20

Na dann ist dein Nein ja ein Abbruchsignal :-) denn es unterbricht ja das verhalten ... Wie man so einen Abbruch aufbaut ist ja unterschiedlich, je nach Hunde ... bei Whyona genügte ein etwas lauter werden oder Körperlich Druck (also ohne berührung) ausüben, bei Indira musste ich da auch schon deutlicher werden ...
Aber ich versuche auch von Anfang an das schrittweise aufzubauen, so dass ich gar keine Situation (wenn ich sie denn kontrollieren kann, ist ja im Alltag nicht immer möglich) aufkommen lasse, wo ich so derbe Korrigieren muss, dass es echt extrem böse scheppern müsste, damit das Verhalten unterbrochen kriege ... aber halt einfach weil ich das wohl auch nicht wirklich könnte ... und auch nicht will ... und auch noch keinen Hund hatte der das nötig hatte :D

Aber jeder Hund und jeder Mensch ist anders und muss seinen eigenen Weg finden und das ist auch gut so ... Nora kennt ja ihren Pappenheimer ... da hast du recht, die packt das schon :D
Lg Nathalie


Danish

Professionnel

Messages: 901

wcf.user.option.userOption68: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

wcf.user.option.userOption75: Diensthund, VPG, IPO

wbb.thread.post.credits.thank: 56 / 2

  • Envoyer un message privé

66

19. 04. 2014, 23:32

Naja... Abbruchsignal ist für mich positiv aufgebaut..... das ist das Nein bei mir definitiv nicht.... *gg* Das ist mehr Notbremse als Abbruch, wenn du verstehts, was ich meine....

Aber eigentlich hast du recht.....

Whyona

Trainer

Messages: 1 044

wcf.user.option.userOption68: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

wcf.user.option.userOption69: Hundesport Uster / Privatgruppe

wcf.user.option.userOption75: BH, IPO, Longieren

wbb.thread.post.credits.thank: 24 / 14

  • Envoyer un message privé

67

19. 04. 2014, 23:40

Ah ok ... nene für mich ist ein Abbruchsignal nicht per se positiv aufgebaut ... Ich machs auch nicht positiv ... entweder ich arbeite mit negativen Konsequenzen oder dann mit Frust ... beides ja ned so positiv ... nur gibt es natürlich verschiedene Abstufungen von negativen konsequenzen ... je nach Hund, Situation und Hundeführer ...

Ist halt einfach die Frage wieviel Anti da brauchen würde, damit es noch "tragbar" ist und auch vom umfeld toleriert wird, das spielt ja dann auch noch mit ...

Ich stand da ja mit Indira beim Schutzdienst an, da ich sie nie in einer Intensität korrigiert bekommen hätte, mit den vorhandenen Möglichkeiten, damit sie wirklich ihr Verhalten abbricht und sich mir zuwendet ... den Knüppel über den Kopf knallen ist da ja dann auch nicht tolerabel, zumindest für mich nicht ... also so sinnbildlich gesprochen :D da hätten wir schon viel früher, mit viel niedrigerer Trieblage arbeiten müssen etc etc ... der Fehler begeh ich ganz bestimmt nimmer ...
Lg Nathalie


Danish

Professionnel

Messages: 901

wcf.user.option.userOption68: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

wcf.user.option.userOption75: Diensthund, VPG, IPO

wbb.thread.post.credits.thank: 56 / 2

  • Envoyer un message privé

68

19. 04. 2014, 23:51

Ich brauche da einfach andere Begriffe - darum das Missverständnis.

Abbruchsignal ist bei mir ein "ä-äh". Wenn Mägic z.B. an Pferdeäpfeln riecht sage ich "ä-äh" und sobald er sich von den Pferdeäpfeln weg orientiert, gibts bei mir den Jackpot. Also ich immer nahe - alles positiv und rosarot! *gg*

Notbremse ist bei mir das "NEIN". Mit dem "ä-äh" könnte ich ihm den Hinter abwischen, wenn er ein Reh in der Nase hat oder einen Vogel sieht. Das sage ich aber NUR, wenn ich auch einwirken kann. Also an der Schleppi.....

Den Pfiff für die abgebrochene Flucht benutze ich (noch) nur im Training, da ich mir nicht sicher bin, dass er im Alltag wirklich "verhebt". Werde ihn aber irgend wann mal ausprobieren.

Also eigentlich gleich wie du - nur nenne ich es anders! :)

Nora

Administrateur

  • "Nora" started this thread

Messages: 2 721

wcf.user.option.userOption68: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

wcf.user.option.userOption69: SC OG Winterthur

wcf.user.option.userOption75: BH, Trickseln

wbb.thread.post.credits.thank: 126 / 20

  • Envoyer un message privé

69

20. 04. 2014, 00:25

Ach... Abbruchsignal. Das geht Anti doch im Notfall am Arsch vorbei. Natürlich kennt er es und er weiss auch, was es bedeutet... aber er glaubt nicht daran, dass es ihm tatsächlich an die Substanz geht, wenn er sich anders entscheidet. Und in dem Ausmaß, in dem ich ihm an die Substanz gehen müsste, damit er das ernst nimmt... da mache ich lieber keine Prüfung.

Ich glaube aber eigentlich, dass Anti nicht blöd ist und würde gerne einen Weg finden, der auf mehr Kooperation basiert. Klingt das sehr verschwurbelt? Ach, ich weiss auch nicht. Im Grunde ist das ja jetzt das erste Mal, dass er so viele Hunde um sich sieht - regelmässig. Und meine Güte... heute konnte er mich schon anschauen und in die Grundposition gehen - gegen Leckerli! - obwohl da ein anderer Hund um ihn herum UO lief. Das letzte Mal konnte er bei dem Freien Ablegen schon mitliegen ohne zu singen, aufzuhüpfen und zu fixieren! Vorgestern habe ich ihn von einer BC-Hündin einfach abgerufen, die plötzlich hinter einer Ecke auftauchte und zu der er natürlich geflitzt war...

Mich ärgert das so sehr! Aber ich muss, muss, muss einfach damit umgehen, dass da Leute sind, die sich nicht an Bitten halten und körperlich - sorry! - keinen Schäferhund-Rüden führen sollten, geschweige denn auch noch einen anderen abzuwehren zu versuchen. Ich kann die Leute nicht ändern - ich muss mich absichern. Anti macht ja im Grunde nix ( *nerv*)... er wollte ein wenig rumprollen, aber ich konnte schon sehen, dass er ca. 15 Sekunden von einer Lass-uns-Freunde-sein-Aufforderung entfernt war. Verdammt! Das ärgert mich alles so sehr! :( Kack da! Alles!

Danish

Professionnel

Messages: 901

wcf.user.option.userOption68: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

wcf.user.option.userOption75: Diensthund, VPG, IPO

wbb.thread.post.credits.thank: 56 / 2

  • Envoyer un message privé

70

20. 04. 2014, 02:24

Mach weiter wie bisher - einfach mit einer lockeren Leine drauf. Dann bist du sicher, strahlst Ruhe aus - und dann klappt das auch mit der Prüfung!

Whyona

Trainer

Messages: 1 044

wcf.user.option.userOption68: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

wcf.user.option.userOption69: Hundesport Uster / Privatgruppe

wcf.user.option.userOption75: BH, IPO, Longieren

wbb.thread.post.credits.thank: 24 / 14

  • Envoyer un message privé

71

20. 04. 2014, 07:59

Es ist ja nicht nur für Anti neu, sondern auch für dich ... also gib euch doch einfach Zeit euch daran zu gewöhnen und erarbeite dir schritt für schritt die Erfolge.

Und so wie du schreibst kommen diese ja auch :-) niemand ist perfekt, das wird schon. Anti erst mal gesichert lassen, daran arbeiten, dir auch gezielt helfen lassen (eben dass dir zb jemand Antis Leine hält) was halt auch Vertrauen in die andere Person vorraussetzt (könnte dir da Sun helfen? Oder ist sie in einer anderen Gruppe? Oder halt der Trainer, wichtig dabei ist zu kommunizieren, was du genau machen willst und was der Leinenhalter zu tun hat) und freu dich über die Erfolge die du mit Anti erreichst :-)

Niemand erwartet dass du mit Anti jetzt schon einfach so in einer Gruppe funktionierst ...

Also Tränen weg wisch, Ärmel hochkrempel und weiter gehts ...

Hach ich würde dir gerne zur Seite stehn ... ist halt etwas schwierig wegen der Arbeit momentan ... aber wann genau trainiert ihr? Vielleicht kann ichs ja mal richten und mal moralische unterstützung geben :-)
Lg Nathalie


Kojote

Débutant

Messages: 32

wbb.thread.post.credits.thank: 1 / 7

  • Envoyer un message privé

72

20. 04. 2014, 09:18

Ach... Abbruchsignal. Das geht Anti doch im Notfall am Arsch vorbei. Natürlich kennt er es und er weiss auch, was es bedeutet... aber er glaubt nicht daran, dass es ihm tatsächlich an die Substanz geht, wenn er sich anders entscheidet. Und in dem Ausmaß, in dem ich ihm an die Substanz gehen müsste, damit er das ernst nimmt... da mache ich lieber keine Prüfung

Das mit dem Arsch und dem dran vorbei gehen kenne ich zu gut :D

Ich und meine Hunde mussten (bzw. durften) in den letzten zwei Jahren, seit wir an einem anderen Ort trainieren, die Erfahrung machen, dass es nur mit positiver Bestärkung bzw. Hoffen auf Kooperation einfach nicht funktioniert.

Ich lernte zum ersten Mal, sowohl ein Abbruchsignal als auch ein Verbotssignal sauber aufzubauen. Das Abbruchsignal war ziemlich einfach. Freundlich gesprochenes Wort, he Junge bzw. Mädel, falscher Weg, mach was anderes.

Beim Verbotssignal sah das etwas anders aus! Wenn Hunde 1000 Mal Erfolg hatten trotz Rufen, Schreien, Toben und am schlimmsten: Locken!, na ja, das ist dann bei einem damals 6-jährigen Sturblödrüden und einer 4-jährigen, jagdlich durchaus ambitionierten Diva (ach, ganz vergessen: Boxer jagen ja nicht...) schon etwas anderes als bei einem Welpen!

Lange Rede, kurzer Sinn: Nach vielen Trainingseinheiten und viel Üben (vor allem im Auto, wenn die Hunde nicht und auch keine anderen Menschen dabei sind), bin ich heute in der Lage, meine Stimmung von *überaus freundlich das Leben ist schön* auf *ich werde dich in den nächsten Sekunden töten* umzustellen. Es war ein langer Weg, nach den Trainings waren ich und meine Hunde jeweils platt und ich dazu noch heiser und oft auch verheult dazu. Ich bin so dankbar, dass mir jemand endlich ein Werkzeug gegeben hat, mit dem ich meine Hunde auf FAIRE Weise kontrollieren kann. Das Selbstwertgefühl und natürlich auch das Vertrauen in meine Hunde ist dadurch sehr gestiegen.

Wichtig ist halt wie so oft, das richtige Timing. Such dir einen guten Trainer, der deinen Hund lesen und dich sauber anleiten kann. Ich habe festgestellt, dass das nicht viele können. Melde dich doch sonst mal per PN.

Ich verfolge deinen Anti ja schon eine Weile dank deiner fast immer wirklich köstlichen Anekdoten. Oftmals fühlte ich mich dabei stark an meinen Rüden erinnert :herz:

Das wird schon, Kopf hoch!

Ina

Professionnel

Messages: 1 193

wcf.user.option.userOption68: Ina, Mali, *2011

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

wcf.user.option.userOption75: BH, Rettungshund

wbb.thread.post.credits.thank: 36 / 28

  • Envoyer un message privé

73

20. 04. 2014, 10:03

Kopf hoch, das kommt schon gut :)
Ich habe auch ein freundliches Abbruchsignal und ein jetzt machts Aua Verbotsignal. Das Verbotsignal musste ich lernen auch voll durchzuziehen auch wenn andere Leute anwesend waren. Aber ich habe nun mal einen Hund bei dem ich nur mit Abbruchsignale nicht weiterkomme. Gerade heute morgen hat das Verbotsignal super funktioniert. Ina sah ein Hund und pöbelte. Ich musste nur in der bestimmten Stimmlage sagen: Nein, lass den S*** :D ( Ansonsten gibts richtig Ärger ) Siehe da, Ina hörte sofort auf und zog lediglich die Leftze hoch beim nahen Vorbeigehen an lockerer Leine.
Einfach wichtig das die sauber aufgebaut sind und das Verbotssignal spreche ich nur aus wenn ich das auch zu 100% ausführen kann bei Nichtbefolgen. Ina ist ja eine die gerne testet ob das nun heute noch so ist... oder eine Stunde später erneut testet :D

Crispy

Trainer

Messages: 2 304

wcf.user.option.userOption68: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

wbb.thread.post.credits.thank: 79 / 31

  • Envoyer un message privé

74

20. 04. 2014, 11:07

Nicht aufgeben. Ich finde die Idee mit dem abgsicherten Training sehr gut. Und warum sprichst Du nicht mal mit dem Herrn und erklärst ihm genaustens was warum wie. Anscheinend hat er es ja vorher nicht verstanden. Ganz in Ruhe und am Besten mit dem Trainer zusammen.

Mach Dich nicht verrückt. Das kommt sicher gut.

Nora

Administrateur

  • "Nora" started this thread

Messages: 2 721

wcf.user.option.userOption68: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

wcf.user.option.userOption69: SC OG Winterthur

wcf.user.option.userOption75: BH, Trickseln

wbb.thread.post.credits.thank: 126 / 20

  • Envoyer un message privé

75

20. 04. 2014, 11:19

:)

Danke euch allen für euren Zuspruch und eure Tipps... ich bin halt auch einfach eine Mimose. Ich bewundere euch gerade sehr für eure stoische Ruhe und euren Pragmatismus. *seufzel*

Kojote, mich interessiert ja jetzt doch, was du da im Auto getrieben hast. ^^ In meinem Kopf schwirrt gerade das Bild von einem Auto, das auf einem dunklen und nebligen Waldweg steht, die Fensterscheiben sind beschlagen, es herrscht Stille... und alle paar Minuten fängt es an zu wackeln und zu zittern und aus seinem Inneren dringen die unheimlichsten Geräusche. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das Bild falsch ist. :D

Kojote

Débutant

Messages: 32

wbb.thread.post.credits.thank: 1 / 7

  • Envoyer un message privé

76

20. 04. 2014, 16:42

Nun ja, deine Gedanken mit den beschlagenen Fensterscheiben und den unheimlichen Geräuschen sind nicht mal so abwegig :D

Crispy

Trainer

Messages: 2 304

wcf.user.option.userOption68: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

wbb.thread.post.credits.thank: 79 / 31

  • Envoyer un message privé

77

21. 04. 2014, 10:11

:lol: