Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Oktober 2013, 09:56

Bones longiert

Nachdem das mysteriös verschwundene Absperrband wieder afgetaucht war, hab ich meine gestrige Idee auf heute Morgen verschoben. ging eigentlich relativ schnell recht gut, nur beim ersten Durchgang meinte sie Anfangs, sie muesse zw. der Absperrung hin und her huepfen.

Den 2. Durchgang hab ich mal gefilmt. Kritik (oder auch Lob, falls es ueberhaupt was zu loben gibt :lama: ) gern erwuenscht :)

Sorry, ist hald nur iPhonequalität :rolleyes:

Hundeschule und Fleecetaue

Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Oktober 2013, 10:22

Ich habe leider keine Ahnung von Longieren. Habe bis jetzt nur Pferde longiert :) Aber ich finde sie macht das toll für den zweiten Durchlauf. Sie lässt sich schön lenken und ist total Aufmerksam. Wenn ich so einen tollen Garten hätte würde ich das Glatt auch ausprobieren nachdem ich dein Video gesehen habe :D

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Oktober 2013, 10:32

Danke :) was ich grad erkenn, ich hab die Arme so hoch, ich könnt Vögel longieren looool


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free
Hundeschule und Fleecetaue

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Oktober 2013, 10:42

Habe auch keine Ahnung - aber ich finde, das sieht richtig gut aus. So aufmerksam, immer schön aussen, super Gehorsam. Klasse!!!!

Feli02

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Hunde: Tammy und Dexter

Hundesport: Mantrailing

Danksagungen: 8 / 10

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Oktober 2013, 12:18

Sie sehr gut aus, wie hast Du es aufgebaut?
Viele Grüße
Andrea und Pack

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Oktober 2013, 12:47

Von Aufbau kann nicht die Rede sein :blush: ich lief erst mit und bestätigte das draussenbleiben. Wenn sie reinhuepfte, wurde sie bestimmend rausgeschickt. Als sie dann anfing, die Runden zuverläsiger zu drehen, schaltete ich die Aufnahme ein, fertig :lama:

Also wir waren höchstens 10 min dran, wenn nicht weniger. Ich denke, sie kann die Distanz so gut akzeptieren, weil sie allgemein Distanzarbeit aus sonstigen Uebungen wie z.B. um Bäume rumschicken oder zw. 2-3 Bäumen hin und herschicken kennt. Im Agi fuehre ich ja auh aus Distanz.

Ich werds später mal mit Mäx versuchen, der wird ne Knacknuss werden denn er ist klebig, hyperig nervig und seine Frustrationstoleranz liegt irgendwo im Minusbereich :lama: Kann da von mir aus alles filmen. Nikky könnt ich auch noch nehmen. Jade lass ich aus, denn wir haben Sonntag :whistling:
Hundeschule und Fleecetaue

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:24

Schalt bei ihm doch das Video von Anfang an ein. Mich würde es sehr interessieren, wie man bei so einem Kleber arbeitet. Muss ja nicht "gut" aussehen sondern einen Trainingseffekt haben.

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:35

Das sieht doch schon sehr sehr gut aus.

Ich persönlich würde in einer Grundposition anfangen und sie nicht schon in die gewünschte Laufrichtung setzen. Später soll sie ja je nach Handhaltung die gewünschte Richtung einnehmen. Nach einer Belohnung geht es dann wieder in die Grundstellung und dann weiter. Das hilft besonders Hunden wie Mäx beim Aufbau. Denn nach einem "Fehler" geht es in die Grundstellung und es geht von vorne los. Solche "Rituale" helfen den Hunden sehr.

Die Belohnung würde ich in Laufrichtung weg vom Kreis werfen, also kein Stehenbleiben am Kreis "provozieren" am Anfang. Sie soll ja auch nicht am Kreis schnüffeln später (was ich bei Bones nicht sehe, aber vielleicht bei Mäx). Um Abwechslung reinzubringen könntest Du zB auch mit Belohnungsposten arbeiten (ich hab dazu zB so Voranteller) oder aber mit Futterbeutel/Spielzeug.
Ich habe leider oft erlebt das so tolle Hunde wie Bones schnell gelangweilt sind vom Longieren.

Bones nimmt das Longieren super an. Man sieht deutlich das sie es gewohnt ist, auf Distanz zu arbeiten. Und so bist Du in sehr kurzer Zeit sehr weit. Wirklich klasse.
Ich würde jetzt anfangen noch etwas mehr Abstand zu machen und dann auch nicht mehr den ganzen Kreis mitzulaufen. Das heisst Du überlegst Dir vorher, wo Du belohnen willst und nimmst dann Abkürzungen dorthin.

Nun ja Deine Armhaltung hihi Bones orientiert sich total toll an dem Band. Aber ich würde trotzdem darauf achten, das Du die Handhaltung immer am Anfang beibeihälst. Später wenn das Band mal weg ist, muss sie ja auf die Hand/Arm achten und wenn sie das nie gemacht hat, wird es schwer. Und hey auch die Vögel longieren gerne :D .

Ich bin sehr gespannt auf das Video von Mäx...

Gruss Wendy

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:38

Mach ich. Ich nehm dann auch die Videocam, da kann ich einfach laufen lassen und dann am PC zusammenschneiden.

Ich hab ja mal mit Jade vor etlichen Jahren longiert. Bei ihr wars so,dass sie eine Seite toll mitmachte, die andere Seite absolvierte man aber rumkläffend. Die tolle Seite arbeitete sie auch recht schnell sehr gut und die kläffige Seite brauchte mehr Nerven und Geduld

Wer ist denn bei dir der klebrige Danish, oder fragst du einfach aus Neugierde?
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:46

Ah, Wendy hat auch noch was geschrieben :D

Wäre es also sinnig, die Grundposition so zu machen, dass sie frontal im Sitz wartet und ich dann mit dem Arm die Bewegung anzeige?

Das mit den Belohnen ist einleuchtend, werd mich drauf achten, danke. Ich variiere sehr mit der Distanz, weiss nicht ob man das zu wenig gut sieht aber ich wollte es ihr auch nicht zu schwer machen, war ja immerhin ihr erstes mal :) werd heute Nachmittag nochmals mit ihr etwas arbeiten.

Ich denk am Anfang werd ich einfach mal die Positionen Sitz-Platz-Steh mit ihr ueben und ich hätte gerne Kommandos fuer die gewuenschte Gangart :D Wenn ich das hab, komm ich dich wegen neuen Ideen nerven hihi
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Oktober 2013, 15:53

Videos kommen morgen, wir gehen nachher die Hunde auf der Wiese bespassen und anschliessend essen. Ausser ihr wollt eins, wo man nix erkennt, weil zu dunkel
Hundeschule und Fleecetaue

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. Oktober 2013, 15:58

Ich finde auch sie macht das super. Auch sehr ruhig und konzentriert - viva kann es auch - sie führt auch brav sitz/platz, richtungswechsel und so aus - aber wie immer - viva-style - vollgas, gerne auch mit "Ton" :huh:

Was mich immer stört am longieren, ich weiss das man das "da" so macht.

Es ist Distanzarbeit und man benutzt die falsche Hand meiner Meinung nach - wenn ichs aufs Agy beziehe! Wenn ich die innere Hand nehme, will ich dass der Hund zu mir kommt, tut er auch automatisch, wenn ich meinen Körper/Schulter gegen Ihn drehe ... nur im Longieren soll er das nicht ?(

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. Oktober 2013, 16:28

Es ist völlig egal welche Hand Du nimmst. Wenn der Aufbau stimmt, gehts auch mit der "falschen" Longierhand. Der "Sinn" ist eigentlich, das Du Deinen Körper öffnest mit der "Longierhand". Und dem Hund so nicht nur die Schulter zeigst. Viele Hunde haben eben das Problem, das sie sich geblockt fühlen durch die Schulter und dann nicht frei laufen. Und die Leute verlieren ihre Hunde halt auch viel mehr aus den Augen.
Klar ein Agi Hund kennt das. Aber wenn ich ehrlich bin, longieren die wenigsten Agihunde und es sind eher die Hunde, die evtl auch ein kleines "Problem" mit etwas haben (zB Nähe von Menschen, jagen, Bindungsprobleme etc) oder sonst eine Beschäftigung suchen.

Ich persönlich kann auch besser den Kreis zeigen mit der "Longierhand". Ich kenne aber auch viele Leute, die gar keine Hand mehr nutzen und einfach aufs Wortkommando die Richtung angeben (das wäre auch der Sinn irgentwann, wenn man es zB fürs Hüten nutzen will).

@Bones
Distanz UO geht super am Kreis. Ich mache solche Dinge meistens erst, wenn der Hund den Kreis selbständig in beide Richtungen gleichmässig gut umrundet, wenn ich im Kreis stehe und ich mich nur noch an Ort und Stelle mitdrehe (meine Teilnehmer kommen dazu oft an eine Leine, weil Mensch einfach die Tendenz hat mit an den Kreis zu wollen hihi).
Aber eben, ins Longieren kommen meistens keine Agihunde. Die kennen halt die Distanz noch nicht so gut und müssen erstmal das lernen.

Du kannst auch super Agi Hindernisse an den Kreis stellen oder ein Podest. Ich mag ja auch das Longieren mit 2 Kreisen. Dort kannst Du dann super zB auch alle Agi Wechsel üben.

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. Oktober 2013, 17:32

Für 2 kreise ist mein Gärtchen dann doch zu klein :D ausser ich mach 2 minikreise. War mit Bones nochmals schnell am Kreis. Jetzt wo sie weiss, um was es geht, mach sie Tempo aber cool wie handelbar sie ist. Mit nem sssscccchhh kann ich sie bis ins Schritttempo bremsen. Alle Positionen führt sie auch super aus. Videos dann morgen :)


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free
Hundeschule und Fleecetaue

smarties

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Danksagungen: 8 / 5

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. Oktober 2013, 18:56

Sieht toll aus!
Ich longiere seit Anfang dieses Jahres mit Lexi. Da ihr dieses im Kreis rumlatschen mit ab und an Richtungs und Geschwindigkeitswechsel schnell zu langweilig wurde, haben wir diverses an Abwechslung eingebaut: UOs, Hürden/Tisch/Tunnel (später noch Slalom...), Futterbeutel, Zerrspieli und Boxen mit evtl Futter drin. Diese Abwechslung bringt den vollen Erfolg!

Zu Beginn habe ich folgendes über den Aufbau am Kreis gelernt:
Hund wird an den Kreis geführt und soll eine Grundposition einnehmen, bei uns ist das Sitz. Los gehts erst, wenn Hundi mich erwartungsvoll anguckt.
Um die Richtungswechsel am Anfang zu vereinfachen wird deutlich gestoppt.
Eine Umrundungs-Seitte geht für den Hund immer besser als die andere. Die schwierigere wird zu Beginn darum kurz gehalten, damit kein Frust entsteht.
Hat Hundi Frust, weil er zig mal korrigiert werden muss, verlange ich etwas, was er gut kann, damit ich ihn loben kann, z.B. was von der UO.
Die Marschgeschwindigkeit kann ich deutlich mit meiner Körperhaltung zeigen...je mehr ich meinen Oberkörper in Laufrichtung nach vorne beuge, umso schneller soll der Hund laufen.
Hat der Hund die Tendez immer schneller zu werden, führe ich häufige Wendungen ein.
Am Ende der Longierübung, soll der Hund wieder in die Grundposition Sitz, aufmerksames Ansehen. Bestätigung mit Lob, Jackpot etc.

Ich weiss nicht, ob du diese einfachen Grundregeln schon kennst, darum habe ich die mal aufgelistet. Jeder Trainer macht es wieder etwas anders... Auf deinem Video habe ich nur beim Anfang/Schluss iwie "was Konstantes" vermisst, dass klar macht wir beginnen/beenden jetzt.

smarties

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Danksagungen: 8 / 5

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. Oktober 2013, 19:05

Kommt mir grad noch was in den Sinn:
Es gibt zwei unterschiedliche Longiertechniken und zwar die nonverbale, reine Zeichen-Körpersprachliche und die Variante, bei denen mit Befehlen und Zeichen/Körper geführt wird.

Weil Bones dies schon sooo gut macht, wäre evtl die Variante ohne Worte eine echte Bereicherung für euch, da diese viel schwieriger ist und für sHundi echte Konzentration abverlangt und fürs HH eine klare Körper/Zeichensprache ;-)

Was meinst du?

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. Oktober 2013, 20:20

Warum soll denn der Hund am Ende der Longierübung nochmals in die Grundposition? Dann belohne ich ja den Hund für die Grundposition und nicht für das Longieren vorher und nehme gerade bei einem schwer motivierbaren Hund komplett den Trieb raus.

Auch das mit den 2 Longiertechniken lese ich das erstemal. Warum nur 2? Was ist zB mit der Technik rein mit Befehlen zu arbeiten?

smarties

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Danksagungen: 8 / 5

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. Oktober 2013, 14:09

Crispy: zu deinen Anmerkungen...die Grundposition wird am Ende nochmals verlangt, damit ein ruhiger Abgang möglich ist und für den Hund klar ist, dass das Longieren beendet ist. In unserer Gruppe hatte es Hunde, welche so hibbelig waren, dass sie ohne diesen Schluss kläffend am Longierkreis standen, weil ihnen nicht klar war, dass es i.M. ne Pause gab. Mir gefällt dieses Ende gut, weil Lexi gut auf diese Variante anspricht. Natürlich kann das Ende auch anders gewählt werden....halt so, wie es für einem stimmt.
Wegen deiner Bedenken, dass am falschen Ort gelobt wird?! Während dem ganzen Longieren, kann man den Hund immer wieder für das Richtige loben und bestätigen, so dass ich an einem Schlusslob/Ritual nichts falsch finde. Ich habe auch schon gesehen, dass beim Longieren am Ende ein Zerrspieli veranstaltet wird - findest du das besser? Oder wie beendest du das Longieren? (Ich habe dies ausserdem geschrieben, weil ich auf dem Video mit Bones den Eindruck hatte, das Bones nicht klar war, dass die Übung nun beendet ist....)

Ja, es gibt bestimmt mehr als nur 2 Longiervarianten, da habe ich mich unklar ausgedrückt. Danke für den Hinweis.
Du erwähnst die reinen Befehlsführung beim Longieren. Da frage ich mich, wie da das "aufmerksame visuelle achten" des Hundes auf die Körperprache des HHs gefördert werde soll?

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. Oktober 2013, 14:52

Ich beende das Longieren wie ich auch alles andere beende (Clickereinheiten, Trickübungen, UO etc). Meine Hunde kennen ein Wort zu Beginn einer Übung und auch zum Beenden einer Übung.
Und wenn die Hunde das nicht kennen: Das Spielzeug fliegt in Laufrichtung des Hundes weg vom Kreis, der Mensch geht zügig aus dem Kreis weg zum Hund und spielt dort. Dort wird das Spiel wie jedes andere Spiel auch unterbrochen, das Spielzeug wird weggepackt. Fertig...

Ich sehe den Sinn des Longierens eben nicht im "aufmerksame visuelle achten des Hundes auf die Körperprache des HHs". Für mich ist das eine Möglichkeit, aber nur eine Möglichkeit von vielen Möglichkeiten. Ich setze den Kreis für viele Dinge ein und dort ist das rein verbale Führen eines Hundes auch eine Möglichkeit.

Aber könnte einer der Mods das ganze OT bitte splitten?!

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. November 2013, 12:08

Ich schulde euch ja noch die Videos von damals :bored: :rolleyes:

Sorry ich hab sie zwar hochgeladen aber vergessen zu zeigen.

Die Videos sind ziemlich chaotisch, nicht zuletzt weil mir Jade ständig ausgebuext ist und mitmachen wollte -.-

Sind alles uncut-Versionen :lama:

Mäx


Nochmals Mäx


Jade (dreht den Ton ab :D)


Nikky


Bones war da etwas aufgedreht und frech. Mittlerweile ist sie wieder wie gewohnt das Lämmchen :D


Auch "meiner" Wiese hats ne Stelle, da ist was kraterähnliches. War glaub mal irgend ein Becken von der ehemaligen Speisefischzucht. Ich probierte da heute mal aus, ob Bones kapiert, was ich von ihr will. Siehe da, es hat geklappt :thumbsup:
Hundeschule und Fleecetaue