Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

arikea

Fortgeschrittener

  • »arikea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Hunde: Blaze, Malinois, *2010; Maira, Malinois, *2013

Verein: SKG Davos

Hundesport: SanH

Danksagungen: 29 / 21

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2012, 21:16

Hol's

Blaze's zweitliebstes Spaziergang-Spiel (ausser Kong-Kong-Kong-Kong- ...... )

Ich nenne es einfach mal "Hol's"

Das ist auch das heissersehnte Komando, das wir für dieses Spiel aufgebaut haben.

Heute sieht es folgendermassen aus: Blaze oder ich sucht sich irgendeinen Gegenstand. Das kann ein Stöckchen, ein Tannzapfen oder auch ein Spielzeug sein.
Blaze darf das Teil tragen und irgendwann geb ich das Komando: Liggalo (liegenlassen ;) )
Blaze lässt den Gegenstand auf den Boden fallen und läuft mit mir mit. Ich spaziere meistens 20-100m. Blaze ist immer um mich rum.
Dann kommt eben das Komando: Hol's
Und Blaze darf zurückrennen und es bringen.


Aufgebaut haben wir es folgendermassen:

Spiel mit einem Gegenstand (Zergelspiel, Fangspiel etc) am Boden.
Wenn ich "gewonnen" hatte, legte ich das Spielzeug auf den Boden, eine Hand darüber und beschwöhrend (ruhig) sagte ich "liggalo" und mit "Hols" gab ich es für Blaze frei.
Mit der Zeit wurde der Gegenstand ein paar Schritte entfernt von mir hingelegt, während Blaze liegen musste. Bevor sie von selbst aufstand...... Hols

Dieses Spiel wurde draussen ins Kong-Werf-und-Bring-Spiel integriert, indem ich, wenn Blaze den Kong ausgibt (Komando "Gibs"=Ausspucken) das erlernte "liggalo" einbaute und sie dann nach kurzer Zeit mit "Hols" aufforderte, den Kong selbst wieder zu nehmen.

Und so war unser zweitliebstes Spaziergangs-Spiel geboren und wir können es immer und fast überall anwenden.
Einfach nur zur Unterhaltung, zur Beschäftigung oder auch als Ablenkung.

Seit ein paar Wochen haben wir es noch ausgebaut: Ich werf den Kong, sage "liggalo" und Blaze muss mit mir mitspazieren, bis zum erlösenden Komando....
Die neue Herausforderung dabei: Blaze muss so öfters die Nase einsetzten, um den Kong zu finden.
As liabs Grüassli Arikea

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. November 2012, 08:53

Beneidenswert...

Aus einem Grund, den ich noch nicht so richtig verstanden habe, fehlt meinen beiden eine wirkliche "Bindung" zum Gegenstand. Die würden um's Verrecken nicht auf die Idee kommen, das Ding wieder aufzunehmen, geschweige denn zu bringen (was mir übrigens auch heftige Mühe beim Apport bereitet). :|

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. November 2012, 10:51

Mit Jade mache ich auch oft und gerne die Ruecksuche. Mittlerweile ist sie so weit, dass die dem in die Wiese fliegenden Ball nachstarren darf, die muss aber mit mir mitkommen und darf erst auf mein Kommando den Ball suchen gehen.

Noch böser und hundemuedemachender: im dunkeln und im Schnee :P leider haben wir fuer diesen Spass zu viel Wild hier, das plötzlich auftauchen könnte aber am alten Wohnort war das ihre Hauptbeschäftigung auf den Winterspaziergängen nach Feierabend
Hundeschule und Fleecetaue

Beiträge: 932

Hunde: Meite, Mix *2004 ~ Kira, Mix *2009 ~ Mim, BC *2012

Verein: SKG Glarnerland

Hundesport: Agility, Herding

Danksagungen: 22 / 3

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. November 2012, 17:08

Oh ja, dieses "Spiel" lieben meine Beiden auch heiss. Mit Kira hat sich das Ganze eher zufällig ergeben. Sie hat etwas aufgenommen, hat es ein Stück weit mitgetragen und dann irgendwann fallen gelassen. Als ich mich dann umgeblickt hab und sie angeschaut habe, hat sie die Ohren gespitzt und ist stehen geblieben. Das war für mich das Zeichen, dass ich irgendwas tun muss (so à la: "Fraueli, looos, sag was!!!) und so hab ich dann einfach mal das Kommando "Hols!" gesagt und siehe da, Kira ist wie ein Pfeil zum Stöckchen zurückgerannt und hat es geholt. Den Gegenstand dann auch zu mir zu bringen ist allerdings wieder ganz ein anderes Thema ;) wir arbeiten daran...
Auch Meite ist für solche Dinge zu begeistern. Wie ich das damals mit ihr aufgebaut habe, weiss ich gar nicht mehr so genau. Ich glaube mein Superhund konnte das einfach von ganz alleine :D ;)
"Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du."


(L. Tuor - Über das Schafhüten aus "Neues Handbuch Alp")

Desi

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Hunde: Lisa, Border Collie, *2004 & Pallina, Spitzmix, *2005

Hundesport: Bike- Jöring (Obedience, BH)

Danksagungen: 11 / 6

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. November 2012, 17:17

Ou ja das kennen wir und nennen es wie Bones- Rücksuche!
Lisa liebt es heiss und innig und kanns mitlerweilen hunderte von Meter weit- auch im Dunkeln :)

Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2012, 17:21

Das sind wir gerade am Aufbauen und ich muss da echt kleine Schritte machen und nur kurze Distanz. Ina vergisst das Teil irgendwie wenns zu lange dauert. Aber langsam wirds glaube ich.....muss sie nur noch dazu bringen es mir richtig zu Apportieren und nicht mit der Beute abzuhauen und zu töten :whistling:

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2012, 17:23

Die Kehrseite: Ixy lässt, wenn ich ihr zu viel Aufmerksamkeit schenke, alles fallen, sobald sie in einem ~1.50m Radium um mich ist... -.- Aber das ist ein anderes Thema... :D

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. November 2012, 17:24

Whyona liebt diese Rücksuche auch, vor allem wenn es um nen Tannenzapfen geht :D und sie findet auch immer ihren Tannenzapfen, die anderen die rumliegen interessieren sie dann nicht.

Indira rafft das ganze nicht so wirklich :ugly: habs mit Futterdummi damals probiert und habs für sie sichtbar hingelegt auf dem Wegrand hab sie dann ein par Schritte mitgenommen und schick sie holen .... was macht sie ..... rennt in die andere Richtung :whistling: :D nun ja vielleicht sollte ich es mal wieder probieren, sie war ja noch recht jung damals
Lg Nathalie


Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. November 2012, 01:20

Rücksuche ist momentan unsere Hauptbeschäftigung neben Clicker/Tricks. Einer der Nachteile die wir haben ist das ich mit ihr mitgehen muss, sonst nützt die Schlepp auch nichts mehr :D Wir schaffen aber doch auch so 100m, mehr ist mir dann persönlich zu doof zurück zu laufen. Einer der neusten Schritte ist nun, das ich den Gegenstand unbemerkt fallen lasse und dann das Kommando gebe in dem ich die Richtung anzeige und den Gegenstand benenne. Dafür nehme ich also noch persönliche Dinge wie Dummy oder Apportel.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. November 2012, 07:25

Das wird hier mit dem Junghund auch geübt. Die Ansätze sind recht gut. Ich sende sie jeweils los die geklauten Gegenstände von mir zu suchen und zu bringen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

arikea

Fortgeschrittener

  • »arikea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Hunde: Blaze, Malinois, *2010; Maira, Malinois, *2013

Verein: SKG Davos

Hundesport: SanH

Danksagungen: 29 / 21

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. November 2012, 18:29

As liabs Grüassli Arikea

catba

Profi

Beiträge: 780

Hunde: Ghiro (Lagotto) April 2006 / Dixie (Mudi) November 2011

Verein: Agility Club ATN Jolly Tatz / Lagotto Club Schweiz

Hundesport: Agility, Trüffeln, Fährten, Dummy, Trickseln

Danksagungen: 29 / 22

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. November 2012, 21:19

ich mache das "Spiel" gerne mit dem Dummy...schmeiss es irgendwann am den Wegrand oder leicht in den Wald, dann muss Ghiro schön brav mitlaufen, bis das Kommando "hols" kommt...inzwischen laufen wir sicher 5 Min. weiter, bis er es holen darf (je nach Wegübersicht)

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. November 2012, 21:20

@arikea
Sooo süss :herz:
Lg Nathalie


arikea

Fortgeschrittener

  • »arikea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Hunde: Blaze, Malinois, *2010; Maira, Malinois, *2013

Verein: SKG Davos

Hundesport: SanH

Danksagungen: 29 / 21

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 18. November 2012, 21:27

inzwischen laufen wir sicher 5 Min. weiter, bis er es holen darf (je nach Wegübersicht)

Ist bei Blaze und mir auch so. Aber bei Tanea will ich das nicht. Da soll es echt spiel sein. Und keiner der beiden soll enttäuscht werden. Und Blaze "fängt erst an" Tanea zu gehorchen :)
As liabs Grüassli Arikea

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. November 2012, 10:04

:herz:

Tanea dreht sich nicht in Richtung Gegenstand bevor sie Blaze schickt, gell?
Wir mussten sowas ähnliches letzte Woche im Training machen. Für einige Hunde war das schwierig, sich aus der Grundposition raus zu lösen und selbstständig nach hinten zu rennen. Also ganz ohne Sichtzeichen und Körperhilfen.

Tanea und Blaze schütteln das voll locker aus dem Ärmel raus :thumbup:
Lg Nicole

GoldieR

Profi

Beiträge: 608

Hunde: Adria, Mix, *2009, Dana, Golden, *2011

Verein: RCS, IG ATW

Hundesport: Agility, Dummytraining

Danksagungen: 12 / 5

  • Nachricht senden

16

Montag, 19. November 2012, 10:12

Eine tolle Übung, vielen Dank euch für den Tipp. Sowas haben wir bisher noch nie gemacht, werds aber bald mal ausprobieren.

und mit Gretel und bald Hänsel :D

arikea

Fortgeschrittener

  • »arikea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Hunde: Blaze, Malinois, *2010; Maira, Malinois, *2013

Verein: SKG Davos

Hundesport: SanH

Danksagungen: 29 / 21

  • Nachricht senden

17

Montag, 19. November 2012, 10:39

@ Dumboline

Das hat ja nichts mit UO zu tun. Das ist für beide ein Spaziergang-Spiel. Das Komando beim Weggehen ist auch nur "liggalo" , nicht Fuss. Und Blaze kennt das schon gut :) darum rennt sie auch gleich los.

Die beiden sollen jetzt noch ein Weilchen so einander näher kommen und vielleicht nächsten Sommer, wenn denn Blaze's und meine UO einigermassen sitzt, darf Tanea ran ;)
As liabs Grüassli Arikea

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. November 2012, 10:54

Ja Ari, das habe ich schon so verstanden, nicht als UO meine ich.
Bei uns im Training mussten die Hunde auch nicht Fuss laufen sondern einfach beim HH bleiben. Trotzdem hatten einige Hunde Mühe damit, sich zu lösen.

Für mich war das interessant, weil wir uns doch alle immer bemühen, eben keine Körpferhilfen und Sichtzeichen zu geben - ist ja nur bedingt erlaubt an den Prüfungen. Aber der Hund registriert halt auch schon das Blick-richten-auf-etwas und wenn ihm das fehlt, kann das schwierig sein.

Drum fand ich das grad so cool wie Tanea und Blaze das locker flockig, eben spielerisch miteinander machen.
Lg Nicole

arikea

Fortgeschrittener

  • »arikea« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Hunde: Blaze, Malinois, *2010; Maira, Malinois, *2013

Verein: SKG Davos

Hundesport: SanH

Danksagungen: 29 / 21

  • Nachricht senden

19

Samstag, 26. Januar 2013, 17:05

Schaut mal, was die zwei Mädels nun schon wieder können :)

Ich möchte dazu sagen, dass die beiden das alleine machen. Tanea darf keine Komandos aus der UO gebrauchen und sie darf den Hund nur bestätigen nicht korrigieren. Es geht einfach um Spass auf beiden Seiten.

Tanea und Blaze
As liabs Grüassli Arikea

Idesiree

Fortgeschrittener

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

20

Samstag, 26. Januar 2013, 17:34

Ich mache diese Uebung schon lange mit Venia, dabei habe ich das Glück, hier Vorteile mit einem sehr selbständigen Hund zu haben. Sie geht zuverlässig zurück und würde nienienie ausser Rückruf ohne den Gegenstand wieder zurückkommen. Interessant ist, dass sie sich nicht mal durch andere Hunde oder Menschen von ihrem Auftrag löst- habe ich mal geprüft mit zwei Hunden mit Herrchen mit denen ich die Begegnung abgesprochen habe. Dabei hatte ich Venia zwar noch klein im Blick, aber sie war sicher 300 Meter entfernt. Ich wollte wissen, ob sie bei einer so grossen Distanz überhaupt wirklich löst und auch wie wichtig ihr der Auftrag noch ist, wenn zwei rennende und spielende Hunde auftauchen. Sie hat die Hunde gekannt- vielleicht wäre sie eher abgelenkt gewesen bei unbekannten Hunden, aber das probiere ich natürlcih nicht aus;-) Ich fand es aber bemerkenswert, dass sie A noch wusste wo der Kong ist und B ohne jegliches Abschweifen zuverlässig auf schnellstem Weg zu mir kam:-)
herzliche Grüsse von den Whippetgirls