You are not logged in.

Similar threads

Dear visitor, welcome to 1001 Hunde im Netz. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

1

Friday, November 16th 2012, 6:59pm

Die Hürden des Alltags

Ich habe noch nie nen grossen Rummel um Bones' Alltagstauglichkeit gemacht, zumindest nicht im Stil von nem Thread, da ich das Zielpublikum nie wirklich passend fand. Da ich nun endlich, wirklich daran glaube auf der richtigen Spur zu sein, möchte ich dies mal hier aufschreiben. Evtl. bekomme ich noch gute Inputs von euch, ansonsten könnt ihr euch einfach ueber unsere Fortschritte freuen oder mich in Rueckschritten etwas aufbauen oder uns von mir aus auch kritisieren :whistling:

Bones bisher:
Im Haus und im Garten, einen auf dicke Hose machen, draussen eher unsicher aber durch ihre Neugier und veranlagung, mutig genug um alles und jeden anzuspringen. Autos jagen wär das grösste, wuerde ich sie nicht daran hindern :ugly: andere Menschen wuerden, wenn ich sie liesse bis aufs letzte belästigt werden. Unser PP und die Strasse war mir ihr ein Graus. Zerren, winseln, Autos nachspringen wollen, die machte absolut den Affen. Sie war weder kontrollierbar, noch ansprechbar, sondern versuchte sich mit durch den Teer schaufeln vorwärts zu bewegen

Ich fing erstmal damit an, die Spaziergänge so zu gestalten, dass ich den Bus irgendwo in der Pampa parkierte und mit ihr heimlief, denn wenn sie schon etwas muede war, zeigte sich das Verhalten niemals so heftig und ich konnte sie einigermassen ohne gezerre ueber die Strasse clickern. Schlussendlich sind wir bei 40 Schritten ohne gezerre angekommen, hatte aber eher ein Jojo als nen Hund an der Leine. Ich musste mir also mehr Muehe geben, den richtigen Zeitpunkt fuer den Click zu finden. Da ich diese Woche unfallbedingt daheim war und ich den bus wegen der Baustelle beim Aldi parkieren musste, kam ich endlich mal auf die Idee (jajaja... :rolleyes:) mich mit ihr mehrheitlich auf dem vorderen Teil des Hauses zu bewegen und da ich kein gezerre brauchen kann, weitete ich es auf den provisorischen Gehweg aus.

Am ersten Tag, setzte ich mich mit ihr draussen hin, gab ihr ein Stueck Kopfhaut und liess sie dran rumknabbern. Anschliessend verharrte ich noch eine Stunde mit ihr und ging dann rein.Wollte sie eigentlich drinlassen um Kissen, Decke, Napf und anderen Kram den man fuer eine Stunde auf dem PP ueberleben braucht zu holen. Sie stellte sich aber provokativ vors Garagentor und ich gab nach... ok, Leine dran und raus. Sie war völlig gelassen. Also nahm ich einen Gegenstand um den anderen rein. Am Schluss machte ich dann noch ein paar Schritte gegen die Strasse und da hing sie wieder -.- ich nam sie zurueck und verharrte noch nen Moment in diesem Radius, den sie fuer ok befand.

Später bewaffnete ich mich mit Cervelat und clicker und tastete mich so zur Strasse vor. Dank Baustelle war die Strasse durch 2 Bretter und nem Graben (ca. 1.5m) etwas von uns gesplittet. Ging wirklich gut. Darum beschloss ich dann och den Gehweg auf und abzulaufen. Die Schubkarre, die auf sie zurollte, guckte Bones zwar an, blickte aber dann gleich zu mir hoch und lief weiter. Das war dann schonmal ein Aha-Erlebnis und innerlich tanzte ich Freudentänze :hurra: denn sonst ging dann ein "mussichhabenwillichbegrabschenambestenmitdenkrallenunddenzähnen" in ihrem Malihirn vor :rolleyes: letzte Woche hatten wir das Rasenmäherproblem gelöst, da ging so in etwa das gleich in ihr vor. Darum evtl. diese sehr positive Wandlung...

Die letzten Tage verbrachte ich also mehrmals täglich damit, den PP und den Gehweg abzulatschen. Gestern betraten wir dann den Aldi-PP. Da war sie zwar schonmal, aber damals musste ich regelrecht fluechten, da alle den lieben, netten Welpen begrabschen wollten. Wir stiefelten dann da etwas hin und her und gingen wieder heim. Heute das selbe Spiel, konnte aber den Raduis auf dem PP schon ziemlich vergrössern, auf dem sie entspannter war.

Heute, als wir im Feierabendverkehr rumliefen, sprang sie genau 3 Autos nach, das erste war ein ziemlich lauter Bentley, die anderen beiden wurden im Affekt "angegriffen". Muss dazu sagen. Alles was laut brummt oder surrt (Vespas z.B.) bekam mehr aufmerksamkeit als z.B. ein 08/15 Opel.

An die Maschinengeräusche vom Bau hat sie sich uebrigens noch nie sonderlich gestört.

Ich hab so langsam das Gefuehl dass sich aus "oh Auto" ein "oh fressen" rauskonditioniert :hurra: aus diesem Schritt kann ich dann das "Autos sind scheisslangweilig" rausholen, was letztendlich mein Ziel ist. Denn ich möchte sie nicht wie ein Affe dressieren, sondern ihr mehr Sicherheit im Alltag bieten können, auch wenn ich hald im Moment den Weg der "manipulation" sprich, Clicker, gehe.

Nun ja, wir bleiben dran, denn die einzelnen Fahrzeuge auf den Spaziergängen werden wohl nochmals ein Thema fuer sich sein, bin im Moment aber sehr sehr zuversichtlich.
Hundeschule und Fleecetaue

Whyona

Trainer

Posts: 1,044

wcf.user.option.userOption68: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

wcf.user.option.userOption69: Hundesport Uster / Privatgruppe

wcf.user.option.userOption75: BH, IPO, Longieren

Thanks: 24 / 14

  • Send private message

2

Friday, November 16th 2012, 7:24pm

Manchmal muss man Umwege gehen um zum Ziel zu gelangen :) Das hört sich doch schon ganz gut an.
Wichtig für Bones ist bestimmt, dass du ruhig und souverän bleibst und ihr so den richtigen Weg zeigst.

Ich werd euch hier gespannt weiterverfolgen :D
Lg Nathalie


Duffy

Master

Posts: 2,302

wcf.user.option.userOption68: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

wcf.user.option.userOption69: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

wcf.user.option.userOption75: Mantrail, Tricksen, UO

Thanks: 66 / 198

  • Send private message

3

Friday, November 16th 2012, 7:26pm

Kann mich Whys Post nur anschliessen, bin gespannt, wie es für euch weitergeht!
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

4

Friday, November 16th 2012, 7:33pm

Jaja die Ruhe... Die Trainerin in der Junghundegruppe betitelte mich ja ständig als Buddha - warum, sei mal dahingestellt :whistling:

Ich versuch jedenfalls so ruhig und souverän wie möglich aufzutreten und bisher kappts ganz gut und ich hab mir vorgenommen an Tagen, an denen ich mies drauf bin, lass ichs lieber bleiben
Hundeschule und Fleecetaue

Panouk

Professional

Posts: 1,261

Thanks: 34 / 72

  • Send private message

5

Friday, November 16th 2012, 7:57pm

Ich lese hier gerne mit. Ich habe mit unserem Junghund ganz neue Erfahrungen gemacht die ich bisher von unseren vorherigen Hunden nicht kannte.

Vorletzte Woche brachte sie mich soweit, dass ich den Spaziergang abgebrochen habe um mich nicht in etwas hineinzusteigern, fand ich diese Vorgehensweise zu diesem Zeitpunkt angebrachter.

Wie sagt mein Mann; wir sind auf einem anderen Weg mit Anouk und machen andere Erfahrungen...


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

6

Friday, November 16th 2012, 8:07pm

Panouk, abbrechen kenn ich auch. Manchmal ists einfach besser wenn man den Hund aus der Situation herausnimmt. Ich versuche einfach auch aus dem grössten Mist, noch irgendwas positives zu gewinnen und sei es drum wenns nur ein kurzes sitz-platz-steh und ne Belohnung ist, bevor wir zur Garagentuer reingehen. Obs was bringt, sei mal dahingestellt aber es beeinflusst mein inneres Gefuehl und ich komm nicht ganz so frustriert nach Hause.

Jade fand als Junghund Traktoren klasse :| also sooo ganz neu ists nicht aber ich muss es anderst anpacken
Hundeschule und Fleecetaue

Emilia

Beginner

Posts: 3

wcf.user.option.userOption68: Emil, Boxer *2011

wcf.user.option.userOption69: HSV Kappel-Grafenhausen, Merlin Dogs e.V.

Thanks: 0 / 4

  • Send private message

7

Friday, November 16th 2012, 8:11pm

jaaaaa, DAS kenn ich. Emil raubt mir bezüglich unserer Paradedisziplin "Leinenführigkeit" den letzten Nerv. Aber es nützt nichts... Ich muss ruhig bleiben, konsequent bleiben und den Clown machen bei jedem einzelnen richtigen Schritt. Es wird besser, aaaaber es dauert 8) Von "Extremsituationen" (jemand ruft, andere Hunde kommen entgegen etc...) rede ich hier noch gar nicht.
:) Liebe Grüße von Alex und Emil

Desi

Intermediate

Posts: 315

wcf.user.option.userOption68: Lisa, Border Collie, *2004 & Pallina, Spitzmix, *2005

wcf.user.option.userOption75: Bike- Jöring (Obedience, BH)

Thanks: 11 / 6

  • Send private message

8

Friday, November 16th 2012, 8:26pm

Ruhe und Geduld- wohl die besten Mittel.
Mit Lisa hatte ich ja auch ein Auto Problem- und das ging Monate das sie merkte das es besseres gibt als Autos zu hüten.
Ich würde hald da wirklich schauen jeden Tag Autos positiv Verknüpfen :)

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

9

Friday, November 16th 2012, 8:39pm

Jep, ich versuch da jedenTag was zu machen. Fuer sie muss das total anstrengend sein, die pennt abends jeweils als hatte sie nen Marathon gemacht.

Ah ja, Ziele fuer nächste Woche:
- Strasse ruhig und an lockerer Leine ueberqueren
- ne komplette Runde auf dem PP drehen können
Hundeschule und Fleecetaue

Whyona

Trainer

Posts: 1,044

wcf.user.option.userOption68: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

wcf.user.option.userOption69: Hundesport Uster / Privatgruppe

wcf.user.option.userOption75: BH, IPO, Longieren

Thanks: 24 / 14

  • Send private message

10

Friday, November 16th 2012, 8:50pm

Ich würd einfach drauf achten, dass du ihr auch Tage gibst wo sie nix stressiges erlebt und genug Ruhephasen hat, damit ihr Stresspegel sich jeweils auch wieder runterfahren kann.
Lg Nathalie


Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

11

Friday, November 16th 2012, 9:00pm

Jup :)
Hundeschule und Fleecetaue

Panouk

Professional

Posts: 1,261

Thanks: 34 / 72

  • Send private message

12

Friday, November 16th 2012, 10:11pm

Ich finde es noch recht schwierig eine gute Balance zu finden zwischen Trainingseinheiten für die Alltagstauglichkeit und die wichtigen ruhigen Tage.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

13

Saturday, November 17th 2012, 9:34am

Doof, irgendwie hat das Forum meinen gestrigen Beitrag verschluckt.

Ok, dann nochmals, irgendwie...

Man sagt, dass ein normaler Hund 3 Tage braucht, damit die Stresshormone, von einem stressigen Erlebnis wieder komplett abgebaut sind. Kommt aber auch noch drauf an, welche Veranlagung der Hund mitbringt, denn was den einen total hysterisch macht, steckt ein anderer total locker weg. Schlecht ists dann, wenn der Hund während des Trainings, Spaziergangs, etc. permanent nicht runterkommen kann - dann ist man komplett auf dem Holzweg, wobei ich aber sage, gewisse Situationen muss ein Hund auch aushalten können, um daraus zu lernen. Sowas ist aber mit grosser Vorsicht zu geniessen, da sollte man seinen Hund schon sehr gut lesen könen. Hier kann man ggf. auch etwas nachhelfen, seis mit Bachblueten o.ä. oder einfach nur Beruehrungen, Futter suchen oder was auch immer den Hund in einer stressigen Situation etwas runterkommen lässt.

Da mir das ganze aber zu sehr OT ist, kann ich ansonsten nen Beitrag in einem Info-Thread ueber das Thema Stress und Stressreduktion beim Hund verfassen falls es gewuenscht wird.
Hundeschule und Fleecetaue

Desi

Intermediate

Posts: 315

wcf.user.option.userOption68: Lisa, Border Collie, *2004 & Pallina, Spitzmix, *2005

wcf.user.option.userOption75: Bike- Jöring (Obedience, BH)

Thanks: 11 / 6

  • Send private message

14

Saturday, November 17th 2012, 9:50am

Das wäre genial wenn du einen Stress Thread machen würdest!

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

15

Sunday, November 25th 2012, 11:38am

Diese Woche lief etwas anders als geplant. Wir mussten zwar wieder beim Aldi parkieren, ich beliess es aber bei Hunde ausladen und heimlaufen, da sich Baustellentechnisch viel getan hat. Es gab auf diesen wenigen Metern genug zum bestaunen. Von Flatterplanen, die Frau uuuuuuuuuuumgedingt mit Heim nehmen wollte und Bauarbeiter, den Frau uuuuuuuuumbedingt mit Heim nehmen wollte :ugly: , bis phöse, laute Maschinen war alles dabei.

Also gabs wirklich genug zum verarbeiten. Da die Feldwege nun wieder frei von Stassenrowdys und Autobahnverwechslern ist, gingen wir nach ueber einem Monat wieder unsere gewohnten Wege. Da gabs auch viel neues zum schnueffeln. Es waren weitere Felder abgeerntet, neues angesät, Guelle ... :cursing: Sie genoss es sichtlich neue, alte Dinge zu sehen, riechen und fuehlen (und fressen -.-).

HuSpo-mässig waren wir dann noch im Agi, ist aber nix neues mehr. Nur, meine Erkenntnis, dass ich da nicht mehr hingehe und ne andere Gruppe suche ist neu. Morgen gehen wir dann ohne Zwerg mal in die Agihalle In Vilters die Aufbaugruppe anschauen. Ich freu mich und bin gespannt :)

Da heue auf den Strassen und beim Aldi nciht viel los ist, wollte ich mal gucken ob ich unser Wochenziel doch noch erreichen kann ;) trotzdem ging ich erstmal ohne Erwartungen los, liess sie schnueffeln, auch mal ziehen (soferns ein "guck doooch, da gibts was intressantes" ist, und kein "auch wenn ich mich erhänge, ich will jetzt wirklich da hin, du bist mit egal") mehrheitlich konnte sie an lokerer Leine umherwatscheln, alles beschnueffeln und angucken. Wir liefen dann so unsere Runde und kamen zum Eingang. Bones wollte einkaufen :D die setzte sich da hn und starrte mich mit dem "ich weiss dass da was zu futtern drin ist"-Blick an Wr verharrten dann nen Moment, bis sie sich wirklich sicher war, dass wir jetzt nicht einfkaufen gehen :D

Von irgendwo her kam dann eine Frau mit 2 Kleinkindern. Hat sie auch super gemeistert. Da ich keinesfalls wollte, dass die Kinder auf die Idee kommen, mal Bones anzugrabschen, trat ich den Rueckzug an. Gerade in dem Moment, kam der Vater, grinste mich blöd an und kickte nen Fussball quer uebern Platz. Bones stieg kurz in die Leine - na danke, du Vollhorst :donner: konnte meine Gedanken aber in den Griff bekommen, Bones war auch relativ schnell wieder ruhig, so zottelten wir gemuetlich wieder nach Hause. Da war doch noch das Strassenthema... da heute irgendwie nix los war, packte ich dieses auch noch kurz an. Wir kamen 2x bis zum Mittelstreifen, wo ich ein mich angucken verlangte und wieder umdrehte. Da sie es so schön locker machte, beliess ich es erstmal dabei und ging nicht weiter ueber die Strasse.

Ziel also zu 75% erreicht, bin stolz auf mein irres Teilchen :herz:

Ach ja, Donnerstag hatte sie noch eine Bowen-Behandlung (um es einfach zu erklären, Bowen ist "ähnlich" wie T-Touch), Es soll ihr helfen, etwas mehr ins innere Gleichgewicht zu kommen. Zudem gingen wir ihren Tagesablauf durch und bekam ein paar kleine Verbesserungsvorschläge. Es mag vielleicht nur Einbildung sein, mir kommts aber vor, als wuerde sie schneller runterfahren und was wirklich offensichtlich ist, seitdem ist sie im Stande, sich nach einem Spaziergang noch kurz den Stress "abzuschuetteln". konnte sie vorher nicht.
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

16

Friday, December 14th 2012, 6:02pm

Mal wieder ein Update :)

Im grossen und ganzen macht sie sich im Moment echt super. Ich kann mich nicht entsinnen wann sie das letzte mal nem Auto nachgefuepft ist - also schonmal positiv wenn ichs vergessen hab :D

Was noch immer ihr "Problem" ist, sind Leute. An denen kann man nicht normal vorbeigehen, schliesslich muss ja jeder begruest werden :rolleyes: aber letztens, da kamen uns ein Pferd mit Kind drauf, Erwachsener, der fuehrte plus Hund entgegen. eigentlich der völlige Super-GAU fuer mich, fuer Bones einfach nur SUPER :ugly: aber auch hier, kein in die Leine springen, kein winseln, kein nix :thumbsup:

Strasse an lockerer Leine ueberqueren - klappt super :hurra:

Einzig was diese Woche unschön war, die Frau mir ihren 3 Labbis, die kläffend auf uns zurannten. Hätte nicht sein muessen aber leider kann ich sowas nicht voraussehen oder grossartig beeinflussen, ausser meinem Hund gegenueber souverän zu bleiben und zu schauen dass die anderen nicht an sie rankommen. Hätt ich mich nicht so wahnsinnig aufgeregt, wärs wohl etwas besser gelaufen aber naja, kann ich jetzt auch nicht mehr ändern.

Wir bleiben am Ball :)
Hundeschule und Fleecetaue

Bones

Trainer

  • "Bones" started this thread

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

17

Thursday, December 27th 2012, 1:58pm

Liest hier noch jemand mit? :D

Madame hat begnonnen ne Macke zu entwickeln. Wie bei Arikeas Blaze beginnt sie nun wegzurennen und auf den Abruf zu warten. Bevorzungt macht sie dies, wenn ich sie davor wirklich abrufen musste, z.B. bei ner Schar Krähen. Bin mir aber noch unschluessig ob sie einfach kontrollieren will ob da wirklich keine Krähe mehr ist, oder ob sie es lustig findet abgerufen zu werden, da sie dann im full-speed zurueckrasen darf. Wenn sie von sich aus nicht aufhört, kommt sie an die Leine, denn es schraubt sie etwas zu hoch fuer meinen Geschmack. Mal gucken wie ich diese "Macke" aufbrechen kann. Sowas brauch ich nicht wirklich.

Das mit den Autos hab ich mehr oder weniger unter kontrolle. Nur gestern kam einer um die Ecke geschossen und dachte nicht daran sein Tempo zu verlangsamen, da musste ich sie etwas hektisch beiseite nehmen, was fuer sie der Starschuss war, sich in die Leine zu hängen. War aber bei weitem nicht so tragisch wie es mal war und meine Stiummung (sowas regt mich immer tierisch auf) trug wohl auch zu ihren Verhalten bei.

Wir bleiben soweit dran aber ich versuch nun in der Bewegung zu bleiben, immerhin kann sie schon aus 1.5m entferung Leckerlis aufsammeln. Ich denk sie ist so wei,t den nächsten Schritt zu gehen. An der Hauptstrasse hab ich sie zumindest schon so weit, dass sie sich an mir orientiert und schön mitläuft. Hier konnte ich grösstenteils die Hektik rausnehmen
Hundeschule und Fleecetaue

nourach

Intermediate

Posts: 268

wcf.user.option.userOption68: Chuck, Appiborder *2010

wcf.user.option.userOption75: Agility, Trickseln

Thanks: 4 / 1

  • Send private message

18

Thursday, December 27th 2012, 2:14pm

Diese Macke hatte meiner auch ne Zeit lang. Ich hab ihn dann jeweils nach dem ersten Abruf noch etwas anderes machen lassen. Z.B. Slalom durch die Beine, Fuss laufen, Sitz-warten-komm. Nach einer gewissen Zeit wartete er nach dem Abruf immer darauf das noch was kommt. Hab dann "laufe" eingeführt, was für ihn bedeutet, dass es weiter geht.

Meistens kommt dann aber doch noch der mitleidige Blick rüber zum Krähenfeld :rolleyes:
Menschen sind manchmal wie Hunde. Zum Glück sind Hunde nie wie Menschen.

Duffy

Master

Posts: 2,302

wcf.user.option.userOption68: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

wcf.user.option.userOption69: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

wcf.user.option.userOption75: Mantrail, Tricksen, UO

Thanks: 66 / 198

  • Send private message

19

Thursday, December 27th 2012, 2:22pm

@Bones, das Problem kenne ich von Duffy auch. Sie versucht dies heute auch noch, Sie versucht, geziehlt den "Notpfiff" zu bekommen, weil es dafür Jackpot, sprich Leberwurst gibt.

Meist probiert Sie es, wenn ich Sie normal von etwas abgerufen habe, dann startet Sie einen Scheinangriff auf irgendwas, bzw. speedet im Volltempo davon. Leider bin ich auch schon das ein oder andere mal darauf reingefallen, weil ich dachte Sie geht jagen. Gut im Griff hat Sie mich 8|

Wenn ich allerdings einfach warte und nicht abrufe, kommt Sie meistens von alleine wieder angedackelt, wenn Sie das nicht tut, muss Sie auch an die Leine, was aber für Sie kein Problem ist, da ich Sie eh während nem Spaziergang gefühlte 100 mal an und ableinen muss.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Magi

Professional

Posts: 1,482

Thanks: 38 / 31

  • Send private message

20

Thursday, December 27th 2012, 3:28pm

Weiss nicht ob man da Bones und Zelda vergleichen kann, bin mir nicht mal sicher ob ich Zelda's Motivationen richtig deutete. Jedenfalls hat sie begonnen wenn sie frei ist sich zu weit zu entfernen um dort dann abzuwarten ob etwas jagbares kommt oder ich den Hampelmann spiele inkl. guter Abrufbelohnung. Meine Strategie ist nun, sie hauptsächlich frei zu lassen wo sie im Areal eingeschränkt ist und nicht endlos rennen kann. z.b. Aare Ufer und wenn sie geht, drehe ich mich um und tu so als hätte ich was spannendes gefunden. Wenn sie kommt findet sie entweder schnödes Trockenfutter oder ich gehe weiter als hätte ich meine Sache schon lääängst erledigt. Seither haben sich "ich rase mal davon und schau was du damit anfängst" Versuche verringert.

Bei ihr ist es aber auch so, wenn ich überhaupt nichts tue, dann geht sie eben wirklich jagen und wenn es Gespenster sind. Aber eben, bin mir ziemlich sicher das Bones Denken beim zu weiten davon düsen andere Hintergründe hat als bei meiner, vielleicht hilft aber ja der Ansatz trotzdem :)