Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lena

Anfänger

Beiträge: 34

Hunde: Golden Retriver

Hundesport: noch keine

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

321

Dienstag, 11. Februar 2014, 10:37

Es tut mir so leid was ihr durchmachen müsst, gerade weil sie noch so jung ist. Ich fnde leider nicht was genau Ina für eine Krankheit genau hat?

Wünsche euch viel Kraft

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

322

Dienstag, 11. Februar 2014, 22:18

Ina hat eine hochgradige Autoimmunerkrankung und die nennt sich IBD. Ist in etwa vergleichbar wie Morbus Crohn beim Menschen (Symptome).

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

323

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:10

Heute hatte Ina wieder zum ersten mal Breikot :hurra: Geformt ist anders aber wenigstens kein Wasser mehr. Man freut sich ab den kleinen Dingen wenn der Hund so krank ist. Heute war sie auch gut drauf und rannte mit den anderen Hunden. Sie war jetzt sonst immer sehr desinteressiert. Ich glaube wir müssen die guten Tage einfach sehr geniessen. Man weiss nie wenn der nächste Einbruch kommt. Sie hat zwar ganz kleine Schluckanfälle aber sehr harmlos.
Das Imurek bekommt sie jetzt seit 7 Tagen und neu nun das Tylosin. Mit diesem haben sie auch gute Ergebnisse bekommen bei IBD Hunden. Tylosin bekämpft schädliche Bakterien im Darm.

Es ist schön in einem solchen tollen Team arbeiten zu dürfen. Die Tä behandelte Ina kostenlos an diesem schwarzen Freitag weil ich ansonsten nicht mehr weiss wie ich die angehäuften Kosten jemals bezahlen soll. Sie kriegt Akupunktur von einer Arbeitskollegin und bekomme einen Homöopathischen Plan einer weiteren Kollegin. Andere schleppen alles mögliche an Infos herbei. Alle wollen uns helfen und es berührt mich sehr.

Jedoch wissen die Leute in meinem Umfeld und auch der Staffelchef der RH, das es im Moment nicht gut aussieht. Ich trainiere aber trotzdem weiter und wir sind beide der Meinung das es für Inas Psyche sehr wichtig ist. Ich klammere mich jetzt einfach daran das sie heute wieder einen guten Tag hatte.

Ich hoffe das ich nächsten Monat mit der Kinesiolgie anfangen kann. Ich habe zwar eine Adresse von Nikit bekommen suche aber noch jemanden der Näher ist.

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

324

Donnerstag, 13. Februar 2014, 21:02

Ich bewundere Dich echt. Natürlich würde ich wie du, einfach nichts unversucht lassen und kämpfen und hoffen. Ich hatte einmal eine 3 monatige Odysee mit Umbra - ich habe nur noch "funktioniert" und es hat mich unendlich viel Energie gekostet meinen Hund leiden zu sehen, nicht richtig helfen zu können, immer rund um die Uhr für ihn da sein zu wollen, von Ponsius bis Pilatus fahren, nicht wissen wie es weiter geht oder endet .... es war furchtbar! ;( Und du musst sowas nun schon sooo lange durchmachen - du bist eine starke Frau !!!
Fühl Dich unbekannterweise gedrückt :troest: Ich wünsche Dir weiterhin viel Energie und Kraft und wünsche Euch nur das Beste! Ich bin sicher, wenn Inas Zeit gekommen ist und sie über die Regenbogenbrücken gehen möchte, würdest du diesen Zeitpunkt nicht verpassen, sollte er denn kommen .... :troest: Manche haben leider nicht das Privileg lange bei uns sein zu dürfen, dennoch haben sie ihre Aufgabe erfüllt und hinterlassen einen tiefen Eindruck und ich bin sicher, Rückblickend wirst du irgendwann wissen wozu Ina bei dir ist/war!

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

325

Donnerstag, 13. Februar 2014, 21:18

Vielen Dank Pumba :dieter: Ich denke immer wieder das es einfach Schicksal war das Ina bei mir gelandet ist. Trotz all dem Kummer bereichert sie mein Leben ungemein. Sie ist/war immer eine Herausforderung aber ich glaube wir lieben uns gegenseitig bedingungslos.

Auch ein grosses Danke an alle hier im Forum die an uns denken :dieter: :herz:

chnopf

Schüler

Beiträge: 78

Hunde: Asta, Mal, *2008

Hundesport: BH, Agility

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

326

Freitag, 14. Februar 2014, 08:12

Jedesmal wenn ich diesen Thread aufmache denke ich, hoffentlich ist es nicht schlimmer geworden. Und nun die Nachricht von einem guten Tag :hurra: Ich hoffe ganz fest, dass es nun so weitergeht!

Ich finde es super gehst du weiterhin ins Training. Das tut euch beiden gut.

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

327

Freitag, 14. Februar 2014, 08:26

Es ist schön endlich wieder was positives zu lesen. Freu mich für euch


Sent from my iPhone using Tapatalk
Hundeschule und Fleecetaue

smarties

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Danksagungen: 8 / 5

  • Nachricht senden

328

Samstag, 15. Februar 2014, 17:17

Mein Partner meinte kürzlich zu mir: "komme mir vor, als hätten wir ein Baby. Wir quatschen über Kacke und du freust dich über geformte Pralinen, welche du aufnehmen kannst. Wie irr ist das denn?" Darum kann ich gerade deine Freude über den Output von Ina nachvollziehen, jup!

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

329

Samstag, 15. Februar 2014, 18:28

Ja gell :ugly: Sogar meine Arbeitskollegen machen Rapport über die Pralinen bei mir, wenn sie Ina mit zum Spazi nehmen :D
Heute Morgen waren wir kurz auf dem Hupla dosiert UO machen. Ina ist ausgeflippt vor Freude das sie mit mir Arbeiten darf. Es ist einfachso verdammt unfair. Meine Trainerin meinte aber man sehe das es nicht gut ist. Ihr Blick und Ausstrahlung sei ganz anders. Da liefen mir natürlich wieder die Tränen. Sie meinte aber auch das dosiertes Arbeiten sehr wichtig für Ina ist. Es ist einfach schwierig den richtigen Grat zu finden.... Ich merkte deutlich das sie unzufriedener war ohne Arbeit und schwieriger im Händling draussen.
Ich hoffe das sie sich nun weiter stabilisiert und es aufwärts geht.

ambady

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Hunde: Australian Shepherd

Danksagungen: 7 / 17

  • Nachricht senden

330

Samstag, 15. Februar 2014, 21:18

Leider kann ich nicht mehr tun, als Deiner Ina-Maus die Daumen zu drücken.

Ich wünsche Euch Beiden alles Gute !

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

331

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:02

Verdammt!!!!! Inas Leberwerte sind in dem Himmel! Ich reagierte leicht hysterisch als ich die Werte sah ;( Der Ultraschall Spezialist war noch im Hause und schallte schnell die Leber. Die Aussage des Spezialisten war: Die Leber sieht Katastrophal aus! Ich hoffe Ina wird nicht noch gelb ansonsten muss sie an die Infusion. Imurek muss ich sofort absetzen, den Inas Leber verträgt das ganz und gar nicht. Imurek war eine grosse Hoffnung.... meine Tierärztin meinte vielleicht noch das Cellcept ausprobieren. Das ist jedoch Schweineteuer und ich weiss nicht ob ich das noch probieren will...ich bin völlig mit den Nerven am Ende. Nun ja, zuerst muss sich Inas Leber wieder erholen. Der Kot ist leider auch wieder flüssig.

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

332

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:14

:(

Gibts doch gar nicht! Mönsch, es ist so unfair!!!!!!

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

333

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:16

Ja, Ina lässt nichts aus :grumpy:

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

334

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:27

Bin Wortlos, tut mir leid.

Fühl dich einfach ganz fest umarmt und nach wie vor, seit dem ersten Tag, wünsche ich Ina einfach gute Besserung! Das es endlich besser wird und nicht schlimmer.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Beiträge: 539

Hunde: Cougar Mali 07, Sidney Boxer x DS 07

Verein: Private Trainingsgruppe

Hundesport: Mantrailing, div.

Danksagungen: 20 / 26

  • Nachricht senden

335

Donnerstag, 20. Februar 2014, 21:08

Ich wünsche dir ganz viel Kraft.
Lebe deinen Traum 8)

Beiträge: 670

Hunde: Nikky, Mops, *2006, Chrissy, Mops, *2006, Hermes, American Bulldog, *2009

Hundesport: BH, Longieren, Fährten, Futterbeutel-Training

Danksagungen: 6 / 1

  • Nachricht senden

336

Donnerstag, 20. Februar 2014, 21:52

Ach Mensch... :(


Sent from my iPhone using Tapatalk

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

337

Donnerstag, 20. Februar 2014, 23:41

Ach Mensch...hatte so gehofft etwas anderes zu lesen :troest:
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

338

Freitag, 21. Februar 2014, 07:52

Ich habe diese Nacht mal wieder nichts geschlafen und viel geweint. Ina drückte sich noch etwas fester an mich. Ich habe nicht gedacht das mein Plan so schnell gekippt wird und ich weiss nicht mehr was ich tun soll.
Ich glaube ich werde alle Medis absetzten. Sie nützen nichts, Imurek hat ihr eine schöne Hepatitis gebracht und ja ich weiss, die Gefahr besteht das es dann noch schlimmer wird...aber so kann es nicht mehr weitergehen. Alternativmedizin wird sie aber weiterhin bekommen und nun neu ihre Lebermedikamente.Was meint ihr? Was würdet ihr in einer solchen Situation machen? Ihr dürft gerne auch kritische Worte finden. Aber natürlich werde ich sie erlösen wenn alle Stricke reissen oder wenn sie keine Lebensfreude mehr zeigt.

339

Freitag, 21. Februar 2014, 08:04

Ohman, es tut mir so Leid was ihr durchmachen müsst! :(

Ich kann dir aber ehrlich nichts anraten und wüsste nicht, wie ich mich entscheiden würde. Kenne mich zu wenig in diesem Thema aus und kann euch nur weiterhin das Beste und ganz viel Kraft wünschen!

perrolina

Meister

Beiträge: 2 271

Hunde: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

Verein: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

Hundesport: ZOS, Tricksen

Danksagungen: 107 / 199

  • Nachricht senden

340

Freitag, 21. Februar 2014, 08:25

Aber natürlich werde ich sie erlösen wenn alle Stricke reissen oder wenn sie keine Lebensfreude mehr zeigt.
Es ist mir klar, dass das eine ganz furchtbar schreckliche Situation für dich ist und ich möchte auf keinen Fall herzlos erscheinen (du kennst mich ein bisschen, du weisst, ich bin es nicht) aber ich möchte dich fragen, anhand von welchen Zeichen du beurteilst, dass Ina Lebensfreude zeigt. Tiere leben im Moment, die denken sich nicht wie Menschen "das Schoggistengeli schmeckt zwar gerade total gut aber in einer Stunde lässt die Wirkung des Schmerzmedis nach und mir gehts wieder beschissen".
Von der Seite aus betrachtet, wirst du bei einem Tier immer wieder Lebensfreude sehen weil es immer wieder ein paar Augenblicke gibt, die "gut" sind und weil Tiere nicht überlegen, was in ein paar Minuten, Stunden oder Tagen sein wird.

Vielleicht hilft es dir, wenn du versuchst, deine und Inas Situation als Unbeteiligte zu beurteilen. Was würdes du einer Kundin von euch raten? Und zu guter Letzt, denke auch an dich und nicht "nur" an Ina.

Ich an deiner Stelle würde Ina gehen lassen.
Lg Nicole