Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. September 2013, 21:24

Kommt bald der obligatorische Rassereinheitstest für Whippets?

Im Moment herrscht in der "Whippetszene" eine ziemliche Aufruhr- um den ganzen Umfang zu verstehen muss ich etwas ausholen.

Wie bei den meisten Rassen, gibt es bei den Whippet 2 oder inzwischen schon 3 verschiedene "Typen".

Den sogenannten "reinen Showtyp" dessen Vertreter als "vermeintliches" Zuchtziel haben, möglichst so nah wie möglich am Standart zu züchten. Meist sehen diese Hunde mehr wie eine Karikatur dessen aus, was sie ursprünglich mal waren, nämlich ein gesunder Hetzhund ohne Übertreibungen.
In meinen Augen wird hier mehr nach persönlichem Geschmack und Geschmack dessen gezüchtet was auf den Ausstellungen gefragt ist. Sehr tiefe Brust, übertrieben langer Hals- viel zu stark gewinkelte Hinterhand etc.

Den sogenannten Schönheit & Leistungs Typ- das Ziel möglichst nah am Standart zu Züchten, allerdings unter der Berücksichtigung "form follows function"
Dieser Typ entspricht wohl noch am ehesten dem was der Whippet eigentlich sein sollte.
Leider gibt es immer weniger Züchter die dieses Ziel verfolgen, denn meist haben diese Hunde weder bei Ausstellungen, noch auf der Rennbahn reelle Chancen auf die vorderen Ränge. Allerdings sind sie oft sehr erfolgreich im Coursing.

Dann der "reine Leistungstyp" - Zuchtziel ganz klar Schnelligkeit auf der Bahn. Früher legte man zumindest noch im weitesten Sinne darauf Wert, das der Whippet auch als solcher zu erkennen war.
Anatomische Unterschiede zwischen den Linien waren schon immer vorhanden, aber in den letzten 2-3 Jahren hat sich diesbezüglich leider sehr viel zum negativen verändert.
Das fanatische streben einiger Rennbahn- Liebhaber wie auch Züchter nach immer schnelleren Whippets, hatte zur Folge, das man zu nicht ganz konventionellen "Methoden" griff um sich einen Vorteil im Sport zu sichern.

Der Whippet ist ursprünglich eine Mischung aus Greyhound, verschiedenen Jagdterriern und Italienischem Windspiel...

Inzwischen besteht der nicht ganz unberechtigte Verdacht, dass verbotenerweise erneut Greyblut eingekreuzt wurde (und wird).
Dies verschafft den Nachkommen dieser Verpaarungen natürlich auf der Bahn einen ungerechten Vorteil den reinrassigen Whippets gegenüber.

Das Hauptproblem ist, das diese Hunde ganz normal mit FCI Papieren verkauft werden- in gewissen Ländern ist es nur eine Frage von Geld und Beziehungen diese zu bekommen... oft weiss der Welpenkäufer gar nicht, dass sein Hund eigentlich ein Mischling ist.
Sind die Hunde aber erst mal mit diesen FCI- Papieren registriert, kann man nichts mehr wirklich machen. Diese Dokumente sind nicht anfechtbar, und so können die Hunde in ganz Europa an FCI- Rennen teilnehmen.

Eins vorweg- ALLE Leistungshunde haben zweifellos einen höheren Anteil Greyblut in sich als die Show oder S & L Hunde. Aber hierbei handelt es sich um die Einkreuzung von Greyhound oder Greyhoundmischlingen VOR der vierten Generation.

Inzwischen hat man aus diesen Grund den so genannten MARS-Test entwickelt.

Mit diesem Gentest, soll nachgewiesen werden wie viel Anteil Greyblut im getesteten Whippet tatsächlich vorhanden ist.

Ob und wie zuverlässig dieser Test wirklich ist, wird sich noch zeigen.

Beim diesjährigen Whippetmeeting in Deutschland, wurden diesbezüglich einige Anträge gestellt.

Zusammengefasst: für die Zuchtzulassung, sowie für den Erwerb einer Renn/Coursinglizenz soll in Zukunft der Rassereinheitstest erforderlich sein.

Nachzulesen unter folgendem Link:

http://www.dwzrv.com//files/azwhippet_meeting.pdf


Ich habe meine Beiden Jungs für die MARS- Studie zur Verfügung gestellt.
Das Ergebnis werde ich euch mitteilen sobald ich es habe.

Julliet

Fortgeschrittener

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. September 2013, 21:37

Das mit den Rassenreinheitstests kann ich absolut verstehen, bei den Thais gibt es auch immer wieder diskussionen ob die Hunde wirklich seit generationenen reinerbig sind, wenn sie "komische" farben, grössen oder sehr breite körper haben oder riesig sind. Insbesondere in den Osteuropäischen regionen gibt es immer wieder solche auswüchse. Leider sind bei uns gentests kaum möglich da die Thais in keiner mir bekannten gen test Datenbank sind.

Ich bin ja sehr gespannt was bei den Tests deiner Jungs raus kommt und hoffe dass die Tests eine verbesserung und reinerhaltung der Rasse bringen. Über die Rassezucht im allgemeinen müssen wir ja nicht reden, das Thema gabs schon.

Vielen Dank das du diese doch interessante neuerung mit uns teilst.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. September 2013, 21:44

Ich bin zwar der Meinung, dass FCI-Papiere sehr wohl "anfechtbar" sind - aber man muss eben Beweise haben. Und ohne Gentests wird das schwierig. Wir hatten ja letzthin im deutschen DMC so ne Sache wegen falscher Vorfahren - hat dann einen ganzen Rattenschwanz nach sich gezogen. Unschöne Sache. Aber den Nachkommen dieses Hundes wurdne die FCI-Papiere nachträglich aberkannt. Ist natürlich doof, wenn man als Welpenkäufer so in die Sch****e geritten wird.....

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. September 2013, 22:19

Ich bin zwar der Meinung, dass FCI-Papiere sehr wohl "anfechtbar" sind - aber man muss eben Beweise haben. Und ohne Gentests wird das schwierig. Wir hatten ja letzthin im deutschen DMC so ne Sache wegen falscher Vorfahren - hat dann einen ganzen Rattenschwanz nach sich gezogen. Unschöne Sache. Aber den Nachkommen dieses Hundes wurdne die FCI-Papiere nachträglich aberkannt. Ist natürlich doof, wenn man als Welpenkäufer so in die Sch****e geritten wird.....
Ja, da geb ich dir recht- es ist nur sehr viel Mühsamer. Im Moment läuft wohl ein Prozess gegen einen Tschechischen Züchter. Ein Gentest hat ergeben das der angegebene Rüde auf der Ahnentafel seines Deckrüden nicht der Biologische Vater ist- Somit werden wohl alle Nachkommen dieses Deckrüden (und das sind seeeehr viele) gesperrt werden.

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. September 2013, 22:44

War beim "Malinois-Fall" auch so......

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. September 2013, 09:28

Oh ich bin auch gespannt, was bei Euren Tests herauskommt. Ich denke solche Rassereinheitstest wird es irgentwann in der Zukunft für alle Rassen geben, die sportlich aktiv sind im Wettkampfbereich.

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. September 2013, 10:58

Ich bin auch sehr gespannt- wenn meine durch diesen Test "fallen", dann frage ich mich welche Whippets wir ins Zukunft noch auf den Rennbahnen sehen werden. :lama:

Tagtraum

Trainer

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. September 2013, 21:08

@Silvie
Hast du per Zufall Bilder von den verschiedenen "Richtungen" der Zucht. Fände ich noch spannend...

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. September 2013, 22:58

Ja, hab ich sicher... ich such extra mal nach extremen Beispielen.


reine Showlinie












Schönheit & Leistung:

(P.S: Das ist ein Hund aus Nacho's Zucht- Culann's Mingan)



Auch ein sehr Erfolgreicher S&L Culann's Kurgan











Nun die "reinen Rennhunde"- da gibt es inzwischen auch sehr unterschiedliche Typen.
Die eher "schmalen leichten" und die "kräftigen"

Der zur Zeit schnellste Hund Europas- US- Import QuiXand Fallout Boy








Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. September 2013, 10:16

Sehr spannend... Bin auch gespannt, was bei deinen rauskommt. Was machst du, wenn sie "durchfallen"? Also hat das für dich und/oder deine Hunde Konsequenzen?

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. September 2013, 11:09

Sehr spannend... Bin auch gespannt, was bei deinen rauskommt. Was machst du, wenn sie "durchfallen"? Also hat das für dich und/oder deine Hunde Konsequenzen?
Wir nehmen an der MARS- Studie freiwillig teil - das Testergebnis ist ohnehin anonym und hat keine Konsequenzen. Es geht in erster Linie darum fest zu stellen, wie viel Anteil an Greyhoundblut bereits in den gängigen Leistungslinien vorhanden ist.


Meine Beiden sind eigentlich "sauber gezogen"- da bedeutet alle Vorfahren sind bekannt, auch wenn man beim ein oder anderen munkelt das die nicht zu 100% reinrassige Whippets waren... entscheidend ist das die letzten 3 Generationen nicht "unsauber" sind.

Als Beispiel Nacho's Stammbaum:

http://thewhippetarchives.net/details.php?id=76363


Und der Stammbaum eines... nennen wir es mal "neue Generation" von Leistungshunden, welche zur Zeit im Rennsport für Furore sorgen.

http://thewhippetarchives.net/details.php?id=106136


der Unterschied wird glaube ich schnell klar- und bei dem Gentest, geht es in erster Linie darum diese Hunde mit zweifelhafter Herkunft von der Rennbahn und vor allem aus der Zucht auszuschliessen.

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. September 2013, 12:21

Schon krass, die Unterschiede!!!!!!

Tagtraum

Trainer

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. September 2013, 17:41

Spannend. Die Showlinie sieht für mich unförmig aus, irgendwie dicklich und unharmonisch. Aber bei den anderen zwei Varianten finde ich jetzt dass die durchaus alle noch nach Whippet aussehen, zwar sieht man gut Unterschiede, aber das sollte meiner Meinung in einer Rasse Platz haben... Finde es eigentlich gut, dass nach Leistung selektiert wird, dass war ja auch die ursprüngliche Entstehung der Rasse...

Ist die Angst, dass es einfach Mini-Greyhounds gibt? Was wäre denn da der Nachteil bzw. Unterschied zum jetztigen Whippet?

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. September 2013, 20:00

Ist die Angst, dass es einfach Mini-Greyhounds gibt? Was wäre denn da der Nachteil bzw. Unterschied zum jetztigen Whippet?
Das Problem ist, dass im Moment eine Art "Anarchie" herrscht- da die reinrassigen Whippets aus Leistungslinien optisch teilweise kaum von den "Greymischungen" zu unterscheiden sind, wird auf gut Deutsch gesagt "beschissen".

Abgesehen davon, dass das sportlich auf der Bahn einen ungerechten Vorteil verschafft, gab es einen Grund warum man dazumal nicht einfach nur kleine Greyhounds miteinander verpaart hat.
Der Whippet ist (oder sollte) kleiner, weniger und vor allem robuster sein.

Der Grund warum ich noch keinen Greyhound habe, ist vor allem die erhöhte Verletzungsgefahr.
Optisch und vom Wesen wäre das nämlich mein absoluter Traumhund.

Diese Hunde werden schneller gezüchtet, als ihre Gelenke und Knochen es eigentlich verkraften können.
Ich vergleiche das immer mit einem Auto bei dem man den Motor tunt, aber das Fahrwerk und Getriebe etc. original lässt.


Die heutigen Greyhounds sind unglaublich schnell auf der perfekt präparierten Rennbahn- aber auf freiem Gelände können sie kaum noch sprinten ohne sich zu verletzen. Und man befürchtet (nicht zu unrecht) das es bei den Leistungswhippets bald ebenfalls soweit kommen könnte.

Man züchtet sozusagen "Rennmaschinen" die nicht mehr in der Lage sind im Alltag unbeschwert zu toben- ich finde das ehrlich gesagt tierschutzwidrig.

Tagtraum

Trainer

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. September 2013, 20:10

Danke für die Info, spannend. Demfall müsste man, um das ursprüngliche zu behalten und trotzdem auf Leistung zu züchten, das Coursing als Sport nehmen, oder? Da würde dann ein Greyhound wohl ziemlich chancenlos sein...

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 26. September 2013, 20:42

Naja, beim Coursing wird durch den Richter subjektiv bewertet- ist für mich daher nicht wirklich aussagekräftig.

Genau genommen müsste man dafür eine richtige Jagdprüfung machen können- also mit echter lebender Beute. Und das ist verboten und die Tierschützer würden Amok laufen.

Die Aussage von Nacho's Züchterin: "ein guter Whippet muss so sein, das er noch da Abendessen nach hause bringen könnte..." :whistling:

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

17

Freitag, 22. November 2013, 12:23

Also, der "Rassetest" bzw. die Auswertung vom so genannten MARS Test der Firma "Wisdom Panel"( http://www.wisdompanel.com ) ist da…

Leider hat sich nach den ersten Auswertungen anderer "Leistungshunde" die saubere Papiere haben bereits gezeigt, dass der Test bedauerlicherweise nicht für den vorgesehen Zweck taugt.

Ich hatte gedacht bei der Auswertung würde man genaue Angaben in % erhalten, wie viel Greyhoundblut in den Vorfahren vorhanden war.

Das ist leider nicht der Fall- statt dessen bekommt man eine grobe grafische Darstellung die genau genommen "nichts" wirklich aussagt.

wenn da steht "Greyhound" bedeutet das nämlich nicht das da ein reinrassiger Greyhound am Werk war, sondern lediglich Greyhoundanteile in der DNA nachgewiesen werden konnten- aber das könnte von 10% bis 50 % sein :lama:

Für einen brauchbaren Nachweis oder eine Abgrenzung der Hunde bei denen frisches Greyhoundblut eingekreuzt wurde, ist leider nicht möglich :grumpy:



Und anbei die Auswertung- es darf herzhaft gelacht werden


Nacho - auf dem ersten Blick sieht es so aus, als wäre einer der Eltern ein reiner Greyhound gewesen… das ist nicht der Fall. Das bedeutet nur das von dieser Seite alle Ahnen Greyhoundblut in sich hatten… wie viel weiss man nicht.





Hier wird noch mal der "Mixed Breed" Anteil erläutert… ähm ja 8|



Auch witzig- die Auswertung von Sarion… er hat sogar (laut diesem Test) eine ordentliche Portion Deerhound in sich :ugly:









Der Antrag beim Whippetmeeting morgen, wird also nicht durchkommen- somit leider eine Sackgasse :wacko:


Übrigens noch ein Tip an alle die einen Mischling haben, den sie testen lassen möchten- spart euch das Geld und kauft eurem Hund was schönes oder spendet es dem Tierschutz. Ich glaube nämlich inzwischen das diese Tests genauso wenig taugen wie dieser hier. :whistling:

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

18

Freitag, 22. November 2013, 12:33

Hier noch ein paar andere Ergebnisse - nicht das ihr meint ich schreibe das nur weil bei meinen so ein Mist rausgekommen ist :D

Zur Info- das sind alles Hunde die saubere Papiere haben- keiner davon hat einen Registerhund oder ähnliches in der Ahnentafel. Es sind alles altbekannte gute Leistungslinien

Hier haben wir einen Barsoimix :herz:



Whippet x Windspiel x Grey :D





und reiner Grey x Whippet :ugly:

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

19

Freitag, 22. November 2013, 19:21

Kann man es nicht genauer feststellen wieviel % drinnen sind oder wird das einfach nicht ausgewertet? ?(

Silvie

Profi

  • »Silvie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 717

Hunde: Nacho*15.07.2009 & Sarion 31.05.2012 Whippet Rüden

Verein: ADL

Hundesport: Windhunde-Rennen

Danksagungen: 42 / 146

  • Nachricht senden

20

Freitag, 22. November 2013, 19:58

Kann man es nicht genauer feststellen wieviel % drinnen sind oder wird das einfach nicht ausgewertet? ?(
Tjaaa- das ist die Frage… diese Firma hat für mich extrem an Glaubwürdigkeit verloren. Ich denke das könnte man besser auswerten bzw. das Sighthoundpanel mit der als "Referenz" zur Verfügung steht anpassen.

Nora ist auf dem Gebiet ne Expertin… sie kann vielleicht auch noch etwas dazu schreiben?