Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. April 2013, 23:35

@Andi,
das ist bei uns eben auch so :D

Hunde hinter jedem 2ten Hoftor...und es gibt nur Häuser mit Hoftoren :lol:
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 9. April 2013, 16:53

Der Erzfeind Golden Retriever

Tja soviele Positive Erfahrungen wie Duffy machen kann gibt es auch immer wieder Hunde die ein absolut rotes Tuch für Sie sind. Bei hellen Labradoren und hellen Goldies, ist es leider schon immer so, dass Madame Sie nicht gerne hat. (Nett ausgedrückt)

Ich weiss nicht was hier in der Vergangenheit vorgefallen ist, leider ist es dann herzlich egal ob Rüde oder Hündin, auch auf unserem Hupla muss ich weit weg von dem Goldierüden trainieren, obwohl er unkastriert ist und echt ein toller Bursche. Duffy scheint das nicht zu interessieren. :thumbdown:
Wenn Sie sich eine ganz seltene Rasse ausgesucht hätte um diese zu hassen, aber nein, es muss auch noch die „Allerweltsrasse Retriever „ sein. Ich möchte hier geziehlt im Sommer wenn es etwas wärmer wird dagegen arbeiten. Kann ja wohl nicht angehen.

Zum Glück sind hier bei uns im Wohnquartier nicht so viele Goldies, aber dafür eine Hündin, die ist der erklärte Erzfeind. Nicht nur dass Sie einfach ein Goldie ist, nein die Hündin wagt es zusätzlich noch, mit Ihrer Besitzerin am Fahrrad zu fahren. Duffys Ansicht nach, ist dies an Frechheit nicht zu überbieten. :lama:

Die Hündin lässt sich allerdings auch nicht zweimal bitten und hängt immer kläffend und keiffend am Springer vom Fahrrad. Die Besitzerin kommt jeweils heftig in Schieflage. Wenn wir die sehen gibt’s nur eins…So weit wie möglich ins Feld und versuchen Abstand zu bekommen. Leider ist dies im Alltag doch nicht immer genauso möglich. Ich versuche Sie mit Leckerchen streuen abzulenken, aber meist fixiert Sie die Hündin auch über viele, viele Meter….Sehr nervig, wenn man zu keiner Verbesserung kommt. Solche Dinge nerven mich dann mit Duffy wahnsinnig, ich weiss ich kann Sie nicht um 180 Grad umdrehn….aber schön wäre es manchmal schon.
Vor kurzem war ich weit hinten neben der Fasanenaufzucht Station und hab dort mit dem Dummy geübt, da kam die Hündin diesmal frei….Horrorvorstellung. Duffy war zwar an der Schleppe. Die Hündin kam auf uns zu…Duffy hat getan als wäre Sie Satans direkter Nachkomme, zum Glück hat die Hündin dann umgedreht….Puuhhhh 100 Steine von meinen Schultern runter gekullert….
Naja manchmal nervt mich Duffy einfach, wie kann man so doof sein und von vorneherein einen Hund so hassen.

Nächstes Thema Ressourcen und Unverträglichkeit

Über dieses Thema habe ich mir sooooooooooooooooo unendlich viele Gedanken gemacht, dass ich gar nicht weiss, wie ich Sie aufs Papier oder besser gesagt in den PC kriegen soll. :D

Duffy unterscheidet ziemlich um was es genau geht. Ihr normales Futter und einfach Guddis aus der Hand sind gar kein Problem. Kann jeden anderen Hund bedenkenlos mit Guddis vollstopfen, solange Sie auch immer mal wieder eins bekommt, gar kein Problem. Am Anfang hat Sie mehrmals Bibu gebodigt, das habe ich aber ganz schnell und heftig korrigiert. Das normale Futter zweimal am Tag haben Sie anfänglich getrennt bekommen, heute fressen Sie beide im gleichen Raum. Das Futter frisst jeder für sich, wenn es fertig inhaltiert ist, wird der Napf vom anderen kontrolliert.

Bei Kauartikeln sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Wenn Sie Ihre Kopfhautplatten hat, darf sich Bibu Ihr nicht nähern. Sie darf an Ihr durchlaufen, aber Sie nicht anschauen, so wäre es richtig gesagt. Ich achte immer darauf, dass ich mit im Raum bin, wenn Sie etwas zu knabbern haben, da Bibu ja doch immer mal schauen will ob Duffy nicht doch was besseres bekommen hat. Da hat es schon mehrmals ordentlich gescheppert. Zum Glück ist Bibu hart im nehmen und lässt sich da nicht wirklich aus Ihrem Konzept bringen. Allerdings ist es interessant zu sehen, dass Duffy dann trotzdem kein beschädigungs beissen macht. Sie hat Bibu zwar komplett im Maul aber mehr ist nicht passiert. Bibu hat einmal zurückgebissen und 2 Zentimeter von Duffs Knubbelnase haben gefehlt….Selbst schuld wer dich mit dem Terrier anlegt. :lol:

Bei Spielzeugen und Stöcken ist die Sachlage eine ganz andere. Das ist für Sie ganz extrem wichtig, Ihren Kong würde Sie wohl mit Ihrem Leben verteidigen. Wieviel man hier wegtrainieren kann, weiss ich nicht. Für mich wäre das absolute Horrorszenario, wenn jemand einfach einen Ball zu uns werfen würde oder aus eine Gruppe mit der wir spazieren gehen, jemand etwas wirft. Ich sage dies deshalb auch immer. Leider findet Duffy Stöcke ganz extrem spannend, vermutlich noch mehr, weil ich Ihr immer verbiete mit denen zu spielen. Kaputt beissen darf Sie sie allerdings. Stöcke sind auch Lebenswichtige Ressourcen. Mittlerweile habe ich Duffy so weit, dass ich mit Ihr und Bibu gleichzeitig spielen kann. Sprich Duffy Ihren Ball werfen, danach Bibus ball usw. Sie müssen auch immer warten bis der jeweils andere an der Reihe war. Manchmal knurrt Duffy oder möchte Bibu an den Kragen gehen, da gehe aber ich immer dazwischen. Ich kann mich noch an eine Situation erinnern, als Duffy auch völlig unverhältnissmässig den Stock vor Jason verteidigt hat. Dies war überhaupt nicht nötig. (Jason hat eh schon abgekriegt von Ihr, obwohl er immer sehr zuvorkommend war). Die ähnliche Situation hatten wir vor kurzem mit Emil, da hat Sie zwar auch blöd gemacht, aber Sie hat sich mehr zurückgehalten. Ist dies jetzt Training, ihr sicherer Allgemeinzustand oder das jeweilige Hund der Ihr verhalten ausmacht. Ich weiss es nicht.

Wir berichten weiter....
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 18. April 2013, 08:29

Gestern hatten wir eine ungeplante aber ganz tolle Begegnung. Ich war auf der suche nach einem "geheimen See" welchen ich nicht gefunden habe :grumpy:

Das Gebiet war weitläufig, Bibu war frei Duffy an der Schleppe, da viele Fasane auf den Feldern zu Gange waren. Weiter vorne kam ein Fahrrad angefahren mit nem grossen Hund frei. Der Halter versuchte dann seinen Hund anzuleinen. Hab gefragt ob er oder Sie brav ist oder Hündin oder Rüde. Sei ein ganz lieber aber ein Bullldozer, unkastrierter Rüde.

Bin über meinen Schatten gesprungen und hab gesagt, komm lass Ihn einfach laufen. Er kam dann mitm Fahrrad zu mir gefahren, der Hund, ein wunderschöner Riesenschnauzer :herz: :herz: :herz: lag noch einige Meter weiter ab und fixierte uns Schwanzwedelnd. Bibu ist dann mal hingehoppelt und hat Ihn begrüsst.
Er ist leider dann kurz auf Sie getreten, was Sie gar nicht mehr verträgt.
Dann kam er auf Duffy zu. Ich hab die Leine locker in der Hand und bestätige das ruhige Vorwärtsgehen mit Lob. Sie beschnüffeln sich und los gings.....
Ich lag fast auf dem Bauch. Die zwei haben sich von Anfang an super verstanden. Hab dann beschlossen sie kurz für ne Speedrunde abzuleinen. Hab mich ganz nett mit dem Besitzer unterhalten. Der hat sich richtig gefreut, dass seinem schwarzen riesen mal ein Hund was entgegen zu setzen hat :lol:
Einige Fahrradfahrer sind an uns durch, wo Duffy eigentlich Probleme hat. Sie hat sich nicht mal interessiert. Sie hatte nur grosse Herzchen in den Augen. Das Spiel war super schön ausgeglichen, aber sehr seeeehr rüpelhaft.
Ich war super stolz auf meine Maus. Sie liess sich aus dem Spiel Problemlos abrufen und hat sich ansonsten top verhalten.
So ein spiel mit einem kleineren, feineren Hund ist halt unmöglich, der würde glatt kaputt gehen.

Aber klasse war es allemal, eine spontane Begegnung und ein super Erlebniss für Duffy.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Jason

Trainer

Beiträge: 935

Hunde: Jason, Aussie, 2008

Danksagungen: 74 / 45

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 18. April 2013, 10:30

@Duffy. Einmal mehr, super gemacht ihr Zwei bzw. Drei. Und ich finde es klasse, dass du den Mut hattest, das Spiel zuzulassen und so Duffy eine tolle Hundebegegnung ermöglicht hast (aber auch für dich wieder einen Strich mehr auf der positiv Liste machen konntest :) )

Und ein dicker Schlaber von Jason für Bibu. Hoffentlich hat sie keine blauen Flecken bekommen

Moni

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 18. April 2013, 11:55

@ Jason Bibu sagt vielmals Danke...Sind halt nicht alle Hunde so sanft und lieb wie du. Das weiss ich aber zu schätzen...Schlabber zurück

Ja Moni, es bringt mir viel so was zu sehen und auch zu erkennen, das Duffys lautes Gebrüll und "auf den anderen" stürzen, nunmal einfach zu Ihrem Spielerepoirtoure gehört. Sie zeigt sich trotzallem aber sehr freundlich dann mit den Hunden. Das diese Art spiel für die wenigsten Hunde was ist, kann ich ehrlich gesagt gut verstehen :D Schön ist dennoch konnte Duffy wieder eine gute Begegnung machen, bringt Ihr auch immer viel Selbstbewusstsein hab ich das Gefühl.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

26

Montag, 22. April 2013, 12:41

Die „gemeine“ Labbihündin hier das Biest genannt.

Hier muss ich etwas weiter ausholen. Direkt an dem Zugang zu den Feldern, ist noch ein Haus in dem eine braune Labbimix Hündin wohnt. Diese verbringt die meiste Zeit im Garten. Wie alle anderen Hunde hier auch, wird unser durchkommen mehrmals täglich bellend kommentiert. Bei dieser Hündin ist es allerdings etwas anders, die dreht wirklich regelrecht ab, wenn jemand kommt, springt gefühlte 2 Meter hoch und hat ein richtig aggressives Bellen.

Meine zwei müssen Sie natürlich wie alle anderen ignorieren, was Sie auch ohne Probleme tun.

Gestern haben wir das Biest dann draussen getroffen. Bibu ist läufig und hat dementsprechend taube Ohren. Das Biest wurde von einem Mädchen geführt ca. 14 Jahre alt. Die Hündin sah uns und fing schon von weit weg an zu bellen und nach vorne zu ziehn. Tja das Mädchen konnte Sie nicht richtig halten und kam uns immer näher. :lama: Von hinten kam zum Glück grad Enzo der Shiba und stellte sich als Puffer zwischen uns.
Wir sagten dem Mädchen, versuch den Hund zu halten oder bind ihn irgendwo an, Sie wurde immer näher zu uns „geschleppt“. Die Hündin immer noch bellend und drohend.

Duffy blieb die ganze Zeit über cool und ruhig, sie versuchte in die Richtung zu kommen, aber auf mein Sitz, wartete Sie brav neben mir :herz: . Ich bestätigte Sie ganz viel. (Die Leine hätte ich da aber trotzdem für kein Geld der Welt losgelassen)

Als das Mädel noch ca. 50 Meter von uns weg war, ist Bibu aus Ihrem Geschirr geschlüpft (Schlampe während der Läufigkeit lässt grüssen). Ich war selbst komplett erschrocken, da Sie das noch nie gemacht hat. Damit hab ich nicht gerechnet. Wie auch? :donner:

An Enzo hatte Sie kein Interesse, aber natürlich an besagter Hündin. Grummel!!!!
Sie rannte hin und machte Ihre Fangspiele, hüpfte in gebührendem Abstand um Sie rum. Ich hab gerufen, zum Glück kam Sie eigentlich so ziemlich sofort wieder. Als Bibu Ihr gerade den Rücken zugewendet hatte, nimmt die Hündin einen Satz und versucht auf Bibu zu springen. Enzo stand mittlerweile neben Duffy und verstand das ganze Spektakel nicht wirklich. (Der ist ja auch oberlieb)

Duffy war die ganze Zeit ruhig geblieben und hat nicht mal nach vorne gezogen, was wirklich ein riiiiiesen Schritt in die richtige Richtung war. In dem Moment als aber die Hündin einen Sprung richtung Bibu macht und uns und Enzo zu nah kam. Reichte es Duffy. Komischerweise war Sie extrem leise (dann weiss ich auch, jetzt ist es wirklich gefährlich.) Sie brummte kurz, stellte den gesamten kamm und zeigte Alle zähne. Sie stellte sich quer vor mich, Bibu und Enzo. Sie schütze Ihr „Rudel“. Noch ein Beller der Labbihündin und Duffy ging noch einen halben Schritt vorwärts ohne den Blick vom Biest abzuwenden.

Auf einmal war die Hündin ruhig und das Mädel konnte in einem riiiiiiesen Bogen um uns drum rumlaufen.

Ich war dann auch etwas ungehalten mit dem Mädel, was ja eigentlich nichts dafür kann, aber wie verantwortungslos ein Mädchen mit einem Hund mit Leinenaggression spazieren zu schicken… :cursing: Unverantwortlich meiner Meinung nach. Wenn die Hündin noch etwas näher gekommen wäre und das Mädel losgelassen hätte. Duffy hätte keine Gefangenen gemacht. In dem Moment war es Ihr Bitterernst.
Genau das ärgert mich daran. Wenn jetzt Duffy gebissen hätte??? Wer ist der Schuldige, ich natürlich weil mein Hund „beisst“. Das ich aber im Gegensatz zu denen einen gut erzogenen Hund habe, meine Hunde auslaste und nicht nur im Garten halte, an meinen Problemen arbeite usw….aber ich wäre die Schuldige??? Was ist denn das für eine verdrehte Welt.!

Ich warte darauf, die Mutter mal zu treffen und werde Sie ganz geziehlt darauf ansprechen. Was wäre eure Lösung gewesen?
Edit:
Das sich Bibu absolut Arschlochmässig verhalten hat, ist mir bewusst. Will hier auch nicht rüberkommen wie ein trotziges Kind, so nach dem Motto, meine Hunde sind so toll. Aber das was da passiert ist, ist einfach die Realität und das macht mcih schon traurig und wütend zu gleich.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

27

Montag, 22. April 2013, 13:31

Puuuuh da hätten wir ja noch gefehlt...Keine Ahnung wie ich reagiert hätte. Ist immer schwer zu sagen. Ich finde, Du hast gut reagiert und viele Möglichkeiten blieben dir ja auch nicht.
Naja und die läufigen Omas...da kann ich nichts zu sagen. Ich bin beim letzten Mal in den Fluss gesprungen *seufz*. :grumpy:

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

28

Montag, 22. April 2013, 13:58

In den Fluss gesprungen??? :D
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

29

Montag, 22. April 2013, 14:17

Das ist überhaupt nicht witzig. Udi und Lionfish haben zugesehen. Ich bin samt Tasche reingejumpt und hab nen jungen Rüden von Crispy gepflückt. Die hatte nämlich 7 Tage nach Ende der Läufigkeit beschlossen, jetzt urplötzlich wieder zur Bitch zu mutieren.
Nass wie ich war, wurde ich dann auch noch von der Polizei angehalten "allgemeine Verkehrskontrolle"...Es war nicht mein Tag.

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

30

Montag, 22. April 2013, 14:25

Ach du lieber Schreck, zum Glück ist alles gut ausgegangen.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Yasodhara

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Hunde: Kimahri, Eurasier *2011

Hundesport: Rally Obedience

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 23. April 2013, 17:40

Genau das ärgert mich daran. Wenn jetzt Duffy gebissen hätte??? Wer ist der Schuldige, ich natürlich weil mein Hund „beisst“. Das ich aber im Gegensatz zu denen einen gut erzogenen Hund habe, meine Hunde auslaste und nicht nur im Garten halte, an meinen Problemen arbeite usw….aber ich wäre die Schuldige??? Was ist denn das für eine verdrehte Welt.


Ist das wirklich so? Wenn du deinen Hund an der Leine hast und ein anderer kommt, trotz Bitte dies nicht zu tun, zu deinem hin, bist du dann wirklich die Schuldige wenn deiner beisst? Würde mich wirklich interessieren wie das ist.

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 23. April 2013, 17:49

Ja dies ist leider so Yasodhara. Es wird ja nur der Biss gemeldet. Wie und warum es passiert ist, ist denen herzlich egal. Völliger Stuss aber ist leider so :grumpy:

Hm, schwierig zu sagen Duffy. Ist einer der Momente, in denen ich ehrlich ueberfordert bin. Könntest du dich nicht mit dem anderen HH zusammenschliessen und die Mutter mal besuchen gehen? Vielleicht ist sie sich das Risiko ja nicht bewusst und je schneller dies passiert, umso besser
Hundeschule und Fleecetaue

Yasodhara

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Hunde: Kimahri, Eurasier *2011

Hundesport: Rally Obedience

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 23. April 2013, 18:00

Das der Biss gemeldet wird ist schon klar, aber ich dachte, dass das Vetamt dann schon Erkundigungen einholt bevor es dann Massnahmen ergreift. Zumindest war es in dem Fall so, der mir bekannt ist.
Sicher steht dann im blödsten Fall Aussage gegen Aussage und wenn man schon eine Meldung hat ist das, falls nochmals was passiert, auch doof.... Hach, ungerechte Welt!

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 23. April 2013, 18:20

War denn diese unerfreuliche Begegnung in der Schweiz? Auf alle Fälle würde ich auch ein Gespräch suchen.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 23. April 2013, 18:55

Nein es ist in Deutschland passiert. Hier wird nicht alles gemeldet, das ist anders als in der Schweiz, aber der Depp biste dann trotzdem.

@Jade, das mit dem anderen HH sprechen und dorthin gehen hatte Jhonny auch vorgeschlagen. Gefährlich war es allemal.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 23. Mai 2013, 09:00

So ich berichte mal von unserem Training heute. War bei Clemens Saur, den mir Perrolina über Harry Meister empfohlen hat. Danke nochmal :dieter:

Erstmal:
Mir geht es hier um den Feinschliff bei Duffy, sie ist mittlerweile eine coole Hündin geworden und ich weiss, das ich mit meiner Unsicherheit im Bezug auf andere Hunde viel kaputt mache. Ich hab gesucht und jetzt glaub auch jemand gefunden, der uns das letzte Quentchen Vertrauen ineinander ermöglichen kann. Hoffentlich mit dem Erfolg Duffy auch öfters Freilauf mit anderen gönnen zu können und kritische Situationen noch besser meistern können.

Tja also es ging dann halt mal los mit beiden Hunden durch die Freiburger City mitm Auto. Da wurde erstmal alles interessant vom Volvo aus beobachtet. Sogar mehrere Sirenen und Feuerwehrautos haben wir gleich zu Anfang gesehen. Dort angekommen hab ich die Mädels erstmals ne Versäuberungsrunde drehen lassen.

Dann kam Clemens und es ging los.
Als erstes hatten wir natürlich ein Gespräch und er fragte mich viele Dinge ab die wir nicht schon am Telefon besprochen hatten. Heute wollte er erstmal Duffy allgemein mit Hunden anschauen. Bibu und Duffy sind in dem Vereinshäusle rumgelatscht und nach 10 minuten hat sich Duffy dann erstmal schlafen gelegt… :D

Wir sind dann zu einem Parkplatz gegangen und haben dort mit Duffy eine Übung gemacht, die ich auch als Hausaufgabe diese Woche habe. Geht ohne Probleme mit Schleppe einfach umweltreize abfangen und ohne Aufgabe für den Hund händeln. Dabei musste ich total entspannt sein. Was sich eher rauskristalisiere, ist das ich Duffy „entschleunigen“ muss.

Das witzige ist, dass Duffy sich sehr gut darauf einlässt. Sie versucht zwar per Charme und übertriebenem „gefallenwollen“ schneller an die Belohnung zu kommen, aber in gewissen Teilen wird auch ganz ohne Belohnung nur mit Stimmlob gearbeitet.

Nach 2 Passanten und 2 Hunden holte der Trainer dann je einen seiner Hunde um frontal zu kreuzen. Dort sollte ich genau so entspannt sein wie wir es vorher geübt haben, wir haben auch viel über Körpersprache und Blickrichtungen gesprochen. Das ist sicherlich etwas wo ich noch extrem viel verbessern kann und …. mal wieder an der Ruhe…

Zuerst Jimmi sein 12 jähriger Amstaff Mix, der einfach nur die ruhe in Hundegestalt war, so einen ausgeglichen Hund hab ich selten gesehen :herz: .

Das Kreuzen lief sofort super, dann haben wir die Hunde getauscht, auch das ging ohne Probleme. Duffy hat mich zwar angeschaut, warum geh ich mit dem und du mit dem anderen Hund ?(

Dann kam seine Hündin Mia glaub ich raus, eine 5 jährige Dogo/Sharpei mix Hündin. Er hat direkt gesagt, sie wird nicht pöbeln aber sehr selbstbewusst auftreten. Was Sie dann auch getan hat, Duffy hat sich abgewendet und Mia nicht eines blickes gewürdigt. Nach einer weiteren Wiederholung besprachen wir was passiert war. Er meinte direkt dort schon das er auf dem Hupla keine Probleme im Freilauf sieht aber er wäre gespannt.

Duffy und Mia sassen derweil an Lockerer Leine jeweils neben uns und starrten in die Gegend. *stolzwiebolle*

Nun ging es zum spannendsten Teil für mich über, ehrlich gesagt hat ich richtig Schiss vor der Übung, es ging um Freilauf. Wir vereinbarten, dass er eingreift falls etwas zu heftig ist, ich hatte sofort Vertrauen das er das richtig einschätzen wird. Gesagt getan wieder ab zum Hupla.

Dort durfte erst Bibu kurz n Pipi machen und dann ging es los. Mittlerweile trudelten eine Damen ein, die um 18.00 Uhr Agi Training hatten, dann musste ich Duffy aus dem Auto holen und erstmal zwischen den Hunden durch in Richtung Platz führen. Die Leine locker und entspannt…haha, hat aber gut geklappt.

Hab dann Duffy auf dem Platz freigelassen, die blieb erstmal an meinem Bein kleben. Dann kam Jimmi dazu, tja was soll ich sagen, Sie haben sich kurz beschnüffelt und dann ist jeder seiner Wege gegangen. Jimmi kam dann nochmal auf Duffy zu, die sich dann lieber umdrehte und mal den Agi Steg ausprobierte :lol:

Dann kam seine Hündin, dort haben wir mit einer Reaktion gerechnet. Beide Hunde näherten sich an, versteiften sich kurz wir liessen sie machen. Mia liess Duffy dann an sich schnüffeln und umgekehrt genauso…WHOW!

Dann gingen auch die Mädels wieder Ihrer Wege, mittlerweile standen 5 Hunde hinterm Zaun und Duffy lief einmal den Zaun entlang, die Bürste leicht gestellt, kam dann aber ohne rufen einfach wieder zu mir und Clemens gewatschelt….TEST BESTANDEN!!!

Er brachte Mia dann ins Auto und ich sollte Duffy anleinen und auch ins Auto. Ich musste aber wieder an allen Hunden durch. Eine der Damen liess Ihren Terriermix angeleint auf Duffy zulaufen, der war richtig frech und sprang Ihr direkt ins Gesicht. Dann hat Sie sich 2 mal kurz aufgebäumt und ist nach vorne und hat Ihn gebodigt. Der Trainer sagte leine locker und abwarten. Duffy hat sich sofort wieder zurück genommen und kam zu mir. Der Terrier kam nochmals und Duffy hat Ihn nochmal kurz angeraunt.

Dort konnte der Clemens sehen was ich meinte.
Wir haben dann besprochen das Duffy sich völlig normal verhalten habe, der Hund war einfach frech und sehr aufdringlich. Duffy macht zwar dann viel getöse, aber Sie hat nicht gebissen, er meint bei Ihr sieht das einteilen bzw. sich verteidigen einfach sehr heftig aus, aber Sie mache es sehr gut. Das kann natürlich bei anderen HH blöd ankommen, wenn man die Molosser nicht kennt, es wäre aber alles in ganz normalem Rahmen.

Fazit:
Duffy muss „entschleundigt“ werden. Sie dreht zu schnell hoch, hierfür haben wir jetzt Übungen als Hausaufgabe bekommen. Ansonsten wenig Ballspielen und triebige Sachen machen, im Gegenzug dazu viel Nasenarbeit. Nächste Woche geht es weiter, da haben wir vor einige Konzentrationsübungen zu machen und im Abschluss dann wieder Freilauf mit seinen Hunden. Wir werden uns hier nach und nach weiter vortasten und dann mal in die Hundezonen Freiburgs gehen. Ich werde auch mal an der „Raufer/Freilauf“ Gruppe mit Ihr teilnehmen. Wir werden an den Feindbildern BC und Goldie arbeiten und an den Leinenspaziergängen teilnehmen. Das alles nach und nach. Ich freu mich auf nächste Woche.

Schön war auch zu hören, das der Trainer meint, sie sei ein sehr sensibler Hund, hätte aber eine super Bindung zu mir. Duffy wäre allgemein ein ganz toller Hund und ich solle stolz sein so eine tolle Hündin zu haben. :herz:

So jetzt könnt Ihr fragen
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 23. Mai 2013, 09:37

Also erst mal :thumbsup: und ich bin ja etwas erleichtert, dass ich dir da keinen Unsympath empfohlen habe :dumdi:

Ich kann dir zu 100% nachfühlen wie toll es ist, wenn man endlich einen Trainer gefunden hat, der einem zusagt, dem man vertrauen kann und mit dem man auch wirklich jede Baustelle anschauen kann und damit dann auch wirklich weiterkommt - und der schlussendlich auch in erreichbarer Nähe ist.

Zitat

Dort konnte der Clemens sehen was ich meinte.
Wir haben dann besprochen das Duffy sich völlig normal verhalten habe, der Hund war einfach frech und sehr aufdringlich. Duffy macht zwar dann viel getöse, aber Sie hat nicht gebissen, er meint bei Ihr sieht das einteilen bzw. sich verteidigen einfach sehr heftig aus, aber Sie mache es sehr gut. Das kann natürlich bei anderen HH blöd ankommen, wenn man die Molosser nicht kennt, es wäre aber alles in ganz normalem Rahmen.

Das finde ich ja ganz extrem genial, dass es eben genau zu solch einer Situation kam. Dass der Trainer gleich live gesehen hat, wovon du redest und dir gleich sagen konnte, was er davon hält - nimmt dir bestimmt viel Druck raus.

Und ähm ja.....viel Spass beim Entschleunigen :D....du kannst dich ja sonst mal durch den Thread zum Hyperaktivitätsseminar mühen :lama:
Lg Nicole

Meily

Profi

Beiträge: 621

Hunde: Meilo, Continental Bulldog *2009

Hundesport: BH &Trick Dog

Danksagungen: 11 / 13

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 23. Mai 2013, 09:41

Wow! Einfach nur Wow! Ich freue mich so unglaublich für euch! Der harte und steinige Weg hat sich gelohnt und du hast die Duffy dort wo du sie haben wolltest! Einfach genail!

Mit kontrolliertem Freilauf und anderen Hunden ist man selbst immer entspannter, wenn man jemanden zur Seite hat der im Notfall auch eingreifen könnte. Und wie mir scheint versteht er die Molosser super.
Schön, hast du so jemanden gefunden und kannst jetzt noch am Feinschliff arbeiten. Aber das Grösste hast du ja gepackt.

Ich wäre vor Angst in eine Schreckstarre gefallen, hätte ich Meilo auf dem Hupla frei laufen lassen müssen. Hut Ab!

Und ganz ehrlich? Ich bin unglaublich neidisch auf euch… Will auch, dass ich mit Meilo schon so weit bin…

Duffy

Meister

  • »Duffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 23. Mai 2013, 10:07

@Line,

ja war wirklich ein super tipp, hätte Clemens wohl selbst nicht gefunden. Ja das entschleunigen, dass wird sicherlich viel arbeit werden, aber so hab ich jetzt wieder neuen Input und was neues zum üben

@ Meily, du brauchst doch nicht neidisch sein, Meilo macht sich so gut, er war doch letztes mal hier in Dtl. wie ausgewechselt, Ihr seid auch auf nem super weg!
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Beiträge: 670

Hunde: Nikky, Mops, *2006, Chrissy, Mops, *2006, Hermes, American Bulldog, *2009

Hundesport: BH, Longieren, Fährten, Futterbeutel-Training

Danksagungen: 6 / 1

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 23. Mai 2013, 10:53

Tönt super! :) Einen Trainer zu haben, der im richtigen Moment laufen lässt bzw eingreift ist einfach goldwert. :)