Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

21

Montag, 8. Juli 2013, 23:08

ich drücke für euch auch die daumen.
bei uns ist es bereits der 3. hund aus deutschem tierschutz und orga. die fragen sind z.t. schon speziell...
ich bin aber durchaus in der lage gewisse (für uns) wichtige kriterien anzusprechen und beispilesweise war mir die klausel, dass der hund kastriert werden "muss" ein dorn im auge.
ein kastrierter rüde z.b. hätte bei unseren weibern echt schlechte karten. somit bleibt fagi intakt und es wurde so akzeptiert.
auch diese jährliche komplette durchimpferei, wie im vertrag verlangt, stiess mir bitter auf.
auch da habe ich meine argumente "against" durchgesetzt.
ich finde man kann durchaus einem seltsam erscheinende klauseln ansprechen und kritisch hinterfragen. stösst man hiermit nicht gleich auf völliges unverständniss, ist seitens der orgas oder tierhime kompromiss und gesprächsbereit, beantworte ich auch gerne deren "queren" fragen, da es ganz klar ist, dass sie sich lieber doppelt absichern, als nach kurzer zeit den hund wieder zurück zu bekommen.#
ehrlichkeit auf beiden seiten setze ich hierbei nat. vorraus und erwarte dies auch.

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 9. Juli 2013, 13:06

Nun Hündin Nr.1 wurde es ja nicht, da sie nicht ganz so einfach ist wie sie beschrieben wurde. Da hätte ich es auch besser gefunden ihre kleinen Problemchen wären in der Anzeige erwähnt. Aber das ist Ansichtssache.

Die Besitzer von Hündin Nr.2 meldet sich nicht mehr zurück. Vielleicht haben sie es sich anders überlegt? Eine Absage hätte ich voll akzeptiert und ja ich gehöre zu den Menschen, die sich über jegliche Antwort freuen ;-) sich einfach nicht mehr zu melden finde ich unhöflich. Naja wir warten noch ab und wenn gar nichts mehr kommt, suchen wir eben weiter und stellen und wieder den kritischen Fragen der Tierheime :-)
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 9. Juli 2013, 19:13

Juhu Freu nachdem ich nochmals angefragt habe, habe ich endlich Antwort bekommen! :-) Am Wochenende schon könnten wir die Süße anschauen fahren. Sie kennt das Freilaufen auf großem, ungezäunten Grundstücken, Katzen und jagt nicht. Ist gut erzogen, versteht sich mit anderen Hunden und ist freundlich gegenüber Menschen. Glaube das könnte super passen! Freu mich richtig :-)
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 9. Juli 2013, 19:18

Cool und fahrt Ihr Sie denn dann anschauen? Das Sie nicht jagt und uneingezäuntes Grundstück kennt ist ja prima. Das wäre ja auch das perfekte Gspännli für Cole.

Dann brauch ich gar nicht mehr fragen, ob wir Samstag ne Runde ins Gelände drehn mit den Pferdchens.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 9. Juli 2013, 19:53

Ja wann wir fahren müssen wir nachher noch mit den Eltern abklären und den Züchtern. Ich sag dir dann nochmal Bescheid ;-)
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 10. Juli 2013, 17:44

Bin gespannt was Du erzählen wirst:)


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

27

Freitag, 12. Juli 2013, 14:30

Wir fahren Sonntag. Zum Einen, weil es familiär anders nicht geht, zum Anderen habe ich im Radio gehört, dass heute in 3 Bundesländern Ferienbeginn ist, was ab Morgen Chaos auf den Autobahnen bedeutet. Und Sonntags dürfen hier ja wenigstens keine LKWs fahren, was den Verkehr hoffentlich positiv beeinflusst.
Aus gleichem Grund habe ich aber auch entschieden Cole nicht mitzunehmen um zu testen wie sie sich verstehen. Einen ganzen Tag im Auto insbesondere vielleicht wegen Stau will ich ihm ersparen. Daher freue ich mich aber über Tipps wie ihr eure Hunde anfangs miteinander vergesellschaftet habt (was ja sowieso nötig wäre, auch wenn sie sich vorher kurz schon mal beschnuppert hätten...). Denn wenn sie so ist wie beschrieben und die Chemie stimmt, nehmen wir die junge Dame gleich mit nach Hause. :hurra:
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Julliet

Fortgeschrittener

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. Juli 2013, 14:38

Also ich hab damals gute Erfahrungen gemacht mit Fremden Hunden in die Wohnung bringen, wenn wir erst spazieren gegangen sind. Bevor der Hund überhaupt die Wohnung gesehen hat. Ich weiss das ist anstrengend und vielleicht ist der Hund auch gesteresst zu dem Zeitpunkt. Jedoch ist das erste Treffen oft entscheidend für das zusammenspiel der nächsten Tage/Wochen.
Am Anfang nicht zusammenlassen sondern ruhig nebeneinander her gehen und nach einer weile könnt ihr sie dann auch zusammenlassen.

Ich würd am Anfang auch darauf achten ihnen keinen Herd für Konfliktsituationen zu bieten, also beim Füttern etc vermehrt darauf achten das es nicht zu kabbeleien kommen kann.

Ich hab sonst meist darauf geachtet, und bei Zelda nicht als sie Cantan kennen gelernt hat und genau hatten wir kabbeleien und mussten wochenlang darauf achten wenn die beiden zusammenkamen.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

29

Freitag, 12. Juli 2013, 14:51

Ja ich dachte mir schon, dass wir erstmal einen Spaziergang machen nach ihrer Ankunft. Insbesondere weil es eine weite Strecke ist und sie dann sicher sowieso mal muss...
bei uns wird immer getrennt gefüttert weil unsere alte Dame Shiva sonst Panik bekommt jemand wolle ihr was wegfressen und dann etwas durchdreht... :wacko: :D (wie heißt es so schön, im Alter wird man wunderlich :ugly: )
Die beste Freundin meiner Schwester kam schon ein paar Mal mit dem Hund ihres Onkels vorbei und Cole hat ihn geduldet im Haus - obwohl Rüde. Und jetzt hat sie selbst einen 3 Monate alten BC Rüde und der war diese Woche auch hier und hat mit Cole im Wohnzimmer geschlafen nachdem beide gemeinsam im Hundeplanschbecken getobt haben. Also ich bin guter Dinge, dass es zumindest kein Mord und Totschlag geben wird. :lama: Und unsere alte Shiva... naja... die liebt eh alles und da sie chronisch krank und taub ist, ist ihr auch noch alles ziemlich egal... hauptsache eben sie bekommt ihr Futter und hat ihren Schattenplatz im Garten.

Bin echt gespannt und hoffe sehr dass bei diesem Hund endlich mal die Chemie stimmt
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Unolino

unregistriert

30

Freitag, 12. Juli 2013, 14:56

Ich hibbele auch mit. Machst du Fotos? :)

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

31

Freitag, 12. Juli 2013, 14:57

Ja mache ich Uno!
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

32

Freitag, 12. Juli 2013, 15:35

Hey freu mich für euch!!!! Wird bestimmt gut gehen :thumbsup:
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

33

Freitag, 12. Juli 2013, 15:57

Wir haben das auch immer so gemacht. Alle Hunde raus und nur einige Meter an der Leine eine kurze Gassierunde gedreht. Dann waren die Neuen halt da. ^^

Hat Ausnahmslos immer geklappt.

Beiträge: 608

Hunde: Chadie, Husky, 2004; Joe, Husky, 2005; Yuki, Husky-Mix 2006

Danksagungen: 38 / 2

  • Nachricht senden

34

Freitag, 12. Juli 2013, 16:03

Das ist doch Rüde + Hündin, oder? Also eher easy :) .

Wir sind auch immer vorher auf neutralem Boden gelaufen, erst an der kurzen Leine, dann frei bzw. Schleppleine. Wenn alle sich beguckt hatten, rein ins Haus, zuerst der Neue (damit der Rest nicht irgendwie den Eingang blockiert oder auch nur daran denkt) und dann der Rest. Fressen, Spielis alles weg. Alles begucken lassen und sich dann irgendwo hinsetzen und so Hunde zur Ruhe kommen lassen. Hat bei drei Rüden funktioniert ;) .

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 14. Juli 2013, 07:09

Ähm... Totale Enttäuschung bei uns. :-(
Die Kinder der Familie sind wohl bis heute morgen in einen Streik getreten, damit die Hündin bleibt. Deshalb haben die Eltern uns nun abgesagt. Die Familie züchtet zwar beruflich Pferde und hobbymäßig Cattles, was den Verkauf von Tieren ja selbstverständlich macht, aber ich bezweifle dennoch dass sich an der Absage noch etwas ändert.

Jetzt lassen wir es erstmal sacken und hoffen vielleicht noch (?)
Und sehen dann in ein paar Wochen weiter. Ich bin echt traurig, wir scheinen nicht gerade Glück zu haben einen Hund für uns zu finden :'-(
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 14. Juli 2013, 10:29



Wir sind auch immer vorher auf neutralem Boden gelaufen, erst an der kurzen Leine, dann frei bzw. Schleppleine.


das tun wir in der regel ebenso..
nur diesmal war die gelegenheit alle gleich frei laufen zu lassen, obwohl fagi das gebiet seiner freilauffläche (hundewiese) sehr gut kennt.
findet ayla einen hund doof, wird sie ihn nie mögen...egal ob nach einer stunde oder nach tagen. mit oder ohne leine...
da ändert sie ihre meinung nicht und sich darüber hinweg setzen, hoffen dass es doch mit der zeit klappt, bedeutet, dass es für einen anderen da durchaus gefährlich wird.
gerade auf sie kam es uns am meisten an und sie fand ihn von der ersten minute an cool.
:D also durfte er mit.

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 14. Juli 2013, 10:55

Ich habe eben versucht Dir in FB einen Notcattle auf deine Chronik zu posten, aber das wollte nicht funktionieren. Ich schick dir mal ne PN zu dem Hund. Vielleicht passt ja dieser Cattlemix (Cattle x Border).

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 14. Juli 2013, 11:09

Die Hündin hätte sicher super zu uns gepasst. Bei Cattle x Border hätte ich ein bisschen Angst, dass der Hund zu anspruchsvoll ist?
Im Moment lassen wir uns viel Zeit bei der Suche, denn nächsten Monat ist sie in Urlaub und da wollen wir nun nichts mehr überstürzen. Danke euch allen für Zuspruch und Tipps! :-)
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Julliet

Fortgeschrittener

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 14. Juli 2013, 12:34

Oh das tut mir echt leid für euch... sowas ist immer doof... besonders wenn man sich ja irgendwie schon drauf gefreut hat.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

BlueHeeler

Fortgeschrittener

  • »BlueHeeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

40

Samstag, 27. Juli 2013, 17:07

So, das Thema beschäftigt uns weiter.Nachdem es wohl nicht so einfach ist, eine Hündin zu finden, die etwas älter ist aber zur Familiensituation passt, tendiert meine Schwester nun doch zum Welpen oder Junghund.
Für Welpen sind wir langsam etwas spät dran, da die meisten ihre Würfe ja schon hatten. Auch ist meine Familie jetzt im Urlaub also kann ein mögliches neues Familienmitglied erst in ein paar Wochen besichtigt werden.
Wir hatten schon mal so rumgeschaut wer eventuell noch einen Dalmi-Wurf erwartet oder einen übriggebliebenen Welpen hat. Bisher hat das auch zu nichts geführt.

Allerdings finde ich, wir müssten uns auch nicht speziell auf die Rasse Dalmatiner versteifen. Der Gedanke kam einfach weil wir Dalmierfahrung haben.
Da ich aber zurzeit wenig erfinderisch bin wollte ich euch einmal um Rat fragen.

Welche Rassen könnten noch zu uns passen?
Die Kriterien wären folgende:

Da wir kein eingezäuntes Gelände haben, aber schön in der Natur leben, sollte der Hund kein Jagdinstinkt haben bzw kein Jagdhund sein.
Auch sollte es kein zu sportlicher Hund sein (kein Mali zum Bsp.), da wenn meine Schwester keine Zeit hat müsste sich meine Mutter kümmern. Sie hat aber eine künstliche Hüfte und kann nur eingeschränkt Sport machen, ein stürmischer Hund könnte sie auch umwerfen und das wäre nicht sehr gut für die Hüfte... also sollte es ein Hund sein der eher zu den Laufhunden gehört, denn lange Spaziergänge, Radfahren, & Ball spielen sind drin!
Die Größe spielt keine Rolle,jedoch zumindest 40 cm sollte der Hund schon groß werden.
Das Fell sollte nicht zu lang sein, da meiner Erfahrung nach Langhaarhunde am meisten Haaren und wir Allergiker im Familienkreis haben (Shiva hat längeres Fell und haart extremst und das ganzjährig trotz Pflege).
Gerne darf es ein wachsamer Hund sein, denn wir wohnen ja sehr abseits und in unserer Firma (direkt beim Wohnhaus) wird ab und an versucht einzubrechen (Cole schlägt an, Shiva ist mittlerweile Alterstaub).

Wer hat eine Idee? Ich freue mich schon auf die Vorschläge :)
Hug a Heeler - you will love it! :herz: