You are not logged in.

Similar threads

Dear visitor, welcome to 1001 Hunde im Netz. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Magi

Professional

  • "Magi" started this thread

Posts: 1,482

Thanks: 38 / 31

  • Send private message

1

Monday, September 30th 2013, 11:14pm

Hausmittel und Tipps bei Allergien (Milben, Gräser, Flöhe..)

Hallo zusammen,

Zeldas Ergebnisse sind am Freitag endlich gekommen, bzw. ich hab Bescheid bekommen was die Tests nun aussagen.

Möglichst kurz die Vorgeschichte; von Pusteln am Bauch, rötungen, extremen Kratzanfällen, Stunde langem Niesen, Ohr kratzen, Augen kratzen, Erbrechen, Durchfall, 3x inkontinent und weiteres hatte sie alles in den letzten 3 Monaten mal schlimmer mal weniger, mal nur etwas davon, mal zwei Sachen gleichzeitig. Nie schlimm um sich wahnsinnig sorgen machen zu müssen, aber halt nie wirklich Ruhe.

Blutbild sei super, Urin auch gut, Blutzucker ebenfalls super. Allergietest reagiert auf Milben, Gräser und Flöhe.
Nun ist noch der Futtermittelallergietest offen und auf dessen Ergebnisse warte ich noch.

Ich schreib das hier, weil ich absolut dazu neige zum übertreiben bei einer Krankheit und auch dass ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe.
Hab zwar einiges im Internet gelesen und auch kurz mit der TÄ geredet, aber vielleicht hat hier jemand einen kleinen Geheimtipp?

Sicher ist;
Bettchen wird wieder ein Kunstlederbett mit Decke anstatt der Staub und Dreckfänger den sie jetzt hat, auch wenn sie das Bettchen liebt.
Regelmässiger gegen Flöhe behandeln wenn Saison ist

Was mach ich aber wegen den Gräser?
Kann man da überhaupt etwas tun?
Falls das mit der Inkontinenz auch nur eine Nebenwirkung war, dürfte sie von mir aus wieder aufs Bett,
hab aber gelesen Hausstauballergiker sollten das nicht, wie ist da eure Erfahrung?

Und Milben heisst das von Haut, Futter, Staub bis zu Grasmilben? Oder müsste ich da auch noch einen genaueren Test anfordern welche Milben das es sind?

Sonst noch einen Tipp?

Jedenfalls bin ich froh dass es bis jetzt doch recht harmloses heraus gekommen ist, am meisten Panik hätte ich vor Nieren- oder Leberschäden gehabt.

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

2

Tuesday, October 1st 2013, 8:25am

Ah, hier kann ich mitreden :)

Amiga hatte schon immer mehr oder weniger Probleme im Spätsommer/Herbst wegen der Herbstgrasmilben. So schlimm wie dieses Jahr war es noch nie. Ich weiss nicht ob das irgendwie am Wetter liegt oder an Amiga selber, keine Ahnung.

Angefangen mit der Juckerei hat es Ende August. Erst dachte ich, es sei wieder eine Leckdermatitits, nach genauerem Hinsehen fand ich dann aber die knallorangefarbenen Punkte der Herbstgrasmilben. Ich ging dann zum Tierarzt und habe da einen Frontline-Spray gekriegt. Der hat gut und schnell gewirkt. Anfang September ging ich eine Woche in den Schwarzwald auf 850 m ü.M - da war gar nichts mit Grasmilben, Juckereien oder Sonstigem, jedoch hat Amiga mehrmals erbrochen. Kot war immer normal, Appetit auch und das Gekotzte hat sie jedesmal bis auf den letzen Krümel wieder gefressen - übel war ihr nicht.

Wieder zu Hause angekommen, ging es schlagartig wieder los mit der Juckerei. Ich habe sie wieder mit Frontline eingesprüht, was aber nicht half. Gegen den Juckreiz habe ich ihr dann mehrmals am Tag den Bauch und die Beine mit verdünntem Apfelessig abgerieben. Das hat gut geholfen und sie kratzte nicht mehr so heftig. Allerdings gingen die Pusteln und Rötungen nicht zurück. "Ausgelaufen" ist sie in der Woche auch einmal - das habe ich zwar nicht mit der Juckerei in Verbindung gebracht, wenn du das jetzt aber in dem Zusammenhang erwähnst....

Vor 10 Tagen dann geriet Amiga in ein Wespennest und wurde von drei Wespen gestochen. Sie ist zwar eigentlich nicht allergisch auf Wespenstiche aber in Verbindung mit ihrem eh etwas angeschlagenen Allgemeinbefinden, hat das die Allergie auf die Herbstgrasmilben um ein Vielfaches verstärkt und es ging ihr schlagartig wieder sehr viel schlechter. Apfelessig half zwar noch gegen den Juckreiz aber die geröteten Stellen wurden grösser, Amiga war schlapp und ihr Fell stank zum Himmel.

Also ging ich wieder zum Tierarzt und nun kriegt sie zum ersten Mal Cortison und Antibiotika gegen die Allergie. Ausserdem muss ich sie zweimal die Woche mit einem Spezialshampoo einschäumen (und das 10 Minuten einwirken lassen - ein Fest kann ich euch sagen :rolleyes: ) Mit den Medikamenten verschwanden sämtliche Beschwerden schlagartig und dank dem Shampoo habe ich jetzt ein duftendes fluffiges Wölkchen neben mir :trulla: Die Dreadlocks sind zwar für den Moment im A*** und mein Perro sieht eher aus wie ein zu stämmiger Pudel aber es ist so herrlich, dass die Kratzerei und Leckerei endlich aufgehört hat.
Antibiotika kann ich morgen absetzen und Cortison kriegt sie noch bis Ende Woche eine Vierteltablette/Tag. Shamponieren muss ich diese Woche noch zweimal, ab nächster Woche noch einmal/Woche und danach je nach Bedarf. Ausserdem kriegt sie ab morgen Fettsäuren ins Futter, zur Unterstützung ihrer Haut.

Die TÄ hat mit gesagt, ich soll Bettchen, Liegedecken, etc. alle lassen wo sie sind und Amiga auch weiterhin in jeden Fluss, Bach, Tümpel hüpfen lassen, wie sie gerade lustig ist. Auch am Futter soll ich nichts ändern.

Das zu meinen Erfahrungen mit diesen elenden Milben.

Hausmittelchen gegen den Juckreiz: Abreiben der juckenden Stellen mit verdünntem Apfelessig
Gegen die Stiche der Grasmilben: Abtupfen der orangenen Punkte mit Olivenöl
Immer nach dem Spaziergang Bauch und Beine mit Wasser abduschen

Damit sind wir in den vergangenen Jahren gut über die Runden gekommen. Diese Saison war nun aber nichts mehr zu machen mit Hausmittelchen, darum Chemiekeule. Ich bin aber im Moment so froh, dass es die gibt und dass es Amiga so schnell wieder so gut ging.
Lg Nicole

Bones

Trainer

Posts: 3,909

wcf.user.option.userOption68: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

wcf.user.option.userOption69: SKBS

wcf.user.option.userOption75: Agility

Thanks: 101 / 13

  • Send private message

3

Wednesday, October 2nd 2013, 9:09pm

Nach den Spaziergängen mit nem feuchten Microfasertuch "abstauben" war der Tip meiner TÄ, als ich wegenBones allergischer Reaktion mal nachfragte. Mir bringts nix, da sie nicht auf Gräser und Pollen reagiert aber evtl. dir, bzw. Zelda
Hundeschule und Fleecetaue

Magi

Professional

  • "Magi" started this thread

Posts: 1,482

Thanks: 38 / 31

  • Send private message

4

Wednesday, October 2nd 2013, 9:42pm

Danke euch für die Tipps.

Heute Nacht hatte sie wieder einen Anfall mit Augen kratzen und in Hintern beissen. Ich frag mich einfach warum alles immer erst ca. um 22 Uhr beginnt und so ab 8 Uhr ist sie meist wieder normal.

Hie und da juckt es sie auch den Tag durch, aber so diese Anfälle hat sie alles immer in der Nacht. Auch das massenhaft Trinken ist nur in der Nacht, egal um welche Uhrzeit ich füttere. Inkontinent war sie auch immer nur in der Nacht obwohl da die Abstände mit raus gehen momentan halb so lang sind wie am Tag.

@Perro, ich weiss nicht ob die Inkontinenz damit zusammen hängt. Von den Nieren und vom Urintest deutet nichts darauf hin, dass es eine Blasenentzündung oder ähnliches sein könnte, sondern es irgend sonst etwas ist. Bei der TÄ hab ich einfach alles was auffällig war die letzten Wochen jeweils gemeldet. Sie fand, wenn es schlimmer wird gibts Propalin (gegen inkontinenz) sie könne sie aber auch vorstellen, dass es "einmalig" eine Phase ist. U.a. eben vielleicht durch die Allergien.

Gibt es noch irgend etwas das man ins Futter geben könnte? Etwas das Hautirritationen hemmt?
Reizen handelsübliche Waschpulver, gereizte Haut und wenn ja, sind diese normalen sensitiv Waschmittel im Migros/Coop ok?

Möchte so viel wie möglich ihr abnehmen, wenn es so einfach ist. Gerade Waschmittel ist ja nun egal ob ich die Marke xy oder zv kaufe und wenn zv besser ist für sie, ist ja der Aufwand echt gering.

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

5

Wednesday, October 2nd 2013, 9:52pm

Bei Amiga waren die Juck-/Kratzanfälle auch immer nachts am schlimmsten. Probier das doch mal mit dem verdünnten Apfelessig vor dem Schlafengehen. Kaputt machen kannst du damit nichts. Nützts nichts schadets nichts.... Bei Amiga hat das sehr geholfen in der Nacht.
Wir haben jetzt das Antibiotika abgesetzt und sie kriegt nur noch 1/4 Cortison/Tag. Mal sehen ob der Spuk vorbei ist oder obs nun wieder los geht. Geduscht und shamponiert wurde sie heute auch wieder. :dumdi:
Lg Nicole

Magi

Professional

  • "Magi" started this thread

Posts: 1,482

Thanks: 38 / 31

  • Send private message

6

Wednesday, October 2nd 2013, 10:10pm

Ja werd ich testen, muss ich nur noch besorgen. Wir haben momentan nur Balsamico weiss und dunkel zuhause :D

Das verwendest du aber nur an den Körperstellen wie Bauch und Beine? Gesicht kaum oder?
Und wie reagiert Amiga darauf, putzt sie sich danach nicht?

Kortison hatte Zelda ein Depot für 5 Tage und eine extrem Kur gegen Würmer, Milben und sonstige Parasiten. Danach war auch fast 2 Wochen ruhe, aber es begann wieder von vorne. Kortison ist für mich eben keine Option, da es noch nicht sooo schlimm ist, nur halt störend für sie (und mich wenn ich schlafen müsste :sleeping: )

Jason

Trainer

Posts: 935

wcf.user.option.userOption68: Jason, Aussie, 2008

Thanks: 74 / 45

  • Send private message

7

Wednesday, October 2nd 2013, 10:14pm

Bei Jason hat die Panalogsalbe super gegen die Herbstgrasmilben-Allergie geholfen. Er hatte diese Allergie GsD nur im ersten Jahr und danach nie mehr.

Moni

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

8

Wednesday, October 2nd 2013, 10:25pm

Das verwendest du aber nur an den Körperstellen wie Bauch und Beine? Gesicht kaum oder?
Und wie reagiert Amiga darauf, putzt sie sich danach nicht?
Nein sie putzt sich danach erstaunlicherweise nicht. Hatte ich eigentlich auch erwartet aber sie hat die Stellen in Ruhe gelassen. Im Gesicht habe ich es nicht verwendet. Aber hauptsächlich deswegen weil sie dieses Mal im Gesicht keine juckenden Stellen hatte.

Cortison ist für mich definitiv auch keine Option für regelmässigen Gebrauch. Nur war es dieses Mal so schlimm, dass ich froh war, dass damit so schnell Besserung eintrat. Ich bin überzeugt, dass das alles nur so ausartete wegen der blöden Wespenstiche.

@Moni
Panalogsalbe habe ich notiert - werde ich mir auch besorgen, wenn es mit der Shampoo-Therapie nicht reicht.
Lg Nicole

Magi

Professional

  • "Magi" started this thread

Posts: 1,482

Thanks: 38 / 31

  • Send private message

9

Wednesday, October 2nd 2013, 10:31pm

Panalog ist wirklich super, hab ich bis jetzt bei Zelda nur für die Ohren verwendet und Lailas Lefze die hie und da entzündet.

Wann ist die Herbstgrasmilbensaison vorbei?

Posts: 2,271

wcf.user.option.userOption68: Amiga, Perro de Agua Español, März *2008

wcf.user.option.userOption69: Private Trainingsgruppe und Perro-Club CH

wcf.user.option.userOption75: ZOS, Tricksen

Thanks: 107 / 199

  • Send private message

10

Thursday, October 3rd 2013, 7:43am

Wann ist die Herbstgrasmilbensaison vorbei?
Gemäss meiner TÄ kann die dauern bis zum ersten Schnee.
Lg Nicole