Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. März 2013, 14:04

Wildpark mit Hund/ Rehgehege

Hallöchen. Bin auf der Suche nach Wildparks wo man mit dem Hund reindarf oder Hasen-, Rehgehege bei welchen man von aussen reinschauen darf. Dankbar für jeden Tip in der Region Zentralschweiz. :-)

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. März 2013, 14:12

Soviel ich im Kopf hab müsste man in den Tierpark Langenberg und dem Brudererpark Winterthur mit Hund rein können. Müsstest mal googeln, kann grad keine links setzen mit dem Handy...
Lg Nathalie


ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. März 2013, 14:37

Jup, Tierpark Langenberg, man kann an alle Gehege ran, Rotwild, Wölfe, Bären... ausser glaubs zur Wildkatze darf man nicht mit Hund. Es ist gratis und sehr offen. Auch die Wildtiere können sich soweit gut zurück ziehen, wenn sie keinen Bock haben angeglotzt zu werden. :thumbup:










sun

Profi

Beiträge: 756

Hunde: Leif, DSH x Labi *2010

Verein: SC-OG Winterthur

Hundesport: BH, Tricksen

Danksagungen: 29 / 15

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. März 2013, 15:05

Bruderhaus in Winterthur ist auch sehr gut mit Hund machbar, gratis, weitläufig (kann gut noch eine grosse Runde spazieren gehen rund um den Park), Restaurant...

Rehe:


Wolf:



Wisent:



UNd dann hats noch Enten, Urwildpferde, Luchs, Dammhiersche, Wildschweine, Mufflons....
*Leif is life*

5

Sonntag, 3. März 2013, 15:26

Danke schon mal für eure Antworten. Da dies ein sehr intensvies Training werden soll suche ich was in der Nähe von 6280 Hochdorf. Winterthur fällt leider schon mal weg. Sehr schade.

Tierpark Langenberg - meint ihr den hier? http://www.wildnispark.ch/

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. März 2013, 16:38

Ja das ist der Link zum Tierpark Langenberg.
Reagiert Rusty wenn er das Wild hinter dem Zaun sieht? Amiga ist ja auch sehr interessiert an Wild aber in solchen Pärken ist sie brav wie ein Lamm und tut als könnte sie kein Wässerchen trüben.
Lg Nicole

catba

Profi

Beiträge: 780

Hunde: Ghiro (Lagotto) April 2006 / Dixie (Mudi) November 2011

Verein: Agility Club ATN Jolly Tatz / Lagotto Club Schweiz

Hundesport: Agility, Trüffeln, Fährten, Dummy, Trickseln

Danksagungen: 29 / 22

  • Nachricht senden

Anne

Moderator

Beiträge: 442

Hunde: Mairin, Aussie, *2008

Danksagungen: 23 / 6

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. März 2013, 17:27

Nicht Zentralschweiz, ich sags trotzdem noch: Tierpark Roggenhausen in Aarau, Rehgehege, Wildschweine, Ziegen, Karnickel, darf man mit Hund :)

9

Sonntag, 3. März 2013, 17:48

@perrolina
Ich war vor einem Jahr in einem Park da haben ihn doch tatsächlich die Rehe kalt gelassen aber auf Wildschweine hat er extrem reagiert. Er hat mir Heute während des Dummytrainings einen Hasen verfolgt und war geschlagene 15 Minuten weg. Ich bin so frustriert, könnte nur noch heulen. Vergesse nun mal alle Strategien mit Abbruchsignal, Umlenkung und was auch immer und probiere es mal mit Ddesensibilisierung/Gewöhnung.

@alle Anderen
Vielen lieben Dank für die Tips. Danke

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. März 2013, 17:53

Kenn auch nur einen in der Schweiz und das ist der Tierpark Lange Erlen in Basel.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. März 2013, 18:48

Der Tierpark Roggenhausen ist in der nähe von Aarau. War im Sommer dort mit den Hundis. Man muss keinen Eintritt bezahlen und man sieht viele unterschiedliche Tierarten. Die Hirsche-Gehege sind jedoch sehr gross und man konnte sie nur von weiten anschauen. Einige Tierarten waren versteckt und man konnte sie nicht sehen.
Aber es lohnt sich schon mal vorbei zu gehen, vielleicht hat man auch Glück und sieht sie von ganz nah.

Ps: Hiven hatte sich total in den kleinen Ferkeli verliebt :herz:
http://www.roggenhausen.ch/
I'll never walk alone...

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. März 2013, 19:52

Ja das ist der Link zum Tierpark Langenberg.
Reagiert Rusty wenn er das Wild hinter dem Zaun sieht? Amiga ist ja auch sehr interessiert an Wild aber in solchen Pärken ist sie brav wie ein Lamm und tut als könnte sie kein Wässerchen trüben.


Ist bei Jade auch der Fall. Die reagiert in Tierparks gar nicht auf Wild. Nur die Luchse findet sie Grenzwertig und die Wildkatzen sind fuer sie einfach nur Katzen und somit ein rotes Tuch.

Wildkaninchen waren da auch kein Thema, obwohl sie schonmal ein Zwergkaninchen erwischt hat.
Hundeschule und Fleecetaue

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. März 2013, 20:53

Fuchsspur draussen? Drama.
Fuchs Sichtung? Ober Drama

Tierpark mit Fuchs? Langweilig. :bored:

Darf man fragen was für ein Training?


Alle Parks die ich kenne mit richtigem Wild und Hunde erlaubt sind schon aufgezählt ausser glaubs den in Aarau aber der ist dir wohl auch zu weit weg.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

sighthound

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Hunde: zwei barsois und ein whippet, alle weiblich

Verein: private huschu, whippet-windspiel-club schweiz, schweiz.barsoiclub, pate bei el galgo senior

Danksagungen: 16 / 6

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. März 2013, 21:02

ich kann euch auch nur von meinem trio sagen, dass ich die im bruderhaus in winterthur neben den damhirschen frei ablegen lassen kann, die ruhe selber. luchs? gähn... wölfe? gähn. sogar die rennenden jungtiere der hirsche waren kein thema. null und nix. und ich war dort schon zur welpenzeit immer.

ich war ja mit ihnen auf gut aiderbichl bei salzburg. dort laufen viele tiere sogar frei rum, die hunde benahmen sich mustergültig an den leinen, alles kein thema. hier im garten liegen sie hinterm zaun und die rehe und füchse kommen bis 15 m an sie ran, null und nix.

ist zwar noch weiter weg aber walterzoo in gossau SG ist auch mit hund erlaubt.
herzliche grüsse von conny mit sighties, cats, chins and bunnies

http://snowhite-symphony.de.tl

15

Montag, 4. März 2013, 07:39

Ojemine, ihr macht mir grad keine Hoffnung. Ich hab mit meinem kleinen Jäger schon die gängigen Trainings durch. Wie man sieht nützt das alles nicht. Da wir als Jagdersatz mit grossem Eifer Dummytraining machen muss ich es irgendwie hinkriegen sonst kann ich das Dummytraining streichen. Hatte gehofft dass Gewöhnung insofern etwas bringt dass er nicht wie Gestern so schnell lossprinted und ich wenigstens noch eine Chance hätte für den Schlachtruf oder Superpfiff. Bin grad so frustriert und traurig.....weiss echt nicht mehr weiter.

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. März 2013, 07:50

Ich denk es wäre sinnvoller wenn draussen mit richtigem Wild übst. Leider sind unsere Hunde klug genug einen Wildpark von der Realität zu unterscheiden. Ich würd eher extra in Gebiete gehen, die bekannt für eine hohe Wildpopulation sind und da trainieren. Ist hald blöd dass Fuchs, Jade und Reh nicht pünktlich um halb 3 da stehen

Aber ein Versuch mit Tierpark kannst du sicher mal machen. Schaden kann's ja nicht
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. März 2013, 07:51

LOL! Ich meinte Hase, nicht Jade :lol: Doofe autokorrektur
Hundeschule und Fleecetaue

Landei

Schüler

Beiträge: 134

Hunde: Luna , Labrador *2005

Danksagungen: 3 / 5

  • Nachricht senden

18

Montag, 4. März 2013, 08:33

ich kann dir auch nicht gerade Hoffnungen machen, dass ein Training in einem Wildpark etwas bring, klar ein Versuch ist es ja wert....

Luna reagiert ja auch auf Reh und Hirsch usw., ist aber abrufbar und benimmt sich erst nach dem anleinen wie gestört....

als ich letzten Herbst bei meiner Wanderung per Zufall an einem Hirschgehege vorbei kam, war wohl eine Hirschzucht, Luna war nicht an der Leine. Sie hat wohl zu den Hirschen hingeschaut, aber null reaktion darauf, also im Weg weitergelaufen als ob es weit und breit keine Hirsche gibt....

also bei Luna würde ein Wildparktraining nichts bringen....

Billabong

Schüler

Beiträge: 96

Hunde: Billabong, Rauhaardackel 2008

Danksagungen: 5 / 9

  • Nachricht senden

19

Montag, 4. März 2013, 09:16

Dieses Training kannst du dir sparen. Das wird nicht wirklich etwas bringen.

Sogar meinem Rauhaardackel sind die Wildparktiere sch... egal, die lässt sich vor den Gehegen ablegen...

Aber sieht sie auf offenem Feld nen Hasen oder so, ist sie weg!

Wir haben ja auch ne eigene Katze zuhause, mit der wird geschmust ect, aber draussen Fremde büsi Jagen ist trotztem toll :whistling:

Ich würde sagen, finde dich damit ab das du nen Jäger hast, laste ihn so gut es geht aus, dummy arbeit musst du ja nicht zwingend im tiefsten Wald machen? Und sonst halt an der Schlepp, so mache ich das auch, geht wunderbar!

Und sonst gibt es zig andere möglichkeiten einen Jagdhund zu beschäftigen.
Lg Viviana mit Billabong

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

20

Montag, 4. März 2013, 10:23

@Rusty
Hast du dir die Beiträge im Thread 'Alltag mit einem Jagdhund' schon mal durchgelesen? Da gibt es diverse ganz tolle Posts von Usern, die sich mit der Jagdleidenschaft ihrer Hunde nicht nur arrangiert haben und gelernt haben, damit umzugehen, sondern auch von Usern, die richtig begeistert sind über diese Fähigkeit ihrer Hunde und nichts mehr anderes möchten.
Vielleicht wäre es weniger frustrierend für dich, wenn du versuchen würdest, deine Sichtweise zu ändern als mit vollem Einsatz zu versuchen die natürlichen Triebe deines Jagdhundes umzulenken?
Wie gesagt, es hat meiner Meinung nach ganz viele super Beiträge in dem Thread aber die beiden hier haben mich sehr zum Nachdenken gebracht:
Alltag mit einem Jagdhund
Alltag mit einem Jagdhund
Lg Nicole