Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. April 2013, 12:20

Hypoallergene Rassen sind gar nicht hypoallergen?

Eine Studie aus 2011 hat sich mit der Präsenz und Häufigkeit von Hunde-Allergenen in 173 Haushalten beschäftigt und herausgefunden, dass - unabhängig davon, ob die Rassen ursprünglich als hypoallergen beschrieben wurden - Allergene in den Haushalten in 94.2% der Fälle vorhanden sind.

Hier die Nachricht und hier der Link zum pdf im Journal selbst... :)

Fazit: Auch wenn die Autoren offensichtlich einige Probleme hatten, allen Gutachter-Widersprüchen gerecht zu werden: Verlasst euch nicht auf Aussagen, die mit der Hypoallergenität von bestimmten Rassen werben - die streuseln genauso viel Can f 1-Allergen in die Bude wie andere Hunde. :opi: