Sie sind nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ahkuna

Profi

Beiträge: 1 173

Hunde: Danjo, D. Schäfer x Border Collie

Verein: DRK RHS Säckingen, KGW (SKG)

Hundesport: Rettungshund / BH3

Danksagungen: 53 / 7

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. Januar 2014, 01:49

Kenn mich da sicher nicht wirklich gut aus, aber das geht ja eher ins Führerverteidigung und nicht ins Stellen/verbellen wie beim IPO hinter den Wändchen.
Sind für mich 2 verschiedene Sachen (wegem anhören vom bellen)

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

22

Montag, 6. Januar 2014, 02:08

IPO war möglicherweise ein schlechter Vergleich - nehmen wir vielleicht Mondio wegen der realistischeren, gestellten Szenen. :)

Julliet

Fortgeschrittener

Beiträge: 437

Hunde: Cantana, TRD, *15.12.2012

Danksagungen: 10 / 7

  • Nachricht senden

23

Montag, 6. Januar 2014, 07:09

Ich habe mich schon des öfteren mit Wolfshundezüchtern an Ausstellungen unterhalten, sowohl mit den TWH als auch mit den SWH.

Ich finde es ja wahnsinnig schöne und interessante Hunde. Jedoch hatte ich schon nach wenigen Gesprächen das Gefühl das die Thais im vergleich zu den Wolfies schon fast einfache Hunde sind.
Naja und wie von vielen Hunderassen hab ich auch da erst vor 3jahren eine Geschichte zum Kopfschütteln mitbekommen. Ein ehemaliger Mitarbeiter hat sich einen 7! Wochen alten, nicht gechipten THW Welpen im Tessing (italienische Grenze) geholt. Per zufall waren die Eltern an diesem Tag gerade nicht zuhause. Der Hund war natürlich voll flöhe, hatte würmer und durchfall. Da der 7 Woche alte Welpe ihnen dann die Wohnung verschissen hat ist er im Zwinger gelandet. Naja da ist er dann auch geblieben, in die Wohnung durfte er nicht mehr und spazierengehen wird ja schliesslich auch überbewertet, das ist ja total mühsam die Hündin zieht ja an der Leine. Ich weiss das ein Nachbar sich erbarmt hat und fast täglich mit dem Hund ne runde gelaufen ist. Der Besitzer hatte aber stolz nen Kleber aufm Auto und Fotos in der Geldbörse, was für ein schöner Hund er doch hat.
Auch nach mehrmaligen gut zureden gab es keine veränderung. Leider konnte der Tierschutz auch nichts machen, der zwinger entsprach dem minimalen Grösse und man konnte ja schliesslich nicht beweisen das der Hund teilweise tagelang nicht raus kam.

Ich habe oft das Gefühl das die TWH zu einem Modeobjekt verkommen, da in der Schweiz ja andere Rassen per Rassenliste verboten werden. Obwohl das meiner Meinung nach auch wieder abgenommen hat. Ich hoffe das bleibt so, erfahrungsgemäss ist es nie gut wenn solche doch sehr speziellen Rassen in die Hände von Leute kommen, die gern nen Labbi Charakter hätten in schöner Verpackung.

Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

24

Montag, 6. Januar 2014, 08:23

Vom Charakter her wohl für mich persönlich die unpassenden Hunde schlechthin. Glaube für die meisten Hundehalter ehrlich gesagt. Optisch natürlich trotzdem ein traum :herz:

kenne swh und twh nur flüchtig aber die sind eigentlich absolut Alltags untauglich
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Beiträge: 608

Hunde: Chadie, Husky, 2004; Joe, Husky, 2005; Yuki, Husky-Mix 2006

Danksagungen: 38 / 2

  • Nachricht senden

25

Montag, 6. Januar 2014, 08:37

Kenne einige, die mit ihren TWHs Zughundesport machen, sind nicht besonders schnell aber recht ausdauernd.
Ansonsten hören sie sich in vielem wie Nordische an (ausgeprägte Umweltwahrnehmung, sie müssen einen "Sinn" in Aufgaben sehen, man kann nicht x Wiederholungen fahren). Hinsichtlich der Aufgeschlossenheit/ Freundlichkeit zu Menschen scheint es dagegen schon deutliche Unterschiede zu geben, die meisten Nordischen sind ja sehr aufgeschlossen und freundlich.
Schutz kann man mit Nordischen in der Regel nicht machen und wenn dann geht es meist richtig in die Hose.

Mir gefallen sie optisch total gut, allerdings würde es für mich dann auch die "Mogelpackung" Agouti Husky tun :) .

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

26

Montag, 6. Januar 2014, 11:42

aber die sind eigentlich absolut Alltags untauglich

Was bedeutet das genau? Also... was macht sie so alltagsuntauglich?

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

27

Montag, 6. Januar 2014, 15:07

Zu den SD-Videos muss ich voraussetzen, dass ich bisher keinen einzigen WH kenne - das waren auch die ersten bewegten Bilder, die ich zu Gesicht bekommen habe.

Interessant für mich wäre, ob die Körpersprache bei den WHs in etwa gleich ist, wie bei den "normalen" Hunden.

Ich sehe in den Videos - vor allem dort, wo zivil gearbeitet wird - sehr viel Stress im Hund (Gähnen, starkes Wedeln der Rude etc.). Als der Helfer dann aber mit dem Ärmel kam, sah man, dass der Hund wieder ein Schema hatte, auf das er zurück greifen konnte.

Das Bellen (leider ist viel Gebell im Hintergrund) hat mir recht gut gefallen. Ernst, seriös, zielgerichtet. Gut finde ich, dass bei so selbständig denkenden Hunden extrem über die Beute gearbeitet wird. Wenn so einer mal "ernst" wird, könnte es rasch gefährlich werden, fürchte ich.

Die Arbeit am Ärmel selber hat mir persönlich weniger gefallen. Etwas spitze Anbisse. Interessant wäre es zu hören, wie der Hund sich im Ärmel verhält (Knurren etc.)

Ich weiss nicht, ob Schutzdienst für diese Art Hund wirklich ideal ist. Aber da schwingt sicher etwas die Rassebeschreibung mit. Grundsätzlich befürworte ich bei reservierten, zurückhaltenden Hunden keinen SD, weil sich daraus schnell Angstbeisser entwickeln können. Da braucht es ein extrem gutes Händchen vom Helfer und dem Hundeführer.

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

28

Montag, 6. Januar 2014, 15:51

IPO war möglicherweise ein schlechter Vergleich - nehmen wir vielleicht Mondio wegen der realistischeren, gestellten Szenen. :)


OT: Mondio hat mit "echten Szenen" überhaupt nix zu tun. Da turnt ne Riesenbeisswurst auf dem Platz herum! :) Weder IPO noch Mondio können mit echter Zivilarbeit verglichen werden. Und das solten sie auch nicht - Sport ist Sport und Dienst ist Dienst! :D

Duffy

Meister

Beiträge: 2 302

Hunde: Bibu, Russel, Duffy, Conti, Jazz, DP

Verein: HSV Ettenheim, Merlindogs Altdorf

Hundesport: Mantrail, Tricksen, UO

Danksagungen: 66 / 198

  • Nachricht senden

29

Montag, 6. Januar 2014, 17:02

@ Nora ich meinte für meinen Lebens alltag. Für mich persönlich ist ein hektisches leben mit viel hin und her vermutlich absolut das falsche. Auch die Charaktereigenschaften wären keine mit denen ich gut umgehen könnte
http://www.hundesitter-ortenau.de/

Mein kleiner Hundesitterdienst :)

Nora

Administrator

  • »Nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 721

Hunde: Anti, SWH x DSH, *2010 & Ixy, Mal, *2011

Verein: SC OG Winterthur

Hundesport: BH, Trickseln

Danksagungen: 126 / 20

  • Nachricht senden

30

Montag, 6. Januar 2014, 20:30

Mondio hat mit "echten Szenen" überhaupt nix zu tun.

Ja, weiss ich doch - aber auch das Video oben ist ja eine gestellte Szene, wenn auch nicht auf einem Hupla. :)

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

31

Montag, 6. Januar 2014, 21:18

Aber es ist Zivilarbeit - das ist es im Mondio nie! :whistling:

Mondio-Costume oder Frabo-Ärmel = Beute
Zivile Kleidung = Zivilarbeit

Wir schweifen ab, Nora.... *gg*

Cudi

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Hunde: Duke, Slovensky Cuvac, *2005 & Jace, Mudi, *2012

Verein: KAH

Hundesport: FH97, Mantrailing, BH, Obedience, Tricksen, Ätschitility

Danksagungen: 15 / 10

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 7. Januar 2014, 12:56

Hab da grad diesen Artikel auf FB gesehen:

Wolfsmischlinge

Weiss jemand, wie das heute aussieht? Hat sich daraus wirklich ein Trend entwickelt? Der Artikel ist ja aus dem 2011...

UliH.

Schüler

Beiträge: 52

Hunde: Chow-Chow *2002, Finnischer Lapphund *2003,

Hundesport: momentan keinen

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 7. Januar 2014, 13:35

Ich finde es ja wahnsinnig schöne und interessante Hunde. Jedoch hatte ich schon nach wenigen Gesprächen das Gefühl das die Thais im vergleich zu den Wolfies schon fast einfache Hunde sind.
OT: Hast du eine Thai?? Ich finde die total toll!!!! Habe aber noch keinen gesehen nur darüber gelesen.
Liebe Grüße

Uli

http://www.der-chow-chow.de

Magi

Profi

Beiträge: 1 482

Danksagungen: 38 / 31

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 7. Januar 2014, 13:40


Der Hundeshop rund um günstiges Zubehör...

Desi

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Hunde: Lisa, Border Collie, *2004 & Pallina, Spitzmix, *2005

Hundesport: Bike- Jöring (Obedience, BH)

Danksagungen: 11 / 6

  • Nachricht senden

35

Samstag, 22. Februar 2014, 12:50

Mir kam gerade spontan dieser Thread in den Sinn.
Wir haben seit gut 3 Wochen einem amerikanischen Wolfshund bei uns in den Ferien.
Und da mich solche Hunde sehr faszinieren, beschäftigte ich mich auch in der Freizeit mit ihm.
Er ist wohl der einzige hier in der Schweiz da man diese "Rasse" nur in Amerika kennt.
Der Rüde ist auch ein Import aus den USA. Wurde als Welpe/Junghund oft umhergereicht und hat schon diverse Länder gesehen. Seit 1,5 Jahren wohnt er nun in der CH.
Seine Mutter ist ein Wolfshundmischling und sein Papa sei 80% Wolf.
Er hat die typische Scheuheit eines Wolfes, weicht immer und zieht sich zurück. Draussen ist er ebenfalls sehr scheu aber blüht auf und freut sich sehr raus zu gehen. Mittlerweile ist er sehr aufgetaut und begrüsst mich am morgen mit einem Nasenstupser, gestreichelt wird er nicht gerne er weicht lieber aus.
Er ist draussen sehr sozial zu allen Hunden. In seinem Revier, sprich Zwinger duldet er nur Hündinnen keine Rüden. Da probiert er gleich klar zu stellen das er das sagen hat hier.
Letzte Woche holte ich ihn auf einen 3 Stündigen Spaziergang mit meinen beiden. Ich hatte ihn an der Schleppleine. Auf Lisa fährt er voll ab und ist immer in ihrer Nähe. Er lief immer bei Lisa und folgte ihr, warf aber immer wieder einen Blick zu mir als Kontrolle.
Der Hund ist echt spannend :)



testudo

Schüler

Beiträge: 144

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

36

Samstag, 22. Februar 2014, 15:26

Ich kenne einen TWH x Husky der im Gespann läuft. Der ist sehr frundlich, zieht super und ist auch nicht sonderlich scheu. Halt eher so Huskymässig, wenn er gerade Lust hat :D
Ich mag TWH sehr gerne. Den Amerikanern stehe ich eher skeptisch gegenüber weil da ja oft immer noch Wölfe eingekreuzt werden. In Amerika werde.