Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 14. Juli 2013, 08:30

Ich denke Du hast mit dieser Entscheidung "Miss Twiggy" zu erlösen, dich für die beste Lösung in dieser schwierigen Situation entschieden. Ich wünsche eine Gute Reise über den Regenbogen für die beiden Welpen.

Ich hoffe, dass es den anderen Welpen mit Mama weiterhin gut geht, sowie auch deinem Mann der notfallsmässig eine OP benötigtete. Ich wünsche Dir, dass der weitere Verlauf der Aufzucht für dich auch leichter sein wird.

Bin gespannt ob die Obduktion der beiden Welpen weitere Erkenntnisse geben wird.


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Berni

Fortgeschrittener

  • »Berni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 16. Juli 2013, 01:09

14. Juli: Heute sind die Welpen eine Woche alt. Vor dem Mittag kann ich meinen Mann wieder aus dem Spital abholen, es geht ihm relativ gut, muss sich aber noch gut 2 Wochen schonen - aber schonen muss er erst noch lernen.



Mittlerweile hat sich bei uns alles gut eingespielt. Wir haben vom 4x täglich Schöppeln auf 3x täglich gewechselt, bei Mama Orla ist inzwischen auch die Milchproduktion besser in Gang gekommen. Ich schöppele die Kleinen morgens, nach dem Mittag, und kurz vor Mitternacht, bevor ich zu Bett gehe. Dazwischen ist Orla zuständig für die Fütterung ihrer Sprösslinge.



Nach unserem Abendessen schreit plötzlich ein Welpe Zeter Mordio los. Ich schaue nach, ob einer der Kleinen irgendwo festklemmt. Mutter Orla ist bereits vor Ort und versucht die Kleine mit Bäuchlein lecken zu beruhigen, aber es hilft nicht, das kleine Schreibaby schreit weiter. Ich nehme sie hoch und versuche ihr den Bauch sanft zu massieren, sie schreit weiter. Ich mache ihr eine wärmende Bettflasche, sie schreit weiter. Nun koche ich ihr einen Fencheltee, der sollte gegen Koliken helfen. Während ich den Tee zubereite schreit und schreit die Kleine. Mein Mann kümmert sich mittlerweile um sie und versucht, sie mit sanfter Massage zu beruhigen. Sie schreit wieder los, und Orla kommt angerannt und stupst ihn energisch weg. Sie versucht die Kleine mit ihrer Zungenmassage zu beruhigen. Als auch das misslingt, schaut sie zu meinem Mann, als wollte sie sagen: „ich habe mein Bestes getan, probier’s du nochmals …“.

Auch der Tee bringt keine Erleichterung, die Kleine schreit schon über eine Stunde lang durch. Mal wieder wähle ich die Notrufnummer der Klinik, ich erhalte sofort einen Termin und kann gleich losfahren. Auch unterwegs schreit‘s und schreit‘s – es geht einem durch Mark und Bein, die Kleine muss ganz böse Bauchschmerzen haben.

Wir sind grade die einzigen Notfallpatienten und kommen darum grad dran. Nach einem kurzen Vorgespräch und dem Untersuch, Temperatur ok, erhält die Kleine eine schmerzlindernde und krampflösende Spritze, danach können wir wieder nach Hause. Schon jetzt ist die Kleine spürbar leiser und entspannter.

Kurz vor 10 sind wir wieder zu Hause. Auf geht’s, die letzte Flaschenrunde des Tages wartet auf die Kleinen. Flaschenkinder und Teilzeit-Flaschenkinder sind einfach gefährdeter für Koliken. Oftmals trinken die Kleinen zu gierig und schlucken dann zuviel Luft.

Auf der letzten Trinkrunde trinken alle brav ihr Fläschen, auch unser Schreikind. Kurz vor Mitternacht ist die Flaschenrunde
fertig und mein Dienst endet, Zeit für’s Bett. Nachts hat Mutter Orla Dienst.







An solchen Tagen fragt mich mein Mann, warum züchtest du eigentlich? Wir könnten uns doch ganz einfach so ca.alle 10 Jahre wieder irgendwo einen neuen Barry holen und hätten keinen Stress....

Ja warum? Wie begann das eigentlich?
Denn eigentlich war das gar nie meine Absicht, ich wollte doch bloss einen gesunden, gut erzogenen Familienhund. Und weil es mich wundernahm, wie gesund die Gelenke unseres Hundes sind, liess ich ihn röntgen. Und als dann das bestmögliche Resultat vorlag, nahm es michwunder, wie denn unser Hund wohl an einer Körung abschneiden würde. Und als dann an der Körung der Körrichter zum versammelten Publikum sagte: "solche Hunde brauchen wir für unsere Zucht!" da gab mir das schon etwas zu denken, und daraufhin wurde ich auch immer wieder von anderenBernhardinerleuten gefragt, ob ich denn nicht endlich mit meiner Hündin züchten wolle. Doch ich musste erst mal alle meine Ängste und Bedenken, ob ich denn dazu wohl geeignet sei und ob ich das auch wirklich wollte zur Seite legen.

Darum dauerte es vom Augenblick der Körung bis zu unserem ersten Wurf beinahe 2 Jahre.

Meine Motivation Bernhardiner zu züchten ist vor allem, diese schöne Rasse gebrauchsfähig zu erhalten, ohne ungesunde Übertypisierung, und dafür zu sorgen, dass Bernhardiner auch als gesunde Rasse wahrgenommen werden. Und nicht zu vergessen, schliesslich ist der Bernhardiner ein Stück Schweizer Kulturgut, dem wir Sorge tragen müssen, und es kann nicht sein, dass ausländische Züchter diese Rasse krank züchten, nicht dass der Bernhardiner bei den Qualzuchten landet.
liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

ambady

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Hunde: Australian Shepherd

Danksagungen: 7 / 17

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 16. Juli 2013, 07:19

Man das liest sich ja schon anstrengend und Nervenaufreibend.

Wie gehts dem Schreihals denn heute?

Die Chratte voll Welpen ist zu süss. Die sind alle mega hübsch.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 16. Juli 2013, 11:07

14. Juli: An solchen Tagen fragt mich mein Mann, warum züchtest du eigentlich? Wir könnten uns doch ganz einfach so ca.alle 10 Jahre wieder irgendwo einen neuen Barry (Schäfi) holen und hätten keinen Stress....


Genau :D

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 16. Juli 2013, 14:39

Hoffentlich geht es dem kleinen Patienten nun besser. Wie schwer ist ein einwöchiger Bernhardiner?


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Berni

Fortgeschrittener

  • »Berni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:29

Danke dem Rest geht's gut, sie wachsen und gedeihen. Hoffen wir, dass das so bleibt :thumbsup: . Heute haben die ersten beiden Welpen die 1 Kg-Marke erreicht oder knapp übertroffen, die anderen sind noch ein bisschen leichter, aber so lange alle vital und munter sind, sind diese kleineren Gewichtsunterschiede nicht von Bedeutung.

P.S. und die Flaschenmilch wird seit Sonntagabend mit Fencheltee angerührt, damit es den kleinen Bäuchlein besser geht.
liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

Panouk

Profi

Beiträge: 1 261

Danksagungen: 34 / 72

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 17. Juli 2013, 16:58

Es sind nun inzwischen richtige Pfundsbernhardiner;)


Sage es mir, und ich werde es vergessen; Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern; Beteilige mich und ich werde es verstehen!!! (lao tse)

Berni

Fortgeschrittener

  • »Berni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

48

Samstag, 20. Juli 2013, 21:35


Es sind nun inzwischen richtige Pfundsbernhardiner;)
:) Doppel- und demnächst Dreifachpfünder :D !

16. Juli: Die ersten 2 Welpen haben die 1-Kg-Grenze erreicht oder knapp überschritten. Die Welpenmilch wird inzwischen mit Fencheltee angerührt, um Blähungen und Koliken etwas zu vermeiden.

Die Analyse des ersten spontan verstorbenen Welpen ist gekommen. Es wurden keine Missbildungen festgestellt. Der kleine verstorbene Welpe hatte eine multiple Infektion mit Eschericia Coli-Bakterien (diese Bakterien gehören zu unserem Alltag, gesunde Lebewesen werden mit ihnen fertig), die zu einer Blutvergiftung führte. Sein Immunsystem war noch zuwenig ausgereift.



17. Juli: Auch die Analyse des eingeschläferten Mädchens ist da. Auch bei ihr wurden keine Missbildungen gefunden, dafür Koli-Bakterien, wo keine sein sollten – auch ihr Immunsystem wurde mit diesen Bakterien nicht fertig.So kleine Welpen erhalten ihre Abwehrstoffe noch nur über die Muttermilch, ich kann da präventiv leider noch gar nicht eingreifen. Aber für Orla habe ich mir Anima-Strath geholt, damit sie wenigstens nach ihrem Kaiserschnitt und der Säugezeit genügend gestärkt ist.

Mal wieder Zeit für Welpenmanicure. Mutter Orlas Bauch dankt es, wenn die Krallen der Kleinen nicht so spitz sind, sondern von der Nagelfeile gut gekürzt und schön abgerundet werden.


19. Juli:
Die Antibiotikas für Orla und die Welpen sind bei mir eingetroffen, anzuwenden nur bei Bedarf, falls irgendeiner meiner 4-beinigen Bande plötzlich erkranken sollte, bin ich gewappnet und kann sofort handeln.

Bei den ersten Welpen öffnen sich die Augen, und die ersten machen ihre Gehversuche.

liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

BlueHeeler

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

49

Samstag, 20. Juli 2013, 22:53

Schade ich kann leider keine Bilder sehen von den Süßen.

Aber auch von mir Gute Besserung an deinen Mann und den verbliebenen Neun beste Gesundheit!
Der Bernhardiner ist wirklich ein beeindruckender Hund. Ich mag sie sehr gern :-)

Ebenso beeindruckend finde ich es wie du die ganze Situation meisterst. Hut ab! Wünsche auch dir weiterhin viel Kraft für diese aufregende Zeit.

Liebe Grüße
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Berni

Fortgeschrittener

  • »Berni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 21. Juli 2013, 22:09

Schade ich kann leider keine Bilder sehen von den Süßen .....
Komisch, ich seh sie - bist du mit dem Mobile im Netz?


21. Juli: Die ersten 2 Wochen sind geschafft. Aus den Pfündern sind Doppelpfünder und fast 3-fach-Pfünder geworden. Allen 9 geht’s gut – es wird Zeit für die erste Wurmkur. An 3 aufeinander folgenden Tagen erhalten die Kleine gemäss ihrem Gewicht etwas von der feinen Wurmpaste. Auch Mutter Orla wird gleich mit entwurmt, allerdings mit Tabletten, das geht bei ihrer Grösse und ihrem Gewicht besser.

hier noch Fotos von heute
unsere 4 Buben








und unsere 5 Mädchen








liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 21. Juli 2013, 22:18

:herz: Jösses gott!
Sie werden nun langsam richtige Hunde. :herz:

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 21. Juli 2013, 22:22

Ich finde die sehen alle aus wie kleine Pandabären :herz:

BlueHeeler

Fortgeschrittener

Beiträge: 430

Hunde: Cole, Australian Cattle Dog, *2007 / Shiva, Hütehund-Mischling *1999

Verein: -

Hundesport: ZOS

Danksagungen: 4 / 6

  • Nachricht senden

53

Montag, 22. Juli 2013, 09:05

Yeah, heute hat es mal ein paar Bilder geladen.

Die kleinen sind ja sooooo schön :herz: Hab sogar einen Favoriten :D

Finde es wirklich total professionell wie du das machst. Das kenne ich auch echt anders, sogar von Erwerbszüchtern.

Hattet ihr eigentlich zuvor schon Interessenten oder wirst du die Kleinen erst demnächst anbieten?
Manche Züchter reservieren Welpen ja schon vor Geburt und andere sagen, Nein, wir warten erstmal ab bis sie ein bestimmtes Alter haben und versuchen dann den passenden Menschen zu finden.

Liebe Grüße
Pascale
Hug a Heeler - you will love it! :herz:

Pixel-Paws

Meister

Beiträge: 1 979

Hunde: Kimena, Border Collie Mix, 07 | June, Flatcoated Retriever, 11

Hundesport: Obedience, Trickdog

Danksagungen: 77 / 58

  • Nachricht senden

54

Montag, 22. Juli 2013, 09:09

nein, sind die putzig! das mädchen mit dem fleck auf der leftze gefällt mir am besten. ;) weisst du schon, ob alle braune augen haben? ich kenne eine bernhardinerhündin mit einem blauen auge, sie hat auch so ein ähnliches gesichtchen wie die lefzenfleckhündin.

Yasodhara

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Hunde: Kimahri, Eurasier *2011

Hundesport: Rally Obedience

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

55

Montag, 22. Juli 2013, 12:19

Mir gefällt das letzte Mädel am besten. Die würde ich doch glatt nehmen wenn mein Mann nicht ach so vernünftig wäre. Nun gut, ich denke meine Vernunft würde sich schon auch im Ernstfall melden, aber träumen darf man ja wohl noch...

Luna

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Hunde: Luna, Labi *2005, Cento, Mali *2004, Aristo, DSH *2014

Verein: HuSta

Hundesport: IPO, VPG, BH

Danksagungen: 16 / 4

  • Nachricht senden

56

Montag, 22. Juli 2013, 13:35

Süss!!! Ich würde das 2. oder 3. Mädchen nehmen :D

Berni

Fortgeschrittener

  • »Berni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

57

Montag, 22. Juli 2013, 22:54

... Hab sogar einen Favoriten :D

Hattet ihr eigentlich zuvor schon Interessenten oder wirst du die Kleinen erst demnächst anbieten?
Manche Züchter reservieren Welpen ja schon vor Geburt und andere sagen, Nein, wir warten erstmal ab bis sie ein bestimmtes Alter haben und versuchen dann den passenden Menschen zu finden.
Ja ich auch :D - sogar 2 oder 3 (Hauptsache endlich mal eine Kurzhaar-Dame) - mal sehen, welche es wird :) .

Für die Mädchen hab ich bereits mehr als genug seriöse Interessenten und muss aufpassen, dass für mich auch noch eines bleibt. Definitiv platziert wird aber erst später - es ist noch zu früh, zudem gibt es natürlich bei meinem gemischten Wurf (Mutter Langhaar, Vater Kurzhaar) sowohl Kurz- als auch Langhaarwelpen und es gibt Interessenten, die möchten bevorzugt einen Kurzhaar- und andere bevorzugen einen Langhaar-Berni. Ich habe zwar bei einigen bereits so eine Ahnung wer in etwa was wird, aber definitiv sieht man das erst etwas später - bis dahin warte ich auch mit der Einsendung der Wurfmeldung an die SKG, sonst müssen dann die Ahnentafeln nochmals korrigiert werden.

nein, sind die putzig! das mädchen mit dem fleck auf der leftze gefällt mir am besten. ;) weisst du schon, ob alle braune augen haben? ich kenne eine bernhardinerhündin mit einem blauen auge, sie hat auch so ein ähnliches gesichtchen wie die lefzenfleckhündin.
Ja die Kleine mit dem schwarzen einseitigen Fleck am Mund sieht sehr speziell aus - für mich ähnelt sie so zur Zeit einem Clowngesicht - aber später, wenn sich die Gesichter formen wird man das nicht mehr so bemerken wie jetzt.

Bisher hatte noch keiner meiner Welpen ein blaues Auge. Mit blauen Augen sieht zwar auch ein Berni genauso gut wie mit braunen, aber es ist nicht standardgemäss und fehlerhaft. Solche Hunde gelangen nicht in die Zucht.

Hier ein Foto eines Welpen (geb. 2007 - solche sind bei uns relativ selten) einer anderen Zuchtstätte mit links einem braunen und rechts einem blauen Auge


22. Juli 2013: 2. Tag der Wurmkur, der Stuhl der Welpen hat sich durch die Wurmkur leicht verändert, er ist von Farbe und Konsistenz (trotz gut geformter Würstchen) lehmartig geworden.

Heute Nachmittag waren die Kleinen das erste Mal zusammen mit Mutter Orla draussen im Garten. Bei mir blieb die Arbeit dafür liegen, denn in diesem Alter lasse ich die Kleinen noch keinen Augenblick unbeaufsichtigt, Bussarde und Milane traue ich da nicht über den Weg.





liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 28. Juli 2013, 20:49

Wo bleiben die nächsten Fotos?
Da die Welpen in diesem alter so schnell wachsen, wäre es höchste Zeit, sonst verpassen wir noch etwas.

Berni

Fortgeschrittener

  • »Berni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 179

Hunde: Orla(nda), Bernhardiner 25.01.2007, Quinoa, Bernhardiner 7.07.2013

Hundesport: BH

Danksagungen: 6 / 40

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 28. Juli 2013, 20:57

23. Juli: Nachmittags nochmals Freigang für die Kleinen. Ich merke schon bald, es ist ihnen zu warm, auch die Schoppenflasche draussen verschmähen sie. Also wird die ganze Bande inkl. Mutter wieder ins kühlere Haus gepackt.

24. Juli: Auch heute wg. der Wärme draussen kein Freigang. Abends sehe ich, dass einige der Welpen ihre Milch wieder erbrochen haben, vielleicht ist es die Wärme, die die Kleinen nicht so vertragen. Auf die letzte Flaschenrunde verzichten alle Welpen. Stattdessen legt sich Orla nochmals für eine Runde hin. Die Kleinen sind relativ schlaff, ich hoffe sehr, dass es bloss die Wärme ist und nicht, dass sie irgendwas ausbrüten.

25. Juli: Wir haben keine höhlengereiften, bei uns wachsen kellergereifte Bernis heran. Wegen der zurzeit herrschenden hohen Temperaturen bleiben die Kleinen im Haus. Weil es inzwischen auch im Welpenzimmer, trotz nächtlichem Lüften, sehr warm geworden ist, ziehen die Kleinen ins untere kühlere Stockwerk, dort habe ich ihnen im Flur der Waschküche ein improvisiertes Sommerlager eingerichtet.



Auch wir 2-Beiner verlegen unsere Schlafstätte einen Stock tiefer, so sind wir wieder nahe beim Geschehen und hören, wenn etwas mit den Kleinen ist.

26. Juli: Freigang gibt’s für die Welpen nach Orlas kurzem Spaziergang und ihrer Fütterung so gegen 8 Uhr. Bis ca. 11 Uhr können die Kleinen draussen auf unserem Sitzplatz sich umsehen, mittlerweile haben sie vom Robben ins Laufen gewechselt. Zum Schlafen lege ich ihnen eine grosse Wolldecke raus. Vor dem Mittag sind wieder alle drin in der kühlen Waschküche.

Seit der Wurmkur und der Hitzeperiode ist der Kot der Kleinen nicht mehr ganz so 1A, ich werde darum nun die Welpenmilch etwas konzentrierter ansetzen.

Seit Freitag sind die oberen Schneidezähnchen durchgebrochen, demnächst werden auch die untern da sein, sie sind bereits zu erahnen.

Der erste Welpe schafft es bereits über die Türschwelle zurück ins Haus zu gelangen.


Zwar noch eine recht anstrengende Angelegenheit, aber er schaffts!

Samstag 27. Juli: Die ersten 2 Welpen (R3 und H1) haben die 2 Kg Marke geknackt, die anderen werden ihnen demnächst folgen.


Sonntag 28. Juli:
Orlas Welpen sind bereits 3 Wochen alt, die ersten 10 Kg Welpenmilchpulver sind verbraucht, enorm, wie viel in so kleine Mägen reingeht, nebst der Flaschenmilch erhalten und erhielten die Kleinen ja immer auch noch Muttermilch. Nach der Fütterungsrunde sind die kleinen Bäuchlein jeweils ganz prall.


Heute kommt bereits die erste Interessenten-Familie. Sie möchten uns und unsere Zuchtstätte gerne mal livekennenlernen, vor allem die Mutterhündin interessiert sie sehr.

schlafen, essen und wachsen - das ist ja so ermüdend .....

Orla wickelt das Ehepaar mit ihrem Charme gleich um den kleinen Finger, sie würden sie am liebsten gleich mit nach Hause nehmen – aber da haben wir natürlich etwas dagegen. Aber auch die Welpen gefallen ihnen sehr, eigentlich interessieren sie sich für eine Langhaar-Hündin, definitiv verteilt werden die Welpen erst etwas später, wenn sie grösser sind und man mehr erkennen kann vom Aussehen und Wesen.


liebe Bernigrüsse - Orla & Co.

Kiss

Profi

Beiträge: 721

Danksagungen: 101 / 51

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 28. Juli 2013, 21:05

23. Juli:

Der erste Welpe schafft es bereits über die Türschwelle zurück ins Haus zu gelangen.


Witzig dieses Bild, dankeschööön.