Sie sind nicht angemeldet.

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. April 2014, 22:02

Probleme mit Verletzung an Pfote

Ach, Leute... Wir machen hier gerade eine ziemliche Scheisszeit durch - so ein Lauf, wo gleich alles auf einmal schief geht. Zwei der Ereignisse, die zu diesem Lauf gehören, haben sich letzten Freitag ereignet: Donnerstag fing plötzlich einer meiner Weisheitszähne brutal an, weh zu tun. Also musste ich spontan einen Zahnarzttermin vereinbaren. Freitag früh gingen wir, bevor wir los mussten, noch schnell mit den Hunden spazieren. Und schon war es passiert: Ixy war einem Stöckchen nachgerannt und hat sich die Pfote aufgeschnitten... und zwar so richtig.

Ich habe mal ein Schema gemacht:


Der Grund, warum ich das mit dem Zahnarzt erzählt habe, ist, dass wir uns entschieden haben, Ixy nur etwas zu verbinden und dann nach dem Zahnarzt-Termin zu einem Tierarzt vor Ort zu fahren - sonst hätte ich meinen Zahnarzt-Termin verpasst. Im Nachhinein eine Scheissidee. Echt jetzt. Leider war ich aber auch so schmerzbeschäftigt und dann in der Tierarzt-Praxis noch halb betäubt und um einen Zahn leichter. :(

Die Praxis war dreckig - ja, sogar der Behandlungstisch war verdreckt und die Tierärztin fand, dass es nicht notwendig wäre, Ixy in Narkose zu legen, um sie zu nähen - eine örtliche Betäubung sollte reichen. BULLSHIT! Wir mussten sie mit aller Gewalt festhalten und selbst da war sie kaum kontrollierbar. Tierarzthelferin? Nö. Nur wir und die TÄ.

Der erste Faden ging dann prompt total daneben und wenn ich das richtig gesehen habe, hat die TÄ ihn nur seitlich verknotet (Skizze blauer Strich rechts). Der zweite sitzt in der Mitte und hält die Wunde, die tatsächlich so tief ist, dass man auf die Sehnen schaut, zusammen.

Ausgewaschen hat sie die Wunde übrigens praktisch nicht - ich weiss, dass ich bei der ersten Wundversorgung noch einen Grassamen rausgespült habe, habe aber keine Ahnung, ob da noch mehr Zeug drin war.

Nun sifft die Wunde leicht oben direkt unterhalb des Daumenballens. Dort ist sie auch relativ weit offen... vllt. 4 mm? Ich habe jetzt ein wenig Sorge, dass der verbockte Faden dort eine Spannung erzeugt, die nicht sein müsste. Und es ist einfach sau mühsam, weil das eine Stelle ist, wo die Wunde praktisch keine Ruhe hat. Wir wechseln den Verband 2-3 mal am Tag. Es riecht zwar nicht, aber es kommt immer frisches Wundsekret und Blut. Nicht viel, aber man sieht, dass es arbeitet...

Was denkt ihr? Ist das nach über einer Woche noch in Ordnung in Anbetracht der Grösse der Wunde und der Blödheit der Stelle? Noch warten oder doch noch mal einem Tierarzt zeigen, bevor Ostern kommt? :grumpy:

Ich bin ja eigentlich echt hart im Nehmen und ich finde auch nicht, dass ein Hund es beim Tierarzt unbedingt gut haben muss... aber so muss es echt nicht laufen und ich ärgere mich darüber maßlos. Mist, blöder...

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. April 2014, 22:06

Könntest du mal die Wunde direkt fotografieren? So könnte mal evtl. mehr sagen aber so wie das klingt, würde ich gucken ob morgen ein besserer TA Zeit hat... Gerade das gesiffe klingt m.E. nicht grad toll
Hundeschule und Fleecetaue

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. April 2014, 22:10

Das Foto mache ich dann beim nächsten Mal Verband wechseln... den habe ich nu gerade vor zwei Stunden gewechselt und mag da jetzt nicht schon wieder dran rumpopeln.

Das Blöde ist halt auch, dass dieser Hund nichts, aber auch gar nichts anzeigt! Die stand auch auf dem Feldweg noch Minuten neben mir und hat keinen Pieps gesagt, die Kuh... :)

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. April 2014, 22:12

Blödekuhmaliweiber hald :lama: :lol: nur kein Stress, morgen bei Tageslicht gibts eh bessere Fotos :)
Hundeschule und Fleecetaue

Harley

Schüler

Beiträge: 137

Hunde: Harley, engl. Cocker Spaniel, *2008

Verein: Sanitätshundeverein Mistral

Hundesport: Sanitätshund, Tricksen

Danksagungen: 18 / 3

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. April 2014, 23:32

Nach einer Woche darf das nicht mehr siffen. OMG dass es solche TÄ noch gibt?!
liebe Grüsse, Romaine

ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. April 2014, 23:53

Ich wür mit ihr zu einem andern TA, das kann Infektionen geben und dann haste das grössere Geschiss als wenn Du jetzt nochmals zu nem TA gehst.

Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. April 2014, 01:36

Ui Nein! Das sollte nicht mehr siffen! Ehrlich, ich hätte meinen Hund gepackt und wäre es aus dieser Praxis gerannt!!! Da wirds mir ja schlecht und ich bin sehr wohl dafür, dem Tier den Tierarztbesuch so angenehm wie möglich zu machen! Die hätte aber was erlebt bei mir! Hast du wenigstens ABs bekommen weil diese Vorkriegszeit Tierärtztin nicht mal die Wunde gespült hat?

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. April 2014, 11:07

Vielleicht findest Du einen TA, der Morgen regulär offen hat (ich weiss gar nicht wie das bei meiner TA aussieht, sie hat Samstags immer offen). Ich würde das auch zeigen und dann weitergucken.

Dem TA sollte man das Vet Amt auf den Hals hetzen, unfassbar.

sighthound

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Hunde: zwei barsois und ein whippet, alle weiblich

Verein: private huschu, whippet-windspiel-club schweiz, schweiz.barsoiclub, pate bei el galgo senior

Danksagungen: 16 / 6

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. April 2014, 11:37

dawn hatte genau dasselbe an genau derselben stelle. sie wurde aber betäubt und ihre naht sah ganz anders aus als du sie beschreiben hast. nach 10 tagen konnte ich dei fäden wegnehmen (selber). es war am ersten und zweiten tag noch ein wenig sekret an der gazebinde, danach nicht mehr. da war keine rötung, kein eiter etc.

ich würd das tier wohl vorsichtshalber einem andern TA zeigen gehen. pfote ist ja doch ein heikler ort.
herzliche grüsse von conny mit sighties, cats, chins and bunnies

http://snowhite-symphony.de.tl

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. April 2014, 12:39



Sie hat ein AB-Depot gespritzt bekommen.

Ich glaube, ich hatte die Wunde viel grösser in Erinnerung, als sie tatsächlich ist. Zumindest raffe ich nach Anstarren der Wunde nu überhaupt nicht mehr, warum da ein Faden ist, wo er ist (praktisch rechts von der Wunde auf dem Foto - man sieht da was bläuliches schimmern). Der zweite, falsch gesetzte, ist irgendwie nicht zu finden... der müsste da in der Region bei Hicos Daumen sein, aber da ist nur dieser verklebte Fellknubbel, den ich auch nicht einfach weggeschnitten bekomme.

TA wird wohl morgen sein... und ja, ich ärgere mich auch über mich. Echt. Ich hätte anders reagieren müssen... :(

Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. April 2014, 12:53

Auf Fotos ist es immer schwierig zu beurteilen. Ich finde es sieht aber nicht so schön aus und die Ränder sind wulstig. Würde es morgen einem anderem TA zeigen. Korrekterweise gehört so eine Wunde ordentlich gespült und in Sedation genäht. Ich würde die Ixy etwas schonen. Ja und die Maliweiber sind einfach hardcore bei Verletzungen. Ina hätte wahrscheinlich auch keinen Pieps gesagt.

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. April 2014, 12:57

Na, zu der gehe ich sicher nicht mehr. Die war ja eh nur eine Notlösung, weil der Zahnarzt eben wo anders ist. Und ja, die Ränder sind inzwischen wulstig und auch gerötet.

Mist alles!

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. April 2014, 13:26

Warum wurden denn die Haare rund um die Wunde nicht entfernt??

Könnte es sich nicht um die aktuelle Wundheilungsphase handeln? Es ist schwer nach Foto zu beurteilen.

Zitat





  1. Proliferationsphase (4.- 7. Tag): Phase der anabolen Reparation: Fibroblasten bilden Kollagen und bauen so die Wunde aus.
  2. Reparationsphase (ab dem 8. Tag): endgültiges Narbengewebe entsteht, das Plattenepithel der Haut erneuert sich. Das entstehende Narbengewebe besitzt weder Talg- noch Schweißdrüsen und erscheint weiß-perlmuttartig auf der Haut.
Quelle: flexikon.doccheck




http://flexikon.doccheck.com/de/Wundheilung

http://www.svk-asmpa.ch/hund/wunde/index.html

Gute Besserung an Ixy und auch für deine Kieferwunde.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Ina

Profi

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. April 2014, 13:34

Ja könnte es. Es sieht aber etwas siffig und entzündet aus. Aber es ist uh schwer das auf dem Foto zu beurteilen. Vielleicht scheint es nur so auf dem Foto.

Edit: ja es ist eine Katastrophe wurde nicht mal die Stelle rasiert. Aber wollte Nora nicht noch mehr beunruhigen. Macht sich ja schon ein Gewissen. Lässt sich Ixy von dir die Stelle rasieren?

ambady

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Hunde: Australian Shepherd

Danksagungen: 7 / 17

  • Nachricht senden

15

Samstag, 19. April 2014, 08:37

Hoffe, Dein Tierarzt des Vertrauens kann das alles wieder in Ordnung bringen.
Wünsche gute Besserung.

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

16

Samstag, 19. April 2014, 15:21

So, Tierarzt haben wir erstmal ausgelassen, denn heute, nachdem wir gestern die Haaaare um die Wuuunde weggeschnitten haben :donner: und die Fääääden aus der Wunde genommen haben und Bepanthen auf die Stelle getan haben, sah es schon viel besser aus.

Die Wunde ist nicht warm, es riecht immer noch nicht, es ist nicht geschwollen ausser an den Rändern und ich bin ehrlich: Ixy hätte jetzt in Narkose gemusst, weil ich ihr das so sicher nicht mehr angetan hätte. Ixy war aber noch nie in Narkose und ich weiss nicht, wie sie das verträgt. Und jetzt kommt Ostern. Das war mir alles zu viel Risiko, wo sie gerade eh wieder ein wenig mit Magensäure herummacht... nicht, wo die Wunde nu besser aussah.

Ich hoffe, die Entscheidung war richtig. Ich habe heute morgen auf jeden Fall in der Apotheke noch mal eine Salve Verbands- und Wundkrimskrams geholt.