Sie sind nicht angemeldet.

Turbokäthy

Fortgeschrittener

  • »Turbokäthy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Hunde: Mora, Mali×Podenco, *2008

Verein: Dog4You

Hundesport: Mantrailing, Longieren

Danksagungen: 9 / 5

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Februar 2013, 20:54

Rote Liste von Fertigfutter mit tierquälerischem Hintergrund

Eindrücklich dabei, dass alle bekannten Fefu zur roten Liste gehören:

http://www.wermachtwas.info/index.php?pa…#productResults
Liebe Grüsse von Sandra und Mora:wgreywolftail:

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:10

Ganz ehrlich?

Weder sind da Quellen für die Aussagen hinterlassen, noch lassen sich die Statements teilweise in einen Zusammenhang bringen. Was sind das für Tierversuche?

Auf mich wirkt das sehr wie die Hetze von kopflosen Aktivisten... und ich habe ein ganz grosses Problem mit Leuten, die im Namen der Tiere schaden, wo sie nur können.

Turbokäthy

Fortgeschrittener

  • »Turbokäthy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Hunde: Mora, Mali×Podenco, *2008

Verein: Dog4You

Hundesport: Mantrailing, Longieren

Danksagungen: 9 / 5

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:15

Shame on me, Nora...

Aaber ganz ehrlich? Nach dem ganzen Skandal der Lasagne und den Bildern, wie die Tiere für diese Fertigprodukte gehalten werden, glaube ich kaum, dass diese Tiere aus Freilaufhaltung stammen :blush:
Liebe Grüsse von Sandra und Mora:wgreywolftail:

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:24

Aber wenn ich das richtig sehe, geht es ja bei der oben verlinkten Blacklist nicht darum, wie glücklich die Schlachttiere waren, sondern darum, dass irgendwer irgendwelche Tierversuche in irgendeinem (oder keinem) Zusammenhang durchführt - ohne dass näher definiert wäre, was für Tierversuche... :)

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:26


wie die Tiere für diese Fertigprodukte gehalten werden, glaube ich kaum, dass diese Tiere aus Freilaufhaltung stammen
Die Produkte auf der rote Liste sind nicht auf der rote Liste, weil die Nutztiere nicht artgerecht gehalten werden.
Bei diesen Produkte werden Tierversuche auf Hunde und Katzen ausgeführt.

Quellen habe ich auch keine gesehen, aber Nestlé, Mars und co. sind schon sehr bekannt für Tierversuche und andere negative Schlagzeilen.
I'll never walk alone...

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:27

Ops Nora, du bist schneller als ich gewesen :D
I'll never walk alone...

Bebbina

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Hunde: Malinois

Danksagungen: 6 / 25

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:28

Hoffe es ist in Ordnung, wenn ich diese Agenturmeldung von Donnerstag auch hier reinstelle. Man beachte vorallem den letzten Abschnitt, da geht es um die Haustiere:

Die Kontrolleure des Bundes sind mit der Qualität des Futters für Nutz- und Haustiere zufrieden. Im Jahr 2012 haben sie 1311 Proben analysiert. Beanstandungen gab es vor allem wegen zu hoher Werte bei Zusatzstoffen und falscher Deklarationen.

Beim Futter für Nutztiere waren knapp 80 Prozent der Proben in Ordnung, wie die Forschungsanstalt Agroscope am Donnerstag mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Erhöhung von 25 Prozentpunkten. Die starke Verbesserung sei unter anderem auf die neue Futtermittelverordnung zurückzuführen, die mehr Abweichung bei den Gehaltsangaben zulasse.

Giftstoffe wurden in keiner der Proben gefunden. Ein Futtermittel allerdings enthielt Kokzidiostatika. Agroscope kommt zum Schluss, dass die Gesundheit von Mensch und Tier in keinem Fall gefährdet war und die Sicherheit der Futtermittel in der Schweiz gewährleistet ist.

Beim Futter für Haustiere wiesen 44,5 Prozent der Proben Mängel auf. In zwei Fällen kam es zu schwerwiegenden finanziellen Konsequenzen. Bei einer dieser Proben wurde unter anderem Heilanpreisungen und mehrere Gehaltsabweichungen festgestellt.

Von allem Proben wurden 339 zusätzlich auf gentechnisch veränderte Organismen (GVO) untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass zwei Futtermittel als nicht-konform eingestuft werden mussten. Sie enthielten mehr als 0,9 Prozent gentechnisch veränderter Organismen und waren nicht entsprechend deklariert. (SDA)

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:29

Und als "Tierversuch" gilt bereits, wenn Hunde oder Katzen das Futter zu Testzwecken gegeben wird, ob sie es mögen oder nicht. Pedigree hat z. B. eigene Hunde, die jeweils eine Auswahl an Futter erhalten und dann wird ausgewertet, welches sie lieber fressen...... Wie brutal..... ;)

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:37

Bei diesen Produkte werden Tierversuche auf Hunde und Katzen ausgeführt.

Quellen habe ich auch keine gesehen, aber Nestlé, Mars und co. sind schon sehr bekannt für Tierversuche und andere negative Schlagzeilen.

Das ist es eben gerade... Jetzt steht da: 'Bei DIESEN Produkten werden Tierversuche ausgeführt.' und dabei wissen wir das nicht, steht das da nirgends und niemand weiss, was da überhaupt versucht wurde. Wir haben mal einen Tierversuch beantragt, weil wir mussten: Es ging um einen Parasiten, der sich in Wasserschnecken und Säugetieren entwickelt und nur überleben kann, wenn er diesen Zyklus durchlaufen kann. Er tut dem Säugetier nichts - er muss nur seinen Darm passieren. Die Mäuse bekommen super leckeres Futter, sie verdauen, man sammelt den Poo ein und die Mäuse lebten bei uns happily ever after: Tierversuch.

Und selbst wenn man 'bekannt für etwas' ist... dann bedeutet das nicht, dass es im Falle dieses Futters zutrifft. Wer deswegen die ganze Firma boykottieren will: Viel Spass bei Riesenkonzernen wie Nestlé, Procter & Co. Da bin ich dann doch eher bei Aussagen, die sich auch noch beweisen lassen. :)

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:39

@Bebbina: Ich versteh gerade den Zusammenhang nicht... und warum ist der zweite Teil rot markiert?

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:45

Wie Danish gesagt hat, heisst es in diesen Fälle meistens, dass Tiere als "Probefresser" verwendet wurden. Was ja nicht so schlimm ist. Wenn wir aber die Haltungsbedingungen diesen "Probefresser" anschauen würden, dann wäre es wahrscheinlich wohl brutal.

Die Entscheidung bleibt beim Käufer ob er sowas unterstützen will oder nicht.

Vielleicht mag es bei einem bestimmtes Futter nicht soviel Tierleid entstehen, aber wenn das Geld sowieso bei Grosskonzernen landet wird anderes Tierleid unterstützt.

Bestes Beispiel dafür ist "The Body shop", welcher für Tierversuchefreie Produkte wirbt... schade, dass es "L'Oréal" (testet Produkte auf Tiere) gehört!!!
I'll never walk alone...

Turbokäthy

Fortgeschrittener

  • »Turbokäthy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Hunde: Mora, Mali×Podenco, *2008

Verein: Dog4You

Hundesport: Mantrailing, Longieren

Danksagungen: 9 / 5

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:51

Steh ich jetzt auf dem Schlauch :confused:? Es geht doch um Tierqäulerei und nicht um Tierversuche, oder?

Zitat:
Die Datenbank gibt Auskunft darüber, welche Produkte bzw. deren Hersteller aufgrund von nachgewiesenen Tierquälereien zum Boykott ausstehen und welche Alternativen es dazu gibt.

Also boykottieren würde ich jetzt auch nicht gerade, aber es regt wieder dazu an zu überlegen, woher das Futter für unsere Lieblinge kommt ;)
Liebe Grüsse von Sandra und Mora:wgreywolftail:

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Februar 2013, 21:57

Die, die ich in der Liste angeschaut habe, werden ohne Quelle zitiert als solche, die Tierversuche durchführen. Von Tierquälerei steht da nichts, ausser man setzt jeden Tierversuch mit Tierquälerei gleich.

Wenn wir aber die Haltungsbedingungen diesen "Probefresser" anschauen würden, dann wäre es wahrscheinlich wohl brutal.

Was wissen wir über die Haltungsbedingungen? Anhand dieser Liste rein gar nichts. Dass sie dann auch noch brutal sein soll, ist - sorry - erstmal nur eine Phantasie, die durch die Worte 'Tierversuch' und 'Tierquälerei' ausgelöst werden. Genau deswegen mag ich solche Listen nicht, wenn sie keine Belege enthalten... genau deswegen...

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:09

Meistens ist es so, dass die Firmen diese Tierversuche von anderen machen lassen. Das heisst es gibt Firmen, welche für die Tierversuche spezialisiert sind und sie bekommen von den Grosskonzernen die Aufträge was sie testen sollen. Diese Versuchstiere werden definitiv nicht artgerecht gehalten (Einzelhaltung, Käfig- oder Zwingerhaltung, keine Beschäftigungsmöglichkeiten, etc...).

Stimmt es gibt keine Beweisquellen direkt auf der Homepage, aber ich habe mich mit dem Thema schon lange auseinandergesetzt und viel gelesen. Ich habe sogar ein Buch über das, drin stehen sogar Beweisquellen, leider ist das Buch aber auf Italienisch.
I'll never walk alone...

Turbokäthy

Fortgeschrittener

  • »Turbokäthy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Hunde: Mora, Mali×Podenco, *2008

Verein: Dog4You

Hundesport: Mantrailing, Longieren

Danksagungen: 9 / 5

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:11

Aber ist es nicht ein wenig naiv zu denken, dass die Haltungsbedingungen gut sind, bei solchen Riesenkonzernen und Massenproduktionen?
Liebe Grüsse von Sandra und Mora:wgreywolftail:

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:16

Habt ihr euch eigentlich mal die Label angeschaut?

Grün: Diese Produkte sind sowohl tierversuchsfrei als auch vegan und stehen auch mit keinen anderen Tierquälereien in Verbindung.

Gelb: Diese Produkte sind tierversuchsfrei, aber nicht vegan. Tierquälereien sind bislang nicht nachgewiesen. Die Produkte können - im eigenen Ermessen - als Alternative zu den rot markierten Produkten gesehen werden.

So... dann sollten wir vielleicht mal darüber diskutieren, ob wir meinen, dass man Hunde vegan ernähren sollte... ^^

@Nym: Ich weiss, dass das zumindest für RC nicht gilt... wobei man natürlich darüber hinaus noch eine ganze Palette Verschwörungstheorien anwenden kann. Wer seine Kuh, die er später dem Hund verfüttert, nicht selbst grosszieht... wird aber immer Probleme bekommen, das Glück des Schlachttieres einwandfrei nachvollziehen zu können.

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:22

Aber ist es nicht ein wenig naiv zu denken

Da könnte ich gegenfragen: Ist es nicht ein wenig paranoid, hinter jedem Grosskonzern immer das Maximum an Tierquälerei zu vermuten?

Wir hatten es gerade neulich im Chat von Soja - und von dem immensen, umweltzerstörenden und Tiere ausrottenden monokulturellen Anbau, der in Südamerika betrieben wird, um den Bedarf zu decken.

In unserer Gesellschaft ist es sehr schwer bis fast unmöglich, alles richtig zu machen... und Listen wie diese erzeugen einen fiktiven Druck - es ist der gleiche Druck wie der der Gesund-Futtermittel, die Hetze gegen Kampfhunde und imo (!) die Verteufelung von Vitamin-Zusätzen.

Turbokäthy

Fortgeschrittener

  • »Turbokäthy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Hunde: Mora, Mali×Podenco, *2008

Verein: Dog4You

Hundesport: Mantrailing, Longieren

Danksagungen: 9 / 5

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:39

Naja, mit den Vitaminen und gesundem Futter kann ich gut leben, da wird ja auch nichts gequält ;). Und mit der Garantie, dass auch wirklich alles so toll ist, wie's propagiert und gesagt wird, gebe ich dir recht. Aber wenn ich dann Berichte darüber sehe, dass Tiere im Ausland bis zu 48h lang ohne Wasser und bei grösster Hitze transportiert werden, weil es in der Nähe keinen Schlachthof gibt, und mit letzter Kraft aus dem Transporter staksen, stimmt mich das sehr nachdenklich und es macht mich auch traurig. Auch in der CH herrscht nicht überall Friede, Freude , Eierkuchen. Aber da es ein kleines Land ist, weiss ich mit Sicherheit, dass solche Sachen nicht passieren können. Auch ist es hier zu klein, um riesige Tierfarmen zu halten, für irgend welche Schlachttiere. Heute achte ich nicht nur beim Futter von meinem Hund darauf, dass es Schweizer Fleisch ist, sondern auch beim eigenen Fleischverzehr kaufe ich nur noch regionales Fleisch.
Liebe Grüsse von Sandra und Mora:wgreywolftail:

Nora

Administrator

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 24. Februar 2013, 22:44

Das ist aber eine ganze andere Diskussion... ;)

Turbokäthy

Fortgeschrittener

  • »Turbokäthy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Hunde: Mora, Mali×Podenco, *2008

Verein: Dog4You

Hundesport: Mantrailing, Longieren

Danksagungen: 9 / 5

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 24. Februar 2013, 23:00

Mensch, hab erst jetzt die von mir verlinkte Seite und deren Liste genauer angeschaut, da ich die Liste in einem PDF ähnlichen Format schon gelesen habe. Drum stand ich auch auf dem Schlauch, von wegen Tierquälerei und Tierversuchen..alles klar, was du meinst...obwohl es whs. auch nicht alle Versuchstiere so schön haben, wie es eure hatten ;)
Liebe Grüsse von Sandra und Mora:wgreywolftail: