Sie sind nicht angemeldet.

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 2. Mai 2013, 10:25

Warum hast Du Angst wegen der Katzen und Frettchen? Die werden ja wohl nicht an Zelda's HB rumknabbern???? Sonst müsstest Du's halt einfach ausziehen, wenn sie drin ist, aber jetzt, bis zur Abreise müsste es halt schon 24 Stunden am Tag drauf sein denk ich....


Wir haben 2 Katzen die mit Zelda "Fangis" spielen und auch mal anspringen. Unsere TÄ weiss davon und auch das sie sich mal das Bett teilen. Sie findet das Risiko sei vorhanden, dass da zu viel Scalibor abkommt. Die Halsbänder sind am Anfang ja auch krümmelig und hinterlassen spuren.

Werde nun mal die Kursleiterin fragen was sie für die Hunde nimmt, da sie dauerhaft dort wohnt, wird sie hoffentlich Erfahrung haben.


Wir waren mit 3 Hunden unterwegs, Zelda hatte 3-5 Zecken pro mal, ein anderer 1-2 und der nächste 0. Meine war die kleinste und auch die einzige mit Behandlung drauf. Alle haben aber auch anderes Futter. Mich nimmt schon wunder warum ausgerechnet Zelda so einen Befall hatte.

Bierhefe soll den Eigengeruch überdecken, werd das mal paralalel probieren und schauen ob es hilft.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 2. Mai 2013, 12:13

Bierhefe alleine wird dir nicht den vollen Schutz geben, als Ergänzung zum Konzentrat, dem Formel-Z aber sehr wohl.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:56

Chemiefreies Rezept um diese Plagegeister fern vom Hund zu halten - man nehme:
2-3 dl Öl (z.B. Raps oder Lein)
4-5 Knoblauzehen roh gehackt
1 Glas mit Schaubdeckel und weiter Öffnung (z.B. Konfiglas)

Herstellung:
Öl und Knoblauch ins Glas geben, verschliessen. 3-4 Tage stehen lassen so dass das Ganze "ziehen" kann.

Verabreichung:
Je nach Hund 1 Teelöffel - 1 Esslöffel täglich zum Futter dazugeben.
Der Knoblauch muss nicht zwingend mitgefüttert werden (für diejenigen die Bedenken haben).

Jason

Trainer

Beiträge: 935

Hunde: Jason, Aussie, 2008

Danksagungen: 74 / 45

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 2. Mai 2013, 16:11

@Kiss: Danke für das Rezept. Das versuche ich gerne. Wie lange darf man dann das Öl aufbewahren?

Moni

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 2. Mai 2013, 16:38

Leinöl ist relativ heikel, in der Regel so 4 Monate, kühl aufbewahrt etwas länger. Sollte es schlecht werden, riecht man es sofort ;)

Julliet

Fortgeschrittener

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

46

Freitag, 3. Mai 2013, 13:05

Also meine Tante schwört auf Bierhefe. Ihr letzter Dalmi hatte scheinbar bei jedem Spaziergang etliche Zecken und nachdem Sie Bierhefe dem Futter beigemischt hat hätte es stark gebessert. Ganz ohne Zecken geht es wohl als Hundebesitzer gar nicht. Aber wenn ich gucke Wieviele Zecken das Zelda die Letzten 2 Wochen gesammelt hat und wieviele meine. Denke ich es gibt sicher Hundebesitzer die froh wären wenns halt einfach mal weniger wäre, ohne gleich Chemiekeulen nutzen zu müssen.

Bisher hatten wir erst 3 Zecken und noch keinen Biss. Ich hoffe das dies so bleibt. Lang lebe ein heller Kurzhaarhund und eine Zeckenparanoide Besitzerin... ah jetzt juckts schon wieder wenn ich nur daran denke.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Tagtraum

Trainer

Beiträge: 332

Hunde: Nola, Appi x Husky, *01

Verein: ATL Hundeschule

Hundesport: SpassSport

Danksagungen: 8 / 11

  • Nachricht senden

47

Freitag, 3. Mai 2013, 15:16

Wir hatten gerade Vorlesung über Zecken :D Und die Schlussfolgerung ist eigentlich, am Wichtigsten ist das tägliche Absuchen, besonders wenn der Hund in Gestrüpp und hohem Gras war. Die Zecken sind am häufigsten da, wo auch Wildwechsel sind, Waldrand/Waldnähe. Deshalb sind auch jagige Hunde, die Wildspuren verfolgen eher von Zecken betroffen.
Wieso täglich Absuchen so wichtig ist? Die für Hunde relevanten Krankheiten werden von den Zecken erst nach einigen Stunden (mind. 8h) übertragen.

Wie Suchen Zecken die anzubeissenden Opfer aus? Sie haben an den langen Vorderbeinen ein sog. "Hallersches Organ", welches CO2 (Ausatmung), NH3, Butyrat, Lactat, Wärme und Erschütterung detektiert. Detektiert die Zecke etwas, macht sie sich bereit, und hält sich beim Streifen eines Tieres daran fest. Es kommt also auch darauf an, was der individuelle Hund so ver-stoffwechselt, und somit was er für Ausdünstungen hat:

Zitat

Die Rezeptoren ermöglichen es der Zecke, chemischen Verbindungen wie Kohlendioxid, Ammoniak, Schwefelwasserstoff und eine Vielzahl organischer Komponenten wie z. B. Benzaldehyd wahrzunehmen, die im Atem oder Schweiß ihrer Wirtsarten vorkommen. Dabei besitzen verschiedene Rezeptoren unterschiedliche Zielmoleküle und Empfindlichkeiten. Phenolrezeptoren erkennen Phenolverbindungen wie o-Chlorophenol, o-Bromophenol, o-Methylphenol und einige Derivate; Lactonrezeptoren erkennen γ-Valerolacton. Sensillen mit Empfindlichkeit gegenüber Buttersäure kommen vor, dieser Sinn ist aber weit weniger ausschlaggebend für die Wirtsfindung wie nach Pionieruntersuchungen (vor den 1950er Jahren) angenommen worden war.

http://de.wikipedia.org/wiki/Haller-Organ

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

48

Samstag, 4. Mai 2013, 22:57

Zwar kein natürlicher Zeckenschutz, aber hat jemand Erfahrung damit?
http://www.seresto.de/


Liebi Grüesslis - Ig, är u äs

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

49

Montag, 20. Mai 2013, 13:57

Kennt jemand dieses Mittel? Wurde mir empfohlen und soll recht gut helfen...

http://www.sanartis.ch/shop/USER_ARTIKEL…4b24347d5eff1c1


Gruss Wendy



Also ich kanns null empfehlen. Wenn ich bös wäre, würd ich sogar sagen meine Hunde haben mehr Zecken. Also soviele Zecken hatten wir noch nie wie in den letzten 4 Tagen.
Vielleicht liegts an meinen Hunden, bei uns wirken die Tropfen jedenfalls null.

Sie tragen nun Scalibor und haben Bogacare drauf (Himmel das stinkt das Zeug, aber davon hab ich noch soviele Gratis Ampullen). Zusätzlich gibts Ledum.
Ich glaube aber, ich werde nach meinem Urlaub evtl sogar auf ein Spot on wechseln. Nix Natur.

Gruss Wendy

dakota

Schüler

Beiträge: 55

Hunde: sina flatcoatet +bordercollie,kira labischäfer,dakota labi

Hundesport: bh,frisbee,agility,longieren

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

50

Montag, 20. Mai 2013, 15:37

ich kann es empfehlen meine haben bis jetzt mit den tropfen genau 1 zecke gehabt, nur die Anwendung habe ich anders ,1 Woche 2mal täglich 20 tropfen dann nur noch 4mal wöchentlich 2maltäglich 20 tropfen ,und wen ein zecke gebissen hat eine Woche wieder jeden tag 2mal 20tropfen.und Knoblauchpulver bekommen meine und sie sind wie gesagt 1 zecke bis jetzt.Von Kollegen da wimmlet es nur von zecken an den Hunden .meine sind frei,
www.kikki.ch hundesitting ,leben und leben lassen,und das leben geniessen.

GoldieR

Profi

Beiträge: 608

Hunde: Adria, Mix, *2009, Dana, Golden, *2011

Verein: RCS, IG ATW

Hundesport: Agility, Dummytraining

Danksagungen: 12 / 5

  • Nachricht senden

51

Montag, 10. Juni 2013, 13:50

So, ich kann die Tropfen auch nicht empfehlen. Dana und Adria hatten beide nach dem letzten Spaziergang am Wald einige Zecken drauf.
Jetzt muss wohl doch das Scalibor her. Wo bekomme ich das am günstigsten?

und mit Gretel und bald Hänsel :D

Crispy

Trainer

Beiträge: 2 304

Hunde: Crispy Aussie * 2006 & Breeze Aussie *2010

Danksagungen: 79 / 31

  • Nachricht senden

52

Montag, 10. Juni 2013, 14:28

Im Ausland. Deutschland oder Tschechien. Du hast ja ne Adresse in D.

ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 4. März 2014, 22:12

Das erste Scheissvieh von diesem Jahr, Heute gezogen :pinch:

Bones

Trainer

  • »Bones« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 4. März 2014, 22:31

Vorletzten Montag hat schon unsere Trainingskollegin ne Zecke aus dem Hund gefummelt :grumpy: Bones hatte vor 10 Tagen ne verdächtige Beule mitten auf dem Kopf. Ich war schon ordentlich gefrustet, weil ich dachte es wäre wieder dieses verdammte Nesselfieber. Habs dann doch untersucht und ne Einstichstelle gefunden. Madame hatte also vermutlich auch schon ne Zecke und selbst entfernt
Hundeschule und Fleecetaue

UliH.

Schüler

Beiträge: 52

Hunde: Chow-Chow *2002, Finnischer Lapphund *2003,

Hundesport: momentan keinen

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 5. März 2014, 08:43

Ich kenne leider Niemand, der einen Zeckenmagnethund hat, welcher mit natürlichen Mittel (oder Futterzusätzen) zufriedenstellend erfolgreich war !!! Bin gespannt was hier noch für Tips kommen

Ohh jeee ... Rusty hat ganz wenig Zecken, Smilla unendlich viele. Smilla bekommt ein Spot-on, da es mit biologischen Mittelchen nicht klappt.

Bei Rusty werde ich d.J. Kokosnussfett behandeln. Obs hilft, wage ich zu bezweifeln aber die Hundies sehen ganz toll aus, wenn man sie mit dem Fett eincremt. (in Maßen)
Liebe Grüße

Uli

http://www.der-chow-chow.de

BlueHeeler

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 6. März 2014, 07:57

Wir in Südbaden sind ja eine Hochburg für Zecken. Im Winter mache ich nie Zecken- und Flohschutz. Diesen Winter musste ich schon mehrere Zecken entfernen :-(
In der Regel nutze ich Spot Ons, da andere Mittel nicht so helfen, habe Cole schon einmal 10 Zecken entfernen müssen an einem Tag! Leider brauche ich zusätzlich auch Flohschutz weil unsere Freigänger-Katzen viel Kontakt zu Streunern und anderem Getier haben, so dass wir ohne den Schutz eine Flohplage erleben...
Mir wäre es aber selbstverständlich lieber es ginge ohne die chemische Keule! Jedoch hab ich bisher noch nicht die passende Alternative gefunden. :-(
Werde aber noch den ein oder anderen Tipp hier testen!


Sent from my iPhone using Tapatalk
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Faya

Schüler

Beiträge: 71

Hunde: Golden Retriever

Verein: Bin seit fünf Jahren mein eigener Chef

Hundesport: Mantrailen-Dummytraining/Retriever-Obedience

Danksagungen: 1 / 1

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 6. März 2014, 19:55

Hab bei meiner Hündin am Montag nach dem Trailen auch eine Zecke am Kopf gefunden.Nun heisst es jeden Tag den ganzen Körper nach den Viechern absuchen.

Grüessli Faya
Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als mancher

Mensch mit stundenlangem Gerede

Louis Armstrong


Schäfi2014

Schüler

Beiträge: 47

Hunde: Elly, DSH 05.02.2012, Onja, DSH 30.11.2002

Verein: SV

Hundesport: VPG/IPO

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

58

Freitag, 14. März 2014, 10:34

oh, man ich glaube dieses Zeckenthema ist auch endlos. Ich suche und suche und suche immer nach neuen Möglichkeiten gegen diese ekelhaften Plagegeister vor zu gehen. Tja und letzten Endes komme ich immer auf das Scalibor zurück. Das hilft auch nicht 100% aber damit geht es einigermaßen.

Jedenfalls bei meiner Kleinen. Onja ist ja leider sehr empfindlich. Da gebe ich gar keine Chemie mehr. Weder auf noch in den Hund. Und wenn sie ne Zecke hat - tja dann hol ich die raus und gut. Die Dinge mit einsprühen, einschmieren etc. gehen bei mir nicht - das vergesse ich.

Gegen diese Spot ons habe ich nen graus - denn wenn das einmal aufgetragen und von der Blutbahn aufgenommen worden ist, dann kann ich nichts mehr machen. Das Scalibor nehm ich ab und stecke den Hund unter die Dusche.

Hoffe dieses Jahr gibt es nicht so ne Zeckenplage! Aber das Scalibor ist bestellt.
LG

Isabell mit Elly & Onja :herz:

"[i]Gewalt beginnt dort wo Wissen aufhört"[/i]

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

59

Freitag, 14. März 2014, 10:48

Der Wirkstoff von Scalibor geht doch aber auch in den Blutkreislauf?

"Nach dem Anlagen des Scalibor Protectorbandes verteilt sich der Wirkstoff gleichmäßig in der Haut des Hundes."

Quelle: http://www.scalibor.de/scalibor/wirkstoff.asp

Ich verwende auch Scalibor und bin nur damit zufrieden! :thumbsup:

Schäfi2014

Schüler

Beiträge: 47

Hunde: Elly, DSH 05.02.2012, Onja, DSH 30.11.2002

Verein: SV

Hundesport: VPG/IPO

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

60

Freitag, 14. März 2014, 10:53

So wie mein TA mir das erklärt hat, und so hatte ich den Text auch verstanden, geht der Wirkstoff in die Haut. Die Spot ons in die Blutbahn. Das bedeutet für mich - wenn ich das HB ab mache und den Hund dusche, nehme ich den Wirkstoff schneller wieder vom Hund. (Da ja auch Hautschuppen etc pp mit abgewaschen werden). So und bei nem Spot on kann ich halt gar nix machen, nur warten bis der Wirkstoff komplett weg ist!!

So wie jetzt? Liege ich komplett falsch?

Das klingt für mich doch total logisch!! 8|

Für euch nicht?
LG

Isabell mit Elly & Onja :herz:

"[i]Gewalt beginnt dort wo Wissen aufhört"[/i]