Sie sind nicht angemeldet.

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 27. Januar 2015, 22:22

Möcht nur bescheid geben, ich les hier gespannt mit :) Kann aber nichts dazu beitragen.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

chnopf

Schüler

Beiträge: 78

Hunde: Asta, Mal, *2008

Hundesport: BH, Agility

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. Januar 2015, 07:57

Ja ich weiss noch nicht ob ich ein Fan von der Leine bin. Einerseits wenn das Pferd mal erschrickt und Hund ist am Pferd fest und auf der anderen Seite, zieht der Hund mal kurz an und man sitzt ganz entspannt im Sattel und rutscht runter.


Das mit dem aus dem Sattel rutschen verstehe ich nicht ganz. Meine Kollegin hatte die Leine am Sattel festgemacht, dort konnte Asta ziehen wie sie wollte es riss höchstens mal der Ring am Sattel. Aber die Kollegin blieb immer im Sattel, wüsste nichts anderes :) Sie hatte seitlich vorne am Sattel einen Ring, so war die Leine vor ihren Beinen.

Wenn das Pferd mal erschrickt ist es sicher nicht ganz ungefährlich. Ihre Pferde waren zum Glück alle sehr sehr sicher unterwegs.

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 28. Januar 2015, 11:51

Möglichkeiten die Leine am Westernsattel zu befestigen gäbe es viele. Aber meiner macht gerne mal nen Sprung oder sieht Gespenster im Wald. Wenn er dann nen Sprung macht und Jazz an der Leine an Ihm befestigt ist haut es Ihm entweder eine oder er wird im schlimmsten Fall getreten....So meine Vorstellung, kenne aber viele die das machen. Glaube dazu muss man auch einfach das Pferd haben. Poco selbst ist es eh am wohlsten wenn Jazz voraus läuft, da schiesst er sich gerne an
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Nikit

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Hunde: Nikita SH *04, Phillis SH *05, Piro SH *07, Siku SH *11, Ghiruna SH *13, Cid SH *14, Xéna SH *14

Hundesport: Schlittenhundesport, Agility

Danksagungen: 21 / 2

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 28. Januar 2015, 14:10

Wow das ist beeindruckend! :thumbsup:

Es liest sich so, als hättest du Jazz sehr rasch ans Pferd und umgekehrt gewöhnt. Hätte nicht gedacht, dass du schon Reitausflüge machen kannst, aber anscheinend geht das schnell bei euch :thumbup: Aber ich kenn mich auch gar nicht aus gell.


Hast du eigentlich nicht Angst, dass die Pferde ausschlagen könnten wenn Jazz zu Nahe kommt? Du musst ja ein mega Vertrauen in die Pferde haben, oder kennt man sein Pferd so gut?


Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und Spass mit deinen Beiden :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 28. Januar 2015, 15:47

@Nikit,

erstmal kenne ich natürlich mein Pferd sehr sehr gut. Wir haben einige Hunde am Stall, sodass Sie Hunde und Katzen alle sehr gut gewöhnt sind. Glaube einfach so würde keines unserer Pferde ausschlagen.

Ich krabbel meinem ja auch unterm Bauch rum da passiert nix :D

Allerdings kann sowas im Schreck oder Ärger immer mal passieren. Kann vom kleinen Kratzer bis zu Brüchen alles passieren. Poco hat Eisen drauf, wenn er eine bekommt wäre es mir recht wenn er eine von einem Barhuf pferd bekommt :whistling:

Respekt muss er schon lernen und als er heute Poco durch den Bauch geschlüpft ist, hab ich Ihm auch mal eine auf den Arsch gegeben, das geht einfach nicht.

Bin grad ein Video am hochladen von vorhin. Momentan muss ich aufpassen, dass mein Pferd kein Blödsinn macht, der ist unterfordert wenn ich mich nur mit Jazz beschäftige :pinch:
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

chnopf

Schüler

Beiträge: 78

Hunde: Asta, Mal, *2008

Hundesport: BH, Agility

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 29. Januar 2015, 07:50

Möglichkeiten die Leine am Westernsattel zu befestigen gäbe es viele. Aber meiner macht gerne mal nen Sprung oder sieht Gespenster im Wald. Wenn er dann nen Sprung macht und Jazz an der Leine an Ihm befestigt ist haut es Ihm entweder eine oder er wird im schlimmsten Fall getreten....So meine Vorstellung, kenne aber viele die das machen. Glaube dazu muss man auch einfach das Pferd haben. Poco selbst ist es eh am wohlsten wenn Jazz voraus läuft, da schiesst er sich gerne an


Ah ok, ja wenn das Pferd ab und zu Sprünge macht ist es für den Hund natürlich nicht so optimal. Wie wäre es vielleicht mit einem Bauchgurt für dich? Und sonst ist Jazz ja glaube ich nicht sooo gross. Denke nicht dass er die Kraft hat dich aus dem Sattel zu reissen. Schöner ist aber auf alle Fälle ohne Leine :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 4. Februar 2015, 15:48

Ich bin ganz mega Stolz, ich durfte für unsere Regionalzeitung einen Artikel über meine Arbeit mitm Dog & Horse Trail schreiben. Gut bisschen gekürzt natürlich.

Hier noch der Artikel, Seite 11 ;) da kann man auch in groß lesen.

https://www.stadtanzeiger-ortenau.de/fil…STAZ_KW06_L.pdf



Freue mich über die Wertschätzung
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

28

Montag, 20. April 2015, 13:18

Gestern hab ich es gewagt und Jazz auf einen 2 Stündigen Ausritt mitgenommen. Ohne Begleitperson oder anderen Hund. Vorweg ich bin richtig stolz auf den Wichtel.

Er geht im Schritt schön voraus. Wenn er wegen Schnüffeln überholt wird, geht er nicht zwischen den Pferden wieder nach vorne sondern schön an der Seite. Wenn das nicht möglich ist, bleibt er ca. 2 Meter hinterm Pferd.

Im Trab und Galopp läuft er momentan noch hintendran, glaube er traut sich noch nicht so schnell vorneweg zu gehen. Denke aber das kommt sicher noch.

An den Strassen steige ich konsequent ab, das ist mir noch zu Risiko reich, er ist ja erst 10 Monate alt. Das kommt sicher auch noch.

Anleinen am Pferd ist für mich immer noch keine wirkliche Alternative.

Momentan hab ich nur die Problematik, wenn er uns überholt versucht Poco Ihn zu cutten. Für Poco das was er kennt und immer machen sollte, was ich jetzt aber nicht mehr wünsche. Aber das bekomm ich hin.

Ein kleines Video hab ich noch für euch dabei. Nach meinem Wanderritt gehts dann an die Geräte Arbeit für Dog & Horse Trail.

http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 21. April 2015, 07:45

Ich bewundere dich! Ich finde das eh immer total beeindruckend, wenn ein Reitbegleithund richtig super am Pferd läuft.

Das mit dem Absteigen und Anleinen an der Strasse finde ich sehr gut. Einem Freund von mir ist von 2 Monaten ein Jack Russell unters Auto gerannt und zwar genau zwischen die Vorder- und Hinterräder. Der Hund lief seit Jahren zuverlässig am Pferd. Die Besitzerin hat keine Ahnung wieso er da losgerannt ist. Ganz furchtbar für alle Beteiligten.
Lg Nicole

HundAufZeit

Anfänger

Beiträge: 1

Hunde: Patenpudel *Juni 2012

  • Nachricht senden

30

Freitag, 1. Mai 2015, 12:21

Heute habe ich deinen Thread entdeckt und werde - als Nicht-Reiterin - sehr gerne mitlesen!
Das Video von Dog- and Horse-Trail finde ich absolut spannend: Das präzise Bewegen von Hund und Pferd sowie die ruhige Arbeit der Drei beeindrucken mich sehr.
Du hast dir einen tollen Sport ausgesucht!

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

31

Freitag, 8. Mai 2015, 01:03

Naja dieser Post geht es nicht direkt um Jazz Ausbildung, sondern heute steht Poco im Vordergrund.

Ich habe mit Ihm seinen ersten kleinen Wanderritt gemacht. Da hat kein Hund was dabei zu suchen, weil ich mich ja voll aufs Pferd konzentrieren muss, selbst einen fertigen Hund hätte ich nicht mitgenommen :D

Für Jazz wäre es auch zu hart gewesen, wir haben schon ordentlich Km gemacht.

Dabei wächst man mit seinem Pferd nochmal in einer ganz anderen Art und Weise zusammen. Man hat nur sich, der eine muss dem anderen Vertrauen.

Und Poco ist so ein Goldschatz :herz: :herz: :herz: :herz: :herz: :herz:

Der Wohl spannendste Teil war, als ich zum ersten mal überhaupt mit Ihm so weit alleine die Begegnung mit der Wildsau !!! :lama:

Ich will vom einen Weg auf den anderen Weg über einen kleinen Trampelpfad. Auf dem Trampelpfad wird Poco total nervös, schnaubt tänzelt ist kurz vor der Explosion :whistling:

Da steht ne riesige Wildsau und nimmt den Kopf runter und rennt auf uns zu !

Poco geht vorne hoch, ich halt mich fest und er haut die Wildsau k.o. 8| 8| 8|

Dann aber auf und vorbei an der Sau vorbei im Galopp auf den grossen Weg. Ich hab noch gesehen, wie Sie langsam etwas benommen wieder aufgestanden ist. Also keine Sorge, wir machten uns trotz guter 60km aufm Buckel, dran erstmal ein paar Kilometer zu galoppieren...Ich hatte die Hosen aber gestrichen voll :wcrazy:

Als Spaziergänger ohne Poco, nicht auszudenken. So und hier noch Fotos...Pah und die zeig ich hier grad im Hundeforum obwohl nirgends einer drauf ist :P



















http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

32

Freitag, 8. Mai 2015, 15:42

Habs aufm Fb schon gelesen. War sicher eine grandiose Erfahrung! Man spürt, wie sehr du dieses Pferd liebst!

Beiträge: 670

Hunde: Nikky, Mops, *2006, Chrissy, Mops, *2006, Hermes, American Bulldog, *2009

Hundesport: BH, Longieren, Fährten, Futterbeutel-Training

Danksagungen: 6 / 1

  • Nachricht senden

33

Freitag, 8. Mai 2015, 16:27

Vielen Dank für deinen tollen Bericht!
Das mit der Wildsau ist ja gruselig...


Sent from my iPhone using Tapatalk

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

34

Samstag, 9. Mai 2015, 07:44

Wow tolle Fotos :hurra:

Jaja die lieben Wildsauen ...ich hab so schiss vor denen, bin froh wenn die uns ned begegnen ... braver Poco, gute gemacht ...
Lg Nathalie