Sie sind nicht angemeldet.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 1001 Hunde im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

41

Samstag, 19. April 2014, 13:50

Ich werd heute oder morgen noch was zu Whyona tippseln :-)

Jaja die Züchtersuche ... ich hab da momentan zwei schweizer und zwei deutsche Zuchten im Auge ...
Hier bei uns wäre das Alpha Lupis, und (ok jetzt sind die in FR zu finden, aber sind schweizer) von der Abendweid ... beide Zuchten habe ich scho besucht und Hunde kennengelernt ...
In DE würde ich gerne mal die Gailtaler Malis/Tervueren kennenlernen und die Belgian Tigers ...

Und dann natürlich noch die Holländer, aber die gehören hier ned hin :-)

Ich hab ja massig Zeit mich umzusehen und Zuchten kennen zulernen :-) mal sehn wann was wird ...
Lg Nathalie


Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

42

Samstag, 19. April 2014, 23:24

Jasko kann das übrigens auch......

Jasko kratzt sich


Sent from my iPhone using Tapatalk

Luna

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Hunde: Luna, Labi *2005, Cento, Mali *2004, Aristo, DSH *2014

Verein: HuSta

Hundesport: IPO, VPG, BH

Danksagungen: 16 / 4

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 20. April 2014, 09:23

Ja, die Abendweidler sind auch toll natürlich :thumbsup:
Nur ist die Linie, die sie jetzt züchten nicht mehr die gleiche wie vor ein paar Jahren,

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 20. April 2014, 13:01

Ich werd mir dann eh die Wurfplanungen der Züchter ankucken und dann entsprechend Besuchen gehn ... Und dann seh ich weiter ...

Ach ja, kleiner fehler, die Gailtaler sind natürlich Österreich nid DE ... hatte wohl grad chaos im kopf.

Bin leider gestern nicht mehr dazu gekommen was zu Whyona zu schreiben ... das hol ich noch nach, versprochen :-)
Lg Nathalie


Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

45

Montag, 21. April 2014, 23:38

Ich wusste nicht wo hin damit. Da es und nen Mali geht, steck ichs hier rein.

Das ist mal was oberfieses :ugly: ich hoffe ihr könnt es sehen
https://www.facebook.com/photo.php?v=10202365482233116
Hundeschule und Fleecetaue

Feli02

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Hunde: Tammy und Dexter

Hundesport: Mantrailing

Danksagungen: 8 / 10

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 22. April 2014, 07:46

Was ist denn da das Oberfiese?
Viele Grüße
Andrea und Pack

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 22. April 2014, 08:10

Habe ich gerade auch auf Facebook geteilt :) Ist eine klasse Arbeit und mal etwas anderes :D

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

48

Freitag, 25. April 2014, 22:41

Na dann will ich mal was zu Whyona loswerden :D

Hier die Daten von Whyona auf Working Dog

Whyona ist eher belgier untypisch, freundlich zu Fremden, findet Hände sind nur da um sie zu knuddeln. Sie würde auch jeden ins Haus lassen, bellt nur wenns klingelt vor lauter Aufregung. Wenn der Einbrecher ihr noch nen Cervelat mitbringt, zeigt sie ihm vermutlich auch noch wo er die Wertsachen findet. :lama: Sie ist auch hier im neuen Garten überhaupt nicht territorial, Menschen und Hunde die vorbeilaufen interessieren sie nicht. Aber sie macht teilweise mit, oder sie würde wenn ich sie liesse, wenn der Rüde der mitbewohnerin die Leute am Zaun anbellt. Aber auch das nicht immer, bis jetzt ist es zwei mal vorgekommen und das jeweils im dunkeln. Sie überdreht auch oft bei Besuch, kann schlecht abschalten und würde die Leute die ganze Zeit belästigen.

Sie ist im allgemeinen eher Stressanfällig, was ja nicht untypisch für die Belgier ist. Leider habe ich was das Ruhe halten angeht, in jungen Jahren, unwissenderweise zu wenig drauf geachtet. Auch heute schläft sie nur extrem selten draussen, da muss sie schon ziemlich ko sein. Auch wenn wir an einem fremden Ort zu Besuch sind, kommt sie nur schlecht zu Ruhe.

Alleine bleiben findet Whyona so ziemlich doof. Wenn ich zur Arbeit fahre, witzigerweise kann sie das sehr gut unterscheiden, ist sie recht entspannt und bleibt auch liegen wenn ich gehe. Ich kuck aber dass sie nicht mehr allzulange alleine bleiben muss, weil das je älter sie wird schwieriger wird. Aber wehe ich mach mich ansonsten parat um rauszugehen, da steht sie immer im Weg, hibbelt rum, winselt und hat sichtlich stress. Deswegen nehm ich sie auch oft einfach mit zum einkaufen, da ich eh mit dem Auto gehe. Das Auto ist für sie Ruheplatz, da fühlt sie sich wohl. Witzigerweise hat sie erst im alter angefangen auch mal Dinge kaputt zu machen, wenn sie alleine ist. früher hat sie das kaum gemacht, nur wo sie ganz klein war, mal ein Tischbein und meine Korkfinken, so zur Zahnungszeit.

Whyona ist eine eher unsichere Hündin, die Ärger eher mit Rückzug begegnet, die Konfrontation sucht sie nicht. Sie hat im laufe der Jahre eine extreme Geräuschangst, insbesondere Knaller, Donner, entwickelt. Sie ist aber auch sehr verspielt und gelehrig. Sie hat immer unheimlich schnell gelernt, die guten wie auch die weniger guten Dinge :blush:
Ich konnte mit Whyona immer alles machen, von klein auf, Ohren säubern, Krallen schneiden, Fieber messen etc etc ... sie war da immer sehr tolerant und hat sich nie gewehrt oder so, auch beim Tierarzt nicht. Sie ist in dieser Hinsicht sehr unkomliziert.
Whyona hat im allgemeinen sehr gut gehört, ich konnte sie oft frei laufen lassen. Nur in Wohngebieten ist sie immer an der Leine wegen ihrer abneigung Katzen gegenüber. Im Wald habe ich sie fast immer an der Leine gehabt, wo Wild zu erwarten war, da wollte ich nie was riskieren, auch wenn sie gar nie (in ermangelung an Wild in meinen Orten wo ich gewohnt habe) gejagt hat. Sie lässt mich draussen kaum aus den Augen, hat einen angenehmen Radius um mich herum. Ich muss allerdings immer die Augen auf haben, da sie dazu neigt alles an Fressbaren zu inhalieren was sie draussen findet. Sie lässt es aber bleiben wenn ich es früh genug sehe und es ihr verbiete.
Ausserdem liebt sie Wasser .... sie würde auch im tiefsten Winter schwimmen gehen wenn sie dürfte. :D
Jetzt im alter habe ich sie in übersichtlichem Gelände frei ansonsten an der Schleppe oder Flexi, auch in der nacht, weil sie halt auch einfach nicht mehr so gut sieht.

Die Arbeit mit Whyona macht unheimlich spass, auch wenn wir mitlerweile nicht mehr prüfungsmäsig arbeiten. Sie macht für Futter und Balli einfach alles. Wobei man hier auch aufpassen muss, dass sie nicht überdreht, weil sie sonst gerne mal den Kopf ausschaltet. Ich hatte nie Probleme ihre Aufmerksamkeit zu haben, auf dem Platz hat Madame nur Augen für mich. Sie ist eine sehr triebige Hündin, mit ihr habe ich unter anderem in den Sparten BH und VPG gearbeitet. Heute Fährten wir noch, machen ein wenig UO fur fun und longieren noch ab und zu.

Hier mal mein lieblingsvideo, wer lust hat kann es sich ja ankucken. Da war sie auch schon 9 jahre alt und ich hatte sie seit ca einem jahr von der Art des arbeitens umgestellt gehabt.



Mit Hunden hatte Whyona nie wirklich Probleme, sie ist eine sehr soziale Hündin. Sie hat Rüden schon immer um ihre Pfote gewickelt, sensible Hündinnen mag sie, provokanten Hündinnen geht sie einfach aus dem Weg. Sie zeigt sehr oft beschwichtigende Signale in der Begegnung mit fremden Hunden, oft wird kurz geschnuffelt und jeder geht seiner Wege. Nur ganz selten lässt sie sich jetzt noch zum spielen herab. Früher hat sie noch oft und ausgiebig, vor allem mit Rüden gespielt. Sie wurde mit 9 Jahren von einer Malamute Hündin gebissen (mussten in den Notfall) aber auch das hat ihr verhalten nicht grundlegend verändert. Nur beim Fressnapf versteht sie keinen Spass, weswegen sie immer separat gefüttert wird und auch Kausachen gibts nur in gebührendem Abstand zu anderen Hunden.

Zum gesundheitlichen ... Whyona hatte mit knapp 2 Jahren ihre ersten epileptischen Anfälle (grand mal) wurde dann auf Medikamente eingestellt, die sie bis heute bekommt, zum Glück in einer sehr, wenn man die Zeit rechnet, niedrigen Dosis. Sie hatte schon seit ein paar Jahren keine grossen Anfälle mehr.
Ansonsten war sie immer sehr gesund. Seit etwa 2 Jahren (weiss es nicht mal so genau) hat sie den grauen Star und die Schäferkeratitis, die ihr Sehvermögen beeinträchtigen. Im alter hat sie auch leichten Muskelschwund in den Hinterläufen, da hat sie halt einfach nimmer die Kraft sich irgendwo abzudrücken. Ansonsten ist sie sehr fit, und benimmt sich manchmal wie eine zweijährige :ugly: :D

So das wars erst mal, sie ist einfach mein Engel :herz: Für nichts auf dieser Welt würde ich sie eintauschen :D
Lg Nathalie


Nym'hya

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Hunde: Atlanta - American Bulldog, Hiven & Boomer - Malinois

Hundesport: BH, IPO, Canincross-Hundebiathlon

Danksagungen: 8 / 6

  • Nachricht senden

49

Freitag, 25. April 2014, 23:42

ich finde Whyona so :herz: :herz: :herz:
I'll never walk alone...

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 7. Oktober 2014, 13:34

Wie findet ihr dieses Video?
Einerseits finde ich es viel zu früh für den Welpe. Anderseits wird dieser Hund sicher dienstlich geführt und nicht privat. Eigentlich eine beeindruckende Leistung und für das wurde der Mali ja ursprünglich gezüchtet. Aber ich finds halt zu früh und Gesundheitlich gesehen nicht gerade optimal.
Bin gespannt was ihr meint.

http://youtu.be/CQa0QH_J-S8

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:14

Man weiss natürlich nicht wie intensiv das Training tasächlich ist aber ich bin nicht gerade begeistert. Auch ein Diensthund sollte irgendwo ne Kinderstube erleben dürfen. Bones Bruder, der bei der Basler Polizei tätig ist/sein wird, machte keine Beissarbeit, ehe er seine Milchzäne los war. Die Welpenzeit verbrachte er hauptsächlich mit Millieutraining, in einem angemessenen Rahmen. Am Wurftreffen waren Geschwister dabei, die von klein auf trianiert wurden. Er hinkte ihnen mit 14 Montaten in nichts nach.

Dieses Video scheint aber "irgendwo normal" zu sein *seufz* es existiert auch ein Video eines Halbbruders im Alter von +/- 10 Wochen aus dem D-Wurf, welches sehr bedenktlich ist. Mit ner Stange das Schnäuzchen aufhebebeln, um ihm das "aus" beizubringen ist nicht gerade die feine Art... Etwas verwirrt zeigte ich dieses Video meinem Mondio-Trainer, da ich wissen musste, ob ich einfach zu sehr Wattebauch bin, oder ob das wirklich daneben war. Bin ja noch relativ neu in dieser Sportart. Dieser bestätigte aber mein Gefühl, dass das alles andere als toll sei und war ziemlich sauer auf den Typen, den er sogar kannte...
Hundeschule und Fleecetaue

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:38

Ja äbä, das Video ist recht krass. Vielleicht ist es im Ausland einige Stufen heftiger?Mit 10
Monaten macht dieser Hund auch schon extrem weite Distanzen bis er dann am Mann ist. Der Hund wird mit 5 Jahren kaputt sein.
Und das man das Aus lernt mit der Stange, kann ich nur traurig den Kopf schütteln.

testudo

Schüler

Beiträge: 144

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:55

Ich kenne mich ja nicht wirklich aus mit der Rasse. Aber Nachbarn von mir haben einen Mali (nun 6 Monate alt) der als Diensthund bei der Grenzwache ausgebildet wird (Betäubungsmittelspürhund und Schutzhunde). Ich unterhalte mich recht oft mit ihnen, weil ich es sehr interessant finde. Am Anfang haben sie mit der Kleinen vor allem Grundkommandos geübt und er hat mir erzählt, dass sie auch schon mit den Kleinen "beissen" üben, aber an Beisswürste und sehr spielerisch. Später wir über die Beisswurst das Fassen des Beins aufgebaut. Die ersten spielerischen "Beissübungen" dienen eher dazu das "Aus" richtig zu festigen. Laut dem Nachbarn sagen sie bei ihnen, der Hund müsse bis zur 16. Woche ein sauberes "Aus" beherrschen, da man sonst immer Mühe hätte.
Manchmal glaube ich die Sporthunde werden viel mehr gepusht im Welpen-/Junghundealter als zukünftige Diensthunde. Also ich finde das Video echt krass. Natürlich sieht es toll aus, aber muss das echt so früh sein?

testudo

Schüler

Beiträge: 144

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:56

Ach ja was ich noch vergessen habe: Laut Nachbern ist das ALLERWICHTIGSTE für die Welpen zu lernen ruhig im Auto oder beim Hundeführer zu warten.

Whyona

Trainer

Beiträge: 1 044

Hunde: Whyona, Tervueren Juni 2002 / Indira DSH Mai 2011

Verein: Hundesport Uster / Privatgruppe

Hundesport: BH, IPO, Longieren

Danksagungen: 24 / 14

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 7. Oktober 2014, 17:48

Ich hab das Video schon im Facebook gesehen.
Toll finde ich es nicht, diese Belastung im jungen Alter.
Aber anscheinend werden diese Hunde fürs Militär, resp für den Kriegseinsatz ausgebildet und dort rechnen die auch nicht wirklich damit, dass diese Hunde alt werden :-(
Lg Nathalie


Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:27

Übertreiben kann mans hald immer. Spielerisch damit anfangen ist auch völlig ok. Ein "aus" gehört bei mir zum Grundgehorsam wie Sitz oder Platz. Dies hab ich auch relativ früh aufgebaut. Verhebet hats nicht :D Geht der Trieb zu hoch, bleibt die Klappe fest zu. Auf dem Hupla ists das natürlich was gaaaaaanz anderes :halo: da kann mans - mehr oder weniger. Ne im ernst, hat sich nun auch wieder gebessert.

Whyonas einwand klingt sehr logisch aber auch da - muss ein Militärhund zwingend mit Jährig oder was weiss ich wie alt bereits einsatzfähig sein? Ich finds respektlos dem Tier gegenüber. Bleibt nur zu hoffen, dass der Hund ausserhalb der Arbeit auch geschätzt und gelibet wird - und nicht einfach wie ein Werkzeug bei nichtgebrauch verstaut wird, um es dann zu holen, wenn man es wieder braucht.

Bei reinen "privaten" Sporthunden, egal ob Agi, IPO, Mondio oder was auch immer finde, ich es unnötig. Wer will denn schon mit nem 2 jährigen Hund an die WM :whistling:
Hundeschule und Fleecetaue

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:58

Auch im privaten Bereich gibt es viele Leute die zu Ehrgeizig sind. Was ich alles schon gesehen und erzählt bekommen habe *schauder*.
Hauptsache den Hund mehr schlecht als recht so schnell wie möglich in die 3 Arbeiten. Bei einigen verhäbt dann das Aus in der 3 auch nicht weil da immer ein Konflikt war. Aber sind immer alle andere schuld.

Ich hoffe auch das der Hund ein schönes Zuhause hat. Im Umgang mit dem Hund habe ich jedenfalls auf dem Video nix negatives gesehen.
Die Leistung finde ich sehr beeindruckend und der Hund scheint grossen Spass an der Arbeit zu haben.

OT: Liebe Fabienne, machst du BITTE, BITTE einen Mondiothread auf mit deiner Bones?

Bones

Trainer

Beiträge: 3 909

Hunde: Jade Appi-Mix '07, Bones Malinois '12, Nikita Mix '05, Mäx Mix '12

Verein: SKBS

Hundesport: Agility

Danksagungen: 101 / 13

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 7. Oktober 2014, 21:18

Hatte ich schon noch vor aber da gibts im Moment noch nicht so viel zu erzählen, ausser dass sie ihre Arbeit doch schon recht gut macht. Vor allem würd ich gern in Bildern und Videos berichten aber bisher gibts da kein Meterial :D Aber im Moment hatten wir grad ne längere Pause, da es entweder finanziell sehr knapp war, wir beide keinen schlauen Termin fanden (Trainer arbeitet Schicht) und dann verstarb vor 3 Wochen auch noch mein Grossvater. da hatte ich dann kurzfristig noch nicht mal bock auf Agi, geschweige denn Mondio. Erstmal also wieder richtig trainieren, dann berichten :) Es macht uns aber nach wie vor Spass und sofern es zeitlich geht, trainier ich mittlerweile in ner 2er - 3er Gruppe. Die anderen sind zwar viel als ich und Bones weiter aber es macht irre Spass ihnen zuzugucken und auch sie geben mir immer super Tips und behandeln mich überhaupt nicht als Neuling, sondern nehmen mich und den Handtaschenmali wirklich für voll :D
Hundeschule und Fleecetaue

Ina

Profi

  • »Ina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 193

Hunde: Ina, Mali, *2011

Verein: Private Trainingsgruppe, DRK, KV Embrach

Hundesport: BH, Rettungshund

Danksagungen: 36 / 28

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 7. Oktober 2014, 21:24

Ja, das kann ich gut verstehen :( Aber schön gefällts euch so gut und super habt ihr so eine tolle Gruppe gefunden. Ist nicht so leicht etwas zu finden das passt.

Danish

Profi

Beiträge: 901

Hunde: Jasko, Malinois, *2003, Magic, Malinois, *2013

Hundesport: Diensthund, VPG, IPO

Danksagungen: 56 / 2

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 7. Oktober 2014, 21:40

Noch kurz zum Video: Man muss sich auch bewusst sein, dass in solchen Videos nicht die Ausbildung sondern nur die "aktionreichen" Teile daraus gezeigt werden. Die dort gezeigten Dinge zeigt fast jeder normale (und normal ist für mich eben nicht, wenn er als Welpe ruhig mit Kindern schmust und sich wie ein Goldie zeigt) Mali. Das ist tief in den Genen verankert - gerade das Beissen unter Belastung muss man einem Mali nicht zeigen. Ich brauche auch keinen hochgepushten Mali-Welpen. Aber die meisten sind so - ohne dass man sie hochpusht. :) Und wenn man diese Veranlagung in einem Video zeigt, muss das nicht heissen, dass die ganze Ausbildung so aussieht oder schlecht ist.