Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schäfi2014

Schüler

  • »Schäfi2014« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Hunde: Elly, DSH 05.02.2012, Onja, DSH 30.11.2002

Verein: SV

Hundesport: VPG/IPO

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. März 2014, 18:33

Spaziergang....

...ich muss mir Malerin wenig Luft machen...hoffe ihr nehmt es mir nicht übel.

Ich war eben mit meinen beiden Fellnasen spazieren. Sehe von hinten schnell einen Jogger mit zwei goldis auf uns zu kommen. Beide Hunde unangeleint. Ich hab die Kleine an die Leine gemacht und die alte Dame erst am hb festgehalten. Der Jogger machte gar keine Anstalten seine Hunde anzuleinen oder ran zu rufen und ließ die Beiden in uns rein brettern.

Hab dann meine alte Maus los gelassen-die den Goldi vertrieben hat. Da brüllt der Jogger los - meine Maus an. Die nix falsch gemacht hat.
Das beste als ich ihn angeschnauzt hab wie er meinen Hund so angehen könnte, war: dann Leine sie ihren Hund doch an!!
LG

Isabell mit Elly & Onja :herz:

"[i]Gewalt beginnt dort wo Wissen aufhört"[/i]

Ziggy

Anfänger

Beiträge: 5

Hunde: Emmy-JRT, Maya- JRT-Mix, Gomiko- Shiba Inu

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. März 2014, 19:04

Weisst doch: Lächeln und Arschloch denken. :D

Solche Vollpfosten begegnen einer leider öfters mal.

BlueHeeler

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. März 2014, 19:05

was soll man dazu sagen... da fällt einem nun nichts nettes ein über diesen Hundebesitzer, sorry. :grummel:
Ich wundere mich auch immer wieder wie rücksichtslos oder unbekümmert manche Hundehalter sind. Wenn ich dir begegnet wäre, wäre dass ein klares Zeichen für mich gewesen. Diese Hunde wollen keinen Kontakt. Es geht ja auch gar nicht nur darum dir und deinen Hunden einen Gefallen zu tun sondern auch sich selbst und den eigenen. Hätte ja sein können du hast einen Beißer an der Leine, das hätte ja sehr böse ausgehen können. Mir unverständlich das manche nicht begreifen dass nicht alle Hundebegegnungen stressfrei und friedlich ablaufen.

Davon abgesehen lasse ich meinen Hund immer am Straßenrand "Sitz" machen bei egal welcher Art von Gegenverkehr, seien es Spaziergänger, Jogger, Radfahrer oder eben andere Hunde an der Leine. Das klappt Prima und FAST ALLE Leute bedanken sich oder loben Cole (heute auch wieder) wie brav er so ohne Leine dasitzt und abwartet bis er wieder loslaufen darf. Man weiß ja nie ob jemand der einem begegnet Angst vor Hunden hat oder vielleicht einfach nur durch eine Unachtsamkeit wie ein auf die Straße springen zB Hund und Radfahrer verletzen kann.
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Schäfi2014

Schüler

  • »Schäfi2014« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Hunde: Elly, DSH 05.02.2012, Onja, DSH 30.11.2002

Verein: SV

Hundesport: VPG/IPO

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. März 2014, 20:05

Ja so ist es! Und ich habe wohl hart daran gearbeitet, dass Begegnungen ruhig ablaufen. UND meine Mäuse sich darauf verlassen können, dass die anderen Hunde mit denen sie spielen dürfen, nett sind. Und so idioten schmeißen einen wieder nach hinten!!!! Davon ab machen solche Hundehalter den Ruf aller anderen kaputt. Auch meine Hunde müssen warten wenn Jogger etc uns passieren. Hoffe die Begegnung heute hat mich komplett auf Null zurück geworfen!!!!


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
LG

Isabell mit Elly & Onja :herz:

"[i]Gewalt beginnt dort wo Wissen aufhört"[/i]

Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. März 2014, 21:09

Ja, davon kann ich ein Liedchen singen :grumpy: Einfach Obermühsam wenn einem durch solche ignorante Tutnixler Hundehalter alles kaputt gemacht wird. Was ich mir schon für Beleidigungen anhören musste, da mein Hund nicht spielen darf mit fremden Hunden. Auch verzichtet meine Hündin liebendgern auf Bekanntschaften. Es gibt sogar solche HH die ihre Hunde hinlassen wenn sie sehen das der Hund offensichtlich angeleint wird und einen Maulkorb trägt. Gerade letzte Woche erlebt. Ich probiere mich einfach nicht mehr aufzuregen und das als Gelegenheit zum Üben zu nutzen, wie ich am besten unerwünschten Besuch loswerde :D Ich darf mich nicht aufregen, da ansonsten Malinchen explodiert. Sie ist dann der vollsten Überzeugung mir helfen zu müssen :keule:

Schäfi2014

Schüler

  • »Schäfi2014« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Hunde: Elly, DSH 05.02.2012, Onja, DSH 30.11.2002

Verein: SV

Hundesport: VPG/IPO

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. März 2014, 12:12

Ja, das mit dem helfen kenne ich auch. Und es dauert dann wieder ne ganze Weile bis ich die beiden Damen davon überzeugt habe, dass ich das regel und nicht Onja. Denn Biene hat ja nur ne große Klappe und versteckt sich dann hinter Onja. So nach dem Motto: Sei nicht feige, lass mich hinter den Baum!!!

Da sind solche Situationen wo ich Onja diese Treffen tatsächlich regeln lassen muss, natürlich eher kontraproduktiv. Und ich hab echt lange gebraucht ihr das klar zu machen. Und wenn es darum geht "ihre" Biene zu beschützen - schaltet sie eh auf stur. Da kommt der sture 12 jährige Dickkopf raus :donner:
LG

Isabell mit Elly & Onja :herz:

"[i]Gewalt beginnt dort wo Wissen aufhört"[/i]