Sie sind nicht angemeldet.

Shiba08

Profi

  • »Shiba08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 542

Hunde: Shiva und Bagira Border Collies 16.06.2008, Sarina Italienischer Spitzmix 15.06.2010, Aragorn Border Collie x Husky 14.04.2011

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Oktober 2013, 08:35

Unsicheren/unterwürfigen Hund stärken

Hallo liebe Foris

Bagira war schon als Welpe eher unsicher und sehr unterwürfig.
Sie nimmt alles sehr persönlich auch wen es sie eigentlich gar nicht betrifft.
Gestern z.b hatten wir die Situation dass ich Shiva anfauchte weil Madame
wieder mal das Gefühl hatte sie stünde über allem und könne lassen und tun
was sie will. Das führte bei Bagira zu einer geduckten Haltung und ihr Schwanz
wurde zwischen den Hinterbeinen eingeklemmt. Sie versucht dann alles doppelt
und dreifach so gut zu machen nur damit man nicht mit ihr schimpft. Diese Situationen
gibt es hier öfters, auch wen ich meinen Verlobten ankeife kommt Bagira und schmeisst sich mir vor die Füsse oder bringt Spielzeug zur besänftigung.
Kennt jemand von Euch solches Verhalten auch? Und hat mir ev. Tipps wie ich Bagira stärken kann und wie ich in einer solchen Situation reagieren soll?
Ps. Ich hoffe ihr versteht wie ich meine :blush:
Danke schon jetzt für Eure Antworten

Grüsse Bea
Hunde sind die besseren Menschen

MircoPohl

Anfänger

Beiträge: 4

Hunde: DSH und Golden Retriever

Hundesport: Nö

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. Oktober 2013, 08:43

Hallo Bea,
also als erstes würde ich anfangen deinen Verlobten nicht mehr anzukeifen. 1. problem weg. (macht man ja auch nicht :) ) bei allem anderen fällt mir wieder nen neuartiger fachbegriff ein den ich hier aber nicht verwenden möchte weil ichs hasse. Abääär.... versuch doch mal das Selbstbewusstsein des Hundes zu stärken.... das heisst..... erlebe mit ihr Abenteuer.... lass sie selber sachen entdecken... lasss sie entscheidungen treffen....das Problem wird nur sein... wenn das funktioniert wirst du sie wieder anschnauzen müssen weil sie denkt sie steht über allem....... du kanst einen Hund genauso wie einen Menschen vom Wesen her nicht um 360 Grad drehen.... suche dir das geringste Übel aus und arbeite darauf hin das du den Rest weg bekommst.... mehr wird nicht gehen

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. Oktober 2013, 09:32

Nikky fühlt sich auch recht schnell betroffen und verkriecht sich dann. Besonders, wenn ich die beiden jungspunde anschnauzen muss. Ich Versuch es immer erst ruhig zu lösen aber ich bin nicht die, die 100 mal bitten will. Es kann hier also auch mal lauter werden, denn mr. Wichtig mal wieder anderer Meinung ist oder Bones ihre Lebensfreude an der klobürste auslässt :rolleyes: ich sprech die Betroffenen jeweils mit Namen an. Hilft etwas begrenzt und zusätzlich hilft es, wenn ich sage "nikky, es isch ok" diesen Satz kenne aber die Hunde und Wissen auch was damit gemeint ist. Wenn sie nicht aufhört, umbetroffen zu kuschen, halte ich sie unter Kommando im Platz und wenn die Sache mit den eigentlich betroffenen geregelt ist, gibt nen knuddler fürs ausführen des richtigen Kommandos. Hier ist aber Vorsicht geboten, könnte auch sein, dass man hier das falsche bestärkt. Musst du abschätzen wie dies auffasst. Hier hat's sich gebessert.


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free
Hundeschule und Fleecetaue

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. Oktober 2013, 10:06

Kim ist haargenau gleich. Darum habe ich begonnen, June 1x ein Kommando zu geben. Befolgt sie es nicht, werde ich nicht laut oder genervt, sondern deutlich. ;) Ich gehe hin und bringe sie wortlos dazu zu tun was sie soll (ich habe sie auch schon auf ihr Bettchen getragen), und inzwischen weiss sie es genau und ich brauche mich nur zu ihr hin zu drehen. Das ist für Kim super, weil sie sich so nicht mehr dauernd angesprochen fühlt.

Betti86

Schüler

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. Oktober 2013, 11:00

bei mir war es auch so.
als june noch jünger war musste ich natürlich öffters mal schimpfen...
kira hats am anfang auch mega persönlich genommen.
ich habe aber ihr verhalten nicht gross beachtet.
habe mir eher angewöhnt sie mit namen anzusprechen. also ,,june NEIN!,, ...
nicht einfach loszuschimpfen :blush:
jetzt ist es kein Thema mehr.
aber eben... Border Collies sind eh sehr sensibel, june und auch kira (BC mix) vertragen es beide nicht wirklich wen es laut wird.
:blush:
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. Oktober 2013, 11:07

Ich finde den Ansatz von Mirco super. Du wirst aus ihr nie einen selbstbewussten starken Hund machen (wenn wir ehrlich sind, sind ja die wenigsten BC so). Aber Du kannst an dem arbeiten, was sie Dir anbietet.

Es gibt im Netz zig Übungen für Bindungen und auch Bindungsspiele. Hast Du Dir das mal angesehen? Ich habe Hunde kennengerlernt die durchs intensive Arbeiten mit dem Besitzer etwas selbstbewusster geworden sind (in dem Fall durchs Longieren). Du hast ja sicher in der Welpenstunde auch Bindungsspiele kennengelernt, mach doch die einfach mal wieder.

Ich persönlich würde gucken das sie einfach viel "Erfolg" hat bei den Dingen, die ihr tut. Ich finde dazu ja den Clicker ideal. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Shiba08

Profi

  • »Shiba08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 542

Hunde: Shiva und Bagira Border Collies 16.06.2008, Sarina Italienischer Spitzmix 15.06.2010, Aragorn Border Collie x Husky 14.04.2011

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. Oktober 2013, 11:07

Bagira darf als einzige relativ viel selbständig machen/entdecken, findet sie auch absolut toll aber wirklich Besserung bringt es nicht. Muss dazu auch sagen dass wir 3 Holzhammer und 1 Wattenbäuschchen- Hund haben, was für sie wohl auch nicht so einfach ist. Wir können es bei den andern aber nicht wegen Ihr schleifen lassen, sonst haben wir hier Party.Wir sprechen auch alle mit Namen an, Interessiert Bagira aber überhaupt nicht die Bohne :rolleyes:
Fabienne deine Antwort finde ich Interessant und werde mal schauen wie sie reagiert. Auf "Bagira isch e feiiiniii oder isch scho guet" reagiert sie zwar aber wirklich annehmen kann sie es nicht.
Hunde sind die besseren Menschen

Shiba08

Profi

  • »Shiba08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 542

Hunde: Shiva und Bagira Border Collies 16.06.2008, Sarina Italienischer Spitzmix 15.06.2010, Aragorn Border Collie x Husky 14.04.2011

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. Oktober 2013, 11:10

Was mir auch noch aufgefallen ist, ist dass es wieder schlimmer wurde seit hier im Block die Grossfamilie eingezogen ist. Mehr Lärm, mehr Trubel ect. Könnte wohl auch noch ein Faktor sein?!

Wendy ja Bindungsübungen machen wir viele, sie liebt es. Clicker ist ganz ehrlich gesagt nicht mein Ding :blush:

Du hast recht einen richtig selbstbewussten Hund wird sie wohl nie (muss sie auch nicht), währe schon froh wen sie nicht so krass auf alles reagieren würde.
Hunde sind die besseren Menschen

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Oktober 2013, 11:17

Dann würde ich mir aufschreiben, auf was sie alles krass reagiert und das der Wichtigkeit (für Dich) nach mal nummerieren und dann bei Nummer 1 anfangen das aufzuarbeiten. Ich denke es kann schon an den Umständen liegen. Ich meine, es geht Dir selber ja auch nicht wirklich gut gesundheitlich und das merkt sie ja auch.

Beiträge: 670

Hunde: Nikky, Mops, *2006, Chrissy, Mops, *2006, Hermes, American Bulldog, *2009

Hundesport: BH, Longieren, Fährten, Futterbeutel-Training

Danksagungen: 6 / 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. Oktober 2013, 11:48

Wenn ich mit Freundchen streite, kommt Hermes auch sehr unterwürfig an. Ich sage ihn jeweils nett "ist ok, betrifft dich nicht" und kraule ihn ein bisschen. Dann entspannt er sich wieder.


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free

Shiba08

Profi

  • »Shiba08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 542

Hunde: Shiva und Bagira Border Collies 16.06.2008, Sarina Italienischer Spitzmix 15.06.2010, Aragorn Border Collie x Husky 14.04.2011

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. Oktober 2013, 13:31

Bagira spielt in solchen Situationen ihr komplettes Repertoir ab. Spielzeug bringen, hinwerfen, Bauchi zeigen, Pfötchen geben, Hasi ect. Da kommt alles. :rolleyes:
Hunde sind die besseren Menschen

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. Oktober 2013, 22:19

also spielzeug bringen und co würde ich ignorieren. das scheint mir auch kein klassisches "beschwichtigen" zu sein. kimena versteckt sich... das ist für mich beschwichtigen/meiden der situation. es würde ihr nie einfallen, dabei tricks vorzuzeigen...

und das mit namen funktioniert bei uns leider kein stück, obwohl ich es schon lange praktiziere. hat aber auch seine vorteile. das mit dem angesprochen fühlen ist aber definitiv ein nachteil...