Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tagtraum

Trainer

  • »Tagtraum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. März 2013, 13:56

Mischlingsbeschränkung der TKGS

Zitat

Gemäss Auskunft des Präsidenten der TKGS (Technische Kommission für das Gebrauchs- und Sporthundewesen), Louis Quadroni, können Mischlinge bei der SKG seit 1988 unter anderem in den folgenden Sparten starten: Begleithund, Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde, Sanitätshund, Fährtenhund und Internationale Gebrauchshundeprüfungen (IPO). Allerdings gibt es mehrere Einschränkungen, die im Reglement für die Zulassung von Hunden ohne oder mit nicht anerkannter Abstammungsurkunde zu SKG-Prüfungen aufgelistet sind. Unter anderem kann ein Besitzer eines Mischlings nur ein einziges Mal in seinem Leben das P-Leistungsheft (grün), das Leistungsheft für Mischlingshunde, beantragen. Hat er dies getan und ist sein Mischling «pensioniert», steht dem Besitzer künftig keine Startmöglichkeit mit einem weite-
ren, eigenen Mix mehr offen, denn der Hundebesitzer kann nun keinen zweiten Antrag für ein Leistungsheft eines Hundes ohne anerkannte Abstammungsurkunde mehr beantragen.


Wahrscheinlich kennt ihr alle diese Regelung. Mich würde interessieren - was müsste man wohl tun, um diesen meiner Meinung nach "alten Zopf" aus dem Regelement gestrichen zu bekommen?
Weiss jemand etwas darüber, wie das TKAMO geschafft hat, oder ist diese bereits ohne diese Regelung "entstanden"?

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. März 2013, 14:53

Soweit ich weiss müsste man einen Antrag an die DV der TKGS stellen, damit es bei der darauffolgenden dann zur Abstimmung der Delegierten darüber kommen würde. Wie in jedem Verein ist die GV (oder eben DV) das höchste Organ und muss über Reglementsänderungen abstimmen.

Es könnte sich allerdings als schwierig erweisen, so einen Antrag vor der DV durchzubringen. Soweit ich mitbekommen habe, hat man "Angst" vor speziell gezüchteten "Supermischlingen", die die Rassehunde dann alt aussehen lassen... Obwohl es für nationale- und internationale Prüfungen eh nie eine Zulassung für Mischlinge geben wird....

Liebi Grüesslis - Ig, är u äs

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. März 2013, 14:56

Bei der TKAMO war dies ein Antrag auf einer Delegiertenversammlung bzw mehrere Anträge von versch. kynologischen Vereinen. Es wurde abgestimmt und dann auch angenommen.

Das "Problem" bei der TKGS ist einfach, das viele Züchter dort vertreten sind in den Vereinen (Rassevereine etc) und diese natürlich ihre Papierhunde verkaufen wollen. Das Interesse das dort diese Regelung bestehen bleibt, ist viel höher als im TKAMO Bereich es je war.

Euer SKG anerkannter Verein müsste einen Antrag einreichen zur nächsten DV und Du brauchst am Besten viele Vereine, die mitziehen. Und das halt schon im Vorfeld. Das heisst schon vorher informieren und gute Argumente haben. Wird allerdings sehr schwer werden, gehe ich davon aus.

Gruss Wendy

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. März 2013, 14:57

Sorry überschnitten...

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. März 2013, 15:07

:D hihi... Ist ja kein Problem ;)

Jeder Verein bekommt, abhängig von der Anzahl Mitglieder die er hat, eine bestimmte Anzahl "Delegiertenkarten" für die DV. Bei TKMO und TKGS ist das glaubs dasselbe? Der SC und Belgierclub sind in beiden Organisationen wohl die Grössten, oder? Werden Agivereine auch zur DKGS eingeladen?

Wir als Rasseklub jedenfalls, werden zu beiden Veranstaltungen eingeladen. Wer gehen will, kann sich jeweils an der GV aus dem Plenum melden, sonst geht jemand aus dem Vorstand. Wir als kleiner Verein, haben 2 Plätze zugute.

Liebi Grüesslis - Ig, är u äs

Tagtraum

Trainer

  • »Tagtraum« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. März 2013, 15:16

Okay, vielen Dank euch für die Infos. Wir haben das nämlich letztens im Verein diskutiert, wo viele das gar nicht wussten, da sie den 1. Mischling im BH führten.
Weiss jemand, ob das bei der TKGS schonmal versucht wurde? Klingt aber nach einem ziemlichen Aufwand, und müsste wohl idealerweise von einem höheren Tier im SKG/TKGS angestossen werden.

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. März 2013, 15:20

Alle SKG anerkannten Vereine bekommen die Möglichkeit eine Person zur DV zu schicken. Je nach Anzahl der Mitglieder gibt es Plätze bei der DV (wir haben mit 85 Mitgliedern 2 Stimmkarten erhalten).

Ja, es wurde schon versucht. Ich war auf einer DV vor ca 5 Jahren dabei, da ist nicht mal 1/3 Mehrheit erreicht worden. Die Rasseclubs haben einfach viel mehr Vertreter dort als die kleinen SKG Hundesportvereine. Und der SC etc werden wohl nie dafür stimmen fürchte ich.

Leider werden die Veranstaltungen von den kleinen Hundesportvereinen eben auch nicht so pflichtbewusst besucht. Es sind schon eher Vertreter der Rasseclubs anwesend. Das wäre evtl auch noch ein Argument warum es bis jetzt nie geklappt hat.


Gruss Wendy

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. März 2013, 15:27

Ja, mir ist auch schon aufgefallen, dass das irgendwie ein "halboffenes Geheimnis" ist. Hatte auch mal so einen Fall, wo beide Ehepartner sich für den Mischling registrieren liessen. Das hätten sie dann gerne wieder rückgängig gemacht...


Ich weiss nicht, ob das schon mal versucht wurde. Ich denke aber, dass es ganz sicher auch schon diskutiert wurde :D

Ein "höheres Tier" bei der SKG/TKGS braucht es dazu nicht, denn die haben genau genommen gar nichts zu sagen... Man müsste eben einfach einen Antrag an die nächste DV stellen, dass das Reglement geändert wird. Dann wäre es noch gut, jemanden zu haben, der das der DV supergut verkaufen kann - der Antragsteller hält jeweils eine "Ansprache" an der DV. Wenn das überzeugend rüber kommt, hätte man eventuell eine Chance. Noch besser wäre es, mindestens einen der grossen Vereine für sich zu gewinnen. Und juristische Beratung bräuchte es natürlich auch noch. Also eigentlich gar nicht so schwierig, oder? Es braucht nur jemanden, der das mal in die Finger nimmt und vor die demokratische Abstimmung bringt...

Liebi Grüesslis - Ig, är u äs

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. März 2013, 15:38

hihi... Crispy... Schon wieder! :halo:

Und nochwas: Die SKG/FCI hat sich eben schon mit Leib und Seele der Rassehundezucht verschrieben - es ist ja ihre Kernkompetenz. Da ist es irgendwo auch nachvollziehbar, dass sie Mischlingszuchten in keiner Weise unterstützen wollen. Daher wird auch bei SM/EM/WM nieundnimmer ein Mischling starten dürfen. Was ich absolut nachvollziehen kann und ehrlich gesagt auch gut finde... Ich finde es aber auch schade, dass so einigen Leuten eine "Standortbestimmung" verwehrt wird. Ich für meinen Teil, würde dann halt einfach Obedience machen :lol:

Liebi Grüesslis - Ig, är u äs

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. März 2013, 15:43

Im Agility (TKAMO) haben damals viele Leute ihren 2. papierlosen Hund einfach auf den Nachbarn, die Eltern etc. eingeschrieben. (Besitzer war dann der Nachbar/die Eltern )
Aber Heutzutags mit dem SKN Kursen, dürfte das nicht mehr so einfach sein... ?(

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. März 2013, 16:12

Die SKG erlaubt sehr wohl Mischlingen an einer SM im Berein TKAMO teilzunehmen. Diese Beschränkung gibt es nicht mehr.

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. März 2013, 16:17

:blush: Sorry, wusste ich nicht... Aber international dürfen Mischlinge nicht starten, richtig?

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. März 2013, 17:04

Genau, das geht nicht. Auch nicht im TKAMO Bereich.

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. März 2013, 17:16

ööhm, im TKAMO Bereich gibt es die Agility EO - Europeen Open - da dürfen Mischlinge starten .... :D

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

15

Samstag, 30. März 2013, 17:27

Im Agi duerfen Mixe nur nicht an der FCI WM mitmachen. Bei den Meisterschaften die nur eine bestimmte Rasse betrifft weiss ich nicht, wuerd aer auch sagen dass da keine Mixe zugelassen sind.

EO und alles andere "Cup"-Zeugs ist fuer Mischlinge und Papierlose Rassehunde zugelassen.

IABC, MAC usw sind ja auch international, da duerfen Mixe auch starten
Hundeschule und Fleecetaue

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. März 2013, 17:41

Ich denke auch, dass es hauptsächlich darum geht, die Rassezucht zu untersützen und zu fördern. Vor "Supermischlingen" hat keiner Angst. Wenn Genetik so einfach wäre, hiesse sie Mathematik..... :)

Niemand sagt, dass Mixe schlechter oder weniger wert seien! Aber man will dem Kauf von Mischlingen nicht noch Vorschub leisten!

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. März 2013, 22:24

also wir haben jetzt einige mischlinge aus der schweiz auf dem hundeplatz...
und die arbeiten auf die bh. jemand aus dem argau hat sie auch letztens bei uns geschafft und sie hat einen appenzeller mix.
das tangiert die schweiz nicht, da sie über unseren verein die leistungskurkunde beantragt und soviele prüfungen laufen kann sie wie mag...
die mix beschränkung gibt es zum glück bei uns so nicht.
nat. sind nationale und internationale meisterschaften davon ausgeschlossen. dazu braucht es zuchtpapiere.
nat. kann sie mit sovielen mixen starten wie sie will.

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Mai 2013, 14:53

Mir kommt eine Frage im Sinn (sorry wenn's mal schon gefragt wurde, habe aber nicht alles durchgelesen):

darf man bei der TKAMO auch wie bei der TKGS nur einmal im Leben für einen papierlosen Hund ein Büchlein bestellen????
I'll never walk alone...

ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. Mai 2013, 16:21

Nein, TKAMO hats aufgehoben, dort darfst Du mehrmals einen Papierlosen Hund auf Deinen Namen führen. (so weit ich weiss)

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Mai 2013, 16:38

Das ist aber schön! Schade, ist es bei der TKGS nicht auch so.
I'll never walk alone...