Sie sind nicht angemeldet.

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:28

Du musst den Fehler nicht bei dir suchen. Es gibt einfach Hunde, die das nicht mögen. Ist so - bleibt so!

Ganz ehrlich - mir wäre das zu doof! Gehorsam rauf und gut ist. Hund vor den Kontakten schützen - braucht es nicht! Es gibt Hunde, die brauchen ausser ein paar Hundekumpels, die exklusiv ausgesucht werden, keine Hundekontakte. Und Menschenkontakte auch nicht.

Aber schlussendlich muss es dir wohl sein beim weiteren Vorgehen.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:50

Du musst den Fehler nicht bei dir suchen. Es gibt einfach Hunde, die das nicht mögen. Ist so - bleibt so!

Ganz ehrlich - mir wäre das zu doof! Gehorsam rauf und gut ist. Hund vor den Kontakten schützen - braucht es nicht! Es gibt Hunde, die brauchen ausser ein paar Hundekumpels, die exklusiv ausgesucht werden, keine Hundekontakte. Und Menschenkontakte auch nicht.

Aber schlussendlich muss es dir wohl sein beim weiteren Vorgehen.


Sehe ich genauso, letztendlich gibt es keinen perfekten Hund, wenn wir ganz ehrlich sind, genauso wenig, wie es perfekte Menschen gibt.
So wie ich dich kenne horchen deine Hunde sowieso schon sehr gut. Lass sie doch einfach mit ihrer Eigenart und pass auf. Ich habe zudem die Erfahrung gemacht, je mehr man einem kleinen Fehler rumdoktert, je mehr kommen sie zum Vorschein, oder es kommt einem einfach so vor.

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

23

Montag, 15. Juli 2013, 07:46

Sehe ich genauso! Zudem vergiss nicht: Das ist ein recht rassetypisches Verhalten, sie ist weitaus nicht der einzige Border, der keine Fremden mag. Ich kann meinem Flat ja auch nicht wegtrainieren, dass er bitte keine Fremden mehr mögen soll. ;)

Meine Erfahrung: Je mehr du es akzeptierst, und je lockerer du damit umgehst, desto lockerer geht auch der Hund damit um.

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

24

Montag, 15. Juli 2013, 19:41

Was mir grad vorher aufgefallen ist...
June hat milch.
Also ist sehr warscheinlich scheinschwanger. :-/

Daher die überreaktion ihrerseits. :-(

Werde das beobachten.

Oder soll man da zum TA.
Nicht oder? Da es ja eigentlich normal ist.
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

25

Montag, 15. Juli 2013, 19:59

Milcheinschuss kann fuer ne Huendin, die keine Welpen hat, sehr unangenehm sein. Ich wuerde nen TA draufschauen lassen. Denn es klingt so, als hättest du keine Erfahrung damit. Ggf. braucht sie Medikamente, denn so ne Scheinträchtigkeit kann ziemlich belastend sein
Hundeschule und Fleecetaue

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

26

Montag, 15. Juli 2013, 20:32

Zitat

Milcheinschuss kann fuer ne Huendin, die keine Welpen hat, sehr
unangenehm sein. Ich wuerde nen TA draufschauen lassen. Denn es klingt
so, als hättest du keine Erfahrung damit.
@Bones: nein, eben ich habe keine Erfahrung damit.
wie gesagt, meine erste Hündin Kira wurde mit 6Mt. frühkastriert.
auch june wollte ich ja nach der 2ten läufigkeit nun kastrieren lassen.

Die züchterin hat mich aber gefragt ob ich sie ankören würde...

werde eben eh bald zum TA gehen, wegen impfungen und eben weil ich fragen will wegen dem HD röntgen und der Augenuntersuchung die sie ja auch noch machen sollte.
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 16. Juli 2013, 07:59

Also wenn das deine erste Scheinschwangerschaft ist und die Hündin auch nicht gut drauf ist. Ab ins Auto und zum TA. Das kann für eine Hündin sehr belastend sein!
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 16. Juli 2013, 11:15

Gut ich werde mal der Tierklinik anrufen und schauen ob ich heute oder morgen noch einen termin bekomme.... :huh:
hoffe es geht alles gut...
stress wird sie ja eh haben, hmm :pinch:
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Beiträge: 684

Hunde: Ayla, Kauk. Owtscharka/ Cheyenne, Maremma-Mix,/ Fagi, Epagneul Breton

Verein: GHV Weil am Rhein / KAH Schweiz

Danksagungen: 33 / 11

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 16. Juli 2013, 13:30

ankörung mit so einem unsicheren hund?
für was? ?(


Ganz ehrlich - mir wäre das zu doof! Gehorsam rauf und gut ist.


+ kastrieren, damit die hormonschwankenungen, welche ihr zusätzlich (wie es aussieht auch psychische) probleme bereiten verschwinden.

der züchter, dessen meinung und dessen sowieso sonst. tollen ideen, wäre mir da egal
der hund geht vor !

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 16. Juli 2013, 13:39

ankörung mit so einem unsicheren hund?
für was?

Das habe ich mir ehrlich gesagt auch gedacht. Ein Hund, der mit Fremden so ein Problem hat, gehört meiner Meinung nach einfach nicht in die Zucht.

Beiträge: 670

Hunde: Nikky, Mops, *2006, Chrissy, Mops, *2006, Hermes, American Bulldog, *2009

Hundesport: BH, Longieren, Fährten, Futterbeutel-Training

Danksagungen: 6 / 1

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 16. Juli 2013, 14:20

Schliesse mich da Andi an. Das war auch mein Gedanke.

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 16. Juli 2013, 14:31

An einer Ankörung muss sich ein Hund anfassen lassen, oder? Da kommen echt viele Probleme auf June und dich zu. Das würde ich mir wirklich sehr gut überlegen, soviel Druck zuzulassen.

Dann würde ich mir bestimmt noch überlegen wo schlussendlich das Ziel sein soll. Und ob dieses Ziel erstrebenswert ist.

Ich habe selber was Zucht angeht eine sehr strenge ansichtsweise.

Ich hoffe June wird sich bald wieder wohler fühlen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 16. Juli 2013, 15:29

Ich will ja eigentlich nicht züchten, habe aber damals zugesagt die ankörung zu machen...
ich stehe auch mit der züchterin in kontakt.
und wen der TA mir rät sie katrieren zu lassen werd ich das auch tun, ohne mit der wimper zu zucken! ;)
Ich bin auch der Meinung das so ein Hund nicht in die zucht sollte, dafür ist sie echt zu unausgeglichen. wen sie mal stabil bleiben würde, ja.
aber so, never!! 8|

leider hats heute keinen termin. Morgen nachmittag können wir gehen, wen mein chef mich früher gehen lässt... ich hoffe mal er lenkt ein!
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 16. Juli 2013, 15:47

Ist June denn im Zuchtrecht oder war das einfach der Gedanke mit der Zuechterin? Ich schliesse mich den Vorrednern an. June mag bestimmt auch tolle Seiten an sich haben aber ein Hund, der so unsicher ist, sollte wirklich nicht in die Zucht
Hundeschule und Fleecetaue

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:09

nein, sie ist nicht im Zuchtrecht!
Aber da sie das einzige weibchen im wurf war, wollte die Züchterin sie zuerst selber behalten. hat sich aber dan entschieden sie doch mir zu überlassen.
gefragt hat sie mich letzden oktober im Agikurs den ich bei ihr machte.
es war/ist einfach eine idee.
wen sie dageblieben wäre wär sie eh angekört worden :S
ich weiss, dass june auch tolle seiten hat, aber im moment sehe ich das selber auch so, dass es besser wäre sie zu kastrieren und gut ists.
das hätte ich eh vor gehabt.
nach der 2ten läufigkeit zu kastriere.
mal schauen.
ich hole heute doch noch ein medikament gegen den milcheinschuss den sie hat.
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:15

Eine Ankörung, wenn man eh nicht züchten will macht ja keinen Sinn. Das würde ich June ersparen...Und ganz ehrlich, es gibt zig Tausende BC's die in die Zucht gehen, der Genpool ist nun wirklich riesig.

Ich persönlich würde mir das gut überlegen. Und wenns eh nicht im Vertrag steht, dann ist es auch egal was die Züchterin sagt. Sie kann ja aus dem nächsten Wurf eine Hündin behalten.

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:25

nein, ihr habt ja recht!
es steht nichts im Vertrag...
ich wollte sie eben nicht entäuschen und das machen.
werde aber jetzt sicher noch mal drüber nachdenken und mit ihr sprechen. :)
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Berni

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:34

Eine Ankörung, wenn man eh nicht züchten will macht ja keinen Sinn. Das würde ich June ersparen...Und ganz ehrlich, es gibt zig Tausende BC's die in die Zucht gehen, der Genpool ist nun wirklich riesig.
Die Körung eines Hundes, ob er diese besteht oder nicht, macht dann trotzdem Sinn, wenn die bei der Körung festgehaltenen Merkmale auch in die Zuchtdatenbank einfliessen.

Ich weiss halt nicht, wie die Situation beim BC-Club ist und wie und mit welcher Zuchtdatenbank der Rasseclub arbeitet.
liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

Betti86

Schüler

  • »Betti86« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

39

Freitag, 13. September 2013, 17:27

wieder mal ich....
naja, june steht vor der 3ten läufigkeit.
sehr warscheinlich nächsten monat, wen sies regelmässig hat.
leider stelle ich nun wieder fest, dass ihre anfälle (ich nenn sie mal so) wider schlimmer werden :S
heute hatten wir mantrailen und es hat super geklappt :hurra:


später am nachmittag ging ich noch eine runde spazieren.
bei einer kreuzung/maisfeld kam gerade ein mann von rechts auf dem weg mit zwei kleinen hunden entlang.
june hatte ihren stock im maul, daher habe ich mir auch nichts gedacht. normalerweise ignoriert sie fremde wen sie was hat.
june war grad vor mir, der mann drehte sich gegen uns.
june liess stock fallen und rannte knurrend bellend auf den mann los, so dass der grad einen schritt rückwärts machte :blush:
ich war leider grad ziemlich perplex, hab aber natürlich nacher ,, hei fertig, was söll da,, rausgebracht.
habe mich bei ihm entschuldigt und wir haben noch ein wenig gequatscht.
june spielte süss mit seinen zwei hundis... :halo:


dieser vorfall mat mich aber ein wenig erschreckt, normalerweise geht sie eher rückwärts knurrt und bellt... (wenn sies noch tut)
heute aber, habe ich das erste mal gesehen, dass sie auch nach vorne gehen kann, was ich gar nicht toll finde :cursing:


tja... jetzt heissts acht geben! so was darf einfach nicht mer vorkommen! :flenn:
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,