Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Julliet

Fortgeschrittener

  • »Julliet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. April 2013, 08:53

Leinenpflicht ab 1. April - 31. Juli in vielen Kantonen

Hallo zusammen

Ich hoffe es ist im richtigen Bereich sonst bitte verschieben.

Ab 1. April gilt in vielen Kantonen am Waldrand wieder Leinenpflicht, wegen der Setzzeit des Wildes. Spontan gefunden hab ich:

Aargau: 933.211 – Verordnung zum Jagdgesetz des Kantons Aargau (Jagdverordnung des Kantons Aargau, AJSV); Vom 23. September 2009 (Stand 1. Januar 2011)

§ 21 Leinenpflicht für Hund (§ 19 AJSG)

1) Hunde sind im Wald und am Waldrand vom 1. April bis 31. Juli an der Leine zu führen. In der übrigen Zeit können Hunde auf Waldstrassen unter direkter Aufsicht ohne Leine geführt werden.

2) Für Jagd- und Polizeihunde beim Einsatz und bei der Ausbildung gelten diese Einschränkungen nicht.


Baselland: 520 – Gesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz) (Vom 7. Juni 2007)

§ 38 Schutz des Wildes vor Hunden und Hauskatzen

1) Während der Hauptsetz- und Brutzeit (1. April bis 31. Juli) sind alle Hunde im Wald und an Waldsäumen an der Leine zu führen.



Zürich: 554.5 – Hundegesetz (vom 14. April 2008) ; ganzjährige Regelung

§ 9

1) Hunde sind so zu halten, zu führen und zu beaufsichtigen, dass sie

a. weder Mensch noch Tier gefährden, belästigen oder in der bestimmungsgemässen und sicheren Nutzung des frei zugänglichen Raumes beeinträchtigen,

b. die Umwelt nicht gefährden.

2) In Wäldern und an Waldrändern sowie bei Dunkelheit im Freien
sind Hunde in Sichtweite auf kurzer Distanz zu halten


Ich dachte vielleicht wissen das ja gar nicht alle und wollte das Thema hier mal aufgreifen. Und evtl. Wisst ihr wie es in eurem Kanton ist.

LG
Sandra

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. April 2013, 21:55

Weiss jemand wie es im Kt. Graubünden ist?

@Julliet, merci, ich wusste nie ob nun ab März - 1. August oder ende August.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. April 2013, 22:37

Zitat

Magi Weiss jemand wie es im Kt. Graubünden ist?


Kann ich Dir gerade nicht Auskunft geben. Anfragen könntest Du jedoch unter der unten angegebenen Adresse oder in der Gemeindeverwaltung des betreffenden Aufenthaltortes welcher Du beabsichtigst zu besuchen.

Kantonale Verwaltung7000 Chur
Tel. +41 81 257 21 21

Generell gilt

Edit:
Wildernde Tiere

Jagdgesetze Graubünden


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

jeep

Schüler

Beiträge: 57

Hunde: jeep, schipperke *2011

Verein: skbs

Hundesport: agility ( momentane pause)

Danksagungen: 1 / 3

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. April 2013, 10:59

@Magi: Also z.B. in St.Moritz sah ich im Sommer auf den Waldwegen ( fast) nie einen Hund an der Leine. Ich meinte aber gelesen zu haben, dass nahezu das ganze Jahr Leinenpflich herrscht ( stand jedenfalls mal in einer Infobroschüre in einer FeWo)...

Basco

Anfänger

Beiträge: 16

Hunde: Basco Lagotto Romagnolo (2009)

Danksagungen: 2 / 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. April 2013, 21:35

Basco ist nie an der Leine. Aber er jagt nicht und ich meide gewisse Felder. Ich möchte die Bauern nicht ärgern. Von Mitte April bis Ende November ist eh Felderverbot.

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. April 2013, 06:45

Japp, wir sind jetzt wieder am fröhlichen 'Raus da!' üben... Anti hat einen Tag gebrauchht, um sich daran zu erinnern... Ixy macht auf naiv-stur: "Waaas? Hier auuuch? Und hier? Nein? Wie isses hier? Auch nich? Da vielleicht?" :grumpy:

Tabasco

Profi

Beiträge: 1 039

Danksagungen: 29 / 25

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. April 2013, 10:32

Da es bei uns während dem ganzen Jahr Felder hat, die tabu sind, ist es für Tabasco im Frühling nicht so schwierig auf den Wegen oder den Rändern zu bleiben. Und zum Glück gibt es immer noch das eine oder andere ungepflügte letztjährige Maisfeld, wo ich ihn zu einem irren Spurt schicken kann.
Er erkennt mittlerweile zu 90% selber, ob es ein Feld ist, das er betreten darf oder nicht.

ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. April 2013, 12:49

Er erkennt mittlerweile zu 90% selber, ob es ein Feld ist, das er betreten darf oder nicht.
Tabasco auch? Ich wundere mich bei Danjo immer wieder, wie er in einer Wiese nach dem Kong rennen kann, den dann im Maul trägt, über die Wiese stolziert und sobald anschliessend ein Feld kommt, kommt er selbstständig raus, läuft sogar schön am Rand entlang bis auf den Weg und setzt keinen Fuss ins Feld :herz:

sighthound

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Hunde: zwei barsois und ein whippet, alle weiblich

Verein: private huschu, whippet-windspiel-club schweiz, schweiz.barsoiclub, pate bei el galgo senior

Danksagungen: 16 / 6

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. April 2013, 18:05

meine barsois erkennen auch die "roten" und "grünen" felder. jendayi hingegen latscht überall rein wo sie grad lust hat. sie kennt zwar "use", befolgt es auch sofort um dann 2 min später wieder ins selbe feld zu latschen...argh. wir gehen aber nicht wirklich oft da laufen wo es frisch angepflanzte felder hat. wenn es höher gewachsen ist oder wenn es sich um hohe wiese handelt, erkennt auch mein blindgänger, dass sie da nicht rein darf.
herzliche grüsse von conny mit sighties, cats, chins and bunnies

http://snowhite-symphony.de.tl

Jason

Trainer

Beiträge: 935

Hunde: Jason, Aussie, 2008

Danksagungen: 74 / 45

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. April 2013, 19:37

Jason geht von sich aus nicht alleine in Felder rein.

Nur beim Spielen mit anderen Hunden oder wenn ihn wieder mal die Jagdlust packt, muss ich aufpassen. Aber dann kennt er auch das Kommando "auf den Weg" oder "use"

Ein Trainer hat in seinem Buch beschrieben, dass er seinen Hunden beigebracht hat, dass sie nur auf eine Wiese/Feld dürfen, wenn er selbst auch drauf steht. Finde ich eine gute Idee für Hunde, die gerne auf der Wiese sind.

Moni

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 1. April 2014, 20:34

ich schubs das mal hoch, auch wenn wohl 99% von den 1001er User es wissen :)

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Julliet

Fortgeschrittener

  • »Julliet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. April 2015, 09:50

Mal wieder hochschubs, als erinnerung. Obwohl es ja allen bekannt sein sollte.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Nikit

Fortgeschrittener

Beiträge: 367

Hunde: Nikita SH *04, Phillis SH *05, Piro SH *07, Siku SH *11, Ghiruna SH *13, Cid SH *14, Xéna SH *14

Hundesport: Schlittenhundesport, Agility

Danksagungen: 21 / 2

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. April 2015, 09:56

Gestern habe ich wieder 50% der Hunde im Wald unangeleint gesehen. Zum Glück leinen sie dann spätestens wenn sie uns kommen sehen schnellstens an. :grumpy:

Aber ehrlich... die Rehe haben wir auf dem Feld gesehen und zwar schon in der Nähe der Häuser. Ich weiss nicht ob die aufgescheucht wurden oder was die am helllichten Tag dort machten. Ich erschrak ziemlich und war heilfroh, dass ich die jungen Racker schon vorher angeleint habe.

Betti86

Schüler

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. April 2015, 12:02

Bei mir sind die Rehe am morgen/abend meistens im garten ;-)
Hier hat es extrem viele....
Im Kt. So ist leinenpflicht erst ab Mai bis ende Juni.
Ich pass eh das ganze Jahr über auf.
Meine jagen zum Glück nicht.
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. April 2015, 15:13

ich war kürzlich 8 tage unterwegs, ab dem 1. april habe ich strickte angeleint. mir sind aber fast alle fremden hunde ohne leine entgegen gekommen, eine halterin (deren hund NULL abrufbar war), hatte nochtmal eine leine dabei. hab mich unglaublich darüber geärgert.