Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Idesiree

Fortgeschrittener

  • »Idesiree« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Februar 2014, 09:41

Welche Rasse???

Liebe Fories,

Hin und her, dies und das und ich hab immer noch keinen Plan:-((((


Im Dezember letzten Jahres mussten wir uns nach fast 18 Jahren von Sunny (Bordermix) verabschieden. Trotzdem man natürlich in solch einem biblischen Alter damit rechnet, war für uns der Verlust extrem tiefgreifend.

Es ist so, dass sich auch Venia leicht verändert hat. Durch das sie keinen Partner mehr zum Spielen hat, vor allem hier zu Hause, aber auch draussen nicht mehr soooo häufig und regelmässig, ist sie doch um einiges ruhiger und weniger "freudig" und ausgelassen, wie vorher. Eigentlich ist mir erst jetzt aufgefallen, wie viel die beiden trotz Sunnys Alter und dem Altersunterschied gespielt haben und miteinander gelegen sind....

Jetzt bin ich mich etwas am Umsehen.
Eine sehr gute Möglichkeit hätte ich bei den Whippen. Dort habe ich zwei sehr gute Zuchten an der Hand und hätte eine ganz tolle Traumverpaarung. Diese Welpen kommen in diesen Tagen auf die Welt. Da ich von dieser Zucht auch Venia habe, bekomme ich ein leicht bevorzugtes Wahlrecht.
Ich könnte mir einen Whippet zu Venia super vorstellen! Das würde optimal passen. Wovor ich echt Angst habe; dass sich das mit dem Jagdtrieb total steigert durch die Gruppenkonstellation:-(

Dann haben wir Borderzuchten angeschaut. Ich habe mich da durch die Schweizer Züchter und Linien gekämpft und durfte Venia auch in Zwei Zuchten mitnehmen. Dabei ist mir noch viel mehr aufgefallen, als ich eh schon Bedenken hatte: Sie ist um SO vieles ruhiger, vor allem drinnen, das ich echt Schiss habe, dass sie sich mit einem Border an der Seite auf Dauer unwohl fühlt weil halt schon im Grundsatz eher hibbelig!

Dann haben wir noch Kurzhaarcollies angeschaut. Diese haben mir charakterlich supergut gefallen, aber die sind doch leider eine Spur schon zu gross für unsere Wohnmobilreisen.

Heute möchten wir Pudel anscheuen. Wobei, eigentlich gefällt mir der Pudel ja gar nicht! Wenn dann am ehesten der Königspudel, von dem ich zwar extrem viel Positives gelesen habe, aber gestern jetzt auch von einer erfahrenen Person, sie hätte schon sehr viele sehr sture und zickige Exemplare erlebt:-//
Wer hat schon Königs- oder Mittelpudel erlebt und kann mir da berichten???

Vielleicht habt ihr noch gute Vorschläge:

sollte mittelgross sein
möglichst keine sehr langen Haare
ich mag Führerbezogenheit sehr!
soll sportlich sein
am liebsten kein allzu ausgeprägter Jagdtrieb
gerne schmusig, begeisterbar
wir suchen einen Familienhund mit dem ich auch Huspo machen kann, aber nicht mehr als zweimal die Woche auf den Platz MUSS

Wichtigstes und oberstes, er muss zu einem Whippet passen, also nicht zu körperlich sein im Spiel; Retriever fallen z.B. deshalb alle weg. Jagdhunderassen möchte ich nicht mehr, eben ausser einem zweiten Whippet ev...

Mich nähme eure Meinung wunder, vor allem auch, führt ihr zwei gleich motivierte Rassen, oder habt ihr zwei ganz verschieden motivierte und was empfindet ihr daran als gut und was nicht???
herzliche Grüsse von den Whippetgirls

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Februar 2014, 10:09

Laghotto? Wobei ich da nicht weiss, wie sehr die für den HuSpo zu begeistern sind? Nasenhunde sind es ja - aber UO oder Agi oder so? Die paar, die ich kenne sind eher die "wenn ich will, bin ich super... wenn ich nicht mag, kann mich die ganze Welt kreuzweise..."

Aber ich bin begeistert vom Wesen dieser Hunde. Brauchen eine klare, konsequente Führung sind aber sehr menschbezogen.

Idesiree

Fortgeschrittener

  • »Idesiree« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Februar 2014, 10:20

Mein Mann hat eine Chruselphobie :ugly: deshalb ist der Pudel auch schwiiiierig ihm nahezubringen...
Lagotto kenne ich nur einen, der ist zwar sehr serh motiviert bei der Arbeit, aber auch drinnen eher unruhig...
Wir gehen jetzt heute mal noch Pudel anschauen an der Hund 14 und dann sehe ich ja, in wie fern ich meinen Mann von seiner Phobie abbringen kann :lol:
herzliche Grüsse von den Whippetgirls

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. Februar 2014, 10:22

Also die Laghottos, die ich kenne sind keine nervösen Tiere... Aber da gibts sicher auch diverse Charakter.... *gg*

Und - es gibt die Laghottos mit Fellfehler...... Muss mal gucken, ob ich ein Foto von der Hündin meiner Schwester finde, das ich hochladen kann..... *gg*

SiMi

Fortgeschrittener

Beiträge: 175

Hunde: Sisco, Border Collie-x, 2002 & Miro, Mudi, 2010

Hundesport: Agility, BH & vieles schon ausprobiert

Danksagungen: 3 / 3

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Februar 2014, 11:01

Mudi?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Idesiree

Fortgeschrittener

  • »Idesiree« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Februar 2014, 11:05

Mudi?


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk


sind Mudis nicht auch sehr selbständige, urtümliche Hunde, die gerne alleine entscheiden?
Mein Windhund ist GsD nicht sehr selbständig und meine Borderhündin war eh ein Schattenhund. Ich muss sagen, ich mag das, wenn sie nicht stur und zu selbständig sind...
herzliche Grüsse von den Whippetgirls

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Februar 2014, 11:18





Wobei es vermutlich schwierig sein dürfte, explizit nach einem Hund mit Fellfehler zu suchen......


Sent from my iPhone using Tapatalk

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Februar 2014, 11:38

Dass ein Hund drinnen nicht hibbelig wird, ist euer Ding, da kann weder der Hund, noch die Rasse was dafür. Ist alleinige erziehungssache :)

Die Frage ist hald, was möchtest du schlussendlich mit dem künftigen Hund machen?

Vielleicht ein kelpie? Den könnt ich mir bei dir noch gut vorstellen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Hundeschule und Fleecetaue

Idesiree

Fortgeschrittener

  • »Idesiree« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Februar 2014, 11:47

Klar, ist erziehungssache, aber ein border neigt sicher viel eher zum Hibbeln als z. B ein Windei...kennst du kelpies persönlich? Sind sie nicht eher "hart" ?
herzliche Grüsse von den Whippetgirls

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. Februar 2014, 12:04

Ich "kenne" solche und solche. Dani wäre da eher der Ansprechpartner als ich. Schliesslich lebte er mit solchen zusammen und zog auch nen Wurf auf. Wenn u Infos möchtest, hätt ich dir evtl. Nen Kontakt. Diese Treff ich zufällig nachher. Ich glaub die würd nicht nicht mal sooo weit Weg von euch wohnen


Sent from my iPhone using Tapatalk
Hundeschule und Fleecetaue

SiMi

Fortgeschrittener

Beiträge: 175

Hunde: Sisco, Border Collie-x, 2002 & Miro, Mudi, 2010

Hundesport: Agility, BH & vieles schon ausprobiert

Danksagungen: 3 / 3

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. Februar 2014, 12:22

Zitat


sind Mudis nicht auch sehr selbständige, urtümliche Hunde, die gerne alleine entscheiden?


Kann das bestimmt nicht verneinen, aber es steht für mich nicht im Vordergrund. Selbständigkeit zeigt meiner vor allem im Territorialen. Was ihm nicht geheuer ist wird verbellt. Jedoch haben wir dies gut in den Griff bekommen, in dem er Anzeigen darf und ich ihm, sage es sei ok.

Im Alltag erlebe ich ihn sehr auf mich bezogen und als riesen Kuschelbacke. Und sie vereinen ganz klar die von dir aufgelisteten Punkte.

Die Bellerei ist klar gegeben, kann aber gesteuert werden. Wer das nicht mag, hat's mit dem Mudi schwer. Ich gebe es zu, dass es nicht immer einfach ist. Doch er ist und bleibt ein toller Hund, der dich täglich zum lachen bringt :-)!



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Betti86

Schüler

Beiträge: 151

Hunde: Kira, Border Labi Mix, 2003 & June, Border Collie, 2012

Verein: KVN

Hundesport: Plausch Agi, Longieren, SanH, Maintraillen, Hüten ;-)

Danksagungen: 2 / 19

  • Nachricht senden

12

Samstag, 8. Februar 2014, 12:47

wieder einen border (aus der Not) oder border mix aus dem TH ?
würde da mal schauen.
man bekommt auch welpen die in not sind.
border homeless... ;)

ich weiss, dass wen meine kiri geht ich zerst da nachsehen werde. :herz:
,,Ein Hund ist nicht "fast ein Mensch", und ich kenne keine grössere Beleidigung des Hundes, als ihn so zu bezeichnen,,

Joker

Trainer

Beiträge: 580

Hunde: Joker, It. Windspiel-Mix, *2006 & DiNozzo, Mittelpudel, *2011

Verein: Pudelclub Zürich, HS Reusstal

Hundesport: Obedience, Rally Obedience, Longieren

Danksagungen: 8 / 3

  • Nachricht senden

13

Samstag, 8. Februar 2014, 14:14

Hallo zusammen

Ich bin ja mit einem Mittelpudel "gesegnet". Und ich finde nicht, dass er ein Hibbel ist. In der Wohnung, vor allem wenn er nass ist, lässt er mal die Sau raus, aber das ist für mich kein Problem, soll er Dampf ablassen. Ansonsten ist er ruhig und angenehm. Draussen muss was laufen. Er ist für lange Spaziergänge zu haben, arbeitet für sein Leben gern und hat nur ein kleines (hüstel) Jagdproblem. Aber ich denke, das ist meine Schuld. Ich für meinen Teil, würde nach ihm wieder einen Pudel nehmen, er ist und bleibt ein Leben lang ein kleiner Clown und bringt einen zum Lachen.
Liebs Grüessli

Katja und die Krümelonis
www.kueblers-onlineshop.ch

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. Februar 2014, 15:05

Ich guck mir zur Zeit die Pumis etwas genauer an ;)

Wär vielleicht auch noch was - wenn auch eher in der Ecke der kernigen "Workaholics" zuzuordnen .... :D

Idesiree

Fortgeschrittener

  • »Idesiree« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

15

Samstag, 8. Februar 2014, 15:20

So, von der Pudelschau zurück mit dem Resumee: ne, nicht unser Hund!
Wahrscheinlich bin ich viel zu verwöhnt und habe echt zu hohe Ansprüche, aber die waren allesamt zu wenig pfupfig, aufmerksam, einfach nicht das, was ich mir gewohnt bin. Da ist schon Venia viel viel aufmerksamer und führiger, geschweige denn Sunny.

@Pumba
eigentlich mag ich keine zu kernigen Hunde, jedenfalls nicht im Alltag. Führerweiche Hunde passen besser zu mir...

@Betti68
Border homeless hab ich auch nachgeschaut. Bei mir ist es halt so, dass ich zwei Kinder habe, einen Windhund und mein zukünftiger Hund auch gerne viel unterwegs und wohnmobiltauglich sein muss. Darum ist es eben nicht so leicht, einen schon erwachsenen Hund zu finden, der dem entspricht...
herzliche Grüsse von den Whippetgirls

Kelpie

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Hunde: Gwizdo, Working Kelpie, *2009, Taz, Working Kelpie, *2010

Verein: Frantic Flying Dogs

Hundesport: Disc Dog, Agility

Danksagungen: 14 / 13

  • Nachricht senden

16

Samstag, 8. Februar 2014, 15:26

schreib doch mal die Userin Mayrah an, die hat ein Kelpie.

Jedoch glaube ich ein Border würde besser zu euch und Venja passen.
Die Kelpie's können ganz schön "wuselig" sein. ;)
"Kelpie's sind wie Maseratis, schön und schnell, sie müssen jedoch mit Gefühl, Vorsicht und Präzision gelenkt werden."

Shiba08

Profi

Beiträge: 542

Hunde: Shiva und Bagira Border Collies 16.06.2008, Sarina Italienischer Spitzmix 15.06.2010, Aragorn Border Collie x Husky 14.04.2011

Danksagungen: 1 / 6

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. Februar 2014, 17:29

Also meine Border sind zu Hause die Ruhe selbst. Es ist reine erziehungs sache. Man muss ihnen nur genug früh beibringen dass zu Hause Ruhe ist. Desshalb habe ich auch ein Problem damit wen sich jemand nen BC Welpen holt und dann einfach 24/7 Aktion macht. Und dann kommt das Argument: Ist ein Border das muss so! Nein muss es nicht, es sind Arbeitsmotivierte Hunde die nie von sich aus aufhören würden. Desshalb finde ich das wichtigste den Welpi an Ruhe zu gewöhnen. Arbeiten verlernen die nicht ;)
Hunde sind die besseren Menschen

Pumba

Profi

Beiträge: 634

Hunde: Umbra, Mali, *2003 & Viva, Mali, *2009

Verein: SKBS

Danksagungen: 29 / 9

  • Nachricht senden

18

Samstag, 8. Februar 2014, 18:44

Zuhause zur Ruhe kommen ist Erziehungssache.
Aber von 0 auf 100 zu sein, nicht!
Und reizanfälliger zu sein, als andere Rassen auch nicht! Border, Kelpie udg ordne ich aber hier ein und ich glaube dass es das ist was Idesiree mit "hibbelig" meint ;)

Idesiree

Fortgeschrittener

  • »Idesiree« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Hunde: Venia Whippet 2010, Origine Whippet 2014 Sunny 1996-2013 in meinem Herzen

Danksagungen: 23 / 18

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. Februar 2014, 20:17

Zuhause zur Ruhe kommen ist Erziehungssache.
Aber von 0 auf 100 zu sein, nicht!
Und reizanfälliger zu sein, als andere Rassen auch nicht! Border, Kelpie udg ordne ich aber hier ein und ich glaube dass es das ist was Idesiree mit "hibbelig" meint ;)


Kann sein, dass ich das so meine, ich müsst mal ganz genau drüber nachdenken, was für mcih das hibbelige ausmacht ;)

Ich habe heute noch jemanden kennengelernt mit einem Sheltie, allerdings die nicht so stark explodierte Haar-Variante.
Der hat mir auch noch einen ganz süssen Eindruck gemacht, wer kennt sich denn mit den Shelties aus???
herzliche Grüsse von den Whippetgirls

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

20

Samstag, 8. Februar 2014, 20:20

Shelties... Ich denk da wäre ashy dein Ansprechpartner hier.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Hundeschule und Fleecetaue