Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

21

Samstag, 24. November 2012, 21:22

Ab hier bin ich ausgestiegen... Würdest du das nochmal genauer erklären? Wo ich mich aufstelle, damit der Hund gut von mir wegspringen und zu mir hinspringen kann? Den Abstand zum Hindernis meinst du? Und das Brett dient dazu, dass er weit genug vorne abspringt? Erkennt man irgendwo ran, wo der Hund abspringen sollte?

Merkt man, dass ich bei Antixy da auch so meine Probleme habe? :D


Es gibt Hunde, die klettern Sprünge (Bildlich gesprochen) sie gehen zu dicht ran. Da hilft etwas Tempo und vor dem Sprung ein Brett flach auf den Boden legen, damit sie früher abspringen lernen.

Um herauszufinden wie gross in etwa der Galoppspung deines Hundes ist nimmst eine Hilfsperson, die den Hund hält und eine zweite, die sich den Absprung merkt und du selbst rufst den Hund über den Sprung. Erst von 10m dann von 8m dann von 6m dann von 4m. So findest du heraus wo es ideal für den Hund ist. Er wird mit etwas übung immer an der gleichen Stelle abspringen.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

22

Samstag, 24. November 2012, 21:25

Wie ist das mit dem Alter wegen den springen?? Am besten erst mal weiter mit 50/70 cm machen?? So dass sie eine gute sprungtechnik entwickelt?
Ich glaub ich mach mich da mal schlau wegen der Sprungtechnik... :-)
Wir üben wirklich auch immer nur 50 bis 60 cm, es geht vor allem um die Technik. Erst wenn diese sitzt erhöhen wir, DAMIT vergrössert sich aber auch der Abstand VOR dem Sprung, an dem der Hund abspringt!

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

23

Samstag, 24. November 2012, 22:05

Hmmm das Wichtigste vergessen.... die Beutegegenstände liegen hintereinander, zuerst nur in 10m Abstand dann vergrössern, also nicht nebeneinander.
Ok....dann weiss ich jetzt wieso das bei uns immer noch nicht zuverlässig klappt mit dem Voran ohne Vorzulaufen 8). Wir haben die in der BH-Gruppe immer nebeneinander hingelegt.....(mir würde dann noch der Headbang-Smiley fehlen)
Lg Nicole

Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 19:49

Schutzdienst

Letzten Donnerstag hatten wir unser letztes Schutzdiensttraining vor der Winterpause (von der ich nun auch weiss :D ) ...

Sie war natürlich total aufgeregt, ich bin dann mit ihr am Platz vorbei runter zum Feld und habe sie da etwas warmgelaufen und mit der Beisswurst gespielt ... Sie war dann etwas ruhiger, hat zwar gefiept aber konnte schön bei mir bleiben ...

Ich ging dann als wir dran waren auf den Platz und Madame schaukelte sich natürlich wieder total hoch ... Ich fragend gekuckt, das selbe wie letztes mal und er meinte ja sie soll ruhig sein ... Sie blieb zwar im sitz aber fiepte und bellte ... und da sie das letzte mal beim laufen runterkam, nahm ich sie ins "da" (fuss mit blickkontakt kann ich in der trieblage noch nicht verlangen) und lief einfach los ... Anfangs knallte sie natürlich immer wieder vor, drehte sich , bellte etc ... und die 20cm schnee machten es mir auch nicht grade leichter ...
Schon nach ein paar schritten meinte der Züchter ich solle kurz warte, stellte kurzerhand den Helfer komplett vom Platz und stellte das Keilkissen hin ... Indira war auch darauf noch scharf genug ... also weiter im takt und ich gelaufen, rechts , links, kehrtwendungen ohne sie gross zu beachten, ich korrigierte sie nur beim bellen und vorpreschen wollen ... und siehe da, relativ schnell wurde sie ruhig und konzentrierte sich auf mich und ich fühlte mich wie Yeti im Schnee ... :D zwischendurch kam sogar immer öfter der Blickkontakt zu mir, was ich natürlich gelobt habe ...
Ich bin dann zum kissen hin, wieder kehrt, angehalten, weiterlaufen, wieder hin, daran vorbei ... etc etc .... und dann hin, sitz "fuss", beim ersten mal kam keine reaktion, ich also sofort wieder kehrt ... beim zweiten mal, setzte sie sich sofort hin, ich korigierte sie noch in die richtige Positio, da sie etwas schräg sass, Blick zu mir und war ruhig ... daraufhin kam das "pack" und sie durfte sich das Kissen schnappen und dann zum Auto tragen ....

phuu das war eine Zangengeburt ... aber ich bin stolz es alleine mit ihr geschafft zu haben ... es ist halt nicht einfach da sie körperlich total unsensibel ist und sehr viel kraft mitbringt ... aber diesmal hatte ich mehr ausdauer als sie und ich wollte es ohne Hilfe schaffen, schlussendlich werde ich sie führen müssen ...

Wir haben nun über den Winter viel Zeit genau das zu üben ... wenn sie ruhig ist bekommt sie die Beute ... ich habe das ja schon angefangen und Nora und Sabi als Hilfsperson benutzt :D
und das werde ic^h noch weiter festigen ...

Ich habe nun auch endlich ein eigenes Hetzhalsband und auch gleich ein grösseres Beisskissen (und noch ein paar kleinigkeiten) bestellt, das kann ich gut hinstellen und so mit ihr üben ... Sie findet das teil total geil :D



Lg Nathalie


Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

25

Freitag, 4. Januar 2013, 18:56

So erst mal von unserer kurzen Trainingseinheit heute, bevor ich mehr von unserem Aufbau erzähle.

Gegenstände verweisen

Heute habe ich mal eine Gegenstandsfährte gemacht. Nur eine kurz Gerade mit 7 Gegenständen, Holz, Leder und Kunstoff und ohne Futter.

Nur beim ersten Gegenstand musste ich kurz korrigieren, danach hat sie alle Gegenstände selbständig angezeigt. :hurra: Bin total happy, nun werde ich in Zukunft in allen normalen Fährten Gegenstände einbauen.
Bin gespannt wie sie es da umsetzt.


Aufbau für den Helfertransport

Heute habe ich das erste mal mit dem Ärmel (der da einfach am boden steht) den wechseln zwischen "Fuss" und "Helfer" geübt. Als erstes habe ich ne kurze Einheit mit "Fuss" und "pack" gemacht und dann mit der linken Hand auf den Ärmel gezeigt, woraufhin sie den Ärmel ankuckte, ich hab sie dann mit guuuuet "Helfer" gelobt und gleich mit "pack" losgeschickt. Das habe ich 3 mal gemacht und beim letzten mal nach dem Helfer erst nochmal ein "Fuss" verlangt, was sie sofort umgesetzt hat, und dann nochmals "Helfer" und "pack" :D
Lg Nathalie


Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 31. Januar 2013, 11:24

Werde nachher noch etwas ausfühlicher schreiben, muss es ausnutzen dass ich heute frei hab :D

Wir sind ja immer fleissig am üben, und ich bin jetzt auch froh ist der Schnee wieder weg, so können wir wieder etwas vermehrt fährten gehen. :D

Ich habe ja von Kiss Kontaktdaten bekommen von jemanden der mir im Training mit Indira weiterhelfen kann, da werde ich heute noch ne Mail schreiben, da ich im Februar den einen oder anderen Samstag gestrichen habe und somit endlich die Zeit finde zu ihm zu gehen, wenn er denn auch Zeit hat.

Was halt im Moment noch ansteht, dass ich irgendeine Möglichkeit suche wo ich in ne IPO/VPG Gruppe für die UO komme, weil ich auf dauer einfach in eine feste Grupe möchte wo ich auch noch unterstützung bekomme. Bei uns im Verein bereite ich mich jetzt auf die BH vor, aber wir haben keine Schutzgruppe mehr. Doof ist halt vom Arbeiten her dass es eher morgens sein müsste, wobei ich wenns ne tolle truppe ist mir auch überlege dann halt Frühdienste zu arbeiten.

Schutzdienst mache ich ja beim SC wo der Züchter ist, aber für die UO (da geht mir der Wochentag nicht und ist abends) würde ich gerne in eine Gruppe wo ich etwas unabhängiger und mit weniger "druck" (den verspür ich automatisch, da ich alles richtig machen will, auch wenn er wirklich ein toller Mensch ist :) ) mit Indira arbeiten kann... Wenn es ne Gruppe ist wo Schutz und UO nur zusammen geht müsste ich mich mit ihm zusammen setzen, ob das für ihn in Ordnung gehen würde etc ... Also alles in allem nicht so einfach ...

Vielleicht hat mir ja der eine oder andere einen Tipp bezüglich Verein?? Ich fahre gerne auch etwas weiter wenn es sich lohnt ...
Lg Nathalie


Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 31. Januar 2013, 11:37

Ich trainiere immer Samstags von 9- 11 oder manchmal bis 12 Uhr in einer Sporthundegruppe. Die Trainerin ist auch sehr IPO erfahren und ist sehr offen was das Training anbelangt. Sprich du kannst ihr sagen was du gerne Trainieren möchtest oder wo du Hilfe brauchst. Unsere Gruppe besteht aus BH, IPO und VPG Leuten. Alle sehr nett und die Trainerin finde ich super. Preislich gesehen nicht überteuert und Trainingsplatz ist in Berikon.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:33

Ich habe ja von Kiss Kontaktdaten bekommen von jemanden der mir im Training mit Indira weiterhelfen kann,


Dieser "Kontakt" findest du auch an der Messe in Winti am SC-Stand und er macht mit seinen beiden Hunden ich glaub um 13 Uhr eine Vorführung, falls du solange Zeit hast ;)

Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:39

@Kiss
Am samstag? Das wär ja toll, ich denk bis 13 Uhr ist kein Problem ... Bist du auch in winti?
Toll, da kann ich ja gleich üben mir fremde Menschen anzuquatschen ... Tüdelüüü mail und telefon sind da schon praktisch wenn man damit ein Problem hat .... :blush: Aber ich glaub ich warn ihn mal vor dass ich komme ... Weil Facebook Profil hab ich noch, Seine Nummer müstest du mir evtl nochmals per PN geben ... Weil die war ja im htf in der PN und da kann ich nicht mehr kucken ...

Was genau führt er denn vor?
Lg Nathalie


Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 31. Januar 2013, 12:51

Ja Samstag und Sonntag. Was er genau vorführt weiss ich nicht aber ich vermute Aufbau mit seinem Junghund und wie es dann fertig aussieht mit seinem Senior (WM-Teilnehmer) ...und ja vermutlich werde ich am Samstag auch dort irgendwo rumschwirren.... ich erlaube mir einen "Tratschtag" :whistling:

Luna

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Hunde: Luna, Labi *2005, Cento, Mali *2004, Aristo, DSH *2014

Verein: HuSta

Hundesport: IPO, VPG, BH

Danksagungen: 16 / 4

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20:52

Ich könnte dir Werner Haag empfehlen...

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20:56

Der kleine feine Unterschied.... "Kontakt" macht das gratis, weil er einfach Freude hat engagierten Hundesportler zu helfen. ;)

Luna

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Hunde: Luna, Labi *2005, Cento, Mali *2004, Aristo, DSH *2014

Verein: HuSta

Hundesport: IPO, VPG, BH

Danksagungen: 16 / 4

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 31. Januar 2013, 20:59

Achso, tja, Werni muss davon sein Lebensunterhalt bezahlen :whistling: whyona hat nirgends geschriben, dass es gratis sein muss ;)

Trinity

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Trinity - Boxer, Anouk - Malinois, Ice - DSH, Luca - DSH

Hundesport: IPO Sport

Danksagungen: 7 / 15

  • Nachricht senden

34

Freitag, 1. Februar 2013, 09:58

Hallo Nathalie,

das was du von Indira so erzählst, hört sich nach einem tollen Hund an, wünsche dir noch viel Spaß mit ihr.
Gruß Nora

Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

35

Freitag, 1. Februar 2013, 10:10

Danke schon mal für eure tipps, nehm ich gern erst mal so entgegen und werde dann das eine oder andere dann in Betracht ziehen ...

Mal sehen was der Samstag in Winti bringt ... :)

@Trinity
danke :blush: Ja sie ist echt ne Tolle, halt so ganz anders als Whyona, aber irgendwie macht das auch den Reiz aus :D Sie ist ein toller Lehrmeister ... Ich lerne viel von ihr ..

Ich denke mit genügend Zeit, der richtigen Anleitung und meinem hoffentlich wachsendem Selbstbewusstsein in der Hinsicht werden wir auch im Schutzdienst noch ein Team werden. Ich denke ihr fehlt hier noch meine Führung und Sicherheit, was halt manchmal schwierig ist, da ich doch alles richtig machen möchte und doch auch nervös bin wenn Adi dabei ist ... Ich denke ich mache mir selber einen enormen Druck ...

Mit dem Beisskissen läuft es schon recht gut, nur das quietschen werden wir noch nicht wirklich los, sie ist halt ne gesprächige bei der Arbeit, was aber wohl Rassebedingt zu sein scheint :D Bin da nicht die einzige mit DSH die das Problem hat ... Aber das wird schon ...
Lg Nathalie


Trinity

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Trinity - Boxer, Anouk - Malinois, Ice - DSH, Luca - DSH

Hundesport: IPO Sport

Danksagungen: 7 / 15

  • Nachricht senden

36

Freitag, 1. Februar 2013, 10:29

Was die Gesprächigkeit angeht, kannst du ein Signaltraining machen.

Du läßt sie vor dir sitzen und auf Kommando bellen, bellen, bellen, bellen, will sie aufhören weiter bellen lassen. Dann kommt Kommado Ruhe, ist sie ruhig bekommt sie eine Belohnung, Lecker, Spieli oder nur Lob. Kenne den Hund ja nicht, von daher weiß ich nicht auf was sie am besten reagiert.

Dann wieder bellen lassen, wichtig ist, dass sie nicht selbst bestimmt wann sie aufhört. Wenn das im Vorsitz klappt, kannst du es in der Grundstellung machen. Bei Ruhe schaut der Hund dich an und bekommt eine Bestätigung.

Sowas kannst du gut beim Spaziergang oder im Garten machen. Der Hund lernt dadurch das er ruhig sein muss um sein Ziel zu erreichen. Du kannst ihn an und abstellen.
Gruß Nora

Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

37

Freitag, 1. Februar 2013, 10:49

Also das bellen ist nicht so das Problem ... Sei bellt vor allem im Schutzdienst und anfangs beim Training mit dem Beisskissen, aber das hab ich gut hinbekommen, das lässt sich mit ruhe abstellen, also beim kissen wie es dann im Schutz aussieht seh ich das nächste mal ... Was aber nicht wirklich weggeht ist das quitschen (echt es tönt wie ne Meersau :blush: ) ... Ich hab das Gefühl dass es damit zu tun hat dass sie das evtl als Ventil für ihre Anspannung nutzt ... oder Frust?

Sie quietscht auch nicht durchgehend, vor allem zB beim anlaufen fürs Fuss, positionswechsel, wenn sie einen moment warten muss etc ... in der zB Grundstellung selber, wenn sie mit Blickkontakt bannt, dann ist sie ruhig. Wenn ich sie hier beim quitschen korrigieren will, macht es das nur noch schlimmer, und sie wird nervös und hektisch ... Ich achte auch darauf dass ich sie nur schicke wenn sie ruhig ist ...
Lg Nathalie


Trinity

Schüler

Beiträge: 67

Hunde: Trinity - Boxer, Anouk - Malinois, Ice - DSH, Luca - DSH

Hundesport: IPO Sport

Danksagungen: 7 / 15

  • Nachricht senden

38

Freitag, 1. Februar 2013, 11:38

Also das bellen ist nicht so das Problem ... Sei bellt vor allem im Schutzdienst und anfangs beim Training mit dem Beisskissen, aber das hab ich gut hinbekommen, das lässt sich mit ruhe abstellen, also beim kissen wie es dann im Schutz aussieht seh ich das nächste mal ... Was aber nicht wirklich weggeht ist das quitschen (echt es tönt wie ne Meersau :blush: ) ... Ich hab das Gefühl dass es damit zu tun hat dass sie das evtl als Ventil für ihre Anspannung nutzt ... oder Frust?

Sie quietscht auch nicht durchgehend, vor allem zB beim anlaufen fürs Fuss, positionswechsel, wenn sie einen moment warten muss etc ... in der zB Grundstellung selber, wenn sie mit Blickkontakt bannt, dann ist sie ruhig. Wenn ich sie hier beim quitschen korrigieren will, macht es das nur noch schlimmer, und sie wird nervös und hektisch ... Ich achte auch darauf dass ich sie nur schicke wenn sie ruhig ist ...



ja, du kannst aber das Quitschen nicht an und abstellen, sondern nur Bellen und Ruhe. Wenn sie das begriffen hat, kannst du auch beim Quitschen Ruhe sagen und der Hund weiß worum es geht.

Das Quitschen ist ein Ventil ganz genau. Wir haben einen Hund, der dann, auch beim SD, bevor er auf den Platz kam, erstmal eine Weile bellen lassen, das fuhr ihn runter und er war ansprechbar. Weil, wenn der Hund unter Stress steht, kann er nicht lernen, wie soll er begreifen worum es geht, wenn der Schädel dicht ist?

Sie quitscht weil es nicht weitergeht, sie wird bei der Korrektur unruhig, weil sie nicht weiß was du von ihr willst und ihr das Ganze dann natürlich wieder nur Stress macht. Teufelskreis.
Gruß Nora

Whyona

Trainer

  • »Whyona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

39

Freitag, 1. Februar 2013, 21:32

Ach so ... ok auch wieder wahr ...
Ich werde das mit dem bellen mal wieder etwas vermehrt machen, habe ich doch in letzter Zeit immer drauf geachtet dass sie ruhig ist ... und sie vielleicht so noch unnötig gestaut ...

Hmm das vor dem Schutzdienst wär eigentlich dann ne Idee sie bevor wir drankommen so etwas runterzufahren ... nimmt mich wunder obs hilft ...

Und bin schon sehr gespannt auf morgen ... Ich hoffe ich mach keinen Rückzieher und bin mutig genug ihn an der Messe anzusprechen ... Bin da etwas schissig ... voll doof ... *mir mut antrink*
Lg Nathalie


Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

40

Freitag, 1. Februar 2013, 23:06

Kann bitte wer Whyona einen Whisky und ein Glas mit an die Messe bringen? Ich kann morgen nicht... :D