You are not logged in.

Dear visitor, welcome to 1001 Hunde im Netz. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "perrolina" started this thread

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

1

Wednesday, March 27th 2013, 9:09pm

Welpen alleine lassen

Ich weiss das muss langsam aufgebaut werden und ich habe auch gar nicht vor, einen Welpen zu holen und den gleich stundenlang alleine zu lassen... aber ich möchte hier doch mal nach euren Erfahrungen fragen.....

Hat das jemand schon mal selber erlebt oder bei Bekannten gesehen, dass ein, sagen wir mal 4 - 5 Monate alter Welpe in Gesellschaft eines erwachsenen Hundes 2 - 3 Stunden alleine gelassen werden konnte? Besteht überhaupt die Möglichkeit, dass das gehen könnte? Ev. nach einer 4 wöchigen Eingewöhnungszeit oder so....
Lg Nicole

Chrigula

Professional

Posts: 932

wcf.user.option.userOption68: Meite, Mix *2004 ~ Kira, Mix *2009 ~ Mim, BC *2012

wcf.user.option.userOption69: SKG Glarnerland

wcf.user.option.userOption75: Agility, Herding

Thanks: 22 / 3

  • Send private message

2

Wednesday, March 27th 2013, 9:21pm

Was heisst "alleine lassen", von welchem Zeitrahmen sprichst du da ungefähr? Von einer Stunde, zwei, drei Stunden...? Und wie definierst du alleine lassen bzw. wie soll das aussehen, alleine in der Wohnung? In einer Box? In einem Zimmer?

Ach uuuund, weshalb fragst du? Etwa einfach so? :dumdi:
"Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du."


(L. Tuor - Über das Schafhüten aus "Neues Handbuch Alp")

Bones

Trainer

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

3

Wednesday, March 27th 2013, 9:24pm

Kommt sehr auf den Welpen drauf an. Sogar jetzt lass ich Bones nicht einfach so mit den anderen alleine, sie muss dann immer in ihrem Zimmer oder in der Box sein, das aber nur durch ne Tuer mit Maschendraht von den anderen biden getrennt ist. Sie wuerde den beiden wohl ziemlich auf den Zeiger gehen und ich möchte nicht dass das irgendwie ausartet.

Die Frage ist hald auch wie lange. Nen erwachsenen Hund kann ich gut mal einige Stunden alleine lassen. Nen Welpen wuerd ich nach ner Eingewöhnungszeit nicht länger wie ne Stunde alleine lassen. Aber ich bin da auch ne Glucke.... Bones war 8-9 Monate alt als wir das erste mal wieder abends ins Kino gingen :lama:
Hundeschule und Fleecetaue

  • "perrolina" started this thread

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

4

Wednesday, March 27th 2013, 9:28pm

Ich habe meinen Beitrag noch ergänzt....ich rede von 2-3 Stunden alleine in der Wohnung. Zusammen mit Amiga, die das problemlos und stressfrei täglich kann.

Eine Bekannte von mir hat das eben so gemacht. Die hatte zwei erwachsene Hunde und da kam ein Welpe dazu. Sie und ihr Mann hatten 4 Wochen Ferien - zuerst sie, dann er - und danach haben sie den Kleinen mit den Grossen einen halben Tag allein gelassen, während sie arbeiten gingen. Das ging absolut problemlos. Später kam dann noch ein vierter Hund dazu. Wieder ein Welpe und auch bei dem ging das absolut easy.

Bei Amiga haben wir das langsam und damit meine ich wirklich sehr sehr langsam aufgebaut. Also ich rede da von einem Zeitraum von ca. 2 Jahren. Aber die war alleine.

Wieso ich frage? Ooooch nur soooo.... :dumdi:
Lg Nicole

Bones

Trainer

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

5

Wednesday, March 27th 2013, 9:30pm

Ich könnte das ehrlich erst dann abwägen wenn der Welpe eingezogen ist. eben gerade weil sie so unterschiedlich sind und dann kommts eben auch noch drauf an wie der Ersthund so drauf ist. Macht ja auch wenig sinn wenn der Jungspund den anderen wahnsinnig macht und dieser es nicht akzepieren will dass der andere keine Lust hat oderaber beide machen in deiner Abwesenheit ne riesen Party :whistling:
Hundeschule und Fleecetaue

sighthound

Intermediate

Posts: 225

wcf.user.option.userOption68: zwei barsois und ein whippet, alle weiblich

wcf.user.option.userOption69: private huschu, whippet-windspiel-club schweiz, schweiz.barsoiclub, pate bei el galgo senior

Thanks: 16 / 6

  • Send private message

6

Wednesday, March 27th 2013, 9:32pm

dawn und jendayi waren ja gleichzeitig welpe und ich habe das alleinsein nie aufgebaut im herkömmlichen sinn. nach ein paar tagen waren sie halt einfach mal alleine (es war sommer und sie konnten in den garten, das problem mit noch nicht stubenrein hätte also nicht existiert). ich weiss nicht mehr wie lange es war, abe da ich die hunde nie lange alleine lasse (auch heute max 3 stunden) war es vermutlich nicht änger als eine stunde. ich muss dazu sagen, dass ich ja sehr selbständige rassen habe und auch wenn das durchaus ein nachteil sein kann; alleinebleiben funzt dafür problemlos eigentlich von anfang an. auch nastassja baute ich nicht schrittweise auf, ich liess sie einfach mal alleine und gut war. aber das geht wohl bei den wenigsten. wäre ich drauf angewiesen, dass ein welpe es können MUSS, wäre mir das zu heikel, auch im beisein von alleinsein gewohnten erwachsenen hunden.
herzliche grüsse von conny mit sighties, cats, chins and bunnies

http://snowhite-symphony.de.tl

herniksy

Professional

Posts: 670

wcf.user.option.userOption68: Nikky, Mops, *2006, Chrissy, Mops, *2006, Hermes, American Bulldog, *2009

wcf.user.option.userOption75: BH, Longieren, Fährten, Futterbeutel-Training

Thanks: 6 / 1

  • Send private message

7

Wednesday, March 27th 2013, 9:38pm

Hermes kam ja als Welpe zu den Möppels und war nach kurzer Eingewöhnungszeit mit ihnen alleine. Das war überhaupt kein Problem, weder hat er die Möppels wahnsinnig gemacht noch die Wohnung zusammen gebrüllt. Wir haben das auch einfach getan, ohne Tamtam, ohne grosse Aufregung. Zur Türe raus und fertig. Bei uns können alle Hunde problemlos 4-6 Stunden alleine sein, wenns sein muss.

Chrigula

Professional

Posts: 932

wcf.user.option.userOption68: Meite, Mix *2004 ~ Kira, Mix *2009 ~ Mim, BC *2012

wcf.user.option.userOption69: SKG Glarnerland

wcf.user.option.userOption75: Agility, Herding

Thanks: 22 / 3

  • Send private message

8

Wednesday, March 27th 2013, 9:40pm

Ist halt extrem schwierig, das so pauschal zu sagen, das geht gar nicht. Mim wird ja nächste Woche 16 Wochen alt, wäre also in dem Alter, von welchem du schreibst. Aber Mim würde ich garantiert noch keine zwei Stunden alleine lassen, auch nicht mit Meite, die prima alleine bleibt. Nachdem Mim Meite wahnsinnig gemacht hätte, würde sie mir in zwei Stunden locker gleich noch die Wohnung umdekorieren. Das sähe sicher anders aus, wenn sie in der Box wäre aber auch da wären mir im Moment zwei Stunden noch zu viel. Ich habe Mim kürzlich eine Dreiviertelstunde allein gelassen und war mit den Grossen draussen. Als ich zurück kam, guckte Mim ganz freudig aber ruhig aus der Box, also kein Thema. Trotzdem kams mir da schon wie eine Ewigkeit vor... aber irgendwann muss man ja anfangen.

Also eben, ich denke eine Pauschalantwort gibt es hier nicht. Ich ganz persönlich finde drei Stunden in dem Alter schon eher lange aber da bin ich vielleicht auch etwas zu "gluckrig" ;-) Es kommt wohl tatsächlich auf den Welpen an und die Umstände. Wenn du vier Wochen Zeit hast, das Alleine bleiben tagtäglich zu üben und die Dauer täglich etwas steigern kannst... wenn du dann noch den "passenden" Wepen dazu hast... wer weiss, vielleicht könnte es dann funktionieren.
"Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du."


(L. Tuor - Über das Schafhüten aus "Neues Handbuch Alp")

sighthound

Intermediate

Posts: 225

wcf.user.option.userOption68: zwei barsois und ein whippet, alle weiblich

wcf.user.option.userOption69: private huschu, whippet-windspiel-club schweiz, schweiz.barsoiclub, pate bei el galgo senior

Thanks: 16 / 6

  • Send private message

9

Wednesday, March 27th 2013, 9:45pm

muss vielleicht noch anfügen, meine welpen waren natürlich für diese zeit nicht in einer box, ich würd keinen hund 3 stunden in eine box sperren, ich habe nicht mal eine indoorbox. allerdings war umdekorieren etc. bei uns auch kein thema, was wiederum bedeutet, es kommt halt auf den welpen an. nach einem spaziergang pennen meine stundenlang und dies seitdem sie welpe sind, daher merken die kaum wenn man sie alleine lässt.
herzliche grüsse von conny mit sighties, cats, chins and bunnies

http://snowhite-symphony.de.tl

Bones

Trainer

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

10

Wednesday, March 27th 2013, 9:56pm

Also wenn die Box gross genung ist seh ich kein Problem.
Hundeschule und Fleecetaue

  • "perrolina" started this thread

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

11

Wednesday, March 27th 2013, 10:01pm

Es gäbe da schon die Möglichkeit mit einem Kindergitter einen Raum abzutrennen, so dass der Zwerg Amiga nicht in den Wahnsinn treiben könnte und den Raum könnte ich auch so einrichten, dass da gar nicht gross Umdekorationsmöglichkeiten bestünden....

Grundsätzlich sehe ich das auch so wie ihr, dass man das erst entscheiden kann wenn man den Kleinen dann in der Situation erlebt. Bei Amiga war und bin ich eine fürchterliche Glucke :blush: Ich habe es aber eben bei dieser Bekannten gesehen, dass es auch anders geht. Auch unsere Nachbarin hat das mit ihrem Welpen einfach gemacht und der war sogar allein. Ich fand das immer total schrecklich und gemein für den Kleinen aber eben....heute denke ich manchmal, dass ich vielleicht ein zu grosses Theater drum gemacht habe.

Und wenn ich nun Herniksys Beitrag lese, bestätigt mich das ja gerade darin. Also es gibt sie tatsächlich die Möglichkeit.....(OT: ich muss ja übrigens immer so grinsen wenn ich die Bezeichnung Möppels lese :D)

Hach...... :herz:
Lg Nicole

Berni

Intermediate

Posts: 179

wcf.user.option.userOption68: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

wcf.user.option.userOption75: BH

Thanks: 6 / 40

  • Send private message

12

Wednesday, March 27th 2013, 10:16pm

Orla war ja die ersten 5 Jahre zusammen mit ihrer Mutter, so war das Alleinsein gar nie ein Problem. Bei schönem trockenem Wetter konnte ich die beiden auch bei unserer Abwesenheit bei uns im Garten lassen, wo sie auch die Möglichkeit hatten bei plötzlichem Regen oder Gewitter Zuflucht im gedeckten Hundezwinger mit Hundehütte zu finden. Sobald Orla wirklich stubenrein war, konnten die beiden auch drinnen mit gutem Gewissen mal alleine gelassen werden.
liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

Julliet

Intermediate

Posts: 437

wcf.user.option.userOption68: Cantana, TRD, *15.12.2012

Thanks: 10 / 7

  • Send private message

13

Thursday, March 28th 2013, 7:14am

Also Cantana kann schon problemlos 1Std allein zuhause bleiben und ohne Probleme 2 Std alleine in der Box. Wahrscheinlich würde es auch noch länger gehn hier im Büro schläft sie Problemlos mal 3Std einfach so.

Einfach langsam aufbauen und wenn du keinen Plattenboden hast würde ich den Welpen zumindest am Anfang in ne grosse Box stecken damit der Parkett nicht geflutet wird. Wenn ich cantana nicht in der Box habe dann rennt sie einfach rum und wenn rumgerannt wir, wird auch gepinkelt.
Dann kommt es natürlich auch noch auf den Welpen an. Ich hab vom ersten Tag an geschaut das sie auch mal 5min ohne mich auskommen muss. Das ich sie zb mit einem Stück harten Brot in die Box schmeisse wärend ich ins Bad geh.

Mir persönlich ist einfach Wichtig das sie bespasst wurde und draussen war bevor sie alleine bleiben muss. Aber sonst klappt es super.

Im Büro habe ich das grosse Glück das ich sie durch ein Fenster beobachten kann von der Halle aus, Sie mich aber kaum sehen kann. So weiss ich was sie anstellt. Auch hier halt aufgebaut mit raus, wenn sie ruhig ist wieder rein. Ich hab aber nicht gross mit Leckerlies gearbeitet. Ich war einfach wieder da. Ich finde man sollte ums zurückkommen, auch wenn der Hund brav war kein grosses Theater machen. Das man zurück ist, ist meiner Meinung nach belohnung genug. Auch Begrüsse ich sie dann nicht. Sondern tu so als wär ich nur kurz am Briefkasten gewesen. Wenn Sie theater macht ignorier ich es. Erst ca 5-10min später knuddeln wir dann. Einfach so damit es nicht mit dem zurückkommen in Verbindung gebracht wird. Sondern einfach so das Bedürfniss nach sozialem Kontakt befriedigt und ich Welpi knuddeln kann.
Aber bei mir sind halt auch Boxpausen wärend des Tages normal wenn wir zuhause sind, weil sie sonst einfach nicht runterfährt, sodass es für sie normal ist das sie ab und an mal in der Box schläft. Ich verlass auch dann das Zimmer und geh normalen Hausarbeiten nach als wäre sie nicht da. Wenn sie anfängt zu winseln ignorier ich es. Hört sie wieder auf geh ich ins Zimmer, ignorier sie aber weiter. usw.

Ich denke dass das alleine bleiben mit einem 2. Hund noch einfacher ist, da man ja dann nicht so alleine ist. Jedoch würd ich auch von anfang an schauen dass sie auch mal 5min ohne Amiga allein sein könnte.

LG
Sandra

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Duffy

Master

Posts: 2,302

wcf.user.option.userOption68: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

wcf.user.option.userOption69: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

wcf.user.option.userOption75: Mantrail, Tricksen, UO

Thanks: 66 / 198

  • Send private message

14

Thursday, March 28th 2013, 7:50am

Ich hab ja keine Welpenerfahrung. :D

Aber ich bin halt gar nicht der gluckigrige Typ. Ich würde langsam anfangen mit zum Briefkasten gehn, Wäsche in den Keller bringen usw. Dann bin ich mal Brötchen holen und dann bin ich irgendwann halt 1-2 Stunden weg. Für mich wäre das jetzt kein riesen Thema auch einen jungen Hund mal alleine zu lassen. Natürlich eben, wenn er gelernt, hat, die olle kommt dann auch wieder zurück und keine Verlustängste hat. Aber der Welpe ist ja dann nicht allein, er hat ja Amiga, ich denke das dies nochmal extrem viel ausmacht.

Für mich wäre eben wichtig, dass man vorher Welpi "ausgelastet" hat, dann sehe ich da kein grosses Problem. Achja und wenn dann würde ich aber auch von Anfang an trainieren, auch mal mit Amiga alleine raus zu gehn und Welpi ganz allein zu lassen und andersrum. Ich denke das ist sicher noch wichtig, damit die Hunde dann nicht aneinander kleben und du immer beide "minehmen musst"

Edit: Ich kenn übrigens einige Leute die einen relativ jungen Hund mal 1-3 Stunden alleine gelassen haben, ausser mal ein kleines Pipi Maleur ist nirgends was passiert, im Gegenteil hat immer gut geklappt.
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Crispy

Trainer

Posts: 2,304

wcf.user.option.userOption68: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Thanks: 79 / 31

  • Send private message

15

Thursday, March 28th 2013, 8:29am

Für mich kommt es sehr darauf an, wie oft das auch wäre. Ist es eine tägliche Sache oder einfach mal für einen Tag?
Jeden Tag so lange in einer Box, da bin ich kein Fan von. Auch ein Zimmer mit Kinderschutzgitter abzusperren ist meiner Meinung nach sicher eine Lösung für ab und an, aber sicher nicht für täglich weil man zB arbeiten muss.

Ich habe sowohl Crispy als auch Breeze mit einem Zweihund auch schon als jungen Hund alleine gelassen. Natürlich schrittweise aufgebaut. Aber meine beiden Hunde haben weder umdekoriert, noch wurde der andere Hund belästigt. Meine Hunde haben immer ihre eigene Box oder Decke und können sich auch im ganzen Haus zurückziehen. Auch hat keiner der Beiden jemals reingemacht, wenn ich weg war.
Ich denke es kommt a) darauf an wie oft das passiert und b) das es gut aufgebaut wird.

Also bei uns war es ab und an kein Problem das die Welpen auch mal 2 Std alleine waren mit dem anderen Hund.

Gruss Wendy

  • "perrolina" started this thread

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

16

Thursday, March 28th 2013, 8:36am

Danke euch allen für eure Beiträge :dieter:
Es ginge schon um eine tägliche Sachen - eben genau wegen Arbeit.
Ich muss mir das noch ein bisschen hin und her überlegen.
Ist ja bald Vollmond dann kann ich eh nicht schlafen :rolleyes:
Lg Nicole

Nora

Administrator

Posts: 2,721

wcf.user.option.userOption68: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

wcf.user.option.userOption69: SC OG Winterthur

wcf.user.option.userOption75: BH, Trickseln

Thanks: 126 / 20

  • Send private message

17

Thursday, March 28th 2013, 8:53am

Ixy konnte anfangs dank Anti total gut alleine bleiben - Ixy hat sich sogar teilweise von allein ins untere Stockwerk verdrückt. Und wäre Anti nicht so ein Mamadötzgen, der immer ein totales Drama macht, wenn einer von uns geht, wäre das auch sicher so geblieben. Jetzt ist Ixy dann manchmal damit beschäftigt, Anti dafür zu bestrafen, dass er so ein Theater macht... *fg*

Fazit: Ich glaube sehr wohl, dass der Welpe sich da sehr an dem älteren Hund orientieren kann... und ich glaube, der grösste Fehler, den man machen kann, ist aus diesem ganzen Alleinsein ein Ding zu machen - genau dann werden die Hunde nämlich auf die Situation aufmerksam. Auch heute kann ich ohne Probleme 3-4h wegbleiben, wenn ich vorher einfach und unangekündigt das Haus verlassen habe, als ob ich nur den Müll wegbringe. Anti macht so oder so Theater, wartet dann aber einfach pennend vor der Tür, was Ixy macht, weiss ich nicht - aber danach ist nie was kaputt. *g*

Wenn es hier mit Geheule und Theater einher geht, dann immer, weil ich zu dämlich bin, mein Gehen nicht anzukündigen. Sobald ich das Haus verlasse und 'Warte' sage, fahren Antixy hoch.

Crispy

Trainer

Posts: 2,304

wcf.user.option.userOption68: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Thanks: 79 / 31

  • Send private message

18

Thursday, March 28th 2013, 8:58am

Als Alternative bleibt ja für den Anfang auch noch ein Hundesitter. Ich habe Breeze immer zum Hundesitter gebracht. Nicht weil ich nicht zu Hause gewesen wäre, sondern damit sie es von Anfang an lernt. Denn das habe ich mit Crispy total verpasst :-)

  • "perrolina" started this thread

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

19

Thursday, March 28th 2013, 9:22am

:D ...ich hätte bitte alles gerne so Aussagen wie die von Nora gerade und alle die die schreiben, dass das überhaupt gar kein Problem ist ....dankeschön :dieter:

Nein Quatsch! Das war nur ein Scherz *schwör!

@Crispy
Das mit dem Hundesitter habe ich mir auch überlegt. Aber könnte ich das denn machen, Amiga zu Hause lassen und den Zwerg zum Sitter bringen? Wäre das denn nicht voll fies, weil Amiga denkt, der Zwerg darf mit und sie muss zu Hause bleiben?

Oh Mann! Wenn ich mir meine Gedanken schon wieder durchlesen...ich mach schon wieder Drama nur in der Theorie, das kann ja heiter werden! :blush:
Lg Nicole

Chrigula

Professional

Posts: 932

wcf.user.option.userOption68: Meite, Mix *2004 ~ Kira, Mix *2009 ~ Mim, BC *2012

wcf.user.option.userOption69: SKG Glarnerland

wcf.user.option.userOption75: Agility, Herding

Thanks: 22 / 3

  • Send private message

20

Thursday, March 28th 2013, 9:36am

@Crispy
Das mit dem Hundesitter habe ich mir auch überlegt. Aber könnte ich das denn machen, Amiga zu Hause lassen und den Zwerg zum Sitter bringen? Wäre das denn nicht voll fies, weil Amiga denkt, der Zwerg darf mit und sie muss zu Hause bleiben?

Lieeeeeeebste Perro :D Wenn Amiga in so einer Situation überhaupt irgendwas denkt, dann vermutlich am ehsten: "Boah, zum Glück ist der kleine Giftzwerg endlich mal weg und ich hab ein paar Stündchen meine Ruhe! Schnarch..."

;)
"Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du."


(L. Tuor - Über das Schafhüten aus "Neues Handbuch Alp")